1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Akku: Porsche Taycan Turbo kommt…

Was ist dann die reale Reichweite wenn man sportlich fährt?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist dann die reale Reichweite wenn man sportlich fährt?

    Autor: deefens 12.12.19 - 10:44

    Schliesslich will man mit einem Porsche ja nicht durch die Gegend schleichen wie mit einem Opel Meriva.

  2. Re: Was ist dann die reale Reichweite wenn man sportlich fährt?

    Autor: ChrisE 12.12.19 - 11:03

    Zwischen wenig und viel.
    - Sportlich den Berg runter kommt man weit, den Berg hoch nicht so weit.
    - In der Stadt schaut es anders aus als auf der Rennstrecke. Und selbst je nach Rennstrecke kommt da bisschen was anderes raus.
    - Was Person A als sportlich ansieht, ist bei Person B nicht sportlich.

    Was nützen so Fragen? So wie bei jedem der Alltag anders aussieht und deshalb die Angabe einer Alltagsreichweite schwierig ist, so ist das doch da genauso.

  3. Re: Was ist dann die reale Reichweite wenn man sportlich fährt?

    Autor: ChriDDel 12.12.19 - 11:10

    Im test von GRID (Malmedie&Stein) hat der Wagen bei 100km mit Driften und Vollgas auch nur 100km an Reichweite verloren. Liegt aber auch daran, dass der beim Bremsen extrem viel energie wieder zurück gewinnt.
    Sportlich mit Beschleunigen und Bremsen sollte also gut gehen.
    Auf der Autobahn nur gasgeben und nicht bremsen wird dann schon schlechter sein.

  4. Re: Was ist dann die reale Reichweite wenn man sportlich fährt?

    Autor: abdul el alamein 12.12.19 - 11:17

    Wenn ich eine Analogie ziehe von meinem Model 3, der ja einen EPA-Normverbrauch von ca. 15kWh/100km hat (den man mit normaler Fahrweise im Sommer erreichen kann bzw ob der Stadt noch weit unterschreiten kann), dann wird es das doppelte sein. Wenn ich wie ein Irrer fahre (was im Model 3 echt Spaß macht) dann komme ich mit ständig Beschleunigen und Bremsen auf ca. 30kWh/100km. Wobei auf der Landstraße alleine geht es nicht, wenn man nie auf mehr als 120 beschleunigt schafft man eher 25-27 kWh. Also mit 30kWh ist es "behämmert im Straßenverkehr".

    Der Taycan hat ja schon nach EPA einen Normverbrauch von 30, also rechne Mal 50.

    Wenn man dabei noch bedenkt, dass beim E-Auto niemand von 100% auf 0% fährt, sondern eher von 80-90 auf 10 runter, dann sind wir bei ~100km realistisch nutzbarer Reichweite bei sportlicher Fahrweise.

    Für einen kleinen Ausflug reicht das eigentlich.

  5. Re: Was ist dann die reale Reichweite wenn man sportlich fährt?

    Autor: Mel 12.12.19 - 11:35

    abdul el alamein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich eine Analogie ziehe von meinem Model 3, der ja einen
    > EPA-Normverbrauch von ca. 15kWh/100km hat (den man mit normaler Fahrweise
    > im Sommer erreichen kann bzw ob der Stadt noch weit unterschreiten kann),
    > dann wird es das doppelte sein.

    Hatte den selben Gedankengang. Bin auch Model 3 Fahrer, von den 500 EPA-Kilometern bleiben auf der Autobahn noch ~320 übrig. Damit rechnet übrigens auch das Navi...

    Wenn der Porsche nun 300 EPA hat dann wird das richtig Blamabel....

  6. Re: Was ist dann die reale Reichweite wenn man sportlich fährt?

    Autor: GangnamStyle 12.12.19 - 11:38

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schliesslich will man mit einem Porsche ja nicht durch die Gegend
    > schleichen wie mit einem Opel Meriva.

    Definiere "sportlich" - dafür müsste man dann eigenen Fahrzyklus entwerfen. Wenn man nur mit maximal möglicher Geschwindigkeit fährt, wird die Reichweite drastisch geringer sein als EPA-Wert. Übrigens gilt das auch bei Verbrennern. Der EPA-Wert gibt für den normalen Alltag wieder (man muß berücksichtigen, dass es in den USA Tempolimit auf Autobahn gibt).

  7. Re: Was ist dann die reale Reichweite wenn man sportlich fährt?

    Autor: Megusta 12.12.19 - 11:39

    Mel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > abdul el alamein schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn ich eine Analogie ziehe von meinem Model 3, der ja einen
    > > EPA-Normverbrauch von ca. 15kWh/100km hat (den man mit normaler
    > Fahrweise
    > > im Sommer erreichen kann bzw ob der Stadt noch weit unterschreiten
    > kann),
    > > dann wird es das doppelte sein.
    >
    > Hatte den selben Gedankengang. Bin auch Model 3 Fahrer, von den 500
    > EPA-Kilometern bleiben auf der Autobahn noch ~320 übrig. Damit rechnet
    > übrigens auch das Navi...
    >
    > Wenn der Porsche nun 300 EPA hat dann wird das richtig Blamabel....


    Ist doch gut, dann braucht man auch kein Tempolimit. Um weit zu kommen, fahren demnächst alle 60 km/h

  8. Re: Was ist dann die reale Reichweite wenn man sportlich fährt?

    Autor: Mel 12.12.19 - 11:42

    Megusta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ist doch gut, dann braucht man auch kein Tempolimit. Um weit zu kommen,
    > fahren demnächst alle 60 km/h

    Nein, gerade beim Model 3 ist es so das du die 300 km verlässlich schaffst - Tempo 130-150, was halt die Österreichische Autobahn so real hergibt, Dann hast du 20 min Pause und kommst wieder 200 km weit, das ist ein recht entspanntes Reisen.

  9. Re: Was ist dann die reale Reichweite wenn man sportlich fährt?

    Autor: abdul el alamein 12.12.19 - 12:46

    Sorry das ist Bullshit.

    Ein Auto, das beim Vollgas den Normverbrauch schafft gibts nur in der Vorstellung deutscher Auto-"Journalisten", wenn sie ein cooles deutsches Auto testen.

  10. Und im Winter

    Autor: Der Rechthaber 12.12.19 - 12:53

    erst mal. Ich denke man wird da irgendwie auf 180 km landen.

  11. Re: Was ist dann die reale Reichweite wenn man sportlich fährt?

    Autor: wurstdings 12.12.19 - 12:58

    ChriDDel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sportlich mit Beschleunigen und Bremsen sollte also gut gehen.
    > Auf der Autobahn nur gasgeben und nicht bremsen wird dann schon schlechter
    > sein.
    Hast du schonmal was von Physik gehört? Das ist eine Wissenschaft.
    Du willst uns wirklich erklären, dass das Auto mit Rekuperation mehr Energie "erzeugt" als im Akku gespeichert ist?

    Ohne Bremsen kommt man natürlich weiter, solange man mit gleicher Geschwindigkeit fährt. Alles andere wäre ein Perpetuum mobile.

  12. Re: Was ist dann die reale Reichweite wenn man sportlich fährt?

    Autor: Deff-Zero 12.12.19 - 14:16

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Hast du schonmal was von Physik gehört? Das ist eine Wissenschaft.

    ..in der man sich immer präzise ausdrücken sollte. Beispiel folgt:

    > Du willst uns wirklich erklären, dass das Auto mit Rekuperation mehr
    > Energie "erzeugt" als im Akku gespeichert ist?

    Bei hinreichend leerem Akku geht das.

    :-P

  13. Re: Was ist dann die reale Reichweite wenn man sportlich fährt?

    Autor: wurstdings 12.12.19 - 16:08

    Nee geht nicht, denn bevor du mit der Bremse Energie erzeugen kannst, musst du das Auto beschleunigen und dafür brauchst du eben mehr Energie als du durch die Rekuperation zurück bekommst.

    Sollte der Akku leer sein, kannst du auch nix rekuperieren. Und fang jetzt bitte nicht an mit: "Auto auf den Berg schieben"

  14. Re: Was ist dann die reale Reichweite wenn man sportlich fährt?

    Autor: muhQ 12.12.19 - 20:03

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChriDDel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sportlich mit Beschleunigen und Bremsen sollte also gut gehen.
    > > Auf der Autobahn nur gasgeben und nicht bremsen wird dann schon
    > schlechter
    > > sein.
    > Hast du schonmal was von Physik gehört? Das ist eine Wissenschaft.
    > Du willst uns wirklich erklären, dass das Auto mit Rekuperation mehr
    > Energie "erzeugt" als im Akku gespeichert ist?
    >
    > Ohne Bremsen kommt man natürlich weiter, solange man mit gleicher
    > Geschwindigkeit fährt. Alles andere wäre ein Perpetuum mobile.

    Und wie sieht es bei der maximal möglichen Durschnittsgeschwindigkeit auf der Rennstrecke und Dauervollgas auf der Autobahn aus? Ist die gleich?

  15. Re: Was ist dann die reale Reichweite wenn man sportlich fährt?

    Autor: ChrisE 12.12.19 - 21:20

    muhQ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wie sieht es bei der maximal möglichen Durschnittsgeschwindigkeit auf
    > der Rennstrecke und Dauervollgas auf der Autobahn aus? Ist die gleich?
    Auf der Rennstrecke weniger. Denn um die möglichst maximale Durchschnittsgeschwindigkeit hinzubekommen, muss man möglichst spät vor der Kurve bremsen. Das heißt, es wird mechanisch gebremst und nicht viel Energie in den Akku zurück gespeist. Wo hingegen auf der Autobahn mit maximaler Geschwindigkeit gefahren werden kann. Wenn man vereinfacht annimmt, dass während der Maximalgeschwindigkeit und dem Beschleunigungsvorgang nach einer Kurve die aus dem Akku entnommene Leistung gleich ist, dann schafft man mit relativ konstant Maximalgeschwindigkeit mehr km als mit dem ständigen abbremsen und beschleunigen auf der Rennstrecke.

  16. Re: Was ist dann die reale Reichweite wenn man sportlich fährt?

    Autor: kingspride 12.12.19 - 21:28

    thesmokingtire ist (wie immer) im canyon gefahren und hat wohl auf 17 Meilen 40% verbraten.
    Der ist allerdings auch gerast wie ein Irrer.

    Hochrechnen kann jeder selber.

  17. Re: Was ist dann die reale Reichweite wenn man sportlich fährt?

    Autor: DeepSpaceJourney 13.12.19 - 03:39

    Der Porsche kann beim bremsen mit bis zu 250kW rekuperieren. Da braucht es die mechanischen bremsen so gut wie gar nicht.

  18. Re: Was ist dann die reale Reichweite wenn man sportlich fährt?

    Autor: WonderGoal 13.12.19 - 07:54

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Porsche kann beim bremsen mit bis zu 250kW rekuperieren. Da braucht es
    > die mechanischen bremsen so gut wie gar nicht.

    Da sind wir wieder beim Marketing... "bis zu 250 kW rekuperieren" und die damit verbundene Spitzfindigkeit, dass man diesen Wert sehr wahrscheinlich nur bei einsetzender Rekuperation bei max. möglicher Höchstgeschwindigkeit bis zum vollständigen Stehen erreicht.

    Das ist halt super realitisch für den Alltag.

  19. Re: Was ist dann die reale Reichweite wenn man sportlich fährt?

    Autor: DeepSpaceJourney 13.12.19 - 08:01

    Wer kann, der kann.

  20. Re: Was ist dann die reale Reichweite wenn man sportlich fährt?

    Autor: thinksimple 13.12.19 - 10:45

    Mel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > abdul el alamein schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn ich eine Analogie ziehe von meinem Model 3, der ja einen
    > > EPA-Normverbrauch von ca. 15kWh/100km hat (den man mit normaler
    > Fahrweise
    > > im Sommer erreichen kann bzw ob der Stadt noch weit unterschreiten
    > kann),
    > > dann wird es das doppelte sein.
    >
    > Hatte den selben Gedankengang. Bin auch Model 3 Fahrer, von den 500
    > EPA-Kilometern bleiben auf der Autobahn noch ~320 übrig. Damit rechnet
    > übrigens auch das Navi...
    >
    > Wenn der Porsche nun 300 EPA hat dann wird das richtig Blamabel....

    Na dann fahr mal nen Porsche sportlich. Blamabel wird das nicht. Man hat mehr Spass als in nem Model 3. Denn bei dem wird man in der Kurve gegen die Tür gedrückt.
    Beim sportlichen Fahren blamiert sich das Model3.
    Da ist die Reichweite nebensächlich.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  2. ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  3. KION Group AG, Frankfurt am Main
  4. Rational AG, Landsberg am Lech

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

  1. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.

  2. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.

  3. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.


  1. 11:38

  2. 10:35

  3. 10:11

  4. 13:15

  5. 12:50

  6. 11:43

  7. 19:34

  8. 16:40