1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Akku: Anode mit Aluminium-Dotter…

Die wievielte neue Anode ist das jetzt?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die wievielte neue Anode ist das jetzt?

    Autor: Kondom 10.08.15 - 14:44

    Subjektiv wird doch seit ein paar Jahren alle zwei Monate eine neue Anode vorgestellt, die den Lithium-Akkus mehr Kapazität verleihen soll. Hat jemand mitgezählt?
    Ist irgendeine dieser Neuentwicklung der letzten Jahre auch tatsächlich serienreif und angewendet worden?

  2. Re: Die wievielte neue Anode ist das jetzt?

    Autor: Mo3bius 10.08.15 - 15:17

    Kommt mir auch so vor ;)

    Meines Wissens ist das alles noch im Forschungsstadium.

    Hier mal zum Überblick, wann mal wieder was revolutionäres entwickelt wurde ;)

    https://www.golem.de/specials/akku/

  3. Re: Die wievielte neue Anode ist das jetzt?

    Autor: interlingueX 10.08.15 - 15:47

    Kondom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Subjektiv wird doch seit ein paar Jahren alle zwei Monate eine neue Anode
    > vorgestellt, die den Lithium-Akkus mehr Kapazität verleihen soll. Hat
    > jemand mitgezählt?
    > Ist irgendeine dieser Neuentwicklung der letzten Jahre auch tatsächlich
    > serienreif und angewendet worden?

    Der wievielte Frustkommentar ist das jetzt?

    Subjektiv wird doch bei jedem Artikel über ein neues, technisch relevantes Forschungsergebnis alle 2 Stunden ein neuer Kommentar eingestellt, der einer mit Unerfahrenheit im Bereich des Technologietransfers von Labor zu Serienproduktion verbundenen Frustration über deas Fehlen eines konkreten Produktes Ausdruck verleihen soll. Hat jemand mitgezählt?

    Ist irgendeiner dieser Kommentatoren der letzten Jahre auch tatsächlich mal in sich gegangen und hat sich Gedanken gemacht woran es liegen könnte, dass die Serienreife Zeit braucht?

    Nein? Dann kommt hier die Antwort in Form einer Roadmap:

    - Labormuster sind individuell produzierte Proben, die zu Forschungszwecken hergestellt werden. Ob der publizierte, tolle Effekt gezielt gesucht wurde oder als "Nebenprodukt" angefallen ist, ist erstmal sekundär.
    - Nicht alle Proben, die man herstellt, funktionieren, manche zeigen aber gute Ergebnisse. Das bedeutet, dass man die Herstellungsprozesse optimieren muss, um noch besser reproduzierbare Ergebnisse zu erzielen.
    - Wenn das geschafft ist, wird bewertet, ob es sich lohnt, die Technologie auf den Markt zu bringen. Falls ja, werden Investitionsgelder akquiriert und die Produktion hochskaliert.
    - Und jetzt kommt die entscheidende Frage: Verhält sich das System bei der Massenproduktion und im größeren Maßstab immer noch wie das Labormuster? Wenn nein, muss weiter optimiert werden.
    - Im Übrigen ist es gut möglich, dass man es überhaupt nicht hochskalieren kann, weil man das Materialsystem nocht nicht gut genug verstanden hat, oder weil es technisch schlicht nicht möglich ist, entweder weil die geeigneten Werkzeuge fehlen oder die Physik nicht mit sich diskutieren lässt. Sowas wird aber auch nicht unbedingt publiziert, weil es in der Regel nicht interessant ist bzw. weil kein Geldgeber hören will, warum etwas nicht funktioniert.

    Man sieht den langwierigen Herstellungsprozess meiner Meinung nach recht gut an Intels Tick-Tock-Modellen, wenn das Beispiel auch nicht perfekt zur Akku-Anode aus dem Artikel passt. Die Route zum 10-nm-Prozess ist wohl seit 2009 klar (https://en.wikipedia.org/wiki/10_nanometer ), was bedeutet, dass sie sogar noch länger dran forschen. Rauskommen sollen die Prozessoren auch erst 2017. Von einem Laborprototypen zu einem Vorserienprototypen ist es ein langer Weg, und bis zur vollen Serienreife kann es auch nochmal etwas dauern. Im Beispiel mit der Anode ist jetzt erstmal ein Forschungsergebnis rausgekommen.

    Aber darüber darf und soll man trotzdem berichten. Golem macht das übrigens genau richtig: Kein reißerischer Text, aber gute Erklärungen der technischen Hintergründe. Fand ich persönlich sehr interessant.

    Nichts für ungut, aber es ist echt lustig: Diese Art von Kommentar – "Hab schon 1000 Ankündigungen gehört und nix is' passiert" – wirkt im Zusammenhang mit Forschung und Entwicklung einfach immer wieder wie jemand, der den Trailer eines Kinofilms sieht, der sich noch in der Produktion oder sogar im Nachdreh befindet (oder vielleicht sogar nur erste Storyboard-Skizzen?), und sich lautstark beschwert, dass man den Film nicht schon seit drei Monaten auf BluRay kaufen kann.

    http://finance.yahoo.com/news/cannonlake-intel-first-10-nm-150605677.html

    EDIT: Korrektur



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.08.15 15:50 durch interlingueX.

  4. Re: Die wievielte neue Anode ist das jetzt?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 10.08.15 - 17:52

    Dann sollen die Medien uns nicht mit Artikeln über Akkutechnik in extremen Pre-Frühstadien nerven sondern erst, wenn es erste funktionierende Prototypen kurz vor der Massenproduktion gibt...

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.08.15 17:52 durch Lala Satalin Deviluke.

  5. Re: Die wievielte neue Anode ist das jetzt?

    Autor: SoniX 11.08.15 - 10:47

    Wieviele Jahre willst du denn warten? Studien und Laborversuche gibt es seit Jahrzehnten. Angekommen ist davon bis heute garnichts. Nada.

    Selbst wenn die Technologien vielversprechend sind oder sie einfach umzusetzen wären. Nichts kommt beim Kunden an.

    Wenn ich mir heute ein Notebook kaufe dann nutzt das exakt die gleiche Akkutechnologie wie eins von 1995.

    Ich warte nicht länger. Ich habe mich damit abgefunden das da eh nichts kommt.

    Du scheinst dir ja Hoffnungen zu machen. Vll bist du Gutgläubig. Vll liest du von neuem Akkus noch nicht solange wie andere. Vll wolltest du auch nur irgendwas dazu sagen. Keine Ahnung...

    Ich aber wette wir sehen weder von dieser Technologie die dreifache Kapazität verspricht, noch vom Akku aus Umweltfreundlichen Materialien, noch vom Akku der sich binnen Minuten laden lässt noch von irgendeiner anderen Technologie irgendwas innerhalb der nächsten Jahre.

  6. Re: Die wievielte neue Anode ist das jetzt?

    Autor: interlingueX 11.08.15 - 20:03

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieviele Jahre willst du denn warten?

    Gegenfrage: Welchen Zeitplan willst du denn für eine technologische Neuerung aufstellen? Man ist von einem funktionierenden Fusionskraftwerk seit 20 Jahren nur noch ca. 30 Jahre entfernt, ein Medikament gegen Krebs liegt seit Jahzehnten nur 5 Jahre in der Zukunft etc. pp. Klar ist das irgendwo ärgerlich, aber du kannst der Natur deinen Willen nicht aufzwingen und man muss sich halt eingestehen, dass man eine zu optimistische Prognose abgegeben hat. Bist du denn Wissenschaftler?

    > Studien und Laborversuche gibt es seit Jahrzehnten. Angekommen ist davon bis
    > heute garnichts. Nada.

    Naja, ich hatte ja oben schon geschrieben, wie so etwas abläuft. Im konkreten Fall hatten die Forscher eine gute Idee, wie sie bestehende Probleme lösen können. Vorher hatte noch niemand diesen Ansatz verfolgt, deshalb wurde das auch bei Nature Communications veröffentlicht und nicht bei Medi-Zini. Die Umsetzung hat doch ganz gut geklappt, und es zeigt, dass die Serienherstellung einfach und günstig umzusetzen ist. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Jetzt heißt es abwarten, bis irgendein Investor sich dazu herablässt und das Verfahren auf den Markt bringt. Sofern er einen Nutzen für sich errechnen kann.

    > Selbst wenn die Technologien vielversprechend sind oder sie einfach
    > umzusetzen wären. Nichts kommt beim Kunden an.

    Weil es vielleicht großtechnisch (!) gar nicht, noch nicht oder nicht so einfach umzusetzen ist. Prognosen sind halt auch nur das, was sie sind. Das sind Forscher, keine Industriellen. Stell' dir einfach vor, deren Kristallkugel wär' kaputt ;)

    > Du scheinst dir ja Hoffnungen zu machen. Vll bist du Gutgläubig. Vll liest
    > du von neuem Akkus noch nicht solange wie andere. Vll wolltest du auch nur
    > irgendwas dazu sagen. Keine Ahnung...

    Viel einfacher und wesentlich netter: Ich bin Forscher (anderes Fachgebiet, keine Kontakte zu den erwähnten Gruppen) und möchte für die Kollegen eine Lanze brechen. Ich weiß aus der Diss, dass F&E halt nunmal ihre Zeit dauert und möglicherweise gar nicht mal was abwirft. Optimistisch bin ich obendrein.

    > Ich aber wette wir sehen weder von dieser Technologie die dreifache
    > Kapazität verspricht, noch vom Akku aus Umweltfreundlichen Materialien,
    > noch vom Akku der sich binnen Minuten laden lässt noch von irgendeiner
    > anderen Technologie irgendwas innerhalb der nächsten Jahre.

    Alles eine Frage der Investitionsbereitschaft. Aber das ist eine andere Geschichte und soll ein andermal erzählt werden.

    > Ich warte nicht länger. Ich habe mich damit abgefunden das da eh nichts kommt.

    Love it, change it, or leave it. Dann sind, überspitzt formuliert, diese Art von Nachrichten offensichtlich nichts für dich. Aber, so von End-X zu End-X, ich bin a bissel über "abgefunden" gestolpert: Warum nimmt dich das Thema denn eigentlich so mit? Die Frage ist ja wohl gestattet, wenn du mir schon Naivität, Unerfahrenheit und/oder plumpe Einmischung unterstellst...

    ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
    Also, ich bin Generation A. Trends muss man setzen, bevor es zu spät ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Teamleiter (w/m/d) Cloudlösungen für die Energiewirtschaft - Digital Layer
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. Softwareingenieur (m/w/d)
    AVL Deutschland GmbH, München, Mainz-Kastel, Stuttgart
  3. Operations Expert (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. IT Senior Consultant * SAP Transportation Management
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. XMG Pro 15 (Early 2021) 15,6 Zoll Full HD 144Hz i7-10870H 16GB 500GB SSD RTX 3070 Max-Q für...
  2. (u. a.Samsung GQ55Q80A 55 Zoll QLED (2021) für 849,15€ inkl. Direktabzug, MSI MAG CH120 X Gaming...
  3. (u. a. MK470 Slim Combo Tatatur/Maus-Set für 33,99€ (für Club-Mitglieder, sonst 39,99€)
  4. 549€ (Release 05.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de