1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3Par mit 2-TByte-SSDs: HP sieht…

Lebenszeit SAS vs SSD

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lebenszeit SAS vs SSD

    Autor: LounyTK 10.06.14 - 12:15

    Haben SAS Festplatten nicht eine erheblich laengere lebenszeit als SSDs? Bei den preisen ware mir das auch sehr wichtig. Ich will nicht die ganze zeit am platten tauschen sein.

  2. Re: Lebenszeit SAS vs SSD

    Autor: herzcaro 10.06.14 - 12:27

    Nö die Lebensdauer von SSDs wird unterschätzt, sofern man Qualitätsware kauft.
    Im Umfeld von Rechenzentren ist die Hardware ohnehin nach zwei, spätestens drei Jahren abgeschrieben und wird gegen leistungfähigere ausgetauscht.

  3. Re: Lebenszeit SAS vs SSD

    Autor: Jonnie 10.06.14 - 12:28

    LounyTK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haben SAS Festplatten nicht eine erheblich laengere lebenszeit als SSDs?
    > Bei den preisen ware mir das auch sehr wichtig. Ich will nicht die ganze
    > zeit am platten tauschen sein.

    naja, persönlich kann ich dir zu 100% zustimmen... Jedoch könnte das Ganze für große Firmen interessant sein, da es dort oft nicht um jeden Euro geht ;)

  4. Re: Lebenszeit SAS vs SSD

    Autor: golam 10.06.14 - 12:41

    Man bedenke dass die SSD 10 (Zehn) mal weniger Strom fressen.
    Da kann nur ein Gewinn bei rumm kommen.

    Drehende Scheiben sind mit physikalischen Grenzen auch nicht langlebiger.
    Einmal SSD immer SSD.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.06.14 12:46 durch golam.

  5. Re: Lebenszeit SAS vs SSD

    Autor: Zwangsangemeldet 10.06.14 - 12:42

    Naja, SSDs nutzen sich nicht so sehr auf Zeit ab, sondern eher durch Schreibvorgänge (die mittels Wear-Levelling aber gleichmäßig verteilt werden, so dass die Abnutzung insgesamt verringert wird). Bei Festplatten - gerade mit so hohen Umdrehungen, wie in SAS-Lösungen - ist es so, dass die zwar auch theoretisch ein paar Jahre durchlaufen, aber dann will man sie nicht mehr ausschalten, denn das ist dann der Tod der Platte: Das Lager ist hinüber, die Platter laufen nicht mehr an (das Fett des Lagers ist durch die Hitzeentwicklung verharzt, damit ist die Platte hinüber). Datenrettung ist bei SSDs dadurch auch einfacher, denn die behalten, wenn sie am Ende ihrer Lebensdauer angekommen sind, den letzten erfolgreich geschriebenen Speicherinhalt dann auch noch jahrzehntelang, oder sowas in der Größenordnung.

  6. Re: Lebenszeit SAS vs SSD

    Autor: Tantalus 10.06.14 - 12:44

    herzcaro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Umfeld von Rechenzentren ist die Hardware ohnehin nach zwei, spätestens
    > drei Jahren abgeschrieben und wird gegen leistungfähigere ausgetauscht.

    Auch nur im Idealfall...

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  7. Re: Lebenszeit SAS vs SSD

    Autor: schumischumi 10.06.14 - 13:01

    im endeffekt hat man im RZ gerade nen supportvertrag über 3 oder 5 jahre.
    in dem zeitraum wird alles schön von HP getauscht und ich muss keine platten rumschieben.
    nach den 3 oder 5 jahren wird das ding aus dem prod betrieb genommen, da nichts prod sein darf was keine garantie mehr hat.

    von dem her ist die laufzeit von den dingern relativ egal.

  8. Re: Lebenszeit SAS vs SSD

    Autor: gadthrawn 10.06.14 - 13:12

    golam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man bedenke dass die SSD 10 (Zehn) mal weniger Strom fressen.
    > Da kann nur ein Gewinn bei rumm kommen.
    >
    > Drehende Scheiben sind mit physikalischen Grenzen auch nicht langlebiger.
    > Einmal SSD immer SSD.

    Das ist eine Fehlinfo: SSD brauchen teilweise sogar mehr Strom.

  9. Re: Lebenszeit SAS vs SSD

    Autor: Vollstrecker 10.06.14 - 13:18

    Hier steht was anderes:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Solid-State-Drive#SSD-Verfahren_im_Vergleich

  10. Re: Lebenszeit SAS vs SSD

    Autor: golam 10.06.14 - 13:18

    Wenn überhaupt dann nur im Anstoß wie HDDs.
    Auch bei größeren Dateien kann es über 3watt kommen. ABER auch nur für kurze Zeit, eben wegen der Geschwindigkeit.

    Ich hab eine Seagate Barrakuda von 2007 9 Watt gegen eine Samsung 840 Evo SSD mit 1 Watt getauscht.
    Ich hab es gemessen.
    FAKT

  11. Re: Lebenszeit SAS vs SSD

    Autor: gadthrawn 10.06.14 - 13:20

    Zwangsangemeldet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, SSDs nutzen sich nicht so sehr auf Zeit ab, sondern eher durch
    > Schreibvorgänge (die mittels Wear-Levelling aber gleichmäßig verteilt
    > werden, so dass die Abnutzung insgesamt verringert wird).

    Was in der Praxis nicht so klappt. Die theoretisch hohen Werte sind mittlerweile bei den neuen SSD bei nur noch 1000 Schreibzyklen angekommen.

    Schreib mal viele Dateien <4kb drauf (z.B: Webseiten) - die fangen an extrem rumzuschieben. Auch das Schieben verbraucht Zyklen.

  12. Re: Lebenszeit SAS vs SSD

    Autor: golam 10.06.14 - 13:22

    Ich nutze den Firefox im RAM-Cache (1GB). manchmal muss man sich einfach selber aushelfen.

  13. Re: Lebenszeit SAS vs SSD

    Autor: spambox 10.06.14 - 13:24

    Lebenszeit ist wirklich 'relativ'.
    Eine konventionelle Platte wird heute nicht länger als 10 Jahre verwendet, auch wenn sie 20 halten würde. Die SSD werden voraussichtlich auch nicht länger betrieben. Von daher spielt die Lebensdauer im Grunde keine Rolle.

    Vergleichbar dazu: Die Lebensdauer eines Smartphones. Absolut wurscht, weil 99% der Geräte nach spätestens 4 Jahren auf dem Müll landen.

    #sb

  14. Re: Lebenszeit SAS vs SSD

    Autor: gadthrawn 10.06.14 - 13:36

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier steht was anderes:
    > de.wikipedia.org#SSD-Verfahren_im_Vergleich

    Schon wieder veraltet...

  15. Re: Lebenszeit SAS vs SSD

    Autor: Tantalus 10.06.14 - 13:40

    schumischumi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > im endeffekt hat man im RZ gerade nen supportvertrag über 3 oder 5 jahre.
    > in dem zeitraum wird alles schön von HP getauscht und ich muss keine
    > platten rumschieben.
    > nach den 3 oder 5 jahren wird das ding aus dem prod betrieb genommen, da
    > nichts prod sein darf was keine garantie mehr hat.

    Das ist richtig, aber meiner Erfahrung nach wird solche Hardware eher 5 (bzw 6 mit Supportverlängerung) Jahre eingesetzt, als die 3 in Deinem ersten Beitrag.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  16. Re: Lebenszeit SAS vs SSD

    Autor: SJ 10.06.14 - 15:06

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vollstrecker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hier steht was anderes:
    > > de.wikipedia.org#SSD-Verfahren_im_Vergleich
    >
    > Schon wieder veraltet...

    Dein Wissen oder der Wiki-Eintrag?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  17. Re: Lebenszeit SAS vs SSD

    Autor: golam 10.06.14 - 15:15

    Sein Wikieintrag XD.

    Aber stimmt schon insgesamt spaart man weit mehr mit SSD als mit schneller Plattern.

  18. Re: Lebenszeit SAS vs SSD

    Autor: gadthrawn 10.06.14 - 15:46

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gadthrawn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vollstrecker schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Hier steht was anderes:
    > > > de.wikipedia.org#SSD-Verfahren_im_Vergleich
    > >
    > > Schon wieder veraltet...
    >
    > Dein Wissen oder der Wiki-Eintrag?

    Natürlich der Wikieintrag. Die Wattzahlen bei Festplatten passen eher zu mittelalten 3,5" Platten. Die bei SSD... überleg mal dass mittlerweile (bei z.b. Crucial) bis zu einen Gigabyte RAM drauf ist um die flott zu kriegen. Wie bekommst du also etwas mit RAM sparsamer wie den RAM selber? Richtig - gar nicht. Deswegen zieht die Crucial mit 1 TB schon über 3 Watt wenn sie nichts tut. Platten erreichen ihre Hauptaufnahme im Betrieb - die letzten Jahre sind sie sparsamer geworden. Der Cache wird nicht vorgehalten - spart Strom wenn sie nicht drehen. Hauptsächlich langweilen sich sowohl Platte als auch SSD in einem Rechner.

    Wie gesagt. es gibt durchaus SSD die mehr verbrauchen wie eine Platte.

  19. Re: Lebenszeit SAS vs SSD

    Autor: schumischumi 10.06.14 - 16:50

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schumischumi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > im endeffekt hat man im RZ gerade nen supportvertrag über 3 oder 5
    > jahre.
    > > in dem zeitraum wird alles schön von HP getauscht und ich muss keine
    > > platten rumschieben.
    > > nach den 3 oder 5 jahren wird das ding aus dem prod betrieb genommen, da
    > > nichts prod sein darf was keine garantie mehr hat.
    >
    > Das ist richtig, aber meiner Erfahrung nach wird solche Hardware eher 5
    > (bzw 6 mit Supportverlängerung) Jahre eingesetzt, als die 3 in Deinem
    > ersten Beitrag.
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    ja schon aber halt für test oder entwicklung und nicht für prod. und da werden dann eben abstriche in kauf genommen bzw. wenn son ding mal steht isses halt so.

  20. Re: Lebenszeit SAS vs SSD

    Autor: Volvoracing 10.06.14 - 18:53

    Zwangsangemeldet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Lager ist
    > hinüber, die Platter laufen nicht mehr an (das Fett des Lagers ist durch
    > die Hitzeentwicklung verharzt, damit ist die Platte hinüber).

    gefettete Lager in Festplatten gibts es (m.E.) seit mindestens 10+ Jahren nicht mehr. Das die Platten nach einem Abkühlvorgang nicht mehr an/rundlaufen ist den versch. Ausdehnungskoeffizienten der Materialien geschuldet. (thermisches Gleichgewicht und so) Bei aerodynamischer Lagerrung stimmen dann die Abstände nicht mehr.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.06.14 18:59 durch Volvoracing.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP, Hallbergmoos bei München
  2. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-14%) 42,99€
  2. 3,24€
  3. 0,99€
  4. (-10%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  2. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen
  3. Echo Studio Amazons teuerster smarter Lautsprecher

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

  1. Tele Columbus: Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet
    Tele Columbus
    Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet

    Rocket Internet hat sich für 320 Millionen Euro bei United Internet eingekauft. Beide Firmen haben Anteile an dem Kabelnetzbetreiber Tele Columbus.

  2. 5G: Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"
    5G
    Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"

    Im Bundestag wurde trotz einer Entscheidung der Kanzlerin noch einmal die Huawei-Frage bei 5G diskutiert. Kein einzelner Staat und auch keine einzelne Firma könne allein solche Systeme beherrschen, betonte ein Experte.

  3. Malware-Schutz: Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen
    Malware-Schutz
    Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen

    Die Sicherheitssoftware und Malware-Schutz Defender ATP von Microsoft soll im kommenden Jahr auch auf Linux laufen. Eine Mac-Version gibt es bereits seit einem halben Jahr.


  1. 20:03

  2. 18:05

  3. 17:22

  4. 15:58

  5. 15:26

  6. 14:55

  7. 13:17

  8. 12:59