1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Airbus E-Fan 2.0…

Golem ist schon in der Zukunft!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Golem ist schon in der Zukunft!

    Autor: fabwa 19.06.15 - 13:01

    Netter Beitrag! Nur die von euch erwähnten 220 kWh/kg Akkus will ich mal sehen :-D

    Dazu https://de.wikipedia.org/wiki/Akkumulator#Energiedichte_und_Wirkungsgrad
    Gruß

  2. Re: Golem ist schon in der Zukunft!

    Autor: mainframe 19.06.15 - 14:16

    Das war bestimmt ein Tippfehler :--)

    Wh sollte es heißen.

  3. Re: Golem ist schon in der Zukunft!

    Autor: kylecorver 19.06.15 - 14:43

    Ähm wer lesen kann ist klar im Vorteil:

    "Ein Konzept wie der Ce-Liner ließe sich nur mit Akkus umsetzen, deren Energiedichte fast zehnmal so groß ist wie die heutiger Akkus. Deren Energiedichte betrage etwa 220 kWh/kg."

  4. Re: Golem ist schon in der Zukunft!

    Autor: Inkunabula 19.06.15 - 14:51

    Ein sinnverändernder Tippfehler ist aber trotzdem drin:

    "Geht das Flugzeug in den Gleitflug über, werden auch die Mantelpropeller für den Moment nicht gebraucht. Sie werden dann zu Windgeneratoren, die die Luft, die durch sie strömt, in Rotation versetzen."

    So wie es da steht, versetzen die Mantelpropeller die Luft in Rotation.
    in Rotation versetzt müsste es wohl heißen.

    Und der TO hat ebenso recht.

    Deren Energiedichte betrage etwa 220 kWh/kg. Ein Flugzeug wie der Ce-Liner benötige aber knapp unter 2.000 kWh/kg.

    Sie benötigen 2000kWh/kg. Der derzeit beste Akku ist die Aluminium-Luft Battere mit 1,3kWh/kg. Sie benötigen also Batterien die um den Faktor ~1500 besser sind. Da sind wir im Bereich eines Radioisotopgenerators.

    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Energiedichte



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.06.15 15:06 durch Inkunabula.

  5. Re: Golem ist schon in der Zukunft!

    Autor: Eheran 19.06.15 - 17:01

    Mehrere kWh/kg wären schon gleichauf mit Kerosin/Benzin/Diesel. Das wäre quasi schon ein theoretisches Limit. Mehrere hundert oder gar 1'000 kWh/kg.... Nunja. Vermutlich hast du einfach überall das "k" hingesetzt... obwohl keines hingehört.
    Siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Energiedichte

    >Sie benötigen also Batterien die um den Faktor ~1500 besser sind.
    Faktor 100 und man wäre besser als Benzin/Diesel/Kerosin :)

  6. Re: Golem ist schon in der Zukunft!

    Autor: Inkunabula 22.06.15 - 08:01

    Wenn Sie meinen Beitrag aufmerksam gelesen hätten wäre Ihnen bewusst geworden dass die Firma genau das möchte. Wie ich geschrieben hatte, ist man dabei sogar deutlich besser als Kerosin, nämlich beim Niveau des Radioisotopgenerators.
    Warum Kerosin ein theoretisches Limit darstellen soll, ist mir dabei völlig unklar. Nur weil dieser eine fossile Energieträger nur diese Energiedichte erreicht, heißt das noch lange nicht, dass man mit anderen chemischen Prozessen nicht höhere Energiedichten erreichen kann.

  7. Re: Golem ist schon in der Zukunft!

    Autor: Eheran 22.06.15 - 08:41

    >dass die Firma genau das möchte.
    Quelle?
    >heißt das noch lange nicht, dass man mit anderen chemischen Prozessen nicht höhere Energiedichten erreichen kann.
    Das ist halt der Art der Energie geschuldet (=chemischen, =nur Elektronen der äußersten Atomhülle). Die gibt nicht mehr her als so etwa 4eV. Das ist also ein absolutes* Limit, mehr geht nicht.

    *Natürlich mit gewisser Abweichung nach oben, Kohlenwasserstoffe sind nicht die energiereichsten Stoffe. Aber eben nicht um Faktor 10, sondern <2. Siehe Verbrennungsenthalpie.

  8. Re: Golem ist schon in der Zukunft!

    Autor: Inkunabula 22.06.15 - 09:30

    Wie ich grade auf der Seite (http://www.bauhaus-luftfahrt.net/forschung/system-und-flugzeugtechnologien/der-ce-liner) von Bauhaus Luftfahrt (Ersteller des Ce-Liner Konzepts) feststellen musste war es tatsächlich ein Fehler von Golem und nicht nur unglücklich formuliert.
    Dass dieser Fehler nach so vielen Tagen immernoch nicht korrigiert ist, ist natürlich äußerst schwach.
    Meine Formulierung im letzten Post war hingegen allerdings unglücklich. Dass chemische Prozesse durch die Beschränkung auf die äußeren Elektronenhüllen begrenzt sind ist natürlich richtig. Es sollte demnach eher "physikalische Prozesse" heißen. Mit Kernspaltung beispielsweise kann man ja bereits deutlich höhere Energiedichten erreichen. Über den Preis (Radioaktiver Müll, riesige Anlagen etc.) den man derzeit dafür bezahlen muss, brauchen wir hierbei nicht zu diskutieren.
    Ich glaube aber an die Forschung und das Streben der Menschen anch Fortschritt und bin überzeugt dass auch für dieses Problem Lösungen gefunden werden. (Fusion? ZPM aus Stargate o.Ä?) Ideen gibts viele. Jetzt muss man "nur" noch die Physik "austricksen".



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.06.15 09:31 durch Inkunabula.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Modulspezialist*in (m/w/d) SAP PS, FI, CO
    Universitätsklinikum Bonn, Bonn
  2. Spezialist Zeitwirtschaft (m/w/d)
    Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  3. HR Operations Manager (m/w/d)
    InnoGames GmbH, Hamburg
  4. IT-Spezialist (m/w/d) Storage, SAN und Backup
    Amprion GmbH, Pulheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test: Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage
Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test
Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage

Der PX7 S2 von Bowers & Wilkins ist ein guter ANC-Kopfhörer, der sich im Test mit einer starken Konkurrenz von sechs ANC-Kopfhörern beweisen muss.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nuratrue Pro Nura bringt neue In-Ears mit 3D-Sound und Lossless-Audio
  2. Master & Dynamic MW75 ANC-Kopfhörer mit Knopfsteuerung kostet 600 Euro
  3. Dyson Zone ANC-Kopfhörer hat einen eingebauten Luftreiniger

Ferngesteuertes Auto ausprobiert: Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht
Ferngesteuertes Auto ausprobiert
Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht

Der Carsharing-Anbieter Elmo zeigt uns seine Lösung für ferngesteuertes Fahren in Städten und stößt dabei an die Grenzen der deutschen Mobilfunknetze.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. EU-Verkehrsminister Lkw-Ladepunkte an allen wichtigen Straßen bis 2030
  2. Bloomberg Die Revolution in der E-Mobilität auf zwei Rädern
  3. Elektromobilität Produktion von Elektroautos ist 2021 stark gestiegen

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski