1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amtlicher…

30c pro kwh...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 30c pro kwh...

    Autor: Rulf 26.09.21 - 12:35

    bei welcher echten ladesäule bekommt man diesen preis und welche ladetechnik arbeitet verlustfrei?...
    real wären min 36c oder ab 83c an ladesäulen...hinzu kommt noch die extra energie, die man im winter zum heizen usw braucht...
    also min anderthalb mal so viel wie angegeben...
    dann werden benziner plötzlich doch viel billiger...
    tja und mit niedrigen betriebskosten ist auch essig...dank viel teurer reparaturen, teurer ladeboxen und höherer versicherungskosten...
    für den preis einer ladebox komm ich mit dem benziner ziemlich weit...
    tja und das mit der ökologie dürfte auch nur ein wunschtraum bleiben, bei 10h & co...

    also bitte den verbrauch unter realbedingungen nochmal messen...mit eingeschalteter klima/heizung/licht und fahrzeugen, die nicht extra für den test getunt wurden...

  2. Re: 30c pro kwh...

    Autor: Steve-GPC 26.09.21 - 12:42

    Die haben hier wohl den Haushaltsstrompreis für den Vergleich genommen, somit einfach nur schön gerechnet.

    An öffentlichen Ladesäulen kommt man ohne monatlicher Grundgebühr derzeit nicht unter 38 Cent weg und ich gehe mal davon aus dass es an Tankstellen teurer sein wird.

    Zudem sind Tankstellen mit Ladesäulen eh noch eine Rarität, mal von den Autobahnen abgesehen.

  3. Re: 30c pro kwh...

    Autor: Profi_in_allem 26.09.21 - 12:44

    Und an den Autobahnen ist es vermutlich noch mal teurer.

    Da ich IT-Profi bin und überaus intelligent, zählt meine Meinung mehr als alle anderen. Dies begründe ich ganz einfach, meine Meinung ist immer gut durchdacht, ich habe also einen Denkvorsprung vor allen anderen. Ich bitte dies bei etwaigen Antworten auf meine Posts zu bedenken, ich habe und hatte bisher immer Recht. Wer also anderer Meinung ist wie ich, sollte vorher bedenken, dass er höchstwahrscheinlich im Unrecht ist.

  4. Re: 30c pro kwh...

    Autor: Snoozel 26.09.21 - 13:03

    Und du rechnest dir Elektromobilität kaputt.

    Eine mobile Wallbox für die CEE Dose kostet gerade mal 280¤, einmalig.
    Der Strom kostet hier gerade 25 Cent pro kwh (EWE Solo Tarif) oder 26,5 Cent wenn man unbedingt den "Ökostrom" will.
    Steuern fallen für 10 Jahre weg.
    9k¤ Anschaffungsrabatt.
    Weniger/keine Inspektionen
    Versicherungskosten identisch zu meinem Verbrenner vorher, der Tesla 3 wird z.B. ab nächstes Jahr wieder runter gestuft und wird damit deutlich billiger.

    Und zum Schluss: Genialer Fahrspaß, kein Schalten, sofortige Leistung auf Abruf z.B. beim überholen.

    Wie du auf höhere laufende Kosten kommen willst - keine Ahnung.
    Aber: ja, die Kosten zwischen zu Hause laden oder nur über die teuren Ladesäulen unterscheiden sich deutlich. Für jemanden der Zuhause nicht laden kann würde ich das Elektroauto derzeit nicht empfehlen. Außer er kann günstig/kostenlos in der Arbeit laden.

  5. Re: 30c pro kwh...

    Autor: greyarea 26.09.21 - 13:11

    Rulf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bei welcher echten ladesäule bekommt man diesen preis und welche
    > ladetechnik arbeitet verlustfrei?...

    Ich denke, dass es sinnvoll ist, die Preise der heimischen Steckdose zu verwenden. Ich lade vielleicht 1 oder 2 Mal im Monat an öffentlichen Stationen, sonst zu Hause. Der Verbrauch ist für den Sommer für mich auch plausibel (2016 Leaf, 30 kWh), obwohl die Sommerreifen nicht sparsam sind (Fehlkauf). Ich hatte mit anderen Reifen im Sommer auch schon 11kWh/100 km. Im Winter geht es dann aber hoch auf bis zu 30 kWh/100 km, wenn 20cm Schnee auf der Straße liegen.

  6. Re: 30c pro kwh...

    Autor: Mad Doc 26.09.21 - 13:22

    Ich lade nur an Ladesäulen da ich zuhause nicht laden kann. Ich bin froh wenn ich abends überhaupt einen Parkplatz bekomme wo ich nicht weiter als 500 Meter laufen muss.

  7. Re: 30c pro kwh...

    Autor: dangi12012 26.09.21 - 13:23

    Ich war noch nie Tanken mit dem Elektroauto. Das ist doch das schöne. Ich muss nie wieder nachdenken wann und wo ich tanken muss. Das Auto ist für Arbeit Einkauf und Ausflüge da und fertig.

  8. Re: 30c pro kwh...

    Autor: HabeHandy 26.09.21 - 16:02

    Snoozel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine mobile Wallbox für die CEE Dose kostet gerade mal 280¤, einmalig.
    > Der Strom kostet hier gerade 25 Cent pro kwh (EWE Solo Tarif) oder 26,5
    > Cent wenn man unbedingt den "Ökostrom" will.
    > Steuern fallen für 10 Jahre weg.
    > 9k¤ Anschaffungsrabatt.
    > Weniger/keine Inspektionen
    > Versicherungskosten identisch zu meinem Verbrenner vorher, der Tesla 3 wird
    > z.B. ab nächstes Jahr wieder runter gestuft und wird damit deutlich
    > billiger.
    Eine eigene Wallbox können nur Reiche nutzen. Der Normalverdiener in Mietwohnung zahlt je kWh eher >1¤. Dazu kostet ein eFahrzeug mindestens das doppelte bis dreifache eines kleinen Benziners.

    In der Preisklasse ab 60.000 EUR ist der Unterschied zwischen eAuto & Benziner nicht mehr so groß.

    Benziner Hyundai i10 1.0 Select Mod. 22 Klima 11.200EUR was kostet ein Vergleichbares eFahrzeug?

  9. Re: 30c pro kwh...

    Autor: LH 26.09.21 - 16:16

    greyarea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke, dass es sinnvoll ist, die Preise der heimischen Steckdose zu
    > verwenden.

    Es spricht sicher nichts dagegen, wenn man AUCH den Preis der heimischen Steckdose nennt. Aber man sollte auch den Preis von öffentlichen Ladesäulen nennen, sonst ist es ein unpassender Vergleich.
    Auch erscheinen mir die Verbrauchswerte für die E-Autos etwas optimistisch. Am Ende leider alles schöngerechnet.

  10. Re: 30c pro kwh...

    Autor: Oktavian 26.09.21 - 16:44

    > Und du rechnest dir Elektromobilität kaputt.
    >
    > Eine mobile Wallbox für die CEE Dose kostet gerade mal 280¤, einmalig.

    Du vergisst, dass man sich dazu noch das passende Haus kaufen muss. An der Stelle scheitert es für die meisten. Für Laternenparker ist eben die Schnellladestation die einzige wirklich gangbare Alternative.

    > Weniger/keine Inspektionen

    Das sieht zumindest Tesla anders. Wenn man auf die Preisliste der empfohlenen Wartungen guckt, billiger als beim Verbrenner ist das auch nicht.

    > Für jemanden der Zuhause nicht
    > laden kann würde ich das Elektroauto derzeit nicht empfehlen. Außer er kann
    > günstig/kostenlos in der Arbeit laden.

    Ich glaube, das ist eine ganz ganz wichtige Erkenntnis, die man gerade hier im Forum ganz nach vorn stellen sollte. BEV sind Fahrzeuge primär für Hausbesitzer. Und die Putzfrau finanziert über ihre Steuern der Zahnarztgattin den Zweitwagen mit. Das nennt man glaub ich soziale Politik.

  11. Re: 30c pro kwh...

    Autor: tensorx 26.09.21 - 18:09

    Also hier kosten die Ladesäulen der Stadtwerke 29cent pro kWh, und die Kosten kommen bei vielen Modellen im Stadtverkehr und Landstraßen ziemlich gut hin. Es wäre aber natürlich noch schön gewesen, Langstrecken auf Autobahnen extra auszuweisen. Dort ist die Welt komplizierter und der Abstand zum Verbrenner verringert sich deutlich.

  12. Re: 30c pro kwh...

    Autor: DerBofrostmann 26.09.21 - 18:14

    Und ich zahl 5¤ im Monat für's Flatrate laden an den örtlichen Säulen. Die Preise an Ladesäulen varieren sehr stark. Ich halte die "Übersicht" aber auch für blödsinnig.

  13. Re: 30c pro kwh...

    Autor: jens_b 26.09.21 - 20:25

    Rwe Solo tarif? Ich hab gerad mal nachgesehen:
    27,28cent und 12,31 Euro Grundpreis/Monat.

    Wo Du die 25 cent hernimmst, keine Ahnung.

  14. Re: 30c pro kwh...

    Autor: liticec189 26.09.21 - 20:50

    Mehr als 1¤ pro kWh? Was hast du denn geraucht?

    Bei EnBW kostet es 45ct AC (also i.d.R in Städten / Parkhäusern) und 55ct DC (meist an Autobahnen). Für 6¤ im Monat kostets 36 bzw 46ct.

    Habs spontan nicht genau gefunden.. Glaube der teuerste Anbieter ist aktuell innogy, welcher 79ct berechnet.

  15. Re: 30c pro kwh...

    Autor: Potrimpo 27.09.21 - 03:21

    jens_b schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rwe Solo tarif? Ich hab gerad mal nachgesehen:
    > 27,28cent und 12,31 Euro Grundpreis/Monat.
    >
    > Wo Du die 25 cent hernimmst, keine Ahnung.

    EWE Solotarif bsp. für Oldenburg: 25,19 Ct und 14,97 ¤ Grundpreis.
    München: 26,21 Ct./10,00 ¤
    Berlin: 27,75 Ct./8,83 ¤
    Hamburg: 29,29 Ct./12,17 ¤
    Magdeburg: 25,51 Ct./11,70 ¤
    (teilw. gibt es wohl je nach Vorort unterschiedliche Preise)

    Er wird wohl den Preis für seinen Wohnort hernehmen - welchen auch sonst.


    Ist halt je nach Wohnort unterschiedlich.

  16. Re: 30c pro kwh...

    Autor: deefens 27.09.21 - 03:48

    25 Cent im EWE Solo, wo soll das sein? Hab mehrere Regionen eingegeben, unter 29 Cent geht da nichts.

  17. Re: 30c pro kwh...

    Autor: Tillamook 27.09.21 - 07:11

    Ich hatte vorher auch EWE Solo und bin jetzt bei Yello Strom: 25,25ct pro kWh aber Ökostrom.

    Die Wallbox kostete 1049¤ inkl Installation, abzgl 900¤ Förderung und 50¤ Amazon Gutschein weil ich noch drei Nachbarn an Installateur vermitteln konnte.

    Ich fahre seit Jahren rein Elektrisch und bin im Jahresschnitt bei 14 kWh / 100km und stehe nun kurz vor der 100.000km Schwelle. Hab ein Jahr rein öffentlich geladen, da gab das noch eine Flatrate für 12,50¤ pro Monat :-)

  18. Re: 30c pro kwh...

    Autor: Firebolt1337 27.09.21 - 07:30

    HabeHandy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Snoozel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eine mobile Wallbox für die CEE Dose kostet gerade mal 280¤, einmalig.
    > > Der Strom kostet hier gerade 25 Cent pro kwh (EWE Solo Tarif) oder 26,5
    > > Cent wenn man unbedingt den "Ökostrom" will.
    > > Steuern fallen für 10 Jahre weg.
    > > 9k¤ Anschaffungsrabatt.
    > > Weniger/keine Inspektionen
    > > Versicherungskosten identisch zu meinem Verbrenner vorher, der Tesla 3
    > wird
    > > z.B. ab nächstes Jahr wieder runter gestuft und wird damit deutlich
    > > billiger.
    > Eine eigene Wallbox können nur Reiche nutzen. Der Normalverdiener in
    > Mietwohnung zahlt je kWh eher >1¤. Dazu kostet ein eFahrzeug mindestens das
    > doppelte bis dreifache eines kleinen Benziners.
    >
    > In der Preisklasse ab 60.000 EUR ist der Unterschied zwischen eAuto &
    > Benziner nicht mehr so groß.
    >
    > Benziner Hyundai i10 1.0 Select Mod. 22 Klima 11.200EUR was kostet ein
    > Vergleichbares eFahrzeug?

    Opel Mokka E 50kWh Akku 23000¤ (nach Förderung)
    Opel Mokka Benzin 20000¤

    Beide haben fast die gleiche Ausstattung.


    Du mit dein i10 Schrott, da passt doch nix rein.
    Alles ab i30 ist erst Interessant.
    Und den gibt es ab 18000¤

    Alle Autos haben Automatik Getriebe. Da sonst der Vergleich zum E hängt und Automatik eh besser ist wie jede Rührschüssel

  19. Re: 30c pro kwh...

    Autor: BlindSeer 27.09.21 - 07:35

    Noch jemand der ein Haus hat und meint jeder hat ein Haus? Dann sollen sie doch Kuchen essen?

  20. Re: 30c pro kwh...

    Autor: BlindSeer 27.09.21 - 07:36

    Solange man Kundenketten und jährliche Tarifvergleiche braucht, anstatt einfach an der Säule transparant alle Anbieter zu sehen und einen auszuwählen, den man mit Girocard/Kreditkarte bezahlen kann halte ich persönlich die Elektrowelt generell für umständlicher und komplizierter.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Projektmanager*in (m/w/d)
    Landau Media GmbH & Co. KG, Berlin
  2. Senior Softwareentwickler Java (m/w/d)
    ayonik gmbh, Essen
  3. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    kubus IT GbR, verschiedene Standorte
  4. IT-Systemadministrator (m/w/d) für Linux-basierte Server-Umgebungen und Arbeitsplatzrechner
    energy & meteo systems GmbH, Oldenburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de