1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AKW Saporischschja: Ukraine…

Gibt's dazu auch eine Quelle?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Gibt's dazu auch eine Quelle?

    Autor: spyro2000 09.08.22 - 08:51

    Auf Twitter steht, der Kommandeuer hätte das "statet". Wo? Über welchen Kanal? Und warum geht das Kraftwerk automatisch hoch, wenn die Energieversorgung zusammenbricht?

  2. Re: Gibt's dazu auch eine Quelle?

    Autor: RRZEurope 09.08.22 - 08:53

    spyro2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf Twitter steht, der Kommandeuer hätte das "statet". Wo? Über welchen
    > Kanal? Und warum geht das Kraftwerk automatisch hoch, wenn die
    > Energieversorgung zusammenbricht?

    Wie immer: irgendwer im Web behauptet irgendwas - das wird dann sofort als "Wahrheit" berichtet ... wohl das neue "seriöse Quelle" unserer Qualitätsmedien

  3. Re: Gibt's dazu auch eine Quelle?

    Autor: Emulex 09.08.22 - 08:57

    RRZEurope schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Wie immer: irgendwer im Web behauptet irgendwas * - das wird dann sofort als
    > "Wahrheit" berichtet ... wohl das neue "seriöse Quelle" unserer
    > Qualitätsmedien

    Ich ergänze das mal:
    * das der Position der Redaktion entspricht.

    Denn wie man aus z.B. Moderator-Kommentaren hier im Forum weiß, unterstützt Golem keinerlei Verschwörungstheorien... also zumindest... naja ihr wisst schon ;)

  4. Re: Gibt's dazu auch eine Quelle?

    Autor: krymel2k12 09.08.22 - 08:58

    Meinungen reichen jetzt scheinbar als Wahrheiten aus.
    Geht mal auf Google Maps und vergleicht die Entfernung vom AKW zu Moskau und vom AKW zu Berlin.

    Wer glaubt so etwas ernsthaft?

  5. Re: Gibt's dazu auch eine Quelle?

    Autor: Dwalinn 09.08.22 - 09:08

    Und was hat Berlin damit zu tun?

    Das AKW befindet sich auf dem Gebiet der Ukraine und ist rund 1000km von Moskau entfernt

  6. Re: Gibt's dazu auch eine Quelle?

    Autor: krymel2k12 09.08.22 - 09:12

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was hat Berlin damit zu tun?
    >
    > Das AKW befindet sich auf dem Gebiet der Ukraine und ist rund 1000km von
    > Moskau entfernt

    Die Assoziation war ja, dass Europa in Gefahr wäre. Russland ist flächenmäßig und von der Entfernung her gesehen deutlich mehr gefährdet. Chernlbyl war 1 Reaktor im GAU, nicht alle. Das hier klingt nach: Wir sprengen hier alle Reaktoren. Das wäre dann Faktor 3 oder so von Chernobyl und Fukushima zusammen, und du weißt nicht, wie der Wind dreht.

    Ich glaube kein Wort.

  7. Re: Gibt's dazu auch eine Quelle?

    Autor: thepiman 09.08.22 - 09:22

    Mit solchen Meldungen wird das weitere Vorgehen vorhergenommen. Wenn jetzt - was auch immer - in dem AKW passieren sollte, wird sich jeder sofort an die Warnung erinnern und Russland als den Schuldigen ansehen, egal wer dann den 'Störfall' erzeugt hat. Das nennt sich Propaganda.
    Und das können nicht nur die Russen ziemlich gut, sondern auch die Ukrainer und die westliche Presse.

  8. Re: Gibt's dazu auch eine Quelle?

    Autor: krymel2k12 09.08.22 - 09:26

    thepiman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit solchen Meldungen wird das weitere Vorgehen vorhergenommen. Wenn jetzt
    > - was auch immer - in dem AKW passieren sollte, wird sich jeder sofort an
    > die Warnung erinnern und Russland als den Schuldigen ansehen, egal wer dann
    > den 'Störfall' erzeugt hat. Das nennt sich Propaganda.
    > Und das können nicht nur die Russen ziemlich gut, sondern auch die Ukrainer
    > und die westliche Presse.

    Nein nein, dass kann nicht sein, wir sind doch die Guten. Wir machen sowas nicht. Wertewesten.

  9. Re: Gibt's dazu auch eine Quelle?

    Autor: nightmar17 09.08.22 - 09:30

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was hat Berlin damit zu tun?
    >
    > Das AKW befindet sich auf dem Gebiet der Ukraine und ist rund 1000km von
    > Moskau entfernt

    Die Sprengung hätte für Russland schlimmere Folgen als für den Rest von Europa.
    Damit würde sich Russland nur ein Eigentor schießen.

  10. Re: Gibt's dazu auch eine Quelle?

    Autor: Lachser 09.08.22 - 10:35

    Eure Aussage ist also, die Meldung über das Platzieren von Sprengstoff ist nur westliche Propaganda weil die Russen damit schlecht dastehen würden.

    Natürlich ist das nicht auszuschliessen. Aber mit dieser Logik wäre der ganze Krieg ja nur westliche Propaganda. Muss ja sein, sonst wären ja die Russen die Bösen. Seriously?

  11. Re: Gibt's dazu auch eine Quelle?

    Autor: Valanx 09.08.22 - 10:39

    Man kanns auch übertreiben...

  12. Re: Gibt's dazu auch eine Quelle?

    Autor: ImBackAlive 09.08.22 - 11:19

    Lachser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eure Aussage ist also, die Meldung über das Platzieren von Sprengstoff ist
    > nur westliche Propaganda weil die Russen damit schlecht dastehen würden.
    >
    > Natürlich ist das nicht auszuschliessen. Aber mit dieser Logik wäre der
    > ganze Krieg ja nur westliche Propaganda. Muss ja sein, sonst wären ja die
    > Russen die Bösen. Seriously?

    Da muss das Gehirn aber jetzt schön gedehnt sein, bei solch einer mentalen Gymnastik.

    Mit dieser Logik wird lediglich gesagt, dass nicht alles, was von ukrainischer Seite kommt, auch stimmen muss. Russland ist klar der Aggressor, aber Selensky arbeitet halt nach "Zweck heiligt die Mittel" und das hat er schon des Öfteren bewiesen. Das kann man jetzt finden wie man will (schaue ich da emphatisch drauf, verstehe ich ihn/seine Landsleute sehr gut), aber niemand hier hat gesagt, dass Russland hier nicht zu den "Bösen" gehört.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.08.22 11:19 durch ImBackAlive.

  13. Re: Gibt's dazu auch eine Quelle?

    Autor: Emulex 09.08.22 - 11:48

    Lachser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eure Aussage ist also, die Meldung über das Platzieren von Sprengstoff ist
    > nur westliche Propaganda weil die Russen damit schlecht dastehen würden.
    >
    > Natürlich ist das nicht auszuschliessen. Aber mit dieser Logik wäre der
    > ganze Krieg ja nur westliche Propaganda. Muss ja sein, sonst wären ja die
    > Russen die Bösen. Seriously?

    Naja und die umgekehrte Logik dann?
    Dass Russland die Welt zerstören möchte?
    Dann bleibt eigentlich nur, sofort mit allem was wir haben das Land platt zu machen, oder?

  14. Re: Gibt's dazu auch eine Quelle?

    Autor: Lachser 09.08.22 - 12:03

    ImBackAlive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lachser schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eure Aussage ist also, die Meldung über das Platzieren von Sprengstoff
    > ist
    > > nur westliche Propaganda weil die Russen damit schlecht dastehen würden.
    > >
    > > Natürlich ist das nicht auszuschliessen. Aber mit dieser Logik wäre der
    > > ganze Krieg ja nur westliche Propaganda. Muss ja sein, sonst wären ja
    > die
    > > Russen die Bösen. Seriously?
    >
    > Da muss das Gehirn aber jetzt schön gedehnt sein, bei solch einer mentalen
    > Gymnastik.
    >
    > Mit dieser Logik wird lediglich gesagt, dass nicht alles, was von
    > ukrainischer Seite kommt, auch stimmen muss. Russland ist klar der
    > Aggressor, aber Selensky arbeitet halt nach "Zweck heiligt die Mittel" und
    > das hat er schon des Öfteren bewiesen. Das kann man jetzt finden wie man
    > will (schaue ich da emphatisch drauf, verstehe ich ihn/seine Landsleute
    > sehr gut), aber niemand hier hat gesagt, dass Russland hier nicht zu den
    > "Bösen" gehört.

    Nein es hat niemand gesagt dass Russland nicht zu den bösen gehört. Ich hab auch deutlich gemacht dass nicht alles von westlicher/ukrainischer Seitrn stimmen muss.

    Aber es wurde gesagt dass der böse böse Westen viel Propaganda betreibt und tatkräftig dafür sorgt, dass das böse Bild des Russen zementiert wird. Das stört mich. Man muss nicht alles glauben, aber einfach mal pauschal ein unbewiesenes "der Westen sagt das doch nur damit Russland schlecht dasteht" in die Runde zu werfen finde ich moralisch fragwürdig.

  15. Re: Gibt's dazu auch eine Quelle?

    Autor: Sterling-Archer 09.08.22 - 12:10

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dwalinn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und was hat Berlin damit zu tun?
    > >
    > > Das AKW befindet sich auf dem Gebiet der Ukraine und ist rund 1000km von
    > > Moskau entfernt
    >
    > Die Sprengung hätte für Russland schlimmere Folgen als für den Rest von
    > Europa.
    > Damit würde sich Russland nur ein Eigentor schießen.

    ich weiß nicht ob du die letzten 6 monate aufgepasst hast, aber russland hat sich mit dieser ganzen nummer nichts als eigentore geschossen.

    das hat russland bisher aber auch nicht gestört.

    man weiß nicht wie der wind dreht, aber russland hat viel leeres land, da kann man auch ein viertel für 1-2 jahrhunderte verstrahlen.

    und du weißt nicht, ob der kremel befiehlt oder ob da nicht irgendein bekloppter general meint, er könnte hier karriere machen mit sonem ach so cleveren zug.


    wieso das hier gleich mit g w bush verglichen wird, wo doch niemand einen finger rührt und man erst unabhängige zum überprüfen schicken will, ist echt unverständlich

  16. Re: Gibt's dazu auch eine Quelle?

    Autor: mfeldt 11.08.22 - 09:31

    spyro2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und warum geht das Kraftwerk automatisch hoch, wenn die
    > Energieversorgung zusammenbricht?

    Fukushima-Szenario...

  17. Re: Gibt's dazu auch eine Quelle?

    Autor: mfeldt 11.08.22 - 11:39

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dwalinn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und was hat Berlin damit zu tun?
    > >
    > > Das AKW befindet sich auf dem Gebiet der Ukraine und ist rund 1000km von
    > > Moskau entfernt
    >
    > Die Sprengung hätte für Russland schlimmere Folgen als für den Rest von
    > Europa.
    > Damit würde sich Russland nur ein Eigentor schießen.

    Sieht nicht so aus:

    https://kachelmannwetter.com/de/modellkarten/swiss-mrf/ukraine/windrichtung-windmittel.html

  18. Re: Gibt's dazu auch eine Quelle?

    Autor: mfeldt 11.08.22 - 11:40

    Lachser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eure Aussage ist also, die Meldung über das Platzieren von Sprengstoff ist
    > nur westliche Propaganda weil die Russen damit schlecht dastehen würden.
    >
    > Natürlich ist das nicht auszuschliessen. Aber mit dieser Logik wäre der
    > ganze Krieg ja nur westliche Propaganda. Muss ja sein, sonst wären ja die
    > Russen die Bösen. Seriously?

    Natürlich. Es gibt ja keinen Krieg. Nur eine Spezialoperation.

  19. Re: Gibt's dazu auch eine Quelle?

    Autor: mfeldt 11.08.22 - 11:42

    thepiman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit solchen Meldungen wird das weitere Vorgehen vorhergenommen. Wenn jetzt
    > - was auch immer - in dem AKW passieren sollte, wird sich jeder sofort an
    > die Warnung erinnern und Russland als den Schuldigen ansehen, egal wer dann
    > den 'Störfall' erzeugt hat. Das nennt sich Propaganda.
    > Und das können nicht nur die Russen ziemlich gut, sondern auch die Ukrainer
    > und die westliche Presse.

    Ohne Invasion würde genau garnichts passieren. Von daher sind die Russen auf jeden Fall Schuld.

  20. Re: Gibt's dazu auch eine Quelle?

    Autor: mfeldt 11.08.22 - 11:44

    krymel2k12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dwalinn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und was hat Berlin damit zu tun?
    > >
    > > Das AKW befindet sich auf dem Gebiet der Ukraine und ist rund 1000km von
    > > Moskau entfernt
    >
    > Die Assoziation war ja, dass Europa in Gefahr wäre. Russland ist
    > flächenmäßig und von der Entfernung her gesehen deutlich mehr gefährdet.

    Nein.

    https://kachelmannwetter.com/de/modellkarten/swiss-mrf/ukraine/windrichtung-windmittel.html

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker/IT-Fachkraft (w/m/d)
    Niederrheinische Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve zu Duisburg, Duisburg
  2. Network / Security Engineer (m/w/d)
    HCD Consulting GmbH, München
  3. IT-Administrator (m/w/d) mit Schwerpunkt VMware
    Bayerische Versorgungskammer, München (Home-Office möglich)
  4. Embedded Linux-Programmierer (m/w/d) Entwicklung
    wenglor MEL GmbH, Eching

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Cadet Edition für 8,99€ statt 39€, Together for Victory für 6,99€ statt 14,99€)
  2. (u. a. TESO High Isle - Collector's Edition für 35,99€ statt 79€)
  3. (stündlich aktualisiert)
  4. 109,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de