1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Airbus E-Concept: Das…

Und flüssiger Stickstoff wiegt nichts ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und flüssiger Stickstoff wiegt nichts ?

    Autor: dabbes 22.05.14 - 09:36

    + Rohrleitungen, + Isolierung, + Kontrollsysteme, usw.

  2. Re: Und flüssiger Stickstoff wiegt nichts ?

    Autor: Thurisar 22.05.14 - 09:38

    wenns weniger als 12 kilo auf 30 cm sind, lohnt sich die sache.

    und die isolierung will ich sehen die 12 kilo wiegt ;-) und so schwer wird der stickstoff ja auch nicht sein.

  3. Re: Und flüssiger Stickstoff wiegt nichts ?

    Autor: MikeMan 22.05.14 - 10:21

    Thurisar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenns weniger als 12 kilo auf 30 cm sind, lohnt sich die sache.
    >
    > und die isolierung will ich sehen die 12 kilo wiegt ;-) und so schwer wird
    > der stickstoff ja auch nicht sein.

    Der Stickstoff ist nicht schwer, aber wenn man sich Kühlbehälter dafür ansieht, dürfte die Stickstoffleitung allein das auch schon eine Menge wiegen. Dazu kommen noch die Tanks, möglicherweise ein Kühlkompressor - der für flüssigen Stickstoff auch nicht gerade klein ausfällt. Also nicht so wie beim Kühlschrank....

    Mal sehen ob das nicht eher eine Zukunftsvision denn ein mittelfristig umsatzbares Projekt ist.

  4. Re: Und flüssiger Stickstoff wiegt nichts ?

    Autor: BadBigBen 22.05.14 - 10:53

    Stickstoff Siedepunkt liegt bei 77K, also ungeeignet um die Kabel herunter zu kühlen, die im Text beschrieben wurde.

    Hier eignet sich Flüssighelium eher besser, Siedepunkt liegt bei 4,21 K...

  5. Re: Und flüssiger Stickstoff wiegt nichts ?

    Autor: Technikfreak 22.05.14 - 11:27

    BadBigBen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stickstoff Siedepunkt liegt bei 77K, also ungeeignet um die Kabel herunter
    > zu kühlen, die im Text beschrieben wurde.
    >
    > Hier eignet sich Flüssighelium eher besser, Siedepunkt liegt bei 4,21 K...
    Supraleitung tritt bei manchen Materialien wesentlich früher ein, als bei normalem Kupfer.

  6. Re: Und flüssiger Stickstoff wiegt nichts ?

    Autor: BadBigBen 22.05.14 - 11:49

    Technikfreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Supraleitung tritt bei manchen Materialien wesentlich früher ein, als bei
    > normalem Kupfer.

    Zitat aus dem Artikel: "Die supraleitenden Kabel arbeiten nur bei sehr niedrigen Temperaturen und müssen deshalb mit einer kryogenen Flüssigkeit auf minus 247 Grad Celsius gekühlt werden."

    da ist ein RIESEN unterschied zwischen -196 Grad Celsius (Siedepunkt von Flüssigstickstoff) und der Temperatur im Artikel...

    daher:

    erst lesen... dann verstehen... wenn nicht verstehen... dann erneut lesen... dann erst kommentieren... ende der Durchsage...

  7. Re: Und flüssiger Stickstoff wiegt nichts ?

    Autor: Technikfreak 22.05.14 - 11:56

    BadBigBen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Technikfreak schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Supraleitung tritt bei manchen Materialien wesentlich früher ein, als
    > bei
    > > normalem Kupfer.
    >
    > Zitat aus dem Artikel: "Die supraleitenden Kabel arbeiten nur bei sehr
    > niedrigen Temperaturen und müssen deshalb mit einer kryogenen Flüssigkeit
    > auf minus 247 Grad Celsius gekühlt werden."
    >
    > da ist ein RIESEN unterschied zwischen -196 Grad Celsius (Siedepunkt von
    > Flüssigstickstoff) und der Temperatur im Artikel...
    >
    > daher:
    >
    > erst lesen... dann verstehen... wenn nicht verstehen... dann erneut
    > lesen... dann erst kommentieren... ende der Durchsage...
    Natürlich sind die Temperatur-Differenzen gross. Aber glaubst du wirklich,
    dass das was die Journalisten alles zusammenschreiben, immer 100% korrekt ist?
    Mal abgesehen davon kannst du Stickstoff auch unter den Siedepunkt kühlen...
    Und in regulären Forschungs-Laborversuchen mit Supraleitung verwendet man sehr häufig. Warum weisst du sicher selber.
    Stickstoff.

  8. Re: Und flüssiger Stickstoff wiegt nichts ?

    Autor: BadBigBen 22.05.14 - 12:57

    >>Aber glaubst du wirklich,
    >>dass das was die Journalisten alles zusammenschreiben, immer 100% korrekt ist?
    wenn es aus einem Zitat stammt schon...

    >>Mal abgesehen davon kannst du Stickstoff auch unter den Siedepunkt kühlen...
    zwar korrekt... aber Stickstoff wechselt vom flüssigem zu festem Zustand bei einer Temperatur von ca. -210 Grad Celsius... Da sind immernoch 37 Grad zu überbrücken...

    >>Und in regulären Forschungs-Laborversuchen mit Supraleitung verwendet man sehr häufig. Warum weisst du sicher selber. Stickstoff.
    auch korrekt... aber wie ich schon sagte, ERST LESEN WENN NICHT VERSTEHEN DANN ERNEUT LESEN!
    im Artikel ist klar definiert welche Substanz als Supraleiter in Frage kommt, nämlich Magnesiumdiborid, diese Verbindung ist zur Zeit der Spitzenreiter unter den Metallischen-Supraleitern was die Sprungtemperatur anbelangt, die Temperatur in der eine Substanz von Quantenmechanischen-Effekten dominiert wird...

  9. Re: Und flüssiger Stickstoff wiegt nichts ?

    Autor: BadBigBen 22.05.14 - 13:09

    PS: Dieses Thema ist für mich abgeschlossen... Mea Culpa, dass ich mehr erwartet hatte, als das ein Pseudo-Forum zu bieten hat...

  10. Re: ganz einfach...

    Autor: testtester 22.05.14 - 13:20

    Leitungen nach draußen legen. Bei der angestrebten Flughöhe ;D

  11. Re: ganz einfach...

    Autor: chamave 23.05.14 - 09:24

    testtester schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leitungen nach draußen legen. Bei der angestrebten Flughöhe ;D


    Zumindest wird es die Flüghöhe sehr vereinfachen. Die Kälte muss dann aber auch am Boden gehalten werden.

    P.S. Bei der Temperaturdiskussion weiter oben bin ich ausgestiegen, weil mal von Kelvin und mal von Grad Celsius gesprochen wurde. Hoffentlich seid ihr selber nicht durcheinander gekommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, Dresden
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. STRABAG Innovation & Digitalisation, Wien (Österreich)
  4. ista International GmbH, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.749€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen