1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 6 km/h: E-Scooter-Anbieter Tier…

Die Art dürfte entscheidend sein.

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Art dürfte entscheidend sein.

    Autor: Sharra 15.08.20 - 04:42

    Wenn das Ding von X auf 6km/h spontan drosselt, dürfte das von so ziemlich jedem Gericht als schweren unzulässiger Eingriff werten. Wenn das Ding aber einfach immer langsamer wird, so dass selbst ein Kind problemlos die Kontrolle über das Fahrzeug behalten kann, sollte das auch rechtlich machbar sein. Ich möchte das mit hochfahren an einem Berg vergleichen. Wenn die Leistung einfach nicht ausreicht, wird man langsamer und langsamer. Und da fallen auch nicht ständig Leute den Hügel runter.

  2. Re: Die Art dürfte entscheidend sein.

    Autor: HeroFeat 15.08.20 - 05:49

    Eventuell wird ja beim Einfahren in den Bereich auch überhaupt nicht abgebremst, sondern nur ein erneutes Beschleunigen ist nicht mehr möglich. Das wäre jedenfalls der sanfteste Eingriff.

  3. Re: Die Art dürfte entscheidend sein.

    Autor: mifritscher 15.08.20 - 09:27

    Kann aber z.B. in Kreuzungen ohne Ampeln tödlich enden. Wenn man z.B. miit 20 km/h noch problemlos vor dem LKW links abbiegen kann, man aber feststellen muss, dass das Teil plötzlich nur noch 6 km/h fährt, weil das GPS Mist gebaut hat. Da muss zumindest eine _deutliche_ Vorwarnung 10 Sekunden vorher drin sein.

  4. Re: Die Art dürfte entscheidend sein.

    Autor: Potrimpo 17.08.20 - 08:16

    Genau so, und nur so, könnte ich mir das als zulässig und vernünftig vorstellen. Käme dann aber wieder auf die Art der Warnung an - da braucht es denn vllt. doch wieder nen Führerschein zu.

  5. Re: Die Art dürfte entscheidend sein.

    Autor: franzbauer 17.08.20 - 13:37

    Das Geofencing wird in der App deutlich angezeigt.
    Man kann also vorher schon einsehen, wo der Roller gedrosselt wird.
    Farbschema:
    Rot - hier darf der Roller nicht abgestellt werden (Fahrt kann nicht beendet werden)
    Grau - Beende deine Fahrt nicht hier, kann extra kosten
    Gelb - Hier wird das Fahrzeug automatisch gedrosselt
    Blau - Park am besten hier

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Hays AG, Berlin
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. mahl gebhard konzepte Landschaftsarchitekten BDLA Stadtplaner Partnerschaftsgesellschaft mbB, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Planet Zoo - Deluxe Edition für 19,49€, SnowRunner - Epic Games Store Key für 26,99€)
  2. (u. a. LG OLED77CX6LA 77 Zoll OLED für 2.899€, LG 43UP75009LF 43 Zoll LCD für 399€)
  3. (u. a. Mad Games Tycoon für 6,50€, Transport Fever 2 für 21€, Shadow Tactics: Blades of the...
  4. 759€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme