1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Airbus E-Fan 2.0…

leider

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. leider

    Autor: moppi 19.06.15 - 12:45

    Wollen die meisten lieber konventionell

    Bestes beispiel ist das auto. Fahren 50 km mit auto zur arbeit und dann lieber 8 zylinder angetriebem mit schweröl und jammern rumm das der tesla nur 350 km reichweite hat

    Viele innterissert der klima wandel nicht.
    1. Zu abstrackt
    2. Man dann eh tot ist und damit "nach mir die sinnflut"
    3. Einfach ignorant ist

    hier könnte ein bild sein



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.06.15 12:47 durch moppi.

  2. Re: leider

    Autor: Djinto 19.06.15 - 12:50

    4. Die Dummheit der Menscheit unendlich ist. (Einstein)

    Alle grossen Kulturen haben sich nach Überschreitung ihres Zenits recht schnell zerstört. History repeating, schade für alle die über die Klinge springen werden.

  3. Re: leider

    Autor: futureintray 19.06.15 - 12:52

    es kann sich aber nicht jeder einen Neuwagen leisten,

    und der Gebrauchtwagenmarkt an Elektrofahrzeugen ist, sagen wir, überschaubar.

  4. Re: leider

    Autor: Anonymer Nutzer 19.06.15 - 12:52

    moppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wollen die meisten lieber konventionell
    >
    > Bestes beispiel ist das auto. Fahren 50 km mit auto zur arbeit und dann
    > lieber 8 zylinder angetriebem mit schweröl und jammern rumm das der tesla
    > nur 350 km reichweite hat
    >
    > Viele innterissert der klima wandel nicht.
    > 1. Zu abstrackt
    > 2. Man dann eh tot ist und damit "nach mir die sinnflut"
    > 3. Einfach ignorant ist

    Ich empfehle Ihnen mal das hier:
    http://ntrs.nasa.gov/search.jsp?R=20060051881

    Konventionell ist aktuell die einzige sinnvolle Lösung - Wasserstoff wäre unter bestimmten Bedingungen eine Alternative.
    Das die Luftfahrt so funktioniert wie sie funktioniert hat praktische Gründe - und im Zweifelsfall, weniger fliegen, nur da kann es dann andere Probleme geben... Wie den lächerlichen Zustand dass innerländische Flüge günstiger sind als Züge (in England leicht möglich) - wobei Europa für einen Schieneschnellverkehr or Magnetschwebebahnschnellverkehr aufgrund der doch kompakten Maßen prädestiniert wäre...

  5. Re: leider

    Autor: Thurius 19.06.15 - 13:06

    moppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wollen die meisten lieber konventionell
    >
    > Bestes beispiel ist das auto. Fahren 50 km mit auto zur arbeit und dann
    > lieber 8 zylinder angetriebem mit schweröl und jammern rumm das der tesla
    > nur 350 km reichweite hat
    >
    > Viele innterissert der klima wandel nicht.
    > 1. Zu abstrackt
    > 2. Man dann eh tot ist und damit "nach mir die sinnflut"
    > 3. Einfach ignorant ist

    Es gibt auch welche die knapp 100 Meter mit den Auto zurücklegen!
    Von der Haustür zum Laden und wieder zurück...
    Gerade diese Woche wieder gesehen.
    Fahren zu Zweit mit dem Auto aus den Hinterhof raus, knapp 30 Meter weiter biegen sie auf den Parkplatz ein, einer bleibt im Auto, der zweite geht 2-3 Flaschen Alk kaufen und fahren diese knapp 100 Meter wieder zurück...

  6. Re: leider

    Autor: Sphinx2k 19.06.15 - 13:24

    Sowie mir jemand mal darlegen kann wie diese Millarden Akkus gebaut werden ohne die Umwelt zu belasten bis zum geht nicht mehr.
    Dann bitte noch bezahlbare Autos mit Elektro (Hab leider keinen Gold scheißenden Esel) und wir können drüber reden.
    Aktuell sieht es nicht so aus als wenn das in der nächsten 10 Jahre interessant wird, da nehme ich lieber nen 3 Liter Diesel Kleinwagen für den Weg zur Arbeit.

  7. Re: leider

    Autor: Orthos 19.06.15 - 13:36

    Vielleicht waren die zu besoffen zum Laufen? ;)

  8. Re: leider

    Autor: Dwalinn 19.06.15 - 14:39

    +1

    Die Bahn ist einfach zu teuer bei langen strecken, dazu ist sie auch noch unflexibel (wenn man zu anderen Zeiten fahren will muss man umsummen mehr bezahlen) und im Anschluss braucht man fast immer noch den Bus oder ein Taxi.

    Zukünftig werde ich da auch wieder mit dem Auto fahren und die Bahn nur für den Arbeitsweg nützen.

  9. Re: leider

    Autor: Auric 19.06.15 - 14:40

    Ach moppi

    mach du erst mal den Führerschein, dann lerne was damit du einen vernünfig bezahlten Job bekommst und dann gründe eine Familie und ziehe da hin wo deine Kinder noch ohne Mord und Todschlag aufwachsen können.

    Und dann reden wir nochmal über 8 Zylinder

  10. Re: leider

    Autor: KeinfreierName 19.06.15 - 15:08

    Stimmt, da bin ich mit dem Flieger viel flexibler! Ohne Aufpreis kurzfristig umbuchen ist da kein Problem.

    Und das lästige Bus oder Taxi fahren fällt auch weg, da der Flughafen meißt innenstadtnah ist.

  11. Re: leider

    Autor: moppi 19.06.15 - 15:56

    Auric schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach moppi
    >
    > mach du erst mal den Führerschein, dann lerne was damit du einen vernünfig
    > bezahlten Job bekommst und dann gründe eine Familie und ziehe da hin wo
    > deine Kinder noch ohne Mord und Todschlag aufwachsen können.
    >
    > Und dann reden wir nochmal über 8 Zylinder

    Hab den lappen, Einen guten job, 2 kinder
    Und könnte einen 8 zylinder hab als dienstwagen.

    Aber ich fahr lieber mein ökologischen kleinwagen ...

    Und du solltest vll mal aus dem bällebad abgeholt werden. Mama hat dich sicherlich auch noch lieb

    hier könnte ein bild sein

  12. Re: leider

    Autor: wonoscho 19.06.15 - 17:31

    moppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viele innterissert der klima wandel nicht.
    > 1. Zu abstrackt
    > 2. Man dann eh tot ist und damit "nach mir die sinnflut"
    > 3. Einfach ignorant ist

    Aber beim Klimawandel plappern auch viele nur alles nach,
    ohne sich mit dem Thema mal selbst ernsthaft auseinanderzusetzen.

    - Ja, in den letzten einhundert Jahren ist es auf der Erde wärmer geworden.
    - Ja, daran haben die Menschen wahrscheinlich zu einem Teil beigetragen.

    ABER:
    Wie hätte sich das Klima in den letzten hundert Jahren ohne den menschliche Einflüsse entwickelt?
    Das weiß man nicht.
    Was man aber weiß ist:
    - Es war auf der Erde schon oft wärmer als es heute ist.
    - NEIN, das war nicht nur vor Millionen Jahren so.

    Das letzte mal als es wärmer war, das war erst vor ca. tausend Jahren
    in der sogenannten
    "Mittelalterlichen Warmzeit".
    Siehe:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Mittelalterliche_Warmzeit

    Danach kam die sogenannte "Kleine Eiszeit"
    Siehe:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kleine_Eiszeit

    Den Temperaturanstieg in den letzten hundert Jahren
    könnte man also auch als weiteres Abklingen der kleinen Eiszeit interpretieren.

    Ja ja, ich weiß schon, wer am Dogma des menschengemachten Klimawandels zweifelt, der ist ein ganz böser ... Ignorant, Dummschätzer ...

    Mein Vorschlag:
    Einfach mal ein bisschen neben dem Mainstream googeln,
    da findet man interessante Fakten zu dem Thema.
    Z.B. auch die Tatsache, dass die Sonnenaktivität in den letzten beiden Sonnen-Perioden nachgelassen hat. Wenn die Sonne weiter so inaktiv bleibt, dann wird aus der Klimaerwärmung bald eine Klimaabkühlung.

    Siehe z.B.:
    http://www.focus.de/wissen/weltraum/astronomie/tid-34401/schwaechster-sonnenzyklus-seit-100-jahren-warum-eine-neue-eiszeit-bevorstehen-koennte_aid_1143696.html

    Und nein, das ist kein "esoterisches Geschwätz."
    Die Daten der die Sonnenaktivität kann man nämlich ganz konkret nachlesen.
    Und sowohl die Existenz der Mittelalterlichen Warmzeit
    als auch der Existenz der "Kleinen Eiszeit" sind Fakt.

    Offensichtlich kann sich das Klima auf der Erde relativ kurzfristig
    recht dramatisch ändern - ganz ohne Zutun von uns Menschen.

    Offensichtlich überschätzt die Menschheit ihre Wichtigkeit - wie so oft -
    auch beim Einfluss auf das Klima.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.06.15 17:35 durch wonoscho.

  13. Re: leider

    Autor: LeoHart 19.06.15 - 18:19

    Oh mein Gott. Ehrlich... muss jeder offensichtliche Mist bis zum erbrechen ausdiskutiert werden damit irgendwelche Multi-Milliarden Konzerne blos keine Million Miese machen? Sind wir vom Kapitalismus schon so zerfressen dass außer dem Geld alles egal ist.
    Es spielt gar keine Rolle ob das Klima wärmer oder kälter wird. Die Gewinnung/Verbrennung von Fossilen Brennstoffen haben zig andere Probleme zur Folge. Da ist das Thema "Klimaerwärmung" schon fast belanglos.

    Wenn ich schon lese wie irgendwelche Idioten der Meinung sind dass Elektroautos "unhörbar" sind und dadurch die Unfallrate steigt, dann kann man sich doch nur an den Kopf fassen.

  14. Re: leider

    Autor: Anonymer Nutzer 19.06.15 - 22:04

    Jetzt den Tesla als Heilsbringer zu nehmen ist schon dreist. Na klar Tesla ist Vorreiter aber wer hat mal eben über 70.000¤ für ein Auto? Das Problem sind die Kosten und der eingeschränkte Nutzen.

    Wenn ich nur Kurzstrecke fahre und mein Auto zuverlässig (meist über Nacht) laden kann dann bleibt die Hürde beim noch recht hohen Preis.

    Na klar ein Smart mit 150km Reichweite bekommt man sogar für nur 20.000¤ +600¤ Akkumiete.

    Thurius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt auch welche die knapp 100 Meter mit den Auto zurücklegen!
    > Von der Haustür zum Laden und wieder zurück...
    > Gerade diese Woche wieder gesehen.
    > Fahren zu Zweit mit dem Auto aus den Hinterhof raus, knapp 30 Meter weiter
    > biegen sie auf den Parkplatz ein, einer bleibt im Auto, der zweite geht 2-3
    > Flaschen Alk kaufen und fahren diese knapp 100 Meter wieder zurück...

    Es gibt auch viel mehr die dies nicht tun.

  15. Re: leider

    Autor: ArcherV 19.06.15 - 22:41

    @Moppi
    Die German Angst ist leider weit verbreitet..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UX Designer Concept & UX Strategy (m/w/d)
    UDG Ludwigsburg GmbH, Mainz
  2. Ingenieur (m/w/d) Scientific Application / Support Schwerpunkt Data Analytics und Condition Monitoring
    Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  3. Ingenieur / Techniker (w/m/d) für Automatisierungstechnik
    REX Automatisierungstechnik GmbH, verschiedene Standorte
  4. Software Developer (m/w/d)* für Software Engineering
    Hallesche Krankenversicherung a. G., Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt
  3. (u. a. Tom Clancy's Rainbow Six Siege - Deluxe Edition für 26,99€, Super Dragon Ball Heroes...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de