Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 5G: Swisscom refarmt UMTS…

Antennenverlängerung unnötig...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Antennenverlängerung unnötig...

    Autor: JoeHomeskillet 23.04.19 - 18:21

    Wie alle Provider unterstützt die Swisscom Wifi-Calling.
    Solche Repeateranlagen sind aus meiner Sicht unnötig...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.04.19 18:22 durch JoeHomeskillet.

  2. Re: Antennenverlängerung unnötig...

    Autor: Gokux 23.04.19 - 19:14

    Wifi stirbt in der Schweiz aus.
    Ich kenne schon grössere Firmen in der Schweiz wo Wifi für alle Handys deaktiviert haben und auch im privaten Umfeld verzichten schon einige darauf.
    Haben ja fast alle Abos inzwischen (echte) Flats und schon 4G ist einfach besser und schneller als 90% aller WLANs.

  3. Re: Antennenverlängerung unnötig...

    Autor: treysis 23.04.19 - 19:31

    Was der andere sagt: WiFi wird immer weiter rückgebaut.

    Aber hat doch heute eh fast jeder LTE. Wer nicht, muss halt mal über ein Handy-Upgrade nachdenken. Ist vielleicht nicht super ökologisch, aber ab und zu werden alte Zöpfe eben abgeschnitten. Spätestens seit 2014 sollten eigentlich alle Geräte LTE können.

  4. Re: Antennenverlängerung unnötig...

    Autor: SanderK 23.04.19 - 23:19

    Gokux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wifi stirbt in der Schweiz aus.
    > Ich kenne schon grössere Firmen in der Schweiz wo Wifi für alle Handys
    > deaktiviert haben und auch im privaten Umfeld verzichten schon einige
    > darauf.
    > Haben ja fast alle Abos inzwischen (echte) Flats und schon 4G ist einfach
    > besser und schneller als 90% aller WLANs.

    Kommt auf den Anschluss an und ob die Zelle genug Saft hat, wenn das alle machen.

  5. Re: Antennenverlängerung unnötig...

    Autor: volkeru 24.04.19 - 01:01

    treysis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spätestens seit 2014 sollten
    > eigentlich alle Geräte LTE können.

    LTE vielleicht, aber nicht VoLTE!!!

  6. Re: Antennenverlängerung unnötig...

    Autor: treysis 24.04.19 - 01:10

    volkeru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > treysis schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Spätestens seit 2014 sollten
    > > eigentlich alle Geräte LTE können.
    >
    > LTE vielleicht, aber nicht VoLTE!!!

    Dann wird vielleicht endlich mal der Druck erhöht, dass VoLTE vernünftig implementiert wird und in allen Firmwares landet, nicht nur denen für das jeweilige Land.

  7. Re: Antennenverlängerung unnötig...

    Autor: Anonymer Nutzer 24.04.19 - 07:24

    Gokux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wifi stirbt in der Schweiz aus.
    Und die vernetzen ihr smarthome wie genau? Hat jede kacklampe einen 5G zugang oder was?

    > Ich kenne schon grössere Firmen in der Schweiz wo Wifi für alle Handys
    > deaktiviert haben
    Welche z.b.?

    > und auch im privaten Umfeld verzichten schon einige
    > darauf.
    Quelle?

    > Haben ja fast alle Abos inzwischen (echte) Flats und schon 4G ist einfach
    > besser und schneller als 90% aller WLANs.
    Okay, du hast also keine Ahnung wo der unterschied zwischen WLAN und 5G ist.

  8. Re: Antennenverlängerung unnötig...

    Autor: bigm 24.04.19 - 08:10

    Wie sagte ein Schweizer der nach deutschland gekommen ist zu mir vor 2 Jahren..
    "in gewissen Dingen hängt die Schweiz einfach 10 Jahre hinter deutschland zurück" (wohlwissend das es in deutschland alles andere als ne saftige grüne Wiese ist)

    4G/5G Statt Wlan.
    ok wir spielen alle ringelpiez mit anfassen haben nix zu verbergen und warum sollten wir unsere NAS und unser Smarthome im Wlan erfassen wenn wir es doch besser im 4G und 5G Netz machen könnten.
    Dann kann auch der Nachbar einfach unsere Filme streamen oder mal das Licht einschalten.
    Vielleicht ja sogar die Türe öffnen wenn wir den schlüssel vergessen haben. (akku am handy leer ist)

    uiuiui...

  9. Re: Antennenverlängerung unnötig...

    Autor: SanderK 24.04.19 - 08:24

    bigm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie sagte ein Schweizer der nach deutschland gekommen ist zu mir vor 2
    > Jahren..
    > "in gewissen Dingen hängt die Schweiz einfach 10 Jahre hinter deutschland
    > zurück" (wohlwissend das es in deutschland alles andere als ne saftige
    > grüne Wiese ist)
    >
    > 4G/5G Statt Wlan.
    > ok wir spielen alle ringelpiez mit anfassen haben nix zu verbergen und
    > warum sollten wir unsere NAS und unser Smarthome im Wlan erfassen wenn wir
    > es doch besser im 4G und 5G Netz machen könnten.
    > Dann kann auch der Nachbar einfach unsere Filme streamen oder mal das Licht
    > einschalten.
    > Vielleicht ja sogar die Türe öffnen wenn wir den schlüssel vergessen haben.
    > (akku am handy leer ist)
    >
    > uiuiui...
    Das mit der Tür, erinnert mich in der Tat irgendwie an einen Ersatzschlüssel ^^

  10. Re: Antennenverlängerung unnötig...

    Autor: Gokux 24.04.19 - 18:39

    Vlt. kam meine Aussage etwas generell daher. Natürlich ist Mobilfunk kein Ersatz für ein lokales Netzwerk. Aber wenn ein mobiles Endgerät einfach nur Internetzugang braucht, hat Wifi keine Vorteile mehr. Die Zeiten des Hotspothechelns sind langsam vorbei.

  11. Re: Antennenverlängerung unnötig...

    Autor: treysis 24.04.19 - 18:59

    bigm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 4G/5G Statt Wlan.
    > ok wir spielen alle ringelpiez mit anfassen haben nix zu verbergen und
    > warum sollten wir unsere NAS und unser Smarthome im Wlan erfassen wenn wir
    > es doch besser im 4G und 5G Netz machen könnten.
    > Dann kann auch der Nachbar einfach unsere Filme streamen oder mal das Licht
    > einschalten.

    Keiner hat vor, sein NAS via 5G zur Verfügung zu stellen. Es ging eher darum, dass man sich gar nicht unbedingt ins WLAN verbindet, weil auf dem Smarty auch 4G reicht.

  12. Re: Antennenverlängerung unnötig...

    Autor: SanderK 24.04.19 - 20:41

    treysis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bigm schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 4G/5G Statt Wlan.
    > > ok wir spielen alle ringelpiez mit anfassen haben nix zu verbergen und
    > > warum sollten wir unsere NAS und unser Smarthome im Wlan erfassen wenn
    > wir
    > > es doch besser im 4G und 5G Netz machen könnten.
    > > Dann kann auch der Nachbar einfach unsere Filme streamen oder mal das
    > Licht
    > > einschalten.
    >
    > Keiner hat vor, sein NAS via 5G zur Verfügung zu stellen. Es ging eher
    > darum, dass man sich gar nicht unbedingt ins WLAN verbindet, weil auf dem
    > Smarty auch 4G reicht.
    Hat das nicht in manchen Fällen auch damit zu tun, dass das Smartphone weniger Verbraucht über WLAN? Von weniger Strahlung mal abgesehen.

  13. Re: Antennenverlängerung unnötig...

    Autor: treysis 25.04.19 - 14:44

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > treysis schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > bigm schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > 4G/5G Statt Wlan.
    > > > ok wir spielen alle ringelpiez mit anfassen haben nix zu verbergen und
    > > > warum sollten wir unsere NAS und unser Smarthome im Wlan erfassen wenn
    > > wir
    > > > es doch besser im 4G und 5G Netz machen könnten.
    > > > Dann kann auch der Nachbar einfach unsere Filme streamen oder mal das
    > > Licht
    > > > einschalten.
    > >
    > > Keiner hat vor, sein NAS via 5G zur Verfügung zu stellen. Es ging eher
    > > darum, dass man sich gar nicht unbedingt ins WLAN verbindet, weil auf
    > dem
    > > Smarty auch 4G reicht.
    > Hat das nicht in manchen Fällen auch damit zu tun, dass das Smartphone
    > weniger Verbraucht über WLAN? Von weniger Strahlung mal abgesehen.

    Nö. Klar wird das für einige wenige ein Grund sein. Aber für die große Masse nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Bonn
  2. JOB AG Industrial Service GmbH, Anklam (Home-Office)
  3. BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft mbH, Krefeld
  4. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Meckenheim, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 294€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    1. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
      Refarming
      Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

      5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.

    2. ZTE: Weltweit erstes G.fast bei 212 MHz arbeitet in Köln
      ZTE
      Weltweit erstes G.fast bei 212 MHz arbeitet in Köln

      Eigentlich sollte G.fast von ZTE bei 212 MHz eine Datenrate von 2 GBit/s bieten. Nun sind es für den Nutzer doch nur halb so viel geworden. Dennoch "ein gigantischer technischer Meilenstein", sagte der chinesische Ausrüster.

    3. Verdi: Paypal Europe plant massiven Stellenabbau in Berlin
      Verdi
      Paypal Europe plant massiven Stellenabbau in Berlin

      Trotz hoher Gewinne will Paypal eine ganze Abteilung in Berlin schließen. Es sollen fast alle Beschäftigten im Stadtteil Wilmersdorf entlassen werden.


    1. 18:53

    2. 18:15

    3. 17:35

    4. 17:18

    5. 17:03

    6. 16:28

    7. 16:13

    8. 15:47