Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3D-Kino in Zukunft auch ohne…
  6. Thema

Und die Stereoblinden gähnen wieder

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Und die Stereoblinden gähnen wieder

    Autor: Farbenblinder 27.03.10 - 18:46

    Thion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Technik ist mal wieder nicht für Stereoblinde geeignet.


    Nanu?! Das Farbfernsehen gibt es ja auch, obwohl es genug Leute gibt, die auf irgendeine Weise farbenblind sind... Warum entwickelt denn bitte niemand eine Technik für mich, damit ich als Farbenblinder endlich mal Kinofilme/Fernsehen farbig sehen kann... :-S

  2. SCNR :p

    Autor: tilmank 27.03.10 - 19:26

    Unverstand schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ändern in regelmäßigen Zeitabständen ihre Augenposition.

    Das Tier hier zum Beispiel
    http://www.youtube.com/watch?v=ZcTx-JX2QUE
    ändert (wenn auch unregelmäßig) seine Augenposition !

    SCNR


    "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

    Du fühlst dich durch einen meiner Beiträge provoziert oder persönlich angegriffen? -> ¯\_(ツ)_/¯ http://www.wordforge.net/images/smilies/simpsons_nelson_haha2.jpg

  3. Re: Und die Stereoblinden gähnen wieder

    Autor: hamster712 31.08.10 - 22:33

    Also mal zum Abgleich wer nicht räumlich sehen kann ist noch fraglich ,der Test beim Augenarzt beruht ja auf Verarsche 2 verschiedene Bilder werden gezeigt das sieht nur der welcher angeblich nicht räumlich sehen kann ,in Wahrheit wird demjenigen der das nicht sieht im Nachteil .Denn räumlich sehen kann man auch mit einem Auge alles andere ist dummes Zeug ,lediglich die Simulation von 3D Effekten sind für diese Menschen nicht sehbar .Allerdings kann man diesen Menschen auch keine optischen Täuschungen vorgaukeln .Denn der Film ist nicht in 3d sondern in 2d ,wer ist hier also im Vorteil?

  4. Re: Und die Stereoblinden gähnen wieder

    Autor: Barbarossa 05.12.10 - 00:30

    Hallo!

    Auch wenn das ganze schon ein paar Tage her ist wollte ich mal was dazu sagen....

    Als Betroffener (links 20% Sehkraft) kann ich eindeutig sagen das man mit einem (funktionierenden) Auge definitiv NICHT Dreidimensional sehen kann.
    Es ist schlicht nicht möglich.
    Wer, wie ich, so geboren wurde, lernt natürlich das die Welt mehr als die 2 Dimensionen hat die das eine Auge zeigt.
    Dadurch weiss man anhand von Lebenserfahrung wie weit ein Gegenstand entfernt ist.
    Aber man mrkt auch deutlich das es, besonders im Zentimeter und Millimeterbereich Einschränkungen gibt.
    So ist es zb schwehr einen Faden in eine Nadel zu fädeln, denn da fehlt schlicht die Tiefenwahrnehmung.
    Natürlich ist es nicht so das ich etwas vermisse, denn ich kenne kein 3D sehen. Aber ich merke manchmal wo die Grenzen sind die einem mit einem (funktionierenden) Auge gesetzt sind.


    Was mich eigendlich zu diesem Thread geführt hat, ist die Frage ob man, mit einem Auge und ohne 3D-Brille einen 3D-Kinofilm als klassichen 2D Film sieht.
    Oder ob man dann ein, in irgendeiner Form (Schärfe, Farben....), eingeschränktes Kinoerlebnis hat.
    Es währe ja schade wenn Frau und Kind (beide 3D *Tauglich* auf das neue Erlebnis verzichten müssen, nur damit wir einen Film gemeinsam ansehen können.

    Ich Hoffe das mir einer von euch diese Frage beantworten kann.


    Mit Freundlichem Gruss

    B A R B A R O S S A


    PS Optiche Täuschungen gibt es durchaus auch für Menschen ohne 3D wahrnehmung.... nur sind das ebend andere Täuschungen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Nürtingen, Nürtingen
  2. über experteer GmbH, München, Erfurt
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  4. neubau kompass AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Borderlands 3 im Test: Wer im Irrenhaus sitzt, soll mit Granaten werfen
Borderlands 3 im Test
Wer im Irrenhaus sitzt, soll mit Granaten werfen

Bloß nicht den Finger vom Abzug nehmen und das Grinsen nicht vergessen: Borderlands 3 ist wieder einmal ein wahnsinnig spaßiger Shooter, dessen Figuren am Rande des Irrsinns agieren. Gearbox hat es zudem geschafft, den Spielfluss trotz der lahmen Hauptbösewichte noch weiter zu verbessern.
Ein Test von Oliver Nickel und Marc Sauter

  1. Gearbox Borderlands 3 startet mit vielen Bugs und Lags
  2. Borderlands 3 angespielt Action auf dem Opferpfad
  3. Shoot-Looter Borderlands 3 zeigt eine Stunde Spielinhalt

  1. CTA: 8K UHD bekommt Logo und Spezifikation
    CTA
    8K UHD bekommt Logo und Spezifikation

    Die für viele Display-Standards zuständige Organisation CTA will ab 2020 TV-Geräte für 8K UHD zertifizieren und entsprechende Logos vergeben. Bei der Spezifikation gibt es wenige Überraschungen.

  2. Stratix 10 DX: Intels FPGA hat PCIe Gen4 und Optane-Support
    Stratix 10 DX
    Intels FPGA hat PCIe Gen4 und Optane-Support

    Mit dem Stratix 10 DX erweitert Intel sein Portfolio an Chips mit programmierbaren Schaltungen (FPGAs) um eine Modellreihe, die PCIe Gen4 und nicht-flüchtigen Arbeitsspeicher unterstützt.

  3. Linux: Systemd will Home-Verzeichnisse portabel machen
    Linux
    Systemd will Home-Verzeichnisse portabel machen

    Systemd-Entwickler Lennart Poettering hat Pläne präsentiert, Home-Verzeichnisse künftig über einen speziellen Systemdienst portabel zu machen und zu verschlüsseln. Nutzer sollen das Verzeichnis etwa auf einem USB-Stick dabei haben können.


  1. 10:56

  2. 10:28

  3. 09:42

  4. 09:21

  5. 09:05

  6. 07:41

  7. 07:13

  8. 22:07