1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Airbus: Flugzeugkabinen-Design…

Energie-Harvesting unsinnig im Flugzeug

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Energie-Harvesting unsinnig im Flugzeug

    Autor: triumvirn 15.06.11 - 13:53

    nur mal so als grobe Rechnung:

    wenn man ca 600 Personen in einem A380 der Zukunft hat, die alle sich auf ein Fahrrad setzen würden und ziemlich sportlich eine Dauerleistung von 200 Watt= 0,2 kW bringen würden (also lauter Semi-Profi-Fahrer), die dann auch mit 100% Wirkungsgrad umgewandelt würde dann wären wir bei...

    600P * 0,2 kW/P = 120 kW = 120 kW * 1,35 PS/KW = 162 PS

    ein Triebwerk von insgesamt vier soll so ca 30.000 PS haben.

    Selbst wenn nur ein Triebwerk mit Volllast läuft wären das...
    162 / 30000 = ca. 0,5 % Zusatzleistung
    ...und dafür müsste dann jeder Passagier wie blöd strampeln.

    also wenn sich von den Airbus Designern zumindest die Grundrechenarten beherrschen würde, dann bräuchten die so einen Unsinn nicht verbreiten.

  2. nicht unsinnig...

    Autor: wer-wolf 15.06.11 - 14:48

    "Kleinvieh macht auch mist":

    Heizung/Klima etc benötigt Energie. Diese wird in Flugzeugen über die Triebwerke gewonnen. Kann man also Teile dieser Energie einsparen (Heizung ist nicht das einzige das geht), benötigt das Flugzeug weniger Kerosin/Flugmeile; die Einsparung in PS mag sich nicht wirklich rechnen, da hast du recht. Aber die Kosten für die Erzeugung dieser Pferdestärken rechnen sich sehr schnell.

    Bei heutigen Flugzeugen rüstet man auch die "Haifischhaut" auf den Tragflächen nach; man braucht nach wie vor die gleichen PS wie vorher, hat aber, weil man im Reiseflug die Leistung (wg. der besseren Aerodynamik) zurückfahren kann, eine ergonomischere Flugweise. Stichwort Kerosin & CO2...

    Beispiele wie Bionik umgesetzt wird (und warum) gibts genug. Klar, jede Massnahme für sich entspricht einer "peanut". Aber kombiniert läppern sich die Einsparungen ziemlich bald...

  3. sehr wohl unsinng

    Autor: triumvirn 15.06.11 - 18:48

    das mit der "Haifischhaut" (wovon ich bisher leider nichts mitbekommen habe, aber man lernt ja gerne dazu) st etwas völlig anderes. Mit minimalem Aufwand den Luftwiderstand nur um ein paar Prozent zu drücken ist sehr effektiv.
    Das ganze Flugzeug mit Piezos im Fussboden oder noch unwahrscheinlicher wie von mir beschrieben mit Fitnessrädern auszustatten kostet Gewicht und das ist gerade in Flugzeugen teuer.

    Gerade wenn man bedenkt dass die von mir berechneten 0,5% ultra-optimistisch berechnet wurden. Realistischer sind wohl statt 200 Watt Dauerleistung eher 20 Watt und einem Wirkungsgrad von 50% und schon sind wir bei überschlagenen 0,025% oder 8 PS.
    Und dafür wäre ein riesen Aufwand nötig der Kosten verursacht und mehr Gewicht bedeutet.

    Mal ehrlich ich finde Fortschritt und Technik wirklich spannend, aber nicht jede Idee ist gut, manche sogar ziemlich schlecht.

  4. bereits in Verwendung

    Autor: wer-wolf 15.06.11 - 19:19

    Naja, wenn man wirklich durch Strampeln Energie gewinnen will - da pflichte ich dir bei... Handkehrum wird es keinen geben, der sich nur zum Strampeln in einen Flieger setzen wird...

    Allerdings sind bsp. auch Militärbunker (inkl. Truppenunterkünfte) selten "gut geheizt"; nicht etwa weil man den Komfort für Soldaten mindern will, sondern weil die Körperwärme von Menschen reicht, um diese Räume schnell "aufzuheizen" (jetzt natürlich nicht auf 100 Grad, aber es reicht)...

    Oder bei bsp. "Minergie-Häusern" (www.minergie.ch), welche auch kaum Heizungsbedarf haben, oder die Wärme vom Abwasser über Wärmetauscher - teilweise - zurückholen...

    Wenn es gelingt diese Wärmequellen "anzuzapfen", um die (energiebrauchende) Heizung zu entlasten; warum sollte das unsinnig sein?

    Wie ich schrieb: auch Kleinvieh macht mist.

    ... wenn man genug von diesem "Kleinvieh" zusammentreiben kann, und die dazu gefundenen/gebauten Methoden anderweitig einsetzen kann (bsp. DB im Winter), gewinnt man nicht nur Effizienz im Flug, sondern hat auch anderweitig gewonnen...

    Bsp. Auto (Phantasiezahlen):
    - Energiesparreifen; sparen 0,5L/100km
    - Gewichtreduzierung; spart 1L/100km
    - Motorwartung; spart 0,5L/100km
    - "Eco-Drive"; spart 2L/10km

    ... wenn du jetzt nur Eco-Drive "nutzt" weil das die grösste Zahl hat, sparst du 2 Liter; setzt du die anderen 3 Massnahmen auch um, sparst du 4 Liter/100km. Und das rechnet sich auch irgendwann... Zumal die Wechselwirkungen zwischen den Massnahmen auch spielen: weniger aggresive Fahrweise und Gewichtsreduzierung schont Motor und Bereifung, sodas die Wartungskosten diesbezüglich auch sinken...

    EDIT:
    Zum Thema "Haifischhaut":
    http://www.fraunhofer.de/presse/presseinformationen/2010/05/innovativer-lack.jsp
    über Bionik gibts Berichte & Reports am laufenden Band...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.11 19:20 durch wer-wolf.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior-Softwareentwickler (w/m/d) Java - Produktentwicklung
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Münster
  2. (Junior) Mathematiker / Aktuar / Analyst (m/w/d) Actuarial Function Non-Life Calculation Unit
    Generali Deutschland AG, Köln
  3. Softwareentwickler*in im iOS Bereich (m/w/d)
    oculavis GmbH, Aachen
  4. Team Lead Devops / Product Owner (m/w/d)
    BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 12 Mini 64GB für 635,55€, Apple Magic Mouse 2 für 63,90€)
  2. (u. a. Bontec Monitor-Halterung für 2 Monitore bis 27 Zoll für 27,41€, UGREEN USB C Hub mit 4K...
  3. (u. a. Nintendo Switch Pro Controller + Monster Hunter Rise für 89,99€, Nacon Gaming-Stuhl für...
  4. (u. a. MSI GP66 Leopard 15,6 Zoll FHD 144 Hz i7-10750H+HM470 RTX 3070 16GB 512GB)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de