1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Akkutechnik und E…
  6. Thema

Das heißt die E-Fzg werden kurzfristig eher schlechter als besser?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Das heißt die E-Fzg werden kurzfristig eher schlechter als besser?

    Autor: brainDotExe 18.06.21 - 14:07

    Auf der kurvigen Landstraße/Bergstraße habe ich im öffentlichen Raum bei bis zu 100 km/h mit einem 1,5 Tonnen Fahrzeug deutlich mehr Spaß als mit einem 2+ Tonnen Fahrzeug.
    Dafür muss man nicht auf die Rennstrecke.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.06.21 14:08 durch brainDotExe.

  2. Re: Das heißt die E-Fzg werden kurzfristig eher schlechter als besser?

    Autor: flasherle 18.06.21 - 14:08

    deswegen ja das Wort kurzfristig, mittelfristig gleicht das die Weiterentwicklung wieder aus.

  3. Re: Das heißt die E-Fzg werden kurzfristig eher schlechter als besser?

    Autor: flasherle 18.06.21 - 14:12

    ich hätte halt gerne einfach mal eine echte alternative zu einem verbrenner, deswegen meine frage. eigentlich hatte ich gehofft das bis zu meinem nächsten die reichweiten so sind, das man deutschlandweit nur noch am Zielort laden muss und nicht zwischenrein eine halbe stunde pause planen muss. und deswegen die frage. es klingt auch bei dir so das es kurzfristig alles schelchter wird um mittelfristig dann erst besser zu werden...

  4. Re: Das heißt die E-Fzg werden kurzfristig eher schlechter als besser?

    Autor: ashahaghdsa 18.06.21 - 14:13

    brainDotExe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht mir auch eigentlich überhaupt nicht um die Effizienz, sondern ums
    > (sportliche) Fahrverhalten.

    Dann müssen die einfach per Software das Fahrverhalten anpassen. Da gab es doch diesen Flugzeughersteller, der sich damit auskennt. Die lizensieren das System sicher gerne.

  5. Re: Das heißt die E-Fzg werden kurzfristig eher schlechter als besser?

    Autor: Weitsicht0711 18.06.21 - 14:13

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich hätte halt gerne einfach mal eine echte alternative zu einem
    > verbrenner, deswegen meine frage. eigentlich hatte ich gehofft das bis zu
    > meinem nächsten die reichweiten so sind, das man deutschlandweit nur noch
    > am Zielort laden muss und nicht zwischenrein eine halbe stunde pause planen
    > muss. und deswegen die frage. es klingt auch bei dir so das es kurzfristig
    > alles schelchter wird um mittelfristig dann erst besser zu werden...

    wer kurzfristig denkt, hat langfristig den Schaden.

  6. Re: Das heißt die E-Fzg werden kurzfristig eher schlechter als besser?

    Autor: brainDotExe 18.06.21 - 14:14

    Die willst mit Softwareupdates die Massenträgheit aushebeln?
    Physik ist ein schlechter Verlierer.

  7. Re: Das heißt die E-Fzg werden kurzfristig eher schlechter als besser?

    Autor: flasherle 18.06.21 - 14:18

    man muss nun mal aber seine kaufentscheidung kurzfristig machen, weil man die nun mal nicht noch 5 jahre rausschieben kann

  8. Re: Das heißt die E-Fzg werden kurzfristig eher schlechter als besser?

    Autor: unbuntu 18.06.21 - 14:18

    Es soll Leute geben, die nicht mit nem 2 Tonnen Panzer rumfahren und ne höhere Reichweite als ein eUp haben wollen... Oh das hab ich ja mit nem bösen Verbrenner. Für den Bruchteil des Preises.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  9. Re: Das heißt die E-Fzg werden kurzfristig eher schlechter als besser?

    Autor: ashahaghdsa 18.06.21 - 14:21

    brainDotExe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die willst mit Softwareupdates die Massenträgheit aushebeln?
    > Physik ist ein schlechter Verlierer.

    Ich muss sagen, ich fahre nicht besonders sportlich. Wenn du so sportlich fährst, dass etwas schneller die Reifen ausbrechen, dann geht das natürlich nicht. Aber wenn schwere Autos sich für dich nur schwer anfühlen, weil deine Lenkbewegung eine ungewohntes Kurvenverhalten hervorruft, kann man da evtl per software was machen. Wie eben bei der Max8.

  10. Re: Das heißt die E-Fzg werden kurzfristig eher schlechter als besser?

    Autor: derdiedas 18.06.21 - 14:24

    Kommt drauf an wie du es siehst.

    Mit wäre ein Akku der nicht kaputt geht weil er tiefentladen wurde wichtiger als das letzte bisschen Kapazität.

    Tiefentladen passiert etwa wenn man sein Auto leergefahren hat, und dann etwa über Wochen im Krankenhaus landet. Danach ist man zwar hoffentlich wieder gesund, aber den Akku hat es dann zerlegt.

    Bei diesem Akutyp ist es wurscht, da der Akku nicht durchs tiefentladen leidet. Beim Modellbau würde ich auch lieber solche Akkus einsetzen, denn irgendwann passiert es einfach das man ein Akku vergessen hat und einige Monate später ist der hin.

    Gruß ddd

  11. Re: Das heißt die E-Fzg werden kurzfristig eher schlechter als besser?

    Autor: Weitsicht0711 18.06.21 - 14:32

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es soll Leute geben, die nicht mit nem 2 Tonnen Panzer rumfahren und ne
    > höhere Reichweite als ein eUp haben wollen... Oh das hab ich ja mit nem
    > bösen Verbrenner. Für den Bruchteil des Preises.

    und auf kosten der Zukunft. Naja wenigsten hat der Opa dabei gespart werden sich die Enkelkinder bestimmt denken.

  12. Re: Das heißt die E-Fzg werden kurzfristig eher schlechter als besser?

    Autor: Weitsicht0711 18.06.21 - 14:35

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > man muss nun mal aber seine kaufentscheidung kurzfristig machen, weil man
    > die nun mal nicht noch 5 jahre rausschieben kann


    Sag das nicht mir, sag das lieber der Mutternatur, vielleicht hört sie ja zu und wartet auf uns.

  13. Re: Das heißt die E-Fzg werden kurzfristig eher schlechter als besser?

    Autor: FreiGeistler 18.06.21 - 15:07

    brainDotExe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So 1500kg in dieser Fahrzeugklasse wären ein erstrebenswertes Ziel.

    Den Leuten beibringen, eine vernünftige Fahrzeugsklasse zu kaufen, das andere.
    Der durchschnittliche Autofahrer fährt mit Kapazität für 5 Personen herum und braucht davon 1.5.

  14. Re: Das heißt die E-Fzg werden kurzfristig eher schlechter als besser?

    Autor: FreiGeistler 18.06.21 - 15:13

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eigentlich hatte ich gehofft das bis zu
    > meinem nächsten die reichweiten so sind, das man deutschlandweit nur noch
    > am Zielort laden muss und nicht zwischenrein eine halbe stunde pause planen
    > muss. und deswegen die frage.

    Nach 2-3 Stunden Fahrt solltest du eh 10 Minuten Pause machen, nach 5 Stunden eine halbe Stunde.

  15. Re: Das heißt die E-Fzg werden kurzfristig eher schlechter als besser?

    Autor: korona 18.06.21 - 15:24

    Dann bleib halt beim Verbrenner oder hol dir dann ein E-Auto wenn sie es leichter hinbekommen haben. Es gibt ja jetzt schon andere Fahrzeugklassen als SUVs bei E-Autos. Siehe Tesla oder VW. Zumindest der Tesla wirbt ja auch mit Sportlichkeit vielleicht ist das ja dann was für dich. Fakt ist nun mal ja ein Akku mit Motor wirkt mehr als ein Verbrenner Motor mit Tank.

    Nur eine Bitte habe ich noch, gerade wenn du auf kurvigen Straßen fährst. Fahre bitte Vorrauschhauend und Gefährde keine anderen Leute. Ich kenne dich nicht und weiß nicht wie du Fährst, aber hatte Gestern noch mein Leben an mir vorbeiziehen sehen, weil jemand sich auf einer Bergstraße sich total überschätzt hat. Er wollte überholen und konnte die Straße nicht weit genug einsehen und da kam ich dann aus der Kurve. Das Ende vom Lied war ich musste hart in die Eisen und der den er überholt hat auch. Wundersamerweise ist mir fast das gleiche (nur diesmal war es nicht ganz so knapp) gut 500 Meter noch einmal passiert. Ich fahre diese Strecke jeden Tag seit 10 Jahren und so etwas hatte ich noch nie.

  16. Re: Das heißt die E-Fzg werden kurzfristig eher schlechter als besser?

    Autor: Spawn182 18.06.21 - 15:37

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tiefentladen passiert etwa wenn man sein Auto leergefahren hat, und dann
    > etwa über Wochen im Krankenhaus landet. Danach ist man zwar hoffentlich
    > wieder gesund, aber den Akku hat es dann zerlegt.
    >

    Und diese Szenario trifft jetzt Jährlich auf wie viele EV Fahrer zu? Ganz ehrlich, wenn du jeden erdenklichen Grund suchst, dass für dich eine BEV nicht das wahre ist, dann ist das ja Ok, aber lass von solch Abstrusen Konstrukten ab.

    Ich fahre seid zwei Jahren ein BEV. Ich kenne niemanden, der diese Entscheidung Bereut hat und so wie man mit einem Verbrenner, der 600 km weit kommt keine 1000 km am Stück fahren kann. Sinnvolle Pausen und so unwichtigen Kram lasse ich jetzt mal außen vor, da das hier ja eh ignoriert wird. Kommt man mit einem BEV letztendlich an jeden Punkt in Europa ziemlich gelassen an und dies auch unabhängig von absurden Leergewichten durch völlig überzogene Akkukapazitäten. Welche am Ende im Schnitt zwei mal im Jahr wirklich nutzen Bringen um einen geringen Zeitvorteil zu haben.

    Wer nur Kilometer runterreißen möchte, für den ist eben ein BEV nicht das richtige Fahrzeug, es gibt ja Alternativen oder man genießt auch mal eine Kaffeepasue und ein nettes Gespräch mit einem anderen BEV Fahrer und hat so meist sehr unterhaltsame Fahrten und neue Geschichten zu erzählen. Und wo kann man sonst mit seinem Tesla oder anderem BEV Statussymbol besser auftrumpfen, als an der Ladesäule :)

    Ein durchschnittliches BEV ist schon ewig Alltagstauglich, nur der durchschnittliche Autofahrer, wie man hier überall lesen kann, eben nicht.

  17. Re: Das heißt die E-Fzg werden kurzfristig eher schlechter als besser?

    Autor: korona 18.06.21 - 16:40

    Der deutsche besitzt halt eine Prepper Mentalität. Das Auto muss am besten wenn man es 20 Jahre einmottet von hier noch Moskau ohne eine Mucks fahren können. Wenn dieses Szenario nicht geht ist es schlichtweg raus. Bei soetwas macht man halt keine Kompromisse.
    Dass dies für 99.9999% des normalen Fahrverhaltens keinen Sinn macht stört sie da nicht. Deswegen haben wir ja auch so tolle Begriffe wie Reichweitenangst geprägt.

  18. Re: Das heißt die E-Fzg werden kurzfristig eher schlechter als besser?

    Autor: Kein Kostverächter 18.06.21 - 17:01

    Dann fahr vernünftig und nicht "sportlich", so wie es die StVO vorsieht. Straßen sind Verkehrswege und keine Spielplätzen.

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  19. Re: Das heißt die E-Fzg werden kurzfristig eher schlechter als besser?

    Autor: flasherle 18.06.21 - 17:24

    ja sollte man, ich finde aber autofahren so entspannend, das die pause nichts bringt...

  20. Re: Das heißt die E-Fzg werden kurzfristig eher schlechter als besser?

    Autor: flasherle 18.06.21 - 17:26

    ich soll jetzt also ein 2 jahre altes auto "entsorgen" um mit ein nicht für mich brauchbares zu kaufen um dann 2 jahre später wenn es das endlich gibt, wieder ein neues zu kaufen? ja klingt super für die mutter natur...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data Scientist / Data Analyst / Data Engineer (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. Aushilfe Datenprüfer (m/w/d)
    Smile BI GmbH, München (Home-Office möglich)
  3. Senior Softwareentwickler und Systemverantwortlicher für die zentrale finanzmathematische ... (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe
  4. Betriebswirt*in / (Wirtschafts-)Informatiker*in / Wirtschaftsingenieur*in als IT-Verantwortliche*r ... (m/w/d)
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit BMW i4 M50: Für mehr Freude am Fahren
Probefahrt mit BMW i4 M50
Für mehr Freude am Fahren

Der neue BMW i4 M50 bringt seine 400 kW Motorleistung sehr souverän auf die Straße. Und das auf einer Verbrennerplattform.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Foxconn Eigene Elektroautos unter dem Namen Foxtron vorgestellt
  2. E-Kleinstwagen Microlino bekommt ein Exoskelett als Offroader
  3. Klimaschutz 14 Millionen Elektroautos bis 2030 erforderlich

Neue Tile-Tracker im Test: Schlüssel finden leicht gemacht
Neue Tile-Tracker im Test
Schlüssel finden leicht gemacht

Tiles neue Tracker haben eine größere Bluetooth-Reichweite und sind wasserfest. Die Fernortung braucht Zeit, funktioniert aber - zumindest in der Stadt.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Programmiersprache Julia: Wie Python, nur schneller
    Programmiersprache Julia
    Wie Python, nur schneller

    Julia spielt heute kaum eine Rolle, dabei überholt sie nicht nur im Wortsinn Python als Programmiersprache in Wissenschaft und Datenanalyse.
    Von Miroslav Stimac

    1. Programmiersprachen Durchstarten mit D
    2. Microsoft Power Fx Low Code mit natürlicher Sprache generieren
    3. Ole-Johan Dahl und Kristen Nygaard Die Erfinder der objektorientierten Programmierung