1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amtlicher…
  6. Thema

Lustiger Vergleich

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema


  1. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: Weitsicht0711 27.09.21 - 22:55

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Jetzt kannst du schon nicht mal mehr der Diskussion die wir gerade führen
    > folgen?

    Und ich habe nichts von Laternen geschrieben die zum Lader umgebaut werden. Daher meine Frage, wer redet davon?


    >
    > Wie gesagt, nur scrollen, dann findest du es schon. Aber dir gelingt es ja
    > nicht mal der Diskussion zu folgen.
    > Ich interpretiere auch nicht, ich lese was dasteht.

    Doch du interpretierst viel oder versteht es nicht wirklich. Und nein da ist kein Text und das mit dem Scrollen ist jetzt mehr als langweilig und das du den Text nicht liefern kannst hat sich dies auch erlegt.

    > Leider nicht. Wenn gut ausgebaut ist, dann hat man 2km von einer zur
    > anderen Lademöglichkeit. Und das sind dann oft nur 11kw-Lader.

    Gut ausgebaut? Ich habe hier auf 300m, 3 Orte, mit zusammen 8 Lademöglichkeiten. Ich glaube du hast keine Ahnung von der Realität sonst würden nicht ständig solche Sachen kommen.


    > Wenn man Glück hat, läuft man erstmal ne halbe Stunde nach Hause. Und ne
    > halbe Stunde wieder ans Auto. Wenn man weniger Glück hat, muss man noch
    > deutlich länger laufen oder mit dem Bus fahren. Beim Schnelllader stellt
    > sich 20min hin, wartet und fährt danach nach Hause.

    Glück? Bei uns läufst du 5 Minuten und hast zig Punkte zum Laden, warum sollte da jemand freiwillig zu einem Schnelllader gehen? Man verbraucht mehr Zeit, kostet mehr Geld und es ist schlechter für den Akku.


    > Leider nicht. Es gibt ein paar sehr wenige Regionen in denen etwas mehr
    > Lader stehen, viele sind das aber trotzdem nicht.

    Okay, ich habe mir mal die Orte angeschaut wo die meisten Latternenparker wohnen, als die Großstädte und die Regionen und ich sehe jetzt kein Großstadt und die jeweilige Region wo mir weniger als 1000 Ladepunkte angezeigt wird.

    > Trotzdem müsste man langsam anfangen massiv aufzurüsten.

    Wird doch gemacht. Oder wo glaubst du kommen die über 25.000 Ladestationen her? Und es werden nicht weniger.


    > Weil man nicht jede zweite Laterne aufrüsten kann und auch nicht jede
    > Laterne nah genug an der Straße ist. Und überall die Straße aufreißen ist
    > auch nicht so sinnvoll.

    Straße aufreißen? Du hast wirklich keinen Schimmer, bei uns wurde keine Straße dafür aufgerissen. Warum auch, der Strom verläuft unter dem Gehweg und die Säule kommt auch auf den Gehweg. Oder stehen die Sachen bei euch auf der Straße?

    > Kommt drauf an wo man den Schnelllader hinbauen will. Und so ein
    > Schnelllader ersetzt ja jede Menge normale Lader.

    Du wolltest die doch zu den Laternenparkern bauen. also Stadtgebiet und dann heißt es in deinem Fall, Straße auf für eine neue Leitung. Aber wer ladet dann da bitte wenn es die normalen Lader gibt?

  2. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: crazypsycho 27.09.21 - 23:41

    Weitsicht0711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >
    > > Jetzt kannst du schon nicht mal mehr der Diskussion die wir gerade
    > führen
    > > folgen?
    >
    > Und ich habe nichts von Laternen geschrieben die zum Lader umgebaut werden.
    > Daher meine Frage, wer redet davon?

    Du hast davon geschrieben, dass auch alle 100m eine Laterne steht.


    > > Wie gesagt, nur scrollen, dann findest du es schon. Aber dir gelingt es
    > ja
    > > nicht mal der Diskussion zu folgen.
    > > Ich interpretiere auch nicht, ich lese was dasteht.
    >
    > Doch du interpretierst viel oder versteht es nicht wirklich. Und nein da
    > ist kein Text und das mit dem Scrollen ist jetzt mehr als langweilig und
    > das du den Text nicht liefern kannst hat sich dies auch erlegt.

    Ich könnte den Text liefern. Aber ich hab dir bereits einmal einen Text nochmal rausgesucht, weil du zu faul warst, nochmal mache ich es nicht. Es gab im übrigen sogar mehrere die aussagten, dass Schnelllader sinnvoller für Laternenparker wären. Auf einen hast du sogar geantwortet.

    > > Leider nicht. Wenn gut ausgebaut ist, dann hat man 2km von einer zur
    > > anderen Lademöglichkeit. Und das sind dann oft nur 11kw-Lader.
    >
    > Gut ausgebaut? Ich habe hier auf 300m, 3 Orte, mit zusammen 8
    > Lademöglichkeiten. Ich glaube du hast keine Ahnung von der Realität sonst
    > würden nicht ständig solche Sachen kommen.

    Ja vereinzelt gibt es so Orte, aber eben nur sehr vereinzelt. Das ist ja das Problem in der Realität.
    Ich gehe würde darauf wetten, dass mehrere Kilometer um besagten Ort keine Säulen mehr sind.

    > > Wenn man Glück hat, läuft man erstmal ne halbe Stunde nach Hause. Und ne
    > > halbe Stunde wieder ans Auto. Wenn man weniger Glück hat, muss man noch
    > > deutlich länger laufen oder mit dem Bus fahren. Beim Schnelllader stellt
    > > sich 20min hin, wartet und fährt danach nach Hause.
    >
    > Glück? Bei uns läufst du 5 Minuten und hast zig Punkte zum Laden, warum
    > sollte da jemand freiwillig zu einem Schnelllader gehen? Man verbraucht
    > mehr Zeit, kostet mehr Geld und es ist schlechter für den Akku.

    Ja weil du halt zufällig an einer günstigen Stelle wohnst. Und du glaubst jetzt scheinbar das wäre überall so. Ist es aber leider nicht und wird es wohl auch nie sein.
    In der Realität müssten die meisten deutlich weiter laufen. Ok hält gesund, nervt aber auf Dauer wohl ziemlich.

    > > Leider nicht. Es gibt ein paar sehr wenige Regionen in denen etwas mehr
    > > Lader stehen, viele sind das aber trotzdem nicht.
    >
    > Okay, ich habe mir mal die Orte angeschaut wo die meisten Latternenparker
    > wohnen, als die Großstädte und die Regionen und ich sehe jetzt kein
    > Großstadt und die jeweilige Region wo mir weniger als 1000 Ladepunkte
    > angezeigt wird.

    Mal kurz recherchiert, es gibt keine Großstadt mit 1000 öffentlichen Ladepunkte. Wolfsburg liegt laut Handelsblatt mit 493 vorne.
    Lediglich Metropolen haben teilweise mehr als 1000 Ladepunkte. Aber auch da sind es im besten Fall (München) nur 89 pro 100000 Einwohner.

    > > Trotzdem müsste man langsam anfangen massiv aufzurüsten.
    >
    > Wird doch gemacht. Oder wo glaubst du kommen die über 25.000 Ladestationen
    > her? Und es werden nicht weniger.

    Es geht sehr langsam vorwärts, ja. Aber halt nur sehr langsam. Wobei immer mal Ladesäulen ausfallen und nicht repariert werden. Hier gabs mal eine, etwa 600m weg, seit 1 1/2 Jahren außer Betrieb. Hier in der Stadt wurden es die letzten zwei Jahre daher sogar weniger.

    > > Weil man nicht jede zweite Laterne aufrüsten kann und auch nicht jede
    > > Laterne nah genug an der Straße ist. Und überall die Straße aufreißen
    > ist
    > > auch nicht so sinnvoll.
    >
    > Straße aufreißen? Du hast wirklich keinen Schimmer, bei uns wurde keine
    > Straße dafür aufgerissen. Warum auch, der Strom verläuft unter dem Gehweg
    > und die Säule kommt auch auf den Gehweg. Oder stehen die Sachen bei euch
    > auf der Straße?

    Das wäre aber sehr ungünstig angebracht. Da stopltert ja noch jemand drüber wenn das Kabel über den Gehweg läuft. Zumal die Säule Strom braucht und der ist nicht auf, sondern unter dem Gehweg.
    Die Säule kommt an den Rand des Gehwegs, oder im Idealfall zwischen zwei Parkplätze, also zwischen Straße und Gehweg. Abhängig natürlich wie die Konstelation ist.

    > > Kommt drauf an wo man den Schnelllader hinbauen will. Und so ein
    > > Schnelllader ersetzt ja jede Menge normale Lader.
    >
    > Du wolltest die doch zu den Laternenparkern bauen. also Stadtgebiet und
    > dann heißt es in deinem Fall, Straße auf für eine neue Leitung. Aber wer
    > ladet dann da bitte wenn es die normalen Lader gibt?

    Ich hab eigentlich gesagt, dass es unrealistisch ist genug normale Ladepunkte für die Laternenparker zu bauen. Darum Schnelllader. Da lädt dann jeder der keinen normalen Lader in der Nähe hat.
    Letzten Endes wird man wohl mehrere Dinge anbieten müssen.
    Einfache Säulen vor Kinos, Einkaufszentren und co, für Leute die gerne unterwegs sind und bisschen zwischenladen. Dazu ausreichend Schnelllader für Leute die hauptsächlich von der Arbeit pendeln und auf dem Heimweg laden wollen. Und natürlich Angebote in Wohngebieten wo es möglich ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.09.21 23:45 durch crazypsycho.

  3. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: Tyrola 28.09.21 - 00:00

    Also Säulen sind super schnell installiert, mal von Baugenehmigungen und anderen Bürokratischen Abhängigkeiten abgesehen.

    https://youtu.be/gcXDyOUzqe0 Ein Werktag und so eine Säule mit 2x 11 kW steht ohne mega komplexen Tiefbauarbeiten.

    Ich sehe echt kein Problem darin die Ladeinfrastruktur rechtzeitig bis 2030 entsprechend auszubauen, die Energieversorger freuen sich über jeden verkauften kW… Ab morgen fährt nicht jeder elektrisch, die kurve steigt nicht sprunghaft.

  4. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: Weitsicht0711 28.09.21 - 01:16

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Du hast davon geschrieben, dass auch alle 100m eine Laterne steht.

    Das man dir wirklich alles erklären muss und du auch nicht ließt was ich schreibe.
    1. stehen Laternen enger beieinander und ich habe geschrieben, alle paar Meter.
    2. Hast du geschrieben, man braucht dann alle 100m eine Ladesäule, wo ich geantwortet, ist doch kein Problem, weil es überall Laternen gibt und damit auch Strom. Das umbauen hast du schon wieder hinzugedichtet.

    > Ich könnte den Text liefern. Aber ich hab dir bereits einmal einen Text
    > nochmal rausgesucht, weil du zu faul warst, nochmal mache ich es nicht. Es
    > gab im übrigen sogar mehrere die aussagten, dass Schnelllader sinnvoller
    > für Laternenparker wären. Auf einen hast du sogar geantwortet.

    Nein du kannst den Text nicht liefer, mit der Aussage für Laternenparker ist ein Schnelllader am wichtigsten steht du nun mal sehr einsam da.


    > Ja vereinzelt gibt es so Orte, aber eben nur sehr vereinzelt. Das ist ja
    > das Problem in der Realität.
    > Ich gehe würde darauf wetten, dass mehrere Kilometer um besagten Ort keine
    > Säulen mehr sind.

    Die Wette hast verloren.

    .
    >
    > Ja weil du halt zufällig an einer günstigen Stelle wohnst. Und du glaubst
    > jetzt scheinbar das wäre überall so. Ist es aber leider nicht und wird es
    > wohl auch nie sein.
    > In der Realität müssten die meisten deutlich weiter laufen. Ok hält gesund,
    > nervt aber auf Dauer wohl ziemlich.

    Zufällig, hier wohnen hunderttausende von Menschen, die kommen genauso in den Genuss.


    > Mal kurz recherchiert, es gibt keine Großstadt mit 1000 öffentlichen
    > Ladepunkte. Wolfsburg liegt laut Handelsblatt mit 493 vorne.
    > Lediglich Metropolen haben teilweise mehr als 1000 Ladepunkte. Aber auch da
    > sind es im besten Fall (München) nur 89 pro 100000 Einwohner.

    Metropolen sind Großstädte. Und wie gesagt Großstädte und Region wird mir bei Hamburg, Frankfurt, Stuttgart, München, Ruhpott,... immer +999 angezeigt.

    Und beim Rechnen bist du nicht sehr Fit. München hat 1,5 Millionen Einwohner, über 1.706 Ladepunkte sind 114 pro 100.000 Einwohner und nicht jeder Einwohner braucht ein Ladepunkt.

    > Es geht sehr langsam vorwärts, ja. Aber halt nur sehr langsam. Wobei immer
    > mal Ladesäulen ausfallen und nicht repariert werden. Hier gabs mal eine,
    > etwa 600m weg, seit 1 1/2 Jahren außer Betrieb. Hier in der Stadt wurden es
    > die letzten zwei Jahre daher sogar weniger.

    Bei uns werden die repariert. Unser Stromanbieter will ja damit Geld verdienen und das geht nicht bei kaputten Säulen.


    > Das wäre aber sehr ungünstig angebracht. Da stopltert ja noch jemand drüber
    > wenn das Kabel über den Gehweg läuft.

    Stellst du dich mit Absicht so dumm? Hast du jemals eine Ladesäule gesehen in einer Stadt? Und auch der Rand des Gehwegs ist der Gehweg.

    > Zumal die Säule Strom braucht und der
    > ist nicht auf, sondern unter dem Gehweg.

    Hab ich schon mal gesagt, deswegen auch die Laternen usw....

    > Die Säule kommt an den Rand des Gehwegs, oder im Idealfall zwischen zwei
    > Parkplätze, also zwischen Straße und Gehweg. Abhängig natürlich wie die
    > Konstelation ist.

    Nein, die Säule kommt bestimmt nicht zwischen Straße und Gehweg? Wo soll dies biete sein, es gibt Straße und es gibt Gehweg, dazwischen ist die Bordsteinkante.
    >

    > Ich hab eigentlich gesagt, dass es unrealistisch ist genug normale
    > Ladepunkte für die Laternenparker zu bauen. Darum Schnelllader. Da lädt
    > dann jeder der keinen normalen Lader in der Nähe hat.

    Nochmal, ein Schnelllader braucht viel mehr als ein normaler Lader, da ist erstmal der Trafo, dann die zusätzliche Stromleitung, in der Zeit wo ich einen Schnelllader gebaut habe, sind doch 10 normale entstanden. Dazu bin ich örtlich viel unflexibler.

    > Letzten Endes wird man wohl mehrere Dinge anbieten müssen.
    > Einfache Säulen vor Kinos, Einkaufszentren und co, für Leute die gerne
    > unterwegs sind und bisschen zwischenladen. Dazu ausreichend Schnelllader
    > für Leute die hauptsächlich von der Arbeit pendeln und auf dem Heimweg
    > laden wollen. Und natürlich Angebote in Wohngebieten wo es möglich ist.

    Schnelllader sind was für Autobahnen, Schnellstraßen usw., Warum sollte ein Pendler, beim Schnelllader laden? Macht doch keinen Sinn. Du lädst also schnell dein Auto auf um dann kürze Zeit später es für Stunden stehen zu lassen.

    Nochmal, warum sollte ein Mensch den Schnelllader benutzen, wenn es ihn mehr Zeit kostet, es teurer ist und schlecht für den Akku?

    Ich frage mich wirklich ob du überhaupt einen Führerschein hast, weil so wenig Ahnung habe ich selten erlebt.

  5. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: BlindSeer 28.09.21 - 07:03

    Ich weiß, dass es auch Tesla treffen würde und leider hat sich in den letzten Jahren gezeigt, dass wenn die Industrie jammert und keift ist es gut für den Verbraucher.

    Im derzeitgen Szenario ist das Interesse "Nicht-Kunden" zu diskriminieren einfach zu hoch. Hersteller + Säulenbetreiber sowie Herstelle + Stromanbieter haben ein Intersse Autos anderer Hersteller mit teureren Tarifen zu beglücken. Säulenbetreiber + Stromanbieter haben ein Interesse andere draußen zu halten oder mit hohen Gebühren zu überziehen.
    Im Grunde das gleiche Szenario wie mit dem Internet, wo man eben auch Provider und Netzanbieter nicht sauber getrennt hat. Hätte man draus lernen können.

  6. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: robinx999 28.09.21 - 07:08

    Ja ist nur die Frage ob es bei einer Trennung wirklich zu Konkurrenz kommen könnte. Bei den ganzen AC Säulen sieht man ja jetzt schon das diese praktisch durchgehend von dem örtlichem Energiebetreiber installiert werden.
    Aktuell bin ich generell gespannt wir die Strompreise sich an Ladesäulen entwickeln und ob Angebote wie die von Audi evtl. auch ohne Bindung von Audi evtl. bei Ionity direkt angeboten werden würden, vergleichsweise günstiger Strompreis aber dafür eine sehr hohe Grundgebühr, wenn das jeder machen würde müsste man sich stark auf einzelne Betreiber festlegen

  7. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: crazypsycho 28.09.21 - 08:31

    Weitsicht0711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >
    > > Du hast davon geschrieben, dass auch alle 100m eine Laterne steht.
    >
    > Das man dir wirklich alles erklären muss und du auch nicht ließt was ich
    > schreibe.
    > 1. stehen Laternen enger beieinander und ich habe geschrieben, alle paar
    > Meter.
    > 2. Hast du geschrieben, man braucht dann alle 100m eine Ladesäule, wo ich
    > geantwortet, ist doch kein Problem, weil es überall Laternen gibt und damit
    > auch Strom. Das umbauen hast du schon wieder hinzugedichtet.

    Der Strom ist aber auf dem Gehweg, nicht auf der Straße, also müsste man umbauen. Darum geht es. Die Laternen stehen ja auf dem Gehweg und nicht auf der Straße.

    > > Ich könnte den Text liefern. Aber ich hab dir bereits einmal einen Text
    > > nochmal rausgesucht, weil du zu faul warst, nochmal mache ich es nicht.
    > Es
    > > gab im übrigen sogar mehrere die aussagten, dass Schnelllader sinnvoller
    > > für Laternenparker wären. Auf einen hast du sogar geantwortet.
    >
    > Nein du kannst den Text nicht liefer, mit der Aussage für Laternenparker
    > ist ein Schnelllader am wichtigsten steht du nun mal sehr einsam da.

    Durch deine Wiederholung wird es nicht wahrer. Ich muss dir hier beweisen, ich weiß es ja besser, weil ich hochscrollen kann.

    >
    > > Ja vereinzelt gibt es so Orte, aber eben nur sehr vereinzelt. Das ist ja
    > > das Problem in der Realität.
    > > Ich gehe würde darauf wetten, dass mehrere Kilometer um besagten Ort
    > keine
    > > Säulen mehr sind.
    >
    > Die Wette hast verloren.

    Garantiert nicht.

    > > Ja weil du halt zufällig an einer günstigen Stelle wohnst. Und du
    > glaubst
    > > jetzt scheinbar das wäre überall so. Ist es aber leider nicht und wird
    > es
    > > wohl auch nie sein.
    > > In der Realität müssten die meisten deutlich weiter laufen. Ok hält
    > gesund,
    > > nervt aber auf Dauer wohl ziemlich.
    >
    > Zufällig, hier wohnen hunderttausende von Menschen, die kommen genauso in
    > den Genuss.

    Soviele wohl eher nicht, aber selbst wenn, stünden dem Millionen gegenüber die nicht dieses Glück haben.

    > > Mal kurz recherchiert, es gibt keine Großstadt mit 1000 öffentlichen
    > > Ladepunkte. Wolfsburg liegt laut Handelsblatt mit 493 vorne.
    > > Lediglich Metropolen haben teilweise mehr als 1000 Ladepunkte. Aber auch
    > da
    > > sind es im besten Fall (München) nur 89 pro 100000 Einwohner.
    >
    > Metropolen sind Großstädte. Und wie gesagt Großstädte und Region wird mir
    > bei Hamburg, Frankfurt, Stuttgart, München, Ruhpott,... immer +999
    > angezeigt.

    Metropolen sind Metropolen. Dachte dir wären Begrifflichkeiten so wichtig.
    Aber wie gesagt, für eine Metropole sind das immer noch nicht gerade viel.

    > Und beim Rechnen bist du nicht sehr Fit. München hat 1,5 Millionen
    > Einwohner, über 1.706 Ladepunkte sind 114 pro 100.000 Einwohner und nicht
    > jeder Einwohner braucht ein Ladepunkt.

    Ich hab das nicht berechnet, das kommt aus dem Handelsblatt. Denen traue ich da mehr.
    Wobei selbst 114 noch sehr wenig wären.

    > > Es geht sehr langsam vorwärts, ja. Aber halt nur sehr langsam. Wobei
    > immer
    > > mal Ladesäulen ausfallen und nicht repariert werden. Hier gabs mal eine,
    > > etwa 600m weg, seit 1 1/2 Jahren außer Betrieb. Hier in der Stadt wurden
    > es
    > > die letzten zwei Jahre daher sogar weniger.
    >
    > Bei uns werden die repariert. Unser Stromanbieter will ja damit Geld
    > verdienen und das geht nicht bei kaputten Säulen.

    Kommt halt drauf an wer die betreibt und für wie rentabel der das hält. Ist aber auch nicht der Kern der Aussage, sondern das der Ausbau nur sehr langsam vorwärts geht.

    > > Das wäre aber sehr ungünstig angebracht. Da stopltert ja noch jemand
    > drüber
    > > wenn das Kabel über den Gehweg läuft.
    >
    > Stellst du dich mit Absicht so dumm? Hast du jemals eine Ladesäule gesehen
    > in einer Stadt? Und auch der Rand des Gehwegs ist der Gehweg.

    Fragt sich wer sich dumm stellt. Glaubst du die Kabel unter dem Gehweg verlaufen am Rand?

    > > Zumal die Säule Strom braucht und der
    > > ist nicht auf, sondern unter dem Gehweg.
    >
    > Hab ich schon mal gesagt, deswegen auch die Laternen usw....

    Nur sind halt die Laternen nicht dort wo die Säule platziert werden müsste. Aufreißen muss man, da führt kein Weg vorbei.

    > > Die Säule kommt an den Rand des Gehwegs, oder im Idealfall zwischen zwei
    > > Parkplätze, also zwischen Straße und Gehweg. Abhängig natürlich wie die
    > > Konstelation ist.
    >
    > Nein, die Säule kommt bestimmt nicht zwischen Straße und Gehweg? Wo soll
    > dies biete sein, es gibt Straße und es gibt Gehweg, dazwischen ist die
    > Bordsteinkante.

    Man kann sich jetzt drum streiten ob der Parkplatz Teil der Straße ist. Kern der Aussage ist, dass die Säule natürlich nicht mitten auf den Gehweg kommt, sondern möglichst nah an die Autos. Also im Idealfall eben zwischen zwei Parkplätzen.

    >
    > > Ich hab eigentlich gesagt, dass es unrealistisch ist genug normale
    > > Ladepunkte für die Laternenparker zu bauen. Darum Schnelllader. Da lädt
    > > dann jeder der keinen normalen Lader in der Nähe hat.
    >
    > Nochmal, ein Schnelllader braucht viel mehr als ein normaler Lader, da ist
    > erstmal der Trafo, dann die zusätzliche Stromleitung, in der Zeit wo ich
    > einen Schnelllader gebaut habe, sind doch 10 normale entstanden. Dazu bin
    > ich örtlich viel unflexibler.

    Nur das leider nicht mal eben 10 normale entstehen. Und das man örtlich unflexibler ist, ist kein Problem. Denn man erreicht mit so einem Schnelllader auch die Laternenparker die ein paar Kilometer weg wohnen.

    > > Letzten Endes wird man wohl mehrere Dinge anbieten müssen.
    > > Einfache Säulen vor Kinos, Einkaufszentren und co, für Leute die gerne
    > > unterwegs sind und bisschen zwischenladen. Dazu ausreichend Schnelllader
    > > für Leute die hauptsächlich von der Arbeit pendeln und auf dem Heimweg
    > > laden wollen. Und natürlich Angebote in Wohngebieten wo es möglich ist.
    >
    > Schnelllader sind was für Autobahnen, Schnellstraßen usw., Warum sollte ein
    > Pendler, beim Schnelllader laden? Macht doch keinen Sinn. Du lädst also
    > schnell dein Auto auf um dann kürze Zeit später es für Stunden stehen zu
    > lassen.

    Das hab ich doch erklärt. Wo soll ein Pendler denn sonst laden, wenn er keinen normalen Lader in seiner Nähe hat? Man schafft es eben nicht für alle in zumutbarer Nähe einen Ladepunkt zu installieren. Darum braucht man Schnelllader.

    > Nochmal, warum sollte ein Mensch den Schnelllader benutzen, wenn es ihn
    > mehr Zeit kostet, es teurer ist und schlecht für den Akku?

    Der Schnelllader dauert 20min. Der normaler Lader wenn es gut läuft eine Stunde, sofern der frei ist und man nicht zu einem noch weiter entfernten muss.

    > Ich frage mich wirklich ob du überhaupt einen Führerschein hast, weil so
    > wenig Ahnung habe ich selten erlebt.

    Ich lebe wenigstens in der Realität und weiß das da eben die meisten keinen Ladepunkt in der Nähe haben.

  8. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: Weitsicht0711 28.09.21 - 10:02

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Der Strom ist aber auf dem Gehweg, nicht auf der Straße, also müsste man
    > umbauen. Darum geht es. Die Laternen stehen ja auf dem Gehweg und nicht auf
    > der Straße.

    Und die Säule stehen ebenso auf dem Gehweg! Sicher dass du schon mal eine Ladesäule in der Stadt gesehen hast?


    >
    > Durch deine Wiederholung wird es nicht wahrer. Ich muss dir hier beweisen,
    > ich weiß es ja besser, weil ich hochscrollen kann.

    Du kannst immer noch nicht liefern und wirst es auch nie können.


    >
    > Garantiert nicht.

    Gut, um was wetten wir!


    >
    > Soviele wohl eher nicht, aber selbst wenn, stünden dem Millionen gegenüber
    > die nicht dieses Glück haben.

    Welche Gegenden soll dies sein? Damit du da auf Millionen kommst?


    >
    > Metropolen sind Metropolen. Dachte dir wären Begrifflichkeiten so wichtig.
    > Aber wie gesagt, für eine Metropole sind das immer noch nicht gerade viel.

    Großstädte sind nach einer Begriffsbestimmung der Internationalen Statistikkonferenz von 1887 alle Städte mit mindestens 100.000 Einwohnern.

    Man kann die größeren als Metropole bezeichnen, ändert nichts dran dass es Großstädte sind. Und wer definiert was da viel ist und was nicht? Also ich komme in 5 Minuten an unzählige Ladepunkte, klingt jetzt nicht nach wenig.


    >
    > Ich hab das nicht berechnet, das kommt aus dem Handelsblatt. Denen traue
    > ich da mehr.
    > Wobei selbst 114 noch sehr wenig wären.

    Warum wenig? In München gab es nach der Süddeuschen am Anfang des Jahres 8.056 Vollstromer, Rechnet man auf 100.000 Einwohner sind wir bei 537. Somit versorgt ein Ladepunkt nicht mal 5 E-Autos.


    > Kommt halt drauf an wer die betreibt und für wie rentabel der das hält. Ist
    > aber auch nicht der Kern der Aussage, sondern das der Ausbau nur sehr
    > langsam vorwärts geht.

    Das bauen orientiert sich am Bedarf. Und die Dinger sind ja schnell gebaut, sind ja keine Schnelllader.


    >
    > Fragt sich wer sich dumm stellt. Glaubst du die Kabel unter dem Gehweg
    > verlaufen am Rand?

    Okay, du hast keine Ahnung von Ladesäulen.

    > > > Zumal die Säule Strom braucht und der

    >
    > Nur sind halt die Laternen nicht dort wo die Säule platziert werden müsste.
    > Aufreißen muss man, da führt kein Weg vorbei.

    Wir haben hier einen Abstand von den Leuchten von Rund 20 Meter, wo liegt soll bitte die Säule stehen dass man die nicht anschließen könnte? Und nochmal, die Straße muss nicht aufgerissenen werden, das der Gehweg dran glauben muss ist klar, wie will man sonst den das Ding eingraben?

    > Man kann sich jetzt drum streiten ob der Parkplatz Teil der Straße ist.

    Komisch Parkplatz hast du nicht geschrieben und auf dem Parkplatz wird auch keine Säule gebaut!

    > Kern der Aussage ist, dass die Säule natürlich nicht mitten auf den Gehweg
    > kommt, sondern möglichst nah an die Autos. Also im Idealfall eben zwischen
    > zwei Parkplätzen.

    Keiner hat was geschrieben von mitten auf dem Gehweg. Ständig fügst du Sachen hinzu wo keiner gesagt hat.


    >
    > Nur das leider nicht mal eben 10 normale entstehen. Und das man örtlich
    > unflexibler ist, ist kein Problem. Denn man erreicht mit so einem
    > Schnelllader auch die Laternenparker die ein paar Kilometer weg wohnen.

    Warum sollten die 10 nicht entstehen wenn der Bedarf da ist? Das kannst du immer noch nicht erklären.

    Und ich kenne jetzt keinen E-Auto fahrer der extra zum Schnelllader fährt um sein Auto vollzuladen. Macht ja auch keinen Sinn, außer für dich.


    >
    > Das hab ich doch erklärt. Wo soll ein Pendler denn sonst laden, wenn er
    > keinen normalen Lader in seiner Nähe hat? Man schafft es eben nicht für
    > alle in zumutbarer Nähe einen Ladepunkt zu installieren. Darum braucht man
    > Schnelllader.

    Wenn er keinen normal Lader in der nähe hat, was ja oft nicht mehr der Fall ist. Deine Aussage war "für Laternenparker ist das wichtigste Schnelllader" Und jetzt kannst du nur Pendler bringen die keinen normalen Lader in der Gegend haben.

    Und weil man nicht überall Ladepunkte installieren will, macht man es da wo viele Menschen wohnen. Großstädte und Umgebung. Um möglichst viele Menschen abzudecken.


    > Der Schnelllader dauert 20min. Der normaler Lader wenn es gut läuft eine
    > Stunde, sofern der frei ist und man nicht zu einem noch weiter entfernten
    > muss.

    Und was machst wenn dein Schnelllader besetzt ist?
    Und die Normallader laden doch deutlich langsamer, deswegen auch über Nacht, schont auch den Akku. Und wie gesagt der nächste befindet sich Fußweg 2 Minuten weiter.


    >
    > Ich lebe wenigstens in der Realität und weiß das da eben die meisten keinen
    > Ladepunkt in der Nähe haben.

    Die meisten also über 50%, die Großstädte sind aber schon gut ausgebaut. Wo sollen diese über 50% wohnen die Laternenparker sind?

    Als Tipp 77% der Menschen wohnen in Städte oder Ballungsgebieten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.21 10:04 durch Weitsicht0711.

  9. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: BlindSeer 28.09.21 - 10:20

    Daher wäre mein präferiertes Model wie oft beschrieben sehr transparent. Alle drei Parteien strikt getrennt. Man fährt zur Säule, stöpselt an. Dann zeigt ein Display (Säule oder Auto) die dort vertretenen Stromanbieter an und ihre Preise, ggf. zusätzliche Parameter wie Ökostrom, oder lokaler Strom, usw.
    Man wählt das einem genehme aus (günstigste, Ökostrom, den Anbieter mag ich, da habe ich eine Rabttkarte, usw.) und am Ende bezahlt man mit seiner Giro-/Kreditkarte.

    DIe ganzen Kundenketten würde ich radikal abschaffen und höchstesn Rabattkarten (wenn jemand unbedingt mit seinen Daten bezahlen will, oder sich binden will) mit einem reguliertem Maximalrabatt ersetzen.

    Liberal, frei, flexibel, keine Zusatzkarten, keine Verträge und völlig transparent... Ergo das was die Anbieter nicht wollen ;)

  10. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: crazypsycho 28.09.21 - 10:26

    Ich sehe langsam keinen Sinn mehr mit dir zu diskutieren.
    Du gehst weder auf Argumente ein, noch beantwortest du Fragen.
    Wüsste ja immer noch gerne, wo denn die Leute ohne Ladesäule in der Nähe laden sollen, außer am Schnelllader. Aber ok, würdest du diese Frage beantworten, müsstest du eingestehen, dass Schnelllader doch wichtig wären, was ja Ursprung der Diskussion war.

  11. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: crazypsycho 28.09.21 - 10:30

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Daher wäre mein präferiertes Model wie oft beschrieben sehr transparent.
    > Alle drei Parteien strikt getrennt. Man fährt zur Säule, stöpselt an. Dann
    > zeigt ein Display (Säule oder Auto) die dort vertretenen Stromanbieter an
    > und ihre Preise, ggf. zusätzliche Parameter wie Ökostrom, oder lokaler
    > Strom, usw.
    > Man wählt das einem genehme aus (günstigste, Ökostrom, den Anbieter mag
    > ich, da habe ich eine Rabttkarte, usw.) und am Ende bezahlt man mit seiner
    > Giro-/Kreditkarte.
    >
    > DIe ganzen Kundenketten würde ich radikal abschaffen und höchstesn
    > Rabattkarten (wenn jemand unbedingt mit seinen Daten bezahlen will, oder
    > sich binden will) mit einem reguliertem Maximalrabatt ersetzen.
    >
    > Liberal, frei, flexibel, keine Zusatzkarten, keine Verträge und völlig
    > transparent... Ergo das was die Anbieter nicht wollen ;)

    Das wäre ein Anfang. Dazu müsste man noch regulierend eingreifen und festlegen, dass der Preis bspw nicht mehr als 30% über dem ortsüblichen Strompreis sein darf.

  12. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: Weitsicht0711 28.09.21 - 10:51

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe langsam keinen Sinn mehr mit dir zu diskutieren.
    > Du gehst weder auf Argumente ein, noch beantwortest du Fragen.
    > Wüsste ja immer noch gerne, wo denn die Leute ohne Ladesäule in der Nähe
    > laden sollen, außer am Schnelllader. Aber ok, würdest du diese Frage
    > beantworten, müsstest du eingestehen, dass Schnelllader doch wichtig wären,
    > was ja Ursprung der Diskussion war.

    Lustig, ich gehe auf alle deine Punkte ein und erkläre dir einiges.
    du stellst hier ständig neue Behauptungen auf.

    Nochmal für dich, deine Aussage war, "das wichtigste für Laternenparker sind Schnelllader". Ohne eine Einschränkung des Personenkreises.

    Jetzt schränkst du plötzlich den Personenkreis ein, damit hat es nichts mehr mit deinem ersten Aussage gemeinsam!

    Und jetzt erklär uns bitte wo ist diese Bereiche sind wo über 50% der Laternenparker keine Ladesäule in der nähe haben.

    Und was ist mit der Wette?

  13. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: crazypsycho 28.09.21 - 10:58

    Weitsicht0711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich sehe langsam keinen Sinn mehr mit dir zu diskutieren.
    > > Du gehst weder auf Argumente ein, noch beantwortest du Fragen.
    > > Wüsste ja immer noch gerne, wo denn die Leute ohne Ladesäule in der Nähe
    > > laden sollen, außer am Schnelllader. Aber ok, würdest du diese Frage
    > > beantworten, müsstest du eingestehen, dass Schnelllader doch wichtig
    > wären,
    > > was ja Ursprung der Diskussion war.
    >
    > Lustig, ich gehe auf alle deine Punkte ein und erkläre dir einiges.
    > du stellst hier ständig neue Behauptungen auf.

    Ähm nein, die Frage wo die Leute ohne normale Ladesäule in der Nähe laden sollen, hast du nicht beantwortet.

    > Nochmal für dich, deine Aussage war, "das wichtigste für Laternenparker
    > sind Schnelllader". Ohne eine Einschränkung des Personenkreises.
    >
    > Jetzt schränkst du plötzlich den Personenkreis ein, damit hat es nichts
    > mehr mit deinem ersten Aussage gemeinsam!

    Naja, der Personenkreis stellt die überwiegende Mehrheit der Laternenparker dar, denn diese hat eben keine normale Ladesäule in der Nähe.

    > Und jetzt erklär uns bitte wo ist diese Bereiche sind wo über 50% der
    > Laternenparker keine Ladesäule in der nähe haben.

    Hab ich doch getan, ist in ganz Deutschland der Fall.

    > Und was ist mit der Wette?

    Das wäre unfair dir gegenüber.

  14. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: Weitsicht0711 28.09.21 - 11:16

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Ähm nein, die Frage wo die Leute ohne normale Ladesäule in der Nähe laden
    > sollen, hast du nicht beantwortet.

    Was soll das für eine Frage sein, wo nichts ist kann man nichts machen! Wo nichts zu laden ist, dann kann man auch nicht laden! Diese Orte betrifft nur einen kleinen Teil der Bevölkerung, du sprichst aber von allen in deiner Aussage!

    >
    > Naja, der Personenkreis stellt die überwiegende Mehrheit der Laternenparker
    > dar, denn diese hat eben keine normale Ladesäule in der Nähe.

    Und immer noch nicht kannst du sagen wo dies sein soll. Großstädte und Region kann es nicht sein, da befinden sich normale Ladesäulen und da befinden sich auch die meisten Menschen. Wo ist diese umsagte "überwiegende Mehrheit"


    > Hab ich doch getan, ist in ganz Deutschland der Fall.

    Hier ein Ausschnitt aus Deutschland
    https://ibb.co/mXV7Lrb

    Wo also sind nun die überwiegende Mehrheit!




    > Das wäre unfair dir gegenüber.

    Also so wie deine ganzen Beiträge, außer heiße Luft nichts dahinter.
    Vielleicht sollte man sich nicht auf eine Diskussion einlassen wenn man nicht liefern kann bzw. keine Ahnung hat.

  15. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: crazypsycho 28.09.21 - 11:23

    Weitsicht0711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >
    > > Ähm nein, die Frage wo die Leute ohne normale Ladesäule in der Nähe
    > laden
    > > sollen, hast du nicht beantwortet.
    >
    > Was soll das für eine Frage sein, wo nichts ist kann man nichts machen! Wo
    > nichts zu laden ist, dann kann man auch nicht laden! Diese Orte betrifft
    > nur einen kleinen Teil der Bevölkerung, du sprichst aber von allen in
    > deiner Aussage!

    Das trifft die überwiegende Mehrheit, denn diese hat eben keine Säule in der Nähe. Darum auch die Frage.

    > >
    > > Naja, der Personenkreis stellt die überwiegende Mehrheit der
    > Laternenparker
    > > dar, denn diese hat eben keine normale Ladesäule in der Nähe.
    >
    > Und immer noch nicht kannst du sagen wo dies sein soll. Großstädte und
    > Region kann es nicht sein, da befinden sich normale Ladesäulen und da
    > befinden sich auch die meisten Menschen. Wo ist diese umsagte "überwiegende
    > Mehrheit"

    Das ist in ganz Deutschland so.

    >
    > > Hab ich doch getan, ist in ganz Deutschland der Fall.
    >
    > Hier ein Ausschnitt aus Deutschland
    > ibb.co
    > Wo also sind nun die überwiegende Mehrheit!

    Danke, das bestätigt meine Aussage. Nimm mal die Anzahl der Säulen auf der Grafik, dazu die Fläche auf der diese verteilt werden müssten und schon wirst du merken, dass die Abstände zwischen den Säulen mehrere Kilometer betragen.


    > > Das wäre unfair dir gegenüber.
    >
    > Also so wie deine ganzen Beiträge, außer heiße Luft nichts dahinter.
    > Vielleicht sollte man sich nicht auf eine Diskussion einlassen wenn man
    > nicht liefern kann bzw. keine Ahnung hat.

    Ich lebe wenigstens in der Realität, du scheinst ja zu glauben jeder hätte nur 5min zur nächsten Säule. Völlig fernab jeglicher Realität.

  16. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: Weitsicht0711 28.09.21 - 11:33

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Das trifft die überwiegende Mehrheit, denn diese hat eben keine Säule in
    > der Nähe. Darum auch die Frage.

    Kannst du aber immer noch nicht beweisen.


    >
    > Das ist in ganz Deutschland so.

    Komisch auf der Karte sieht es anders aus.


    > Danke, das bestätigt meine Aussage. Nimm mal die Anzahl der Säulen auf der
    > Grafik, dazu die Fläche auf der diese verteilt werden müssten und schon
    > wirst du merken, dass die Abstände zwischen den Säulen mehrere Kilometer
    > betragen.

    Ach schon wieder so ein Rechengenie, wie wäre es mal Wald und Wiese raus zurechnen, weil da keine Menschen sind und deswegen auch keine Ladestation. Und schon sieht es anders aus.

    Also zeig uns doch mal die überwältigende Mehrheit die Kilometerweit weg von einer Lademöglichkeit wohnen.

    Du kannst es nicht liefern. Nicht mehr und nicht weniger.
    >

    >
    > Ich lebe wenigstens in der Realität, du scheinst ja zu glauben jeder hätte
    > nur 5min zur nächsten Säule. Völlig fernab jeglicher Realität.

    Nö, ich glaube nicht daran, ich weiß wie es auf dem Land aussieht und ich weiß wie es in Großstädten aussieht, deswegen mache ich nicht so wie du eine allgemeine Aussage wo alle betrifft!

    Also was ist mit der Wette? Oder sind wir hier im Kindergarten?

  17. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: crazypsycho 28.09.21 - 11:42

    Weitsicht0711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >
    > > Das trifft die überwiegende Mehrheit, denn diese hat eben keine Säule in
    > > der Nähe. Darum auch die Frage.
    >
    > Kannst du aber immer noch nicht beweisen.

    Doch, die Zahlen beweisen das. München als Spitzenreiter mit 89 Ladepunkten pro 100000 Einwohner. Jetzt rechne das auf die Fläche von München und du hast die durchschnittliche Distanz zwischen den Ladepunkten.

    >
    > >
    > > Das ist in ganz Deutschland so.
    >
    > Komisch auf der Karte sieht es anders aus.

    Wäre schön wenn es so wäre.

    > > Danke, das bestätigt meine Aussage. Nimm mal die Anzahl der Säulen auf
    > der
    > > Grafik, dazu die Fläche auf der diese verteilt werden müssten und schon
    > > wirst du merken, dass die Abstände zwischen den Säulen mehrere Kilometer
    > > betragen.
    >
    > Ach schon wieder so ein Rechengenie, wie wäre es mal Wald und Wiese raus
    > zurechnen, weil da keine Menschen sind und deswegen auch keine Ladestation.
    > Und schon sieht es anders aus.

    Dann sieht es geringfügig besser aus, mag sein. Trotzdem bleiben mehrere Kilometer zwischen den Säulen im Schnitt.

    > Also zeig uns doch mal die überwältigende Mehrheit die Kilometerweit weg
    > von einer Lademöglichkeit wohnen.
    >
    > Du kannst es nicht liefern. Nicht mehr und nicht weniger.

    Ich habe geliefert. Du willst nur nicht eingestehen, dass Schnelllader für Laternenparker durchaus wichtig wären.

    > > Ich lebe wenigstens in der Realität, du scheinst ja zu glauben jeder
    > hätte
    > > nur 5min zur nächsten Säule. Völlig fernab jeglicher Realität.
    >
    > Nö, ich glaube nicht daran, ich weiß wie es auf dem Land aussieht und ich
    > weiß wie es in Großstädten aussieht, deswegen mache ich nicht so wie du
    > eine allgemeine Aussage wo alle betrifft!

    Offenbar weißt du das nicht, sonst würdest du ja nicht glauben jeder hätte in 5min Entfernung eine Säule.

    > Also was ist mit der Wette? Oder sind wir hier im Kindergarten?

    Ich will dir nicht dein Geld aus der Tasche ziehen, ich verdiene genug.

  18. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: Weitsicht0711 28.09.21 - 11:59

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Doch, die Zahlen beweisen das. München als Spitzenreiter mit 89 Ladepunkten
    > pro 100000 Einwohner. Jetzt rechne das auf die Fläche von München und du
    > hast die durchschnittliche Distanz zwischen den Ladepunkten.

    Dann zeig doch mal die Stellen wo es sein soll im Münchenerstadtgebiet wo man Kilometerweit nichts findet. Sollte ja nicht schwer sein.

    Hier kannst schon mal suchen.
    https://ibb.co/nBXJ3SP


    >
    > Dann sieht es geringfügig besser aus, mag sein. Trotzdem bleiben mehrere
    > Kilometer zwischen den Säulen im Schnitt.

    Geringfügig? Nur 14,4% Sind Fläche für Siedlung und Verkehr. Den Rest kann man also nicht mit zählen.

    Jetzt liefer doch mal deine Beweise.


    >
    > Ich habe geliefert. Du willst nur nicht eingestehen, dass Schnelllader für
    > Laternenparker durchaus wichtig wären.


    Nein, du hast absolut nichts geliefert, leere Sprüche und nicht mehr. Sieht man ja an der Wette wie schnell du abgesprungen bist wenn es erst wird.

    > Offenbar weißt du das nicht, sonst würdest du ja nicht glauben jeder hätte
    > in 5min Entfernung eine Säule.

    Wo glaube ich dies? Treffe ich irgendwo dies Aussage, NEIN!
    Aber mehr als Worte in den Mund von anderen zu legen hast du auch nicht drauf.


    > Ich will dir nicht dein Geld aus der Tasche ziehen, ich verdiene genug.

    Also anders ausgedrückt, du ziehst den Schwanz ein.

  19. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: crazypsycho 28.09.21 - 12:15

    Weitsicht0711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >
    > > Doch, die Zahlen beweisen das. München als Spitzenreiter mit 89
    > Ladepunkten
    > > pro 100000 Einwohner. Jetzt rechne das auf die Fläche von München und du
    > > hast die durchschnittliche Distanz zwischen den Ladepunkten.
    >
    > Dann zeig doch mal die Stellen wo es sein soll im Münchenerstadtgebiet wo
    > man Kilometerweit nichts findet. Sollte ja nicht schwer sein.
    >
    > Hier kannst schon mal suchen.
    > ibb.co

    Danke, bestätigt ja meine Aussage. Die Karte zeigt das sehr gut.

    > > Dann sieht es geringfügig besser aus, mag sein. Trotzdem bleiben mehrere
    > > Kilometer zwischen den Säulen im Schnitt.
    >
    > Geringfügig? Nur 14,4% Sind Fläche für Siedlung und Verkehr. Den Rest kann
    > man also nicht mit zählen.

    So kann man aber schlecht rechnen. Vieles diese Fläche ist ja zwischen den Siedlungen und Verkehr.

    > Jetzt liefer doch mal deine Beweise.

    Das machst du doch schon für mich.

    > > Ich habe geliefert. Du willst nur nicht eingestehen, dass Schnelllader
    > für
    > > Laternenparker durchaus wichtig wären.
    >
    > Nein, du hast absolut nichts geliefert, leere Sprüche und nicht mehr. Sieht
    > man ja an der Wette wie schnell du abgesprungen bist wenn es erst wird.

    Ich bin jemand der generell nicht wettet. Denn entweder weiß ich das ich gewinne, dann ist es unfair dem anderem gegenüber, oder es ist mir zuviel Risiko. Hier ist es ersteres.

    > > Offenbar weißt du das nicht, sonst würdest du ja nicht glauben jeder
    > hätte
    > > in 5min Entfernung eine Säule.
    >
    > Wo glaube ich dies? Treffe ich irgendwo dies Aussage, NEIN!
    > Aber mehr als Worte in den Mund von anderen zu legen hast du auch nicht
    > drauf.

    Ließ mal deine eigenen Texte nochmal durch. Du stellst es wirklich so dar.

    > > Ich will dir nicht dein Geld aus der Tasche ziehen, ich verdiene genug.
    >
    > Also anders ausgedrückt, du ziehst den Schwanz ein.

    Nur weil jemand generell niemals wettet, zieht er nicht den Schwanz ein. Das ist etwas was du nun interpretierst. Dachte du magst keine Interpretationen.

  20. Re: Lustiger Vergleich

    Autor: Weitsicht0711 28.09.21 - 13:01

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Danke, bestätigt ja meine Aussage. Die Karte zeigt das sehr gut.


    Ähm nein die Karte zeigt was anders. Nirgends sind hier Kilometerweite Abstände. Leugnest du jetzt auch noch belegte Fakten?

    Und dies kann man sogar rechnerisch belegen.
    Gesamtgröße München 310,7191 Quadratkilometer Geteilt durch die Standorte also 487, damit haben wir pro Standort eine Fläche von 0,638 Quadratkilometer. Und da habe ich Fläche für Wald/Wiese.. noch nicht mal abgezogen. Und immer noch weit weg von deinen in ganz Deutschland Kilometerweit weg.

    Und noch was, das ist jetzt die Anzahl von einem Anbieter andere öffentliche Ladestationen sind da nicht dabei.
    >
    > So kann man aber schlecht rechnen. Vieles diese Fläche ist ja zwischen den
    > Siedlungen und Verkehr.

    Was redest du für einen Blödsinn?

    > Das machst du doch schon für mich.

    Nur das sie nicht das Belegen was du gerne hättest sondern das Gegenteil.


    > Ich bin jemand der generell nicht wettet. Denn entweder weiß ich das ich
    > gewinne, dann ist es unfair dem anderem gegenüber, oder es ist mir zuviel
    > Risiko. Hier ist es ersteres.

    Du wettest nicht aber bringst das Thema Wette ins Boot. Du hast hast einfach die Hosen voll und merkst dass man ohne Belege halt doch nur alleine da steht.

    >
    > > > Offenbar weißt du das nicht, sonst würdest du ja nicht glauben jeder
    > > hätte
    > > > in 5min Entfernung eine Säule.
    > >
    > > Wo glaube ich dies? Treffe ich irgendwo dies Aussage, NEIN!
    > > Aber mehr als Worte in den Mund von anderen zu legen hast du auch nicht
    > > drauf.
    >
    > Ließ mal deine eigenen Texte nochmal durch. Du stellst es wirklich so dar.

    Nein, ich sage wie es bei mir ist oder wo anders, nicht mehr und nicht weniger, du bist immer noch die Person die eine allgemeine Aussage gemacht hat!


    > Nur weil jemand generell niemals wettet, zieht er nicht den Schwanz ein.
    > Das ist etwas was du nun interpretierst. Dachte du magst keine
    > Interpretationen.

    Wenn man das Thema Wetten bringt und es dann doch nicht macht, dann ist das Schwanz einziehen. Weil Menschen die nicht wettern, die fangen erst gar nicht mit dem Thema an.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    Pinion GmbH, Denkendorf
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) First Level Support
    Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum
  3. Embedded Firmware Entwickler (m/w)
    IoT Invent GmbH, Ismaning
  4. SAP-Basis-Administrator (m/w/d)
    Bayerische Versorgungskammer, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dualsense alle Farben für 49,99€, Pulse 3D-Headset Weiß/Schwarz für 79,99€, Uncharted...
  2. 49,99€ statt 74,99€
  3. 1.199€ statt UVP 1.499€
  4. 569€ statt UVP 649€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de