1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alcatel-Lucent: 5 Milliarden Euro…

Warum nicht erstmal 100 Mbit Flächendeckend

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum nicht erstmal 100 Mbit Flächendeckend

    Autor: Sarkastius 19.10.14 - 05:24

    Ich kenne genug Leute die in der Stadt nur max 6Mbit bekommen und auf den Dörfern ist das noch schlimmer. Wozu brauche ich 300Mbit+ wenn dafür schon eine SSD nötig ist um den Download auszureizen. Die meisten Server machen eh schon weit vorher schlapp. Und größere Firmen sind eher über Glasfaser direkt angebunden. Ist also mal wieder blinder Aktionismus der Werbewirksam eingesetzt wird. Zudem ist bei Datenkontigent eh nach paar Stunden Schluss.

  2. Re: Warum nicht erstmal 100 Mbit Flächendeckend

    Autor: Ovaron 19.10.14 - 09:14

    Sarkastius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenne genug Leute die in der Stadt nur max 6Mbit bekommen und auf den
    > Dörfern ist das noch schlimmer. Wozu brauche ich 300Mbit+ wenn dafür schon
    > eine SSD nötig ist um den Download auszureizen.

    Und nun das wundervolle: Niemand zwingt Dich auf 300 Mbit+ zu wechseln. Du kannst sogar, nachdem Du jemanden kennen gelernt hast der noch nichtmal ISDN bekommt, Dein DSL kündigen und auf Telefon only zurück wechseln wenn Du das für notwendig hältst um ein Zeichen zu setzen. Ist das nicht schön?

  3. Re: Warum nicht erstmal 100 Mbit Flächendeckend

    Autor: Sarkastius 20.10.14 - 02:47

    Was issn das für ein blöder Kommentar? Es geht darum das Geld rausgeschmissen wird um nur einige wenige in Ballungsgebieten zu befriedigen!

  4. Re: Warum nicht erstmal 100 Mbit Flächendeckend

    Autor: plutoniumsulfat 20.10.14 - 06:40

    Sarkastius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was issn das für ein blöder Kommentar? Es geht darum das Geld
    > rausgeschmissen wird um nur einige wenige in Ballungsgebieten zu
    > befriedigen!

    Damit werden all diejenigen befriedigt, die nah an einen Verteiler wohnen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Lauffen am Neckar
  2. über Dr. Heimeier & Partner, Management- und Personalberatung GmbH, Nordrhein-Westfalen
  3. Greenpeace e.V., Hamburg
  4. Wirtgen GmbH, Windhagen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 2,44€
  3. (-75%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

  1. China: Huawei weist Bericht zu Geheimdienstzusammenarbeit zurück
    China
    Huawei weist Bericht zu Geheimdienstzusammenarbeit zurück

    Seit Dezember soll es ein geheimes Papier des Auswärtigen Amts geben, das mit US-Quellen eine Zusammenarbeit Huaweis mit dem chinesischen Staatsapparat belegt. Doch das passt nicht zu den Aussagen britischer Geheimdienste und der Bundesregierung.

  2. Zehntes Jubiläum: Auch Microsoft hat das erste iPad überrascht
    Zehntes Jubiläum
    Auch Microsoft hat das erste iPad überrascht

    In einem ausführlichen Bericht blickt der ehemalige Windows-Chef Steven Sinofsky auf das erste iPad zurück. Die Medien und die Branche selbst ahnten vor zehn Jahren nicht, was für ein Produkt es letztlich sein sollte und dass es überhaupt nicht den damaligen Vorstellungen entsprach.

  3. VR-Headsets: Vom virtuellen Ladenhüter zum realen ausverkauft
    VR-Headsets
    Vom virtuellen Ladenhüter zum realen ausverkauft

    Alyx ist schuld: Nach der Ankündigung des nächsten Half-Life waren (und sind) mutmaßlich besonders dafür geeignete Headsets nicht lieferbar. Im wichtigsten Weihnachtsquartal war wohl auch deshalb Playstation VR der Bestseller.


  1. 18:07

  2. 17:52

  3. 17:07

  4. 14:59

  5. 14:41

  6. 14:22

  7. 14:01

  8. 13:41