1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 7.000 Arbeitsplätze: Tesla will…

Musk baut neben BER...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Musk baut neben BER...

    Autor: Mel 12.11.19 - 23:20

    Elontime vs. Futur III

    Wetten werden angenommen....


    (https://www.der-postillon.com/2012/08/neue-zeitform-futur-iii-eingefuhrt-um.html)

  2. Re: Musk baut neben BER...

    Autor: qq1 12.11.19 - 23:40

    Nur weil musk ein star ist, wird er gefeiert. Deutschland insb. Brandenburg profitieren nicht viel davon. Eigentlich sollte varta mot bolivien in europa akkus produzieren und bosch mit conti die emotoren bauen.

    Gigafactory könnte jedoch deutschland erfahrungen geben

  3. Re: Musk baut neben BER...

    Autor: burzum 12.11.19 - 23:58

    qq1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur weil musk ein star ist, wird er gefeiert. Deutschland insb. Brandenburg
    > profitieren nicht viel davon. Eigentlich sollte varta mot bolivien in
    > europa akkus produzieren und bosch mit conti die emotoren bauen.
    >
    > Gigafactory könnte jedoch deutschland erfahrungen geben

    Neben dem recht unverständlichen Geschreibsel, erklär doch bitte mal warum Brandenburg davon nicht profitieren soll? Alleine die Unternehmenssteuer wird eine nette Summe abwerfen. Und die Fabrik wird sicher auch nicht von eingeflogenen chinesischen Firmen mit indischen Leiharbeitern gebaut werden...

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  4. Re: Musk baut neben BER...

    Autor: AynRandHatteRecht 13.11.19 - 00:24

    In Ostdeutschland wurde in der Vergangenheit viel falsch gemacht, weil man die Ansiedelung von (westdeutschen) Unternehmen stark gefördert hat: Man dachte, ein "Ökosystem" um die Fabriken herum aufbauen zu können.

    Genutzt wurde es von vielen Unternehmen aber primär um den Technologiesprung durch Automation zu realisieren. Ob Band Zwieback, Müller Milch oder Henkel. Man hat auf der grünen ostdeutschen Wiese ein neues, noch weiter automatisiertes Werk errichtet und somit relativ wenig an "Ökosystem" geschaffen.

    Natürlich ist jeder Job in den Regionen wertvoll, auch der bei Amazon, Lidl, Zalando im Versandzentrum, aber qualitativ reicht das einfach nicht um die Regionen aufzuwerten. Keiner wird sich von dem Job mittelbar ein Eigenheim leisten können oder anderweitig expandieren.

    Auch Berlin hat lange nur durch Verlagerungen profitiert und erst in den letzten 5-10 Jahren sind neue, qualitative Jobs geschaffen worden. Nicht nur Callcenter sondern auch IT-Entwicklungs-Stellen.

    Ich halte es naiv anzunehmen, dass Tesla seine Kern-Entwicklungs- und Designabteilung aus Kalifornien verlagern wird. Andererseits ist Tesla Meister im insourcing, sogar Sitze machen sie selbst. Mittelfristig werden sie womöglich Talente deutscher Zulieferer abwerben um Servolenkungen, Fahrwerke und andere Dinge selbst fertigen zu können.

  5. Re: Musk baut neben BER...

    Autor: BoMbY 13.11.19 - 00:28

    qq1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur weil musk ein star ist, wird er gefeiert. Deutschland insb. Brandenburg
    > profitieren nicht viel davon. Eigentlich sollte varta mot bolivien in
    > europa akkus produzieren und bosch mit conti die emotoren bauen.
    >
    > Gigafactory könnte jedoch deutschland erfahrungen geben

    Stimmt, 7000 Jobs sind total überbewertet - die Leute könnten ja auch stattdessen als Forentroll arbeitet, oder so.

  6. Re: Musk baut neben BER...

    Autor: Mechwarrior 13.11.19 - 01:03

    Frag die ca. 3000 Globalfoundries-Beschäftigten was sie von der damaligen sächsischen Ansiedlungspolitik halten. Und alle die die in dem Kontext noch ihr Geld verdienen. ich hab das Gejammer noch in den Ohren von wegen der jahrelangen Steuerbefreiung ....
    In Deutschland wurde viel zu wenig Ansiedlung gefördert.

  7. Re: Musk baut neben BER...

    Autor: kaputt 13.11.19 - 01:32

    Was ist denn das für ein unverständlicher Kauderwelsch ohne Sinn und Verstand

  8. Re: Musk baut neben BER...

    Autor: Ach 13.11.19 - 02:38

    Das Problem liegt vielleicht gerade darin begraben, alles in absoluten Aussagen definieren zu wollen. Wie will man da von der Stelle kommen? Meint : Die Fragte ist nicht die, ob man westliche Betriebe willkommen heißen sollte oder sie lieber verstoßen, sondern was für Arten von Betrieben und welche! Ein Amazon Paketzentrum mit einer Elektrowagenfabrik gleich zu setzen, das muss ich wirklich schon mal staunen.

    Tesla wird ne ganze Infrastruktur um das Werk mit sich schleppen, und zwar eine etwas anders beschaffene als die eines Onlineversenders. Desweiteren bleibt nicht aus, dass sich viele neue, junge und fähige Menschen in die Region ansiedeln werden, ob von international oder auch aus dem Inland, und die werden sehr wertvolles Knowhow mitbringen, also der Stoff von dem ich glaube, dass den die Region Brandenburg am dringendsten braucht.

    Zu verdanken ist diese Entscheidung in meinen Augen der Idee, ein Europäisches Tesla-Designzentrum zu errichten. Das ist in einem internationalen Schnittpunkt halt am sinnvollsten aufgehoben, und ohne diese Idee wäre die Fabrik sicher in der nähe von Straßburg gelandet oder im anderen Länderschnittpunkt nahe Luxemburg, wegen der dortigen und eigentlich sehr viel besseren Europaweiten Lieferanbindung.

    Aber gutes Design ist halt immer eine Sache, die von möglichst vielschichtigem Input lebt, und von Internationalität profitiert nicht zuletzt oder gerade auch das inländische Autodesign. Wenn da ein weiterer Player die Party ergänzt, kann das dem Standort nur zu Gute kommen, und natürlich auch Tesla selber. Die Fahrzeuge von Tesla finde ich ja ganz nett, aber alle Modelle kommen mir immer auf die selbe Art und Weise zu fade vor. Wenn sich Tesla offen zeigt, wird so ein Europäisches Zentrum die Designsprache des Herstellers ganz ordentlich puschen, "auf die Beine stellen", da bin ich mir doch ziemlich sicher. Und andererseits bringt Tesla seine effiziente Antriebstechnologie ins Herz von Europa. Am Ende gewinnen alle.

    Und die beste Basis für eine fruchtvolle Zusammenarbeit/Konkurrenz ist die Freundschaft zwischen Musk und Dietz, wer hätte das geglaubt! Sozusagen ein richtiger KumBaJa Abend, und ich dachte sowas gibt es nur in neunziger Jahre Kitschstreifen...

  9. Re: Musk baut neben BER...

    Autor: HarryG 13.11.19 - 05:56

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > qq1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nur weil musk ein star ist, wird er gefeiert. Deutschland insb.
    > Brandenburg
    > > profitieren nicht viel davon. Eigentlich sollte varta mot bolivien in
    > > europa akkus produzieren und bosch mit conti die emotoren bauen.
    > >
    > > Gigafactory könnte jedoch deutschland erfahrungen geben
    >
    > Neben dem recht unverständlichen Geschreibsel, erklär doch bitte mal warum
    > Brandenburg davon nicht profitieren soll? Alleine die Unternehmenssteuer
    > wird eine nette Summe abwerfen. Und die Fabrik wird sicher auch nicht von
    > eingeflogenen chinesischen Firmen mit indischen Leiharbeitern gebaut
    > werden...

    LOL. Unternehmenssteuer? Aus welchem Jahrhundert der Vergangenheit kommst du?
    Beispielsweise Firmen wie Daimler zahlen gar nichts und drohen den Standort zu schließen, wenn da einer der Stadtväter dumm tut.

    Musk wird mit Subventionen überschüttet werden. Die übliche Arschkriecherei der Deutschen bei ausländischen Investoren.

    Außerdem, der BER wird nie fertig. Somit hat seine Fabrik dort keinen Stellenwert.

  10. Re: Musk baut neben BER...

    Autor: burzum 13.11.19 - 06:28

    HarryG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LOL. Unternehmenssteuer? Aus welchem Jahrhundert der Vergangenheit kommst
    > du?

    Aus dem https://de.wikipedia.org/wiki/Gewerbesteuer_(Deutschland)

    > Beispielsweise Firmen wie Daimler zahlen gar nichts und drohen den Standort
    > zu schließen, wenn da einer der Stadtväter dumm tut.

    Das hat weniger mit Drohen, als mit der Möglichkeit von so einem Konzern, Einnahmen und Ausgaben international zwischen den Standorten umherschieben zu können bis sie auf null kommen zu tun.

    Nicht schön, liegt aber nicht nur an Deutschland...

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.19 06:29 durch burzum.

  11. Re: Musk baut neben BER...

    Autor: emdotjay 13.11.19 - 06:59

    BoMbY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > qq1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nur weil musk ein star ist, wird er gefeiert. Deutschland insb.
    > Brandenburg
    > > profitieren nicht viel davon. Eigentlich sollte varta mot bolivien in
    > > europa akkus produzieren und bosch mit conti die emotoren bauen.
    > >
    > > Gigafactory könnte jedoch deutschland erfahrungen geben
    >
    > Stimmt, 7000 Jobs sind total überbewertet - die Leute könnten ja auch
    > stattdessen als Forentroll arbeitet, oder so.
    7000 Jobs sind Peanuts nachdem die GroKo 80000 Jobs im Bereich der Photovoltaik ruiniert hat.

    Kurzfristig war Deutschland im Beitrag der Solarzellen führend in der Forschung und ich glaube an 3-10 Stelle in der Produktion....

    Aber dank Lobbyismus ist der Zug abgefahren.

    Die Chinesen bauen günstigere und mittlerweile bessere Module .

  12. Re: Musk baut neben BER...

    Autor: SnowDuck 13.11.19 - 08:02

    Schon bezeichnend für Deutschland. Da will ein Unternehmen 7.000 qualifizierte Arbeitsplätze in einer strukturell schwachen Region schaffen.

    Statt es mit offenen Armen zu empfangen wird es unmittelbar schlecht geredet. Wie unattraktiv möchten wir für Investoren, egal ob große oder kleine, eigentlich noch werden?

    Nimmt man nur den Mindestsatz an Arbeitslosengeld, ist man schnell bei einigen Millionen Euro monatlich für 7.000 Personen. Hinzu kommt das Ökosystem. Dies gibt es immer um Fabriken. Auch wenn das hier bestritten wird. Sein es Reinigungskräfte, Busfahrer, Speditionen, Baugewerbe, Taxifahrer, Einzelhändler usw.

    Dafür kann Tesla schon einiges an Subventionen erhalten und der Staat ist trotzdem noch im Plus. Weiterhin sollte man bedenken, dass solche Prestigeprojekte anderen Firmen signalisieren, da geht noch was.

    Deutschland muss endlich von seinem hohen Ross runter kommen. Unsere Wirtschaft lebt von der Vergangenheit und ihre Zukunft verbauen wir aktiv.

  13. Re: Musk baut neben BER...

    Autor: Tremolino 13.11.19 - 08:07

    Die Solarzellen-Thematik hat andere Gründe! China pumpte da einfach mal 500 Mrd. ins eigenen Land und hat am Ende einfach günstigere Löhne. Das war ein "Niedergang" mit Ansage und wurde hier von berufener Seite auch so aufgefasst.

    7000 Arbeitsplätze?! Na mal sehen, wieviele temporäre da reingerechnet sind. Der wird ja bestimmt nicht mit 7000 Leuten "Akkus" produzieren. Das wäre ja völliger Unsinn. Da sind die Leute "vom Bau" mit eingerechnet.
    Aber besser als gar nix!

  14. Re: Musk baut neben BER...

    Autor: thinksimple 13.11.19 - 08:32

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > qq1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nur weil musk ein star ist, wird er gefeiert. Deutschland insb.
    > Brandenburg
    > > profitieren nicht viel davon. Eigentlich sollte varta mot bolivien in
    > > europa akkus produzieren und bosch mit conti die emotoren bauen.
    > >
    > > Gigafactory könnte jedoch deutschland erfahrungen geben
    >
    > Neben dem recht unverständlichen Geschreibsel, erklär doch bitte mal warum
    > Brandenburg davon nicht profitieren soll? Alleine die Unternehmenssteuer
    > wird eine nette Summe abwerfen. Und die Fabrik wird sicher auch nicht von
    > eingeflogenen chinesischen Firmen mit indischen Leiharbeitern gebaut
    > werden...

    Welche Unternehmenssteuer?
    Max. Die Einkommensteuer der Mitarbeiter. Gewerbesteuer wird erstmal ein paar Jahre nicht anfallen und Förderungen und Subventionen wirds auch geben. Wie bei allen größeren Unternehmen. Der Steuerzahler darf erstmal ran.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  15. Re: Musk baut neben BER...

    Autor: laolamia 13.11.19 - 08:37

    SnowDuck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Statt es mit offenen Armen zu empfangen wird es unmittelbar schlecht
    > geredet. Wie unattraktiv möchten wir für Investoren, egal ob große oder
    > kleine, eigentlich noch werden?

    die Forenmeinung interessiert da zum Glück nicht :)
    In der Region wird das schon positiv gesehen...darf bloss kein Cargolifter werden

  16. Re: Musk baut neben BER...

    Autor: haertie 13.11.19 - 09:02

    Es ist schon erstaunlich wie viele Leute sich immer ein Urteil aufgrund einer Headline und einigen Sätzen bilden. Was ist daran schlecht? Firma XY baut eine Fabrik und schaft Arbeitsplätze.
    Schon kommen die "Profis" aus den LÖchern und geben zu bedenken, dass es natürlich schlecht ist, weil ... ja warum eigentlich? Dann kommt nur noch wirre Verschwörungstheorie und Polemik. - --Die Zahlen doch eh keine Steuern, macht doch keiner! (Beiweise ?)
    -7000 Arbeitsplätze, stimmt doch gar nicht. Da werden doch sicher noch die Ratten in der Küche mitgezählt!(Beiweise?)
    -Die wollen doch nur Subvention einstreichen!(Beweise, Infos?)
    -und Überhaupt ist das alles nur Mist ;-)

    Leute, habt ihr nichts besseres zu tun, als in jedem und überall was schlechtes zu sehen? Langsam wundert es mich nicht, dass wir so viele AFD-Wähler haben, die der Meinung sind, dass Merkel Deutschland in den !Ruin! getrieben hat. Das sind auch solche Miesepeter, die Dinge sehen, die gar nicht da sind.

  17. Re: Musk baut neben BER...

    Autor: theFiend 13.11.19 - 09:04

    laolamia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > In der Region wird das schon positiv gesehen...darf bloss kein Cargolifter
    > werden

    Ich glaub Tropical Island läuft doch gut oder? :D

  18. Re: Musk baut neben BER...

    Autor: haertie 13.11.19 - 09:04

    laolamia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SnowDuck schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >
    > > Statt es mit offenen Armen zu empfangen wird es unmittelbar schlecht
    > > geredet. Wie unattraktiv möchten wir für Investoren, egal ob große oder
    > > kleine, eigentlich noch werden?
    >
    > die Forenmeinung interessiert da zum Glück nicht :)
    > In der Region wird das schon positiv gesehen...darf bloss kein Cargolifter
    > werden

    Wieso? Ich finde das Tropical Island sehr gelungen ;-) Mal sehen was wir aus der Gigafabrik so machen können.

  19. Re: Musk baut neben BER...

    Autor: Kay_Ahnung 13.11.19 - 09:08

    haertie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist schon erstaunlich wie viele Leute sich immer ein Urteil aufgrund
    > einer Headline und einigen Sätzen bilden. Was ist daran schlecht? Firma XY
    > baut eine Fabrik und schaft Arbeitsplätze.
    > Schon kommen die "Profis" aus den LÖchern und geben zu bedenken, dass es
    > natürlich schlecht ist, weil ... ja warum eigentlich? Dann kommt nur noch
    > wirre Verschwörungstheorie und Polemik. - --Die Zahlen doch eh keine
    > Steuern, macht doch keiner! (Beiweise ?)
    > -7000 Arbeitsplätze, stimmt doch gar nicht. Da werden doch sicher noch die
    > Ratten in der Küche mitgezählt!(Beiweise?)
    > -Die wollen doch nur Subvention einstreichen!(Beweise, Infos?)
    > -und Überhaupt ist das alles nur Mist ;-)
    >
    > Leute, habt ihr nichts besseres zu tun, als in jedem und überall was
    > schlechtes zu sehen? Langsam wundert es mich nicht, dass wir so viele
    > AFD-Wähler haben, die der Meinung sind, dass Merkel Deutschland in den
    > !Ruin! getrieben hat. Das sind auch solche Miesepeter, die Dinge sehen, die
    > gar nicht da sind.

    +1

  20. Re: Musk baut neben BER...

    Autor: Kay_Ahnung 13.11.19 - 09:09

    Tremolino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Solarzellen-Thematik hat andere Gründe! China pumpte da einfach mal 500
    > Mrd. ins eigenen Land und hat am Ende einfach günstigere Löhne. Das war ein
    > "Niedergang" mit Ansage und wurde hier von berufener Seite auch so
    > aufgefasst.
    >
    > 7000 Arbeitsplätze?! Na mal sehen, wieviele temporäre da reingerechnet
    > sind. Der wird ja bestimmt nicht mit 7000 Leuten "Akkus" produzieren. Das
    > wäre ja völliger Unsinn. Da sind die Leute "vom Bau" mit eingerechnet.
    > Aber besser als gar nix!

    Nein da werden mit 7000 Leuten Autos, E-Motoren und Akkus produziert.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADAC IT Service GmbH, München
  2. SV Informatik GmbH, Stuttgart
  3. Deloitte, Düsseldorf, Stuttgart, Hamburg, München, Frankfurt
  4. DPD Deutschland GmbH, Aschaffenburg, Hamburg, Großostheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. (-79%) 5,99€
  3. 6,63€
  4. (-60%) 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
Deep Fakes
Hello, Adele - bist du's wirklich?

Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.
Eine Analyse von Meike Laaff

  1. Machine Learning Kalifornien will gegen Deep-Fake-Pornografie vorgehen
  2. Machine Learning Tensorflow 2.0 macht Keras-API zum zentralen Bestandteil
  3. Neural Structured Learning Tensorflow lernt auf Graphen und strukturierten Daten

Männer und Frauen in der IT: Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
Männer und Frauen in der IT
Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?

Der Mann arbeitet, die Frau macht den Haushalt und zieht die Kinder groß - ein Bild aus längst vergangenen westdeutschen Zeiten? Nein, zeigen uns die aktuellen Zahlen. Nach wie vor sind die Rollenbilder stark, und das hat auch Auswirkungen auf den Anteil von Frauen in der IT-Branche.
Von Valerie Lux

  1. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen
  2. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  3. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

  1. Snapdragon XR2: Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option
    Snapdragon XR2
    Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option

    Egal ob Brille oder Headset: Mit dem Snapdragon XR2 sollen AR-, MR- und VR-Geräte deutlich besser werden. Der Chip ist eine Version des Snapdragon 865, er unterstützt Augen-, Gesichts- und Hand-Tracking.

  2. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für günstigere Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der Snapdragon 7c wird in Chromebooks stecken.

  3. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.


  1. 01:12

  2. 21:30

  3. 16:40

  4. 16:12

  5. 15:50

  6. 15:28

  7. 15:11

  8. 14:45