Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android: Neues Honor 10 kommt mit…

Ki am Handy...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ki am Handy...

    Autor: attitudinized 19.04.18 - 13:57

    ... bedeutet ein Sensor mit der Auflösung einer Waschmaschine und der lichtsensitivität einer blinden Fliege und ein ML Algorithmus der das ganze auf quadrigapixel Auflösung durch raten aufbläst.

  2. Re: Ki am Handy...

    Autor: TrollNo1 19.04.18 - 14:31

    Sorry, dem konnte ich gerade nicht ganz folgen. Wieviel ist das in Fußballfeldern?

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  3. Re: Ki am Handy...

    Autor: John2k 19.04.18 - 14:48

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... bedeutet ein Sensor mit der Auflösung einer Waschmaschine und der
    > lichtsensitivität einer blinden Fliege und ein ML Algorithmus der das ganze
    > auf quadrigapixel Auflösung durch raten aufbläst.

    Mit einer Spiegelreflexkamera lässt es sich halt schlecht telefonieren oder Nachrichten verschicken.
    So verbaut man halt den bestmöglichen Kompromiss.

    Obwohl eine hochwertigere Kamera, die auch Filmen kann über USB-C schon ziemlich cool wäre.

  4. Re: Ki am Handy...

    Autor: david_rieger 19.04.18 - 15:02

    Dann lass doch mal Deine, allem bestehenden überlegene Lösung hören, die weltweit versammelte Ingenieursschaft lauscht mit Spannung.

    Dieser Beitrag wurde in einem Fertigungsbetrieb hergestellt, in dem auch Sarkasmus verarbeitet wird.

  5. Re: Ki am Handy...

    Autor: pumok 19.04.18 - 15:34

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...die weltweit versammelte Ingenieursschaft lauscht mit Spannung.

    Nicht nur, ich lausche auch :-P

  6. Re: Ki am Handy...

    Autor: osolemio84 19.04.18 - 15:35

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann lass doch mal Deine, allem bestehenden überlegene Lösung hören, die
    > weltweit versammelte Ingenieursschaft lauscht mit Spannung.

    Ein deutlich größerer Sensor wäre 3 Linsen mit je einem Mini-Sensor schon überlegen. Es würde ja bereits 1" mit Festbrennweite ausreichen, selbst wenn das Smartphone dann 2 cm "dick" (also immer noch sehr portabel) ist. Eine Sony RX100 ist schließlich gleich 4 cm dick und hat auch keinen größeren Sensor, die Abmessungen sind hier vor allem dem (lichtstarken) 3x Zoom und dem Klappbildschirm geschuldet, was nun mal Volumen kostet.

  7. Re: Ki am Handy...

    Autor: pumok 19.04.18 - 15:38

    Das mag sein, aber wollen das die Konsumenten?
    Ich denke eher, die wollen hauchdünne und randlose Displays, etc. ...

  8. Re: Ki am Handy...

    Autor: Cok3.Zer0 19.04.18 - 16:02

    Warum nicht eine aufklappbare oder ausziehbare Linse? Oder eine externe Kamera als Art Halskette?

  9. Re: Ki am Handy...

    Autor: pumok 19.04.18 - 16:03

    Oder eine Kamera als Kamera? ;-P

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  3. Aenova Group, Wolfratshausen
  4. Robert Bosch GmbH, Eisenach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

  1. CUH-2200: Sony bietet neue Version der Playstation 4 Slim an
    CUH-2200
    Sony bietet neue Version der Playstation 4 Slim an

    Derzeit in Japan, später vermutlich auch in Europa bietet Sony eine neue Ausgabe der Playstation 4 Slim an. Trotz des mittelgroßen Versionssprungs dürften die Änderungen nur einige interne Details und die Herstellungskosten betreffen.

  2. Mobilfunkversorgung: Mehr Funklöcher in Niedersachsen als bisher bekannt
    Mobilfunkversorgung
    Mehr Funklöcher in Niedersachsen als bisher bekannt

    Überall Funklöcher in den ländlichen Regionen von Niedersachsen. Wirtschaftsminister Althusmann will nun eine Lösung. Die Opposition sagt, das Funkloch-Casting habe nichts Neues erbracht.

  3. Games: Smartphone hat PC als beliebteste Spieleplattform überholt
    Games
    Smartphone hat PC als beliebteste Spieleplattform überholt

    Bislang galt Deutschland als Hochburg des PC-Gaming, jetzt ist das Smartphone die beliebteste Spieleplattform. Die aktuellen Zahlen zeigen auch, dass es Kauf-Apps gegenüber dem Geschäft mit Zusatzinhalten und virtuellen Gütern immer schwerer haben.


  1. 18:51

  2. 17:36

  3. 17:09

  4. 16:36

  5. 16:16

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:00