1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amtlicher…

Lustiger Vergleich

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lustiger Vergleich

    Autor: jojo40 26.09.21 - 12:53

    Also wirklich interessant wäre sowieso nur der Strompreis an einer Säule für Schnellladung. Also 50kw. Besser 100 oder 200kw.
    Der liegt nämlich bei 70-80ct.
    Das dauert dann 20-40 Minuten um weiterfahren zu können.

    Wen interessiert denn der Haushaltsstrom wo ich einen halben Tag laden muss? Das ist nachts vielleicht interessant, aber das war’s dann schon.

    Aber an Tankstellen lädt doch niemand freiwillig 8 Stunden seine Karre über AC. Vor allem nicht an Autobahnen.

    Edit: 15 * 80ct = 12¤
    Sogar teurer als Benzin.
    Man kann sich scheinbar alles schönreden ;)

    Meinen Diesel kann ich zuhause auch mit Heizöl füllen. Ist auch billiger.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.21 12:59 durch jojo40.

  2. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: greyarea 26.09.21 - 13:14

    jojo40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wirklich interessant wäre sowieso nur der Strompreis an einer Säule
    > für Schnellladung. Also 50kw. Besser 100 oder 200kw.
    > Der liegt nämlich bei 70-80ct.
    > Das dauert dann 20-40 Minuten um weiterfahren zu können.
    >
    > Wen interessiert denn der Haushaltsstrom wo ich einen halben Tag laden
    > muss? Das ist nachts vielleicht interessant, aber das war’s dann
    > schon.
    >
    > Aber an Tankstellen lädt doch niemand freiwillig 8 Stunden seine Karre über
    > AC. Vor allem nicht an Autobahnen.
    >
    > Edit: 15 * 80ct = 12¤
    > Sogar teurer als Benzin.
    > Man kann sich scheinbar alles schönreden ;)
    >
    > Meinen Diesel kann ich zuhause auch mit Heizöl füllen. Ist auch billiger.

    Ich würde vermuten, dass vor allem Leute mit Möglichkeit zu Hause zu laden, sich ein Elektroauto kaufen.


    Als bei mir der Umstieg stattfand, hab ich das jedenfalls vorher geklärt.

  3. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: Oktavian 26.09.21 - 14:10

    > Ich würde vermuten, dass vor allem Leute mit Möglichkeit zu Hause zu laden,
    > sich ein Elektroauto kaufen.
    >
    > Als bei mir der Umstieg stattfand, hab ich das jedenfalls vorher geklärt.

    Das ist schon so, zumindest bei BEV. Annähernd 90% der Fahrer verfügen entweder über einen eigenen Parkplatz mit Lademöglichkeit oder können täglich in der Firma laden.

    Anders herum werden Plugin-Hybride dank Steuersparmodell meist als Firmenwagen gefahren und nur sehr sporadisch überhaupt mal geladen. Das Gros fährt dauerhaft mit Sprit.

  4. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: greyarea 26.09.21 - 15:05

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich würde vermuten, dass vor allem Leute mit Möglichkeit zu Hause zu
    > laden,
    > > sich ein Elektroauto kaufen.
    > >
    > > Als bei mir der Umstieg stattfand, hab ich das jedenfalls vorher
    > geklärt.
    >
    > Das ist schon so, zumindest bei BEV. Annähernd 90% der Fahrer verfügen
    > entweder über einen eigenen Parkplatz mit Lademöglichkeit oder können
    > täglich in der Firma laden.
    >
    > Anders herum werden Plugin-Hybride dank Steuersparmodell meist als
    > Firmenwagen gefahren und nur sehr sporadisch überhaupt mal geladen. Das
    > Gros fährt dauerhaft mit Sprit.

    Deswegen verstehe ich auch die Fixierung auf Schnellladen nicht, weder bei der Politik, noch bei den Herstellern. Ich sehe den Anwendungsfall dafür nicht: für längere Strecken nimmt man doch kein Auto? Eher sollte man für "Laternenparker" das Leben leichter machen. Wenn die Autos über 6+ Stunden mit 3kW (etwa) geladen werden, ist doch einem Großteil sehr geholfen und das Stromnetz bricht nicht gleich zusammen...

  5. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: LH 26.09.21 - 15:57

    greyarea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > für längere Strecken nimmt man doch kein Auto?

    Das erscheint mir aber eine gewagte These, die typischen Urlaubsstaus auf der Fernstrecke widersprechen dieser Vermutung auch deutlich.

  6. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: Oktavian 26.09.21 - 16:38

    > Deswegen verstehe ich auch die Fixierung auf Schnellladen nicht, weder bei
    > der Politik, noch bei den Herstellern.

    Ich schon. Man will den Anteil der BEV-Autos deutlich steigern. Dabei wird man um die Fraktion der Laternenparker nicht herumkommen, und die laden am Schnelllader.

    > Ich sehe den Anwendungsfall dafür
    > nicht: für längere Strecken nimmt man doch kein Auto?

    Wer ist dieser "man"? Von dem ist hier im Forum verdammt oft die Rede. Kann ich mit dem mal reden?

    Du nimmst für längere Strecken kein Auto, und das ist doch auch vollkommen okay. Ich tue das schon. Mir sind die Alternativen für eine vierköpfige Familie samt Gepäck einfach zu teuer und umständlich. Und jetzt? Bin ich "man" oder du?

    > Eher sollte man für
    > "Laternenparker" das Leben leichter machen.

    Wo sind denn die Steckdosen und Ladesäulen am Straßenrand? Und was zahlt man da? Haushaltsstrompreise?

  7. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: Extrawurst 26.09.21 - 17:30

    greyarea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oktavian schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe den Anwendungsfall dafür
    > nicht: für längere Strecken nimmt man doch kein Auto?

    Danke für den Lacher! Ganz im ernst, so laut hab ich in einem Kommentar-Forum lange nicht mehr gelacht, obwohl oft genug unfreiwillige Komik dabei ist.

    Schon mal mit dem Zug durch (West)Deutschland gefahren? Mit all den Verspätungen, schmutzigen Bahnhöfen, Bahnhofstoilleten die entweder völlig heruntergekommen, oder durch eigenwillige Automaten versperrt sind (Kleingeld vergessen aber yay der Automat nimmt auch NFC ... wait... aber nur Girocard! ahh!).

    Nein Danke.

    Habe in meiner Familie sogar einen Pendler - ist Beamter in Wiesbaden, wohnt aber in einer Kleinstadt in Thüringen - und nutzt auch jedes Wochenende das Auto, weil der Zug einfach eine Zumutung ist.

    Das alles wäre vielleicht anders, wenn man den ÖPNV in den letzten Jahrzehnten nicht privatisiert und kaputtgespart hätte. Von dem ganzen Klientel, das sich infolgedessen heutzutage so auf Bahnhöfen (vor allem beim Regionalverkehr) rumtreibt, ganz zu schweigen.

  8. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: tensorx 26.09.21 - 17:46

    > Ich schon. Man will den Anteil der BEV-Autos deutlich steigern. Dabei wird
    > man um die Fraktion der Laternenparker nicht herumkommen, und die laden am
    > Schnelllader.
    Das ist ein vollkommenes Misverständnis von Elektromobilität. Ich bin Laternenparker und lade an einem der gut ein Dutzend 11kW Ladesäulen bei mir im Wohngebiet in Laufweite. Und selbst da bräuchte es nicht 11kW sondern in der Praxis nur 3kW - das wäre kein Problem für die Infrastruktur in Massen auszurollen.

    Schnelllader sind sehr wichtig aber nur für die Langstrecke an Autobahnen.

    > Wo sind denn die Steckdosen und Ladesäulen am Straßenrand? Und was zahlt
    > man da? Haushaltsstrompreise?
    Hier 29cent pro kWh bei den örtlichen Stadtwerken. Wenn man mit einem Roaminganbieter in der Fremde lädt irgendwas zwischen 35 und 39 cent.

    Im Jahresschnitt kommt man wirklich günstig davon, selbst wenn man wie ich sehr viel Langstrecke fährt.

    Seitdem hier lokal übrigens die Infrastruktur geschaffen wurde, kann man keine 100m mehr laufen ohne dass nicht ein Tesla, eTron, i3 oder id3 an einem vorbeifährt. Das ist total surreal wenn man das mal mit vor 2 Jahren vergleicht. Da habe ich mich gefreut einmal am Tag ein eAuto zu sehen, wenn überhaupt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.21 17:50 durch tensorx.

  9. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: robinx999 26.09.21 - 17:55

    greyarea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oktavian schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Ich würde vermuten, dass vor allem Leute mit Möglichkeit zu Hause zu
    > > laden,
    > > > sich ein Elektroauto kaufen.
    > > >
    > > > Als bei mir der Umstieg stattfand, hab ich das jedenfalls vorher
    > > geklärt.
    > >
    > > Das ist schon so, zumindest bei BEV. Annähernd 90% der Fahrer verfügen
    > > entweder über einen eigenen Parkplatz mit Lademöglichkeit oder können
    > > täglich in der Firma laden.
    > >
    > > Anders herum werden Plugin-Hybride dank Steuersparmodell meist als
    > > Firmenwagen gefahren und nur sehr sporadisch überhaupt mal geladen. Das
    > > Gros fährt dauerhaft mit Sprit.
    >
    > Deswegen verstehe ich auch die Fixierung auf Schnellladen nicht, weder bei
    > der Politik, noch bei den Herstellern. Ich sehe den Anwendungsfall dafür
    > nicht: für längere Strecken nimmt man doch kein Auto? Eher sollte man für
    > "Laternenparker" das Leben leichter machen. Wenn die Autos über 6+ Stunden
    > mit 3kW (etwa) geladen werden, ist doch einem Großteil sehr geholfen und
    > das Stromnetz bricht nicht gleich zusammen...

    Ja Langsamlader würden den meisten vermutlich reichen gelegentliche Langstrecke kann man natürlich auch etwas teurer laden, aber ja sehr viele Langsamlader müssten aufgebaut werden ob es wirtschaftlich ist dürfte eine interessante Frage werden, aber derartige Langsamlader müssten eigentlich ohne Blockiergebühr sein, so dass man auch wirklich über Nacht laden kann, denn die bisherige AC Variante nach 4 Stunden Blockiergebühr ist hier nur begrenzt hilfrech wenn jemand nach 19 Uhr anstöpselt und dann nach 3 Stunden der Wagen voll ist und dann um 22:00 Uhr umparkt ist nicht so schön

  10. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: masel99 26.09.21 - 17:55

    jojo40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wirklich interessant wäre sowieso nur der Strompreis an einer Säule
    > für Schnellladung. Also 50kw. Besser 100 oder 200kw.
    > Der liegt nämlich bei 70-80ct.
    > Das dauert dann 20-40 Minuten um weiterfahren zu können.
    >
    > Wen interessiert denn der Haushaltsstrom wo ich einen halben Tag laden
    > muss? Das ist nachts vielleicht interessant, aber das war’s dann
    > schon.
    >
    > Aber an Tankstellen lädt doch niemand freiwillig 8 Stunden seine Karre über
    > AC. Vor allem nicht an Autobahnen.
    >
    > Edit: 15 * 80ct = 12¤
    > Sogar teurer als Benzin.
    > Man kann sich scheinbar alles schönreden ;)
    >
    > Meinen Diesel kann ich zuhause auch mit Heizöl füllen. Ist auch billiger.

    Tesla kostet keine 70-80 Cent/kWh an der Schnelladesäule, EnBW auch nicht. Wer bei "Hochpreis­betreibern" läd ist selber schuld. ;-)

  11. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: jojo40 26.09.21 - 18:06

    masel99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jojo40 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also wirklich interessant wäre sowieso nur der Strompreis an einer Säule
    > > für Schnellladung. Also 50kw. Besser 100 oder 200kw.
    > > Der liegt nämlich bei 70-80ct.
    > > Das dauert dann 20-40 Minuten um weiterfahren zu können.
    > >
    > > Wen interessiert denn der Haushaltsstrom wo ich einen halben Tag laden
    > > muss? Das ist nachts vielleicht interessant, aber das war’s dann
    > > schon.
    > >
    > > Aber an Tankstellen lädt doch niemand freiwillig 8 Stunden seine Karre
    > über
    > > AC. Vor allem nicht an Autobahnen.
    > >
    > > Edit: 15 * 80ct = 12¤
    > > Sogar teurer als Benzin.
    > > Man kann sich scheinbar alles schönreden ;)
    > >
    > > Meinen Diesel kann ich zuhause auch mit Heizöl füllen. Ist auch
    > billiger.
    >
    > Tesla kostet keine 70-80 Cent/kWh an der Schnelladesäule, EnBW auch nicht.
    > Wer bei "Hochpreis­betreibern" läd ist selber schuld. ;-)

    EnBW schön und gut. Aber auch hier kosten Hochpreisbetreiber 79ct

    Ionity z.B. ist sehr verbreitet und bietet Schnelllader. Auch diese kosten über EnBW 79ct.

    Tesla? Dein Ernst? Dort kann man nur mit einem Tesla laden.
    Das wäre in etwa so, wenn das Audi Zentrum Sprit für 10ct/Liter abgeben würde um sagen zu können „das ist aber günstig“

    Man sollte zumindest von bis beim Strom einbeziehen. Also einen Durchschnitt aller Strompreise genauso wie man einen Durchschnitt bei den 15kw/100km bildet.
    Und dann würde man irgendwo bei 50ct vielleicht 60ct landen, was immerhin dem Diesel Preis entspricht.

    Aber das wäre ja dann nicht mehr so schmackhaft auf der Tafel…



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.21 18:10 durch jojo40.

  12. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: robinx999 26.09.21 - 18:09

    jojo40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > masel99 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > jojo40 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Also wirklich interessant wäre sowieso nur der Strompreis an einer
    > Säule
    > > > für Schnellladung. Also 50kw. Besser 100 oder 200kw.
    > > > Der liegt nämlich bei 70-80ct.
    > > > Das dauert dann 20-40 Minuten um weiterfahren zu können.
    > > >
    > > > Wen interessiert denn der Haushaltsstrom wo ich einen halben Tag laden
    > > > muss? Das ist nachts vielleicht interessant, aber das war’s dann
    > > > schon.
    > > >
    > > > Aber an Tankstellen lädt doch niemand freiwillig 8 Stunden seine Karre
    > > über
    > > > AC. Vor allem nicht an Autobahnen.
    > > >
    > > > Edit: 15 * 80ct = 12¤
    > > > Sogar teurer als Benzin.
    > > > Man kann sich scheinbar alles schönreden ;)
    > > >
    > > > Meinen Diesel kann ich zuhause auch mit Heizöl füllen. Ist auch
    > > billiger.
    > >
    > > Tesla kostet keine 70-80 Cent/kWh an der Schnelladesäule, EnBW auch
    > nicht.
    > > Wer bei "Hochpreis­betreibern" läd ist selber schuld. ;-)
    >
    > EnBW schön und gut. Aber auch hier kosten Hochpreisbetreiber 79ct
    >
    > Ionity z.B. ist sehr verbreitet und bietet Schnelllader. Auch diese kosten
    > über EnBW 79ct.
    >
    > Tesla? Dein Ernst? Dort kann man nur mit einem Tesla laden.
    > Das wäre in etwa so, wenn das Audi Zentrum Sprit für 10ct/Liter abgeben
    > würde um sagen zu können „das ist aber günstig“

    Bei einem Audi kann man bei Ionity für 31Cent / kWh laden, muss dann aber 17,95¤ Grundgebühr pro Monat zahlen https://e-tron.charging-service.audi/web/audi-de/tariffs ob sich das lohnt muss dann jeder selber entscheiden, aber da ist DC dann günstiger wie gängiges AC an öffentlichen Ladesäulen

  13. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: jojo40 26.09.21 - 18:12

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jojo40 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > masel99 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > jojo40 schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Also wirklich interessant wäre sowieso nur der Strompreis an einer
    > > Säule
    > > > > für Schnellladung. Also 50kw. Besser 100 oder 200kw.
    > > > > Der liegt nämlich bei 70-80ct.
    > > > > Das dauert dann 20-40 Minuten um weiterfahren zu können.
    > > > >
    > > > > Wen interessiert denn der Haushaltsstrom wo ich einen halben Tag
    > laden
    > > > > muss? Das ist nachts vielleicht interessant, aber das war’s
    > dann
    > > > > schon.
    > > > >
    > > > > Aber an Tankstellen lädt doch niemand freiwillig 8 Stunden seine
    > Karre
    > > > über
    > > > > AC. Vor allem nicht an Autobahnen.
    > > > >
    > > > > Edit: 15 * 80ct = 12¤
    > > > > Sogar teurer als Benzin.
    > > > > Man kann sich scheinbar alles schönreden ;)
    > > > >
    > > > > Meinen Diesel kann ich zuhause auch mit Heizöl füllen. Ist auch
    > > > billiger.
    > > >
    > > > Tesla kostet keine 70-80 Cent/kWh an der Schnelladesäule, EnBW auch
    > > nicht.
    > > > Wer bei "Hochpreis­betreibern" läd ist selber schuld. ;-)
    > >
    > > EnBW schön und gut. Aber auch hier kosten Hochpreisbetreiber 79ct
    > >
    > > Ionity z.B. ist sehr verbreitet und bietet Schnelllader. Auch diese
    > kosten
    > > über EnBW 79ct.
    > >
    > > Tesla? Dein Ernst? Dort kann man nur mit einem Tesla laden.
    > > Das wäre in etwa so, wenn das Audi Zentrum Sprit für 10ct/Liter abgeben
    > > würde um sagen zu können „das ist aber günstig“
    >
    > Bei einem Audi kann man bei Ionity für 31Cent / kWh laden, muss dann aber
    > 17,95¤ Grundgebühr pro Monat zahlen e-tron.charging-service.audi ob sich
    > das lohnt muss dann jeder selber entscheiden, aber da ist DC dann günstiger
    > wie gängiges AC an öffentlichen Ladesäulen

    Da hast du recht.
    Das wäre ein Argument. Damit würde sich Schnellladen auf jeden Fall rechnen. Beim Etron macht das auf jeden Fall Sinn, wenn er mit 125 bzw 150kw laden kann.

  14. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: tensorx 26.09.21 - 18:14

    > Und dann würde man irgendwo bei 50ct vielleicht 60ct landen, was immerhin
    > dem Diesel Preis entspricht.
    >
    > Aber das wäre ja dann nicht mehr so schmackhaft auf der Tafel…
    Das ist halt auch Unsinn. Kein Elektroautofahrer zahlt so viel im Durchschnitt. Der Großteil der Kilometer sind lokal am Wohnort geladen, und auswärts gibt es genug Abomodelle um günstig zu bleiben.

  15. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: crazypsycho 26.09.21 - 19:06

    tensorx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich schon. Man will den Anteil der BEV-Autos deutlich steigern. Dabei
    > wird
    > > man um die Fraktion der Laternenparker nicht herumkommen, und die laden
    > am
    > > Schnelllader.
    > Das ist ein vollkommenes Misverständnis von Elektromobilität. Ich bin
    > Laternenparker und lade an einem der gut ein Dutzend 11kW Ladesäulen bei
    > mir im Wohngebiet in Laufweite. Und selbst da bräuchte es nicht 11kW
    > sondern in der Praxis nur 3kW - das wäre kein Problem für die Infrastruktur
    > in Massen auszurollen.
    >
    > Schnelllader sind sehr wichtig aber nur für die Langstrecke an Autobahnen.

    Das siehst du falsch. Schnelllader sind für Laternenparker das wichtigste.
    Man kann sich schlecht an einen 11kw-Lader stellen, paar km nach Hause laufen und morgens wieder hinlaufen und das Auto holen.

    > > Wo sind denn die Steckdosen und Ladesäulen am Straßenrand? Und was zahlt
    > > man da? Haushaltsstrompreise?
    > Hier 29cent pro kWh bei den örtlichen Stadtwerken. Wenn man mit einem
    > Roaminganbieter in der Fremde lädt irgendwas zwischen 35 und 39 cent.

    Wo gibt es sowas denn? Hier kosten die Schnelllader alle deutlich mehr.

    > Im Jahresschnitt kommt man wirklich günstig davon, selbst wenn man wie ich
    > sehr viel Langstrecke fährt.
    >
    > Seitdem hier lokal übrigens die Infrastruktur geschaffen wurde, kann man
    > keine 100m mehr laufen ohne dass nicht ein Tesla, eTron, i3 oder id3 an
    > einem vorbeifährt. Das ist total surreal wenn man das mal mit vor 2 Jahren
    > vergleicht. Da habe ich mich gefreut einmal am Tag ein eAuto zu sehen, wenn
    > überhaupt.

    Ich sehe hier immer noch sehr selten mal ein E-Auto.

  16. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: tensorx 26.09.21 - 19:38

    > Das siehst du falsch. Schnelllader sind für Laternenparker das wichtigste.
    >
    > Man kann sich schlecht an einen 11kw-Lader stellen, paar km nach Hause
    > laufen und morgens wieder hinlaufen und das Auto holen.

    Das ist wirklich Unsinn, an dem man genau sieht dass du kein Elektroauto fährst und keine Ahnung von der bereits bestehenden Infrastruktur hast. In vielen Städten stehen bereits alle 100m solche Säulen. Hier in der Stadt ist es sogar dramatisch einfacher und schneller einen Ladeplatz zu finden (da gibt’s Apps mit Live-Status) als einen Anwohnerparkplatz.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.21 19:38 durch tensorx.

  17. Heizöl für Diesel

    Autor: dummzeuch 26.09.21 - 19:58

    jojo40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meinen Diesel kann ich zuhause auch mit Heizöl füllen. Ist auch billiger.

    Das war früher durchaus möglich, wenn auch verboten. Bei heutigen Dieseln würde ich das aber definitiv nicht mehr machen.

  18. längere Strecken

    Autor: dummzeuch 26.09.21 - 20:06

    greyarea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > für längere Strecken nimmt man doch kein Auto?

    Kommt auf die Definition von "längere Strecken" an. Also bis ca. 1000 km fahre ich definitiv mit dem Auto, größere Entfernungen fliege ich (zumindest wenn man im Flieger keine Maske mehr tragen muss, ansonsten verzichte ich oder nehme doch wieder ein Auto und übernachte einmal).
    Dass das natürlich nur auf Strecken zutrifft, die man mit dem Auto fahren kann, setze ich mal als gegeben voraus. Einige wenige Strecken würde ich ggf. mit dem Zug fahren, wenn es eine schnelle Verbindung gibt, z.B. nach Paris.

  19. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: crazypsycho 26.09.21 - 20:14

    tensorx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das siehst du falsch. Schnelllader sind für Laternenparker das
    > wichtigste.
    > >
    > > Man kann sich schlecht an einen 11kw-Lader stellen, paar km nach Hause
    > > laufen und morgens wieder hinlaufen und das Auto holen.
    >
    > Das ist wirklich Unsinn, an dem man genau sieht dass du kein Elektroauto
    > fährst und keine Ahnung von der bereits bestehenden Infrastruktur hast. In
    > vielen Städten stehen bereits alle 100m solche Säulen. Hier in der Stadt
    > ist es sogar dramatisch einfacher und schneller einen Ladeplatz zu finden
    > (da gibt’s Apps mit Live-Status) als einen Anwohnerparkplatz.

    In welcher Stadt sollen denn bitte alle 100m Säulen stehen? Man kann sich ja schon glücklich schätzen, wenn man nur 2km von einer zur nächsten Säule hat.

  20. Re: längere Strecken

    Autor: crazypsycho 26.09.21 - 20:19

    dummzeuch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > greyarea schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > für längere Strecken nimmt man doch kein Auto?
    >
    > Kommt auf die Definition von "längere Strecken" an. Also bis ca. 1000 km
    > fahre ich definitiv mit dem Auto, größere Entfernungen fliege ich
    > (zumindest wenn man im Flieger keine Maske mehr tragen muss, ansonsten
    > verzichte ich oder nehme doch wieder ein Auto und übernachte einmal).
    > Dass das natürlich nur auf Strecken zutrifft, die man mit dem Auto fahren
    > kann, setze ich mal als gegeben voraus. Einige wenige Strecken würde ich
    > ggf. mit dem Zug fahren, wenn es eine schnelle Verbindung gibt, z.B. nach
    > Paris.

    Wenn ich solch weite Strecken fahre, dann kommt es nicht darauf an ob ich zwei Stunden früher oder später ankomme. Ich persönlich würde da den Zug bevorzugen. Ist auch entspannter.
    Aber das muss jeder für sich selbst wissen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Tester (w/m/d) in der iGaming Branche
    Gamomat Development GmbH, Berlin
  2. Web-Entwickler (m/w/d) für den Bereich Vorhersagen
    emsys grid services GmbH, Oldenburg
  3. IT Security Expert (m/w/d) Operative IT
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. Softwareentwickler (m/w/d) im Bereich Data Analytics
    Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de