Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Akku: Kleiner Akku mit großer…

hatten wir ja lange nicht mehr ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. hatten wir ja lange nicht mehr ...

    Autor: Anonymer Nutzer 18.04.13 - 07:37

    DIE lösung bzgl. speicherung von elektrischer energie ... und der hier (nicht) dargestellte zusammenhang zw. größe von geräten und schnellladung von akkus ist mehr als schleierhaft ... aber nun ... das ganze macht hoffnung, mit den tollen neuen beschleunigungswundern aka elektroautos jede kleine pinkelpause zum volladen der karre nutzen zu können bzw. in jeder hinsicht ZU MÜSSEN!

  2. Re: hatten wir ja lange nicht mehr ...

    Autor: Bill S. Preston 18.04.13 - 09:54

    Stimmt, über revolutionäre neue Akkutechnologien haben wir schon öfter gelesen. Aber nach 1- 1,5 Tagen ist das Smartphone immer noch leer ;-)

    Und jetzt gebt es mir mit "Mein Telefon hält aber 2 Tage" und " Die großen Displays verbrauchen ja auch mehr als früher" ;-)

  3. Re: hatten wir ja lange nicht mehr ...

    Autor: AngryPete 18.04.13 - 10:13

    So fern ich mich richtig erinnern kann gab es schon mal eine Meldung zu Akkus mit Kondensatoreigenschaften. Und zwar wurden Nanorörchen oder Fasern dazu verwendet. Davon hört man aber auch nichts mehr.

  4. Re: hatten wir ja lange nicht mehr ...

    Autor: ichbinsmalwieder 18.04.13 - 10:39

    Bill S. Preston schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt, über revolutionäre neue Akkutechnologien haben wir schon öfter
    > gelesen. Aber nach 1- 1,5 Tagen ist das Smartphone immer noch leer ;-)

    Allerdings wäre dein Smartphone mit der Akkutechnik von vor 10 Jahren innerhalb von 10 Minuten leer...

  5. Re: hatten wir ja lange nicht mehr ...

    Autor: Tantalus 18.04.13 - 10:45

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allerdings wäre dein Smartphone mit der Akkutechnik von vor 10 Jahren
    > innerhalb von 10 Minuten leer...

    Mein Nokia 6100 Baujahr 2003 (also recht genau 10 Jahre alt) hatte einen Akku mit 820mAh. So exorbitant viel mehr haben aktuelle Akkus auch nicht.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  6. Re: hatten wir ja lange nicht mehr ...

    Autor: Der Spatz 18.04.13 - 12:31

    Mein 5230er hat einen Akku mit 1340mA bei 3,7V - Hält je nach Nutzung 2 - 6 Tage (Bluetooth saugt den Akku aber innerhalb gefühlter 10 Sekunden leer).

    Ich denke die echten Smartphones dürften ähnliche Kapazitäten haben sind nur etwas schneller leer.

    Mein altes 7110 schafft mit seinem Akku 1 Woche Standby bzw. geschätzt 8 Stunden Quatschen.

  7. Re: hatten wir ja lange nicht mehr ...

    Autor: Bill S. Preston 18.04.13 - 13:23

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allerdings wäre dein Smartphone mit der Akkutechnik von vor 10 Jahren
    > innerhalb von 10 Minuten leer...

    Dies hier hattest du aber nicht gelesen, oder? ;-)

    Bill S. Preston schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und jetzt gebt es mir mit "Mein Telefon hält aber 2 Tage" und " Die großen
    > Displays verbrauchen ja auch mehr als früher" ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, München
  2. AWO Kreisverband Mittelfranken-Süd e.V., Schwabach
  3. Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Karlsruhe
  4. über Hays AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 EVO 1 TB für 99€ in einigen Märkten. Online nicht mehr verfügbar)
  2. (u. a. 49" für 619,99€ statt 748,90€ im Vergleich)
  3. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis 97,68€ + Versand)
  4. 198,04€ + Versand mit Gutschein: NBBTUF15 (Vergleichspreis 232,90€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55