1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Akku: Porsche Taycan Turbo kommt…

Ein E-Auto mit Turbo?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein E-Auto mit Turbo?

    Autor: wurstdings 12.12.19 - 16:57

    Jetzt ist mir auch klar, warum die Reichweite so gering ist. Der Boardcomputer verbraucht einfach sehr viel Strom.
    Dafür gibt es ja dann den Turbo, sobald man die Turbotaste betätigt, wird der Boardcomputer auf 8 MHz runtergetaktet und dann verbraucht er fast nix mehr und die Reichweite verdoppelt sich.

    Außerdem laufen die Spiele im Entertainmentsystem dann super langsam und man kann jeden Rekord knacken.

    ;)

  2. Re: Ein E-Auto mit Turbo?

    Autor: PatrickSchlegel 12.12.19 - 17:20

    Turbo ??? .... kenn ich nur bei Verbrennungsmotoren .... is ja egal die Milch kommt auch aus der TetraPak

  3. Re: Ein E-Auto mit Turbo?

    Autor: Megusta 12.12.19 - 17:24

    PatrickSchlegel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Turbo ???

    Bei den alten Rechnern gab's auch nen Knopf "Turbo"

  4. Re: Ein E-Auto mit Turbo?

    Autor: marcelpape 12.12.19 - 18:31

    Der Turbo ist bei Porsche schon länger ein recht eigenständiges Modell, schon der erste hatte mit "930" eine eigene Baureihenbezeichnung und war auch Basis für die Rennwagen 933/934/935 (die letzte Ziffer steht für die jeweilige FIA-/FISA-Gruppe) und haben gegenüber den Carrera/Targa Karosserieverbreiterungen, seitliche Lufteinlässe hinter den Türen und seit dem ersten den markanten Bürzel (unter dem der Ladeluftkühler sitzt) mit ausfahrbarem Flügel oder festem Spoiler anstelle des hochklappbaren seit 964), bei 997 und 991 Turbo ist außerdem die Front anders gestaltet, Hauptscheinwerfer und die Rückleuchten sind identisch mit den anderen Modellen, aber die Blinker/Tagfahrleuchten sind in eigenständigem Design, ebenso die serienmäßigen Felgen (gegen Aufpreis allerdings auch für die Carrera verfügbar). der 997.2 Turbo S hatte dann serienmäßig sogar welche mit Zentralverschluss.

    War bei Cayenne I auch nach dem Facelift so, bei den "kleinen" Modellen waren Blinker/Tagfahrlicht in einem vertikalem Element, bei GTS, Turbo und Turbo S war es dagegen horizontal.
    Ebenso Panamera, da hatten die normalen bis 4S bspw. einen einfachen Heckspoiler, der Turbo hat einen, der zu den Seiten hin zusätzlich ausklappt: https://youtu.be/SKpsyuvCTDk

    Ansonsten ist die Bezeichnung "Turbo" rein vom Motor her seit dem 991.2 sowieso obsolet, da haben nämlich auch die ganzen Carrera keinen Saugmotor mehr.

  5. Re: Ein E-Auto mit Turbo?

    Autor: wurstdings 13.12.19 - 14:39

    Normalerweise gibt man die Quelle mit an, wenn man irgendwo Text kopiert.

    Der inflationäre Turbo-Name bei Porsche ist mir als Fan von Need for Speed 5 natürlich geläufig, ich mache mich trotzdem gerne drüber Lustig erst recht jetzt, wo sie es völlig weltfremd mit nem E-Auto fortführen.
    Für die, die meine Anspielung auf den Turboknopf nicht verstehen: de_wikipedia_org_wiki_Turbo-Taste

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. Technische Universität Berlin, Berlin
  4. IDS GmbH, Ettlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€
  2. (-40%) 35,99€
  3. (-30%) 41,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

  1. Wasserverbrauch: Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich
    Wasserverbrauch
    Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich

    Nach Kritik aus der Bevölkerung hat sich Tesla-Chef Elon Musk persönlich in die Debatte um die geplante Gigafactory für Elektroautos in Brandenburg eingeschaltet. Auch die Landesregierung sieht die Gerüchteküche brodeln.

  2. United States Space Force: Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans
    United States Space Force
    Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans

    Präsident Donald Trump hat das Logo der Space Force präsentiert, einer neuen Teilstreitkraft der Vereinigten Staaten. Weil das Logo der Militärsparte stark an das der Sternenflotte von Star Trek erinnert, gibt es Kritik.

  3. ROG Strix XG17AHPE: Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz
    ROG Strix XG17AHPE
    Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz

    Portables Display für unterwegs: Der ROG Strix XG17AHPE ist ein 17-Zöller mit 1080p-Auflösung und 240 Hz. Laut Asus eignet sich der Bildschirm für Gaming am Notebook, selbst ein Akku ist integriert.


  1. 13:15

  2. 12:50

  3. 11:43

  4. 19:34

  5. 16:40

  6. 16:03

  7. 15:37

  8. 15:12