Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Akkutechnik: Was, wenn nicht…

3.000.000$ Gehalt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 3.000.000$ Gehalt

    Autor: smiley 20.04.17 - 15:49

    Ich habe vor kurzem im Internet gelesen, dass ein Mitarbeiter, der bei Google arbeitet, 3.000.000$ / Jahr verdient. Ingeneure verdienen dort auch extrem viel.

    Und was für ein Gehalt können die deutschen Unternehmen anbieten? Im Gegensatz zu USA gibt es in Deutschland ja einen Fachkräftemangel, also wahrscheinlich noch viel mehr?

    :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.04.17 15:59 durch smiley.

  2. Re: 3.000.000$ Gehalt

    Autor: TC 20.04.17 - 15:53

    falscher Thread.

  3. Re: 3.000.000$ Gehalt

    Autor: Niaxa 20.04.17 - 15:54

    Ich hab gehört es sollen eine fantastrilliarde und fufzig Pfennig sein. Auf die Minute!

  4. Re: 3.000.000$ Gehalt

    Autor: TC 20.04.17 - 15:59

    a frillion bazillion magillion dollars

  5. Re: 3.000.000$ Gehalt

    Autor: smiley 20.04.17 - 16:02

    Ne, auch Durchschnittgehalt liegt laut Glasdoor bei 353.000 $ im Jahr bei Google in San Jose / San Franciso. Kannst du selbst nachschauen. Es kommen auch weitere leistungen dazu.

  6. Re: 3.000.000$ Gehalt

    Autor: Trollversteher 20.04.17 - 16:02

    Vielleicht gibt es bei Google ein Ausnahmetalent, das derart viel Kohle verdient und das auch wert ist. Aber ein durchschnittliches Entwicklergehalt bei google ist das ganz bestimmt nicht. Hast Du vielleicht noch einen Link zu dem Artikel?

    Ich hab dazu diesen (allerdings drei Jahre alten) Artikel gefunden, das klingt allerdings doch ein wenig anders:

    http://www.pc-magazin.de/business-it/google-jobs-gehalt-bezahlung-liste-3194717.html

    Den Fachkräftemangel gibt es übrigens auch im Silicon Valley (zumindest was die wirklich hochqualifizierten Top-Talente betrifft).

  7. Re: 3.000.000$ Gehalt

    Autor: smiley 20.04.17 - 16:04

    Such einfach nach "A Google Programmer 'Blew Off' A $500,000 Salary At A Startup — Because He's Already Making $3 Million Every Year"

  8. Re: 3.000.000$ Gehalt

    Autor: 486dx4-160 21.04.17 - 00:07

    smiley schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe vor kurzem im Internet gelesen, dass ein Mitarbeiter, der bei
    > Google arbeitet, 3.000.000$ / Jahr verdient. Ingeneure verdienen dort auch
    > extrem viel.

    Einer bestimmt :) Die anderen kriegen im Schnitt 80-90k USD/Jahr.

    > Und was für ein Gehalt können die deutschen Unternehmen anbieten? Im
    > Gegensatz zu USA gibt es in Deutschland ja einen Fachkräftemangel, also
    > wahrscheinlich noch viel mehr?

    Kommt drauf an, wo und welche Branche. Bei IG Metall-Tarif 60-70k bei 35 Std.-Woche, ohne weniger bei mehr Stunden.
    Die Gehälter sind in Deutschland nicht so hoch, in vielen europäischen Nachbarländern kann man mehr verdienen und hat oft noch bessere Sozialleistungen. Dafür sind auch die Lebenshaltungskosten höher. Erst recht im Silicon Valley.

  9. Re: 3.000.000$ Gehalt

    Autor: Trollversteher 21.04.17 - 09:08

    >Such einfach nach "A Google Programmer 'Blew Off' A $500,000 Salary At A Startup — Because He's Already Making $3 Million Every Year"

    Hab ich gemacht, und bin auf einen Artikel gestoßen, der genau das bestätigt, was ich gestern geschrieben habe: Das war ein Einzelfall - wohlmöglich ein Supertalent, dessen Wissen und Erfahrung nicht so einfach zu ersetzen sind, und dem Google daher ein spezielles Angebot gemacht hat. Das durchschnittliche Gehalt von Entwicklern bei Google liegt jedoch deutlich darunter (Quelle):

    "A compensation of $3 million per year, or even $500,000 per year, is well above the Silicon Valley average for an engineer. Recruiter Scott Purcell says the software engineers he's placing typically make a base salary of $165,000. The average base salary for a Google engineer is $128,000."

  10. Re: 3.000.000$ Gehalt

    Autor: Trollversteher 21.04.17 - 09:11

    >Kommt drauf an, wo und welche Branche. Bei IG Metall-Tarif 60-70k bei 35 Std.-Woche, >ohne weniger bei mehr Stunden.
    >Die Gehälter sind in Deutschland nicht so hoch, in vielen europäischen Nachbarländern >kann man mehr verdienen und hat oft noch bessere Sozialleistungen. Dafür sind auch >die Lebenshaltungskosten höher. Erst recht im Silicon Valley.

    Richtig. Im Silicon Valley und Umgebung zahlst Du für eine kleine "Studentenbude" soviel wie in einer Deutschen Großstadt für einen Palast im besten Stadtviertel. Die Sozialleistungen sind, abgesehen von den Skandinavischen Ländern, dann aber meistens Verhandlungssache und werden als Bonus obendrauf gelegt - garantiert ist das nichts, und dann müsste man, für den fairern Vergleich, auch nicht nur den deutschen Bruttoarbeitslohn hernehmen, sondern auch die Arbeitgeberanteile zu den Sozialabgaben oben drauf rechnen (was alleine für die Krankenversicherung schon bis zu 300¤ im Monat sein können).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  3. VSE Aktiengesellschaft, Saarbrücken
  4. BWI GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 369€ + Versand
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 107,00€ (Bestpreis!)
  4. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

  1. Android: Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten
    Android
    Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    Das Android-Berechtigungsmodell lässt sich mit Tricks umgehen. Eine Studie fand 1.325 Apps, die auch ohne eine Berechtigung an die entsprechenden Daten gelangen.

  2. 3D-Grafiksuite: Epic spendet 1,2 Millionen US-Dollar an Blender
    3D-Grafiksuite
    Epic spendet 1,2 Millionen US-Dollar an Blender

    Der Spielehersteller Epic Games spendet über drei Jahre insgesamt 1,2 Millionen US-Dollar an die Blender-Foundation. Der Verein zur Unterstützung der freien Grafiksuite verdoppelt damit fast seine Einnahmen.

  3. Mounts: KI hilft Vulkanausbrüche vorherzusagen
    Mounts
    KI hilft Vulkanausbrüche vorherzusagen

    Satelliten beobachten die Erde über einen langen Zeitraum und erfassen dabei auch Veränderungen, die auf bevorstehende Vulkanausbrüche hinweisen. Forscher aus Berlin und Potsdam haben ein KI-System entwickelt, das die Daten auswertet und rechtzeitig vor einem Ausbruch warnen kann.


  1. 15:10

  2. 14:45

  3. 14:25

  4. 14:04

  5. 13:09

  6. 12:02

  7. 12:01

  8. 11:33