1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 8Bitdo DIY: Selbstbauset macht…

Buffalo Classic USB Gamepad

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Buffalo Classic USB Gamepad

    Autor: redbullface 18.07.18 - 19:20

    Wer jetzt keine Lust auf Bastelei hat und auch mit Kabel spielen möchte, dem kann ich ein Paar von der Chinesischen Marke Buffalo Classic USB Gamepad empfehlen. Kabel sind sehr lang (ich weiß nicht wie lang gerade) und das Feeling ist sehr gut und hochwertig und dem Original schon ähnlich. Ich nutze das an meinem Raspberry Pi mit RetroPie.

    Kabel gebunden hat natürlich zum einen den Vorteil das man nicht mehr aufladen muss, zum anderen ist es auch ein bisschen authentischer. Aber vor allem können Latenzen entstehen oder einfach in geringstem Maße variieren. Wenn die so gut wie die kabellosen Gamepads von Microsoft und Sony funktionieren, dann hätte ich allerdings keine Bedenken.

    https://forum.golem.de/nutzungsbedingungen.php

  2. Re: Buffalo Classic USB Gamepad

    Autor: CSCmdr 18.07.18 - 23:19

    Entstehen Latenzen nicht eher durch den Overhead bei Funkverbindungen? Also ich meine Kabel ist immer schneller als Funk.

  3. Re: Buffalo Classic USB Gamepad

    Autor: redbullface 19.07.18 - 13:03

    Ich weiß gar nicht so Recht wodurch Latenzen entstehen. Ein Problem damit ist aber nicht, das Latenzen immer gleich bleibend sind, sondern sich auch ständig ändern. Wenn der Sender oder Empfänger nicht so gut ist (z.B. schlechte oder falsche Version von Bluetooth Adapter) oder zu viele Geräte im selben Raum befinden, so kann das alles zum Lag beitragen.

    Ein Beispiel: Bei einem Turnier um das Spiel Towerfall für die PS4 haben meine Freunde berichtet, das sie alle grausame und praktisch unspielbare und spürbare Lags hatten, teils von einer Sekunde. Die PS4 Gamepads werden ja mit der Konsole per Bluetooth verbunden, soweit ich weiß. In dem Raum waren so vielleicht 40 Leute und jeder hatte wohl ein Smartphone, mit wahrscheinlich eingeschaltetem Bluetooth und WLAN Netzwerken.

    Das mag ein Extrem Beispiel sein, aber das zeigt jedoch die möglichen potentiellen Probleme. Mit Kabel ist man zumindest bei diesem Teil immer auf der sicheren Wellenlänge.

    https://forum.golem.de/nutzungsbedingungen.php

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Berlin
  2. mahl gebhard konzepte Landschaftsarchitekten BDLA Stadtplaner Partnerschaftsgesellschaft mbB, München
  3. Lidl Digital, Neckarsulm
  4. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. (u. a. Standard Edition PC für 44,99€, Xbox One / Series S/X für 62,99€, Deluxe Edition PC...
  3. 21€
  4. 6,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme