1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alternativer Antrieb: Japan soll…

Tank für die Garage oO

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tank für die Garage oO

    Autor: gtrerg 14.01.11 - 15:45

    Bei dem Druck diffundiert das Zeug doch durch fast alles wie durch 'n Sieb. Also ich möchte nicht so gerne meine Garage mit Luft/Wasserstoff gemisch gefüllt haben.

  2. Re: Tank für die Garage oO

    Autor: Wayne2k 14.01.11 - 15:47

    Ich schon, das gäbe ne Bombenstimmung :D

  3. Re: Tank für die Garage oO

    Autor: Replay 14.01.11 - 16:02

    Stimmt. Ein vollgetankter Hydrogen 7 (BMW 7er mit Wasserstoff-Verbrennungsmotor) steht nach zwei Wochen wieder mit leerem Tank da, obwohl damit nicht gefahren wurde.

    Der Transport und die Lagerung von Wasserstoff (Lagerung unabhängig ob im Großen oder im Kleinen, etwa Autotank) ist immer noch problematisch und nicht ausreichend gelöst.

    Und die Brennstoffzelle geistert seit guten 175 Jahren durch die Gegend, zur Serienreife hat sie es bisher nicht geschafft. Vor allem Kälte ist ein Problem, genauso wie die allgemeine Lebenserwartung (nicht im Sinne von KM-Leistung, sondern von Jahren).

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  4. Re: Tank für die Garage oO

    Autor: owl 14.01.11 - 16:10

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und die Brennstoffzelle geistert seit guten 175 Jahren durch die Gegend,
    > zur Serienreife hat sie es bisher nicht geschafft. Vor allem Kälte ist ein
    > Problem, genauso wie die allgemeine Lebenserwartung (nicht im Sinne von
    > KM-Leistung, sondern von Jahren).

    Diese Probleme teilt sie sich leider mit Akkus im Auto (Lebenserwartung, Kälteempfindlichkeit).
    Überhaupt sind die Probleme beider Systeme im Grundsatz sehr ähnlich:
    * bei höherer Leistung sehr schwer (Batterie noch mehr als Brennstoffzelle)
    * teuer
    * Dauerhaltbarkeit ist noch ein Problem
    * Infrastruktur müsste stark angepasst werden (bei Wasserstoff evtl. schwieriger als bei Strom)
    * Betankung dauert länger als bei flüssigem Sprit (evtl. kleiner Vorteil bei Wasserstoff)

  5. Re: Tank für die Garage oO

    Autor: Im Prinzip 14.01.11 - 18:28

    Im Prinzip geht es doch um ein ganz anderes Problem. Wir haben einmal das energetische "Abfallprodukt" in der chemischen Verbindung Wasserstoff und Sauerstoff sowie in der Verbindung Kohlenstoff und Sauerstoff.

    Was man eigentlich brauchte, ist ein Prozess, der daraus Kohlenwasserstoff-Verbindungen herstellt, so dass dieses Produkt als Flüssigkeit an den Tankstellen vertrieben werden kann.

    :-)

  6. Re: Tank für die Garage oO

    Autor: psycho 15.01.11 - 12:00

    Ich wollt mir eh das Rauchen abgewöhnen.
    Jetzt hab ich einen weitern Grund.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Arconic Fastening Systems / Fairchild Fasteners Europe - Camloc GmbH, Kelkheim (Taunus)
  2. INNEO Solutions GmbH, Leipzig
  3. finanzen.de, Berlin
  4. thyssenkrupp Digital Projects, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-92%) 0,75€
  2. 6,49€
  3. 20,49€
  4. 4,65€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

  1. Videoportale: Mixer legt wesentlich stärker zu als Twitch
    Videoportale
    Mixer legt wesentlich stärker zu als Twitch

    Das auf Gaming spezialisierte Videoportal Twitch ist 2019 weiter gewachsen, aber der Konkurrent Mixer von Microsoft konnte noch viel stärker zulegen. Das zeigen neue Marktdaten. Grund für die unterschiedliche Entwicklung dürften millionenschwere Wechsel von Ninja und anderen Streamern sein.

  2. Lebendes Material: US-Forscher entwickeln sich vermehrendes Baumaterial
    Lebendes Material
    US-Forscher entwickeln sich vermehrendes Baumaterial

    Forscher in den USA haben einen Baustoff aus Sand und Bakterien entwickelt. Da die Bakterien leben, kann sich ein Baustein aus dem Material vermehren.

  3. Keychron K6: Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
    Keychron K6
    Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches

    Die Keychron K6 sieht schlicht aus, ist aber für einen relativ geringen Preis eine funktionelle 65-Prozent-Tastatur. Es gibt die Auswahl zwischen optischen und mechanischen Switches - optional auch als Version mit austauschbaren Schaltern.


  1. 17:29

  2. 17:10

  3. 17:01

  4. 16:42

  5. 16:00

  6. 12:58

  7. 12:35

  8. 12:00