1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AKW Saporischschja: Ukraine…

Neues aus dem Paulaner Garten

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Neues aus dem Paulaner Garten

    Autor: unterhosendieb 09.08.22 - 07:30

    Nachrichteninhalt einer anderen Kriegspartei, welcher nicht verifiziert werden kann...kwt.

  2. Re: Neues aus dem Paulaner Garten

    Autor: maidn 09.08.22 - 07:39

    Auf Telegramm gibts immerhin Bilder zu sehen die den Sprengstoff an der Anlage zeigen "sollen".
    Zuzutrauen ist den Russen alles.

    Welchen Grund hätten die Ukraine sowas zu erfinden? Führt es doch nur dazu, dass sich so schnell wohl niemand mehr dem besetzten AKW nähern wird.
    Das liegt nicht im Interesse der Ukraine.

  3. Re: Neues aus dem Paulaner Garten

    Autor: Valanx 09.08.22 - 07:43

    Zuzutrauen ist auch das die Bilder von den Ukrainern kommen um die NATO zu provozieren mehr für sie zu tun.

    Es ist echt verdammt schwierig... Besser sagt man dazu gar nicht viel und lässt das die Profis machen.

  4. Re: Neues aus dem Paulaner Garten

    Autor: EDL 09.08.22 - 07:49

    Nunja ... damals in Japan hat ein atomarer Anschlag auch die Kapitulation bewirkt. Ein AKW in die Luft sprengen ist immerhin kein Atomwaffeneinsatz - man kann es als Kollateralschaden verkaufen (auch wenn es niemand glauben wird). Eine militärische Antwort des Westens darauf wird es ferner nicht geben ... Wladimir wäre aber schön dumm, wenn er sein (zukünftig) eigenes Territorium unbewohnbar macht. Anderseits mangelt es Russland nun auch nicht an nutzbarem Boden ... es geht Putin womöglich wirklich nur um territoriale Größe.

  5. Re: Neues aus dem Paulaner Garten

    Autor: Valanx 09.08.22 - 07:53

    Du kannst doch Japan nicht damit vergleichen. Damals waren nur die Amerikaner im Besitz nuklearer Waffen, sie mussten keinen Gegenschlag befürchten.

    Putin hätte bestimmt gerne die Kornkammer der Welt noch in einem funktionieren zustand.

  6. Re: Neues aus dem Paulaner Garten

    Autor: EDL 09.08.22 - 08:02

    Valanx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst doch Japan nicht damit vergleichen. Damals waren nur die
    > Amerikaner im Besitz nuklearer Waffen, sie mussten keinen Gegenschlag
    > befürchten.

    Nun - die Ukraine hat ihre Atomwaffen abgegeben. So anders ist das gar nicht.

    Die westliche Welt wird sich hüten, einen direkten (atomaren) militärischen Konflikt mit Russland anzufangen.

    > Putin hätte bestimmt gerne die Kornkammer der Welt noch in einem
    > funktionieren zustand.

    Vielleicht - vielleicht ist ihm das aber auch egal ... Hauptsache der Westen reißt sich diese Kornkammer nicht unter den Nagel.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.08.22 08:03 durch EDL.

  7. Re: Neues aus dem Paulaner Garten

    Autor: Sea 09.08.22 - 08:05

    Valanx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zuzutrauen ist auch das die Bilder von den Ukrainern kommen um die NATO zu
    > provozieren mehr für sie zu tun.
    >
    Weil die Ukraine bisher so wenig vertrauenswürdig war mit ihren Infos?
    Leider hatten Sie mit ihren Warnungen fast immer recht. Vor allem bei den ganz verrückten Dingen.
    Und leider haben die Russen von Tag1 an bewiesen das sie nicht mehr alle Latten am Zaun haben. Tschernobyl, Clusterbomben, Hinrichtungen von Zivilisten, Vergewaltigungen von Babys usw usw.
    > Es ist echt verdammt schwierig... Besser sagt man dazu gar nicht viel und
    > lässt das die Profis machen.
    Nein. Besser ist man spricht sehr laut und deutlich darüber. Mit den Putinverstehern reden bringt zwar nichts mehr, aber dennoch muss man die Taten dieses Krieges offen und direkt ansprechen. NICHT drüber sprechen ist das schlimmste was man tun kann



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.08.22 08:06 durch Sea.

  8. Re: Neues aus dem Paulaner Garten

    Autor: User_x 09.08.22 - 08:05

    Die russische grenze ist Knapp 500 km entfernt, weitere 400 ist Moskau. In erster Linie würden die sich selbst schaden.

    Entweder ein Depp tanzt aus der Reihe, das wird dann aus Russland hoffentlich noch korrigiert, oder die Meldung der Ukrainer ist übertrieben um weitere hilfen zu mobilisieren. Dass die Ukrainer Medial werbewirksam den Russen davon laufen ist eigentlich gut bekannt.

    via Smartphone.

  9. Re: Neues aus dem Paulaner Garten

    Autor: Emulex 09.08.22 - 08:10

    EDL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nunja ... damals in Japan hat ein atomarer Anschlag auch die Kapitulation
    > bewirkt.

    Das wird bei Selenskyi nicht passieren.

    > Ein AKW in die Luft sprengen ist immerhin kein Atomwaffeneinsatz -

    Und damit ein unkalkulierbares Risiko für Europa inkl. Russland.
    Da schiene mir ein gezielter Atomwaffeneinsatz erheblich "sinnvoller" (ja mir wurde bei der Formulierung auch schlecht).

    > man kann es als Kollateralschaden verkaufen (auch wenn es niemand glauben
    > wird).
    > Eine militärische Antwort des Westens darauf wird es ferner nicht
    > geben ...

    Dürfte darauf ankommen wie der Wind steht - trifft es ein NATO-Land, dann ist eine Antwort (und Eskalation) eigentlich unvermeidlich.

  10. Re: Neues aus dem Paulaner Garten

    Autor: M.P. 09.08.22 - 08:19

    Man sollte darauf achten, woher der Wind weht, während das Atomkraftwerk gefährdet wird.
    Kommt er aus Westen oder Norden, waren es die Ukrainer, Kommt er aus Osten oder Süden, waren es die Russen...
    Nuklearen Fallout auf eigenes Gebiet oder das der Verbündeten ist nicht erwünscht ...

  11. Re: Neues aus dem Paulaner Garten

    Autor: golum1321 09.08.22 - 08:25

    Sea schrieb:

    > Und leider haben die Russen von Tag1 an bewiesen das sie nicht mehr alle
    > Latten am Zaun haben. Tschernobyl, Clusterbomben, Hinrichtungen von
    > Zivilisten, Vergewaltigungen von Babys usw usw.

    Für diese Kriegspropaganda haben Sie sicher stichfeste Beweise und würden sie nicht einfach so behaupten, oder? Man erinner sich nur mal an die Brutkastenlüge aus dem Irak etc. Nur weil etwas 'offiziell' von unseren Behörden und Diensten kommt, heisst noch lange nicht dass es der Wahrheit entspricht. Vor allem nicht in Kriegszeiten.

  12. Re: Neues aus dem Paulaner Garten

    Autor: Emulex 09.08.22 - 08:33

    Sea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Weil die Ukraine bisher so wenig vertrauenswürdig war mit ihren Infos?

    Der Amnesty-Bericht zeigt zumindest auf, dass auch die Ukraine kein Unschuldslamm ist.

    > Leider hatten Sie mit ihren Warnungen fast immer recht. Vor allem bei den
    > ganz verrückten Dingen.

    Ist immer schwierig das objektiv zu sehen und nicht selektiv - die Warnungen die nicht zutrafen, wurden nicht weiter wiederholt. Die welche zutrafen, kamen dann ganz groß in den Medien.

    > Und leider haben die Russen von Tag1 an bewiesen das sie nicht mehr alle
    > Latten am Zaun haben.

    Ja mit dem Krieg gegen die Ukraine...

    > Nein. Besser ist man spricht sehr laut und deutlich darüber. Mit den
    > Putinverstehern reden bringt zwar nichts mehr, aber dennoch muss man die
    > Taten dieses Krieges offen und direkt ansprechen. NICHT drüber sprechen ist
    > das schlimmste was man tun kann

    Über alles unabhängig verifizierte kann und sollte man sprechen - ohne Frage.
    Aber man sollte keine Kriegspropaganda wiederholen, sonst befindet man sich auf dem Niveau der Putinversteher.
    Denn beim Lügen gibt es keine Guten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.08.22 08:33 durch Emulex.

  13. Re: Neues aus dem Paulaner Garten

    Autor: maidn 09.08.22 - 08:33

    golum1321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sea schrieb:
    >
    > > Und leider haben die Russen von Tag1 an bewiesen das sie nicht mehr alle
    > > Latten am Zaun haben. Tschernobyl, Clusterbomben, Hinrichtungen von
    > > Zivilisten, Vergewaltigungen von Babys usw usw.
    >
    > Für diese Kriegspropaganda haben Sie sicher stichfeste Beweise und würden
    > sie nicht einfach so behaupten, oder? Man erinner sich nur mal an die
    > Brutkastenlüge aus dem Irak etc. Nur weil etwas 'offiziell' von unseren
    > Behörden und Diensten kommt, heisst noch lange nicht dass es der Wahrheit
    > entspricht. Vor allem nicht in Kriegszeiten.


    Butscha ist also nur Propaganda?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.08.22 08:33 durch maidn.

  14. Re: Neues aus dem Paulaner Garten

    Autor: ConstantinPrime 09.08.22 - 08:39

    Was ich nicht verstehe:

    Seit Wochen steht das Atomkraftwerk wohl unter russischer Kontrolle.
    Auch seit Wochen: Nachrichten über den Beschuss des Kraftwerkes.

    Headliner der europäischen Medien die ganze Zeit: Russland beschießt Atomkraftwerk.

    Was und die Medien damit seit Wochen erzählen: "Russland schießt seit Wochen(!) auf seine eigenen Truppen"

    Kaum einer hier im Forum: Irgendwas ist da doch faul an den Aussagen der westlichen Medien!?

  15. Re: Neues aus dem Paulaner Garten

    Autor: Valanx 09.08.22 - 08:40

    Hast du seinen Beitrag gelesen??

  16. Re: Neues aus dem Paulaner Garten

    Autor: theFiend 09.08.22 - 08:46

    ConstantinPrime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Seit Wochen steht das Atomkraftwerk wohl unter russischer Kontrolle.
    > Auch seit Wochen: Nachrichten über den Beschuss des Kraftwerkes.
    >
    > Headliner der europäischen Medien die ganze Zeit: Russland beschießt
    > Atomkraftwerk.

    Auch heute noch ist Artillerie und ähnliches nicht so zielgenau wie man oftmals weis machen will. Unbenommen der Frage wer wen beschießt, ist es nicht verwunderlich das irgendeine Anlage auch mal getroffen wird, wenn man Ziele in der Nähe beschießt.

    Das russische Truppen (und angegliederte) Gräueltaten begehen ist übrigens auch schon sehr lange ein erprobtes Kriegsmittel. Verwundert höchstens noch diejenigen die vorher nie aufgepasst haben, oder sich nie interessiert haben.

  17. Re: Neues aus dem Paulaner Garten

    Autor: ConstantinPrime 09.08.22 - 08:56

    Dennoch halte ich es für sehr unwahrscheinlich, dass der Russe es nicht in den letzten 3 Wochen geschafft haben soll über oder neben das Kraftwerk zu schießen.

  18. Re: Neues aus dem Paulaner Garten

    Autor: krymel2k12 09.08.22 - 09:00

    EDL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nunja ... damals in Japan hat ein atomarer Anschlag auch die Kapitulation
    > bewirkt. Ein AKW in die Luft sprengen ist immerhin kein Atomwaffeneinsatz -
    > man kann es als Kollateralschaden verkaufen (auch wenn es niemand glauben
    > wird). Eine militärische Antwort des Westens darauf wird es ferner nicht
    > geben ... Wladimir wäre aber schön dumm, wenn er sein (zukünftig) eigenes
    > Territorium unbewohnbar macht. Anderseits mangelt es Russland nun auch
    > nicht an nutzbarem Boden ... es geht Putin womöglich wirklich nur um
    > territoriale Größe.

    Eine taktische Nuklearwaffe auf Kiew hätte aber eine geringere Streuwirkung als eines der größten Kernkraftwerke in Europa unkontrolliert zu sprengen. Und das steht dann auch noch deutlich näher an Russland.

    Das ist doch totaler Unsinn.

  19. Re: Neues aus dem Paulaner Garten

    Autor: theFiend 09.08.22 - 09:11

    ConstantinPrime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dennoch halte ich es für sehr unwahrscheinlich, dass der Russe es nicht in
    > den letzten 3 Wochen geschafft haben soll über oder neben das Kraftwerk zu
    > schießen.

    Haben sie sicher auch geschafft, aber das ist halt keine Meldung wert.

  20. Re: Neues aus dem Paulaner Garten

    Autor: ConstantinPrime 09.08.22 - 09:25

    Nunja, die letzte Meldung dass das Atomkraftwerk wieder von russischer Seite beschossen wurde ist 3 oder 4 Tage alt. Ich habe erst überlegt ob die da vielleicht wieder abgezogen sind, aber laut dem Artikel scheint ja noch jemand dort zu sein um alles mit Sprengstoff voll zu packen. Für was auch immer. Also entweder erzählt hier jemand Quark oder die Russen haben es noch nicht geschafft

    > über oder neben das Kraftwerk zu schießen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Teamleiter (m/w/d) Bereich IT-Infrastructure & Security
    PÖSCHL TABAK GmbH & Co. KG, Geisenhausen
  2. Applikationsspezialist (m/w/d)
    Universitätsklinikum Regensburg, Regensburg
  3. IT-Anwendungsbetreuer (m/w/d) mit Schwerpunkt PDM-Systeme
    Alexander Binzel Schweisstechnik GmbH & Co.KG, Dresden, München, Gießen, Berlin
  4. Senior SAP SCM Inhouse Berater (m/w/d) als Prozess- und Anwendungsspezialist
    Metabowerke GmbH, Nürtingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Return to Monkey Island angespielt: Schön, mal wieder hier zu sein
Return to Monkey Island angespielt
Schön, mal wieder hier zu sein

Guybrush Threepwood ist zurück - und mit ihm sein Erfinder Ron Gilbert. Aber ist das neue Monkey Island auch so gut wie seine Vorgänger?
Eine Rezension von Daniel Ziegener

  1. Boox Mira im Test Ein Display wie aus Papier

LoRa-Messaging mit Meshtastic: Notfallkommunikation für Nerds
LoRa-Messaging mit Meshtastic
Notfallkommunikation für Nerds

Ins Funkloch gefallen und den Knöchel verstaucht? Mit Meshtastic lässt Hilfe rufen - ganz ohne Mobilfunk, LAN oder WLAN.
Eine Anleitung von Dirk Koller


    EuGH-Urteil: Deutsche Vorratsdatenspeicherung ist unzulässig
    EuGH-Urteil
    Deutsche Vorratsdatenspeicherung ist unzulässig

    Wie erwartet hat der EuGH die deutsche Regelung zur Vorratsdatenspeicherung für grundrechtswidrig erklärt. Doch in bestimmten Fällen ist die Speicherung erlaubt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Vorratsdatenspeicherung Faeser will weiter anlasslos IP-Adressen speichern lassen
    2. Vorratsdatenspeicherung SPD-Fraktion setzt auf Quick Freeze und Log-in-Falle
    3. Innenministerin Faeser hält Vorratsdaten für "unbedingt erforderlich"