Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anwendungen für Quantencomputer…

"... es bewegt sich ungleich schneller"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "... es bewegt sich ungleich schneller"

    Autor: TigerPixel.DE 10.07.17 - 10:24

    Der Berwegungsimpuls elektrischer Ströme pflanzt sich auch mit nahezu Lichtgeschwindigkeit fort. Andernfalls wären Live-Übertragungen von anderen Kontinenten nicht denkbar. Die Nachteile elektrischer Ströme liegen wo anders, wie bereits im Artikel auch angedeutet.

    TigerPixel.DE

  2. Re: "... es bewegt sich ungleich schneller"

    Autor: Oder.... 10.07.17 - 12:08

    Was heißt bei dir nahezu?
    Wie hoch ist die Geschwindigkeit denn?
    ich finde in der Literatur eine Geschwindigkeit von 10 hoch 6 Metern pro Sekunde in metallenen Leitern, das ist gegenüber 299.792.458 Metern pro Sekunde von Licht doch schon einiges weniger.
    Es ist zwar schon im Bereich in dem die Relativitätstheorie nicht vernachlässigbar ist, aber doch ein gutes Stück weg von der Lichtgeschwindigkeit.

  3. Re: "... es bewegt sich ungleich schneller"

    Autor: lustiger Lurch 10.07.17 - 14:22

    Nö, Strom würde sich im Vakuum auch mit Lichtgeschwindigkeit ausbreiten (Stichwort Welle). Da hat TigerPixel.DE schon recht. In Kupferkabeln erreicht er ca 2/3 der Lichtgeschwindigkeit (ca. 200.000.000 m/s). Davon ab erreicht Licht auch nur in Glas oder Luft annähernd seine "Vakuumgeschwindigkeit". Je nach Medium wird das Licht auch gebremst. In Wasser z.B. sinkt die Geschwindigkeit von Licht ebenfalls um fast 1/3 auf 225.000.000 m/s.

    Edit: Auf die Schnelle habe ich dazu nur einen Artikel der Welt gefunden:
    https://www.welt.de/wissenschaft/article160310104/Was-Sie-garantiert-noch-nicht-ueber-Strom-wussten.html

    Mein Name ist Lurch, lustiger Lurch



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 10.07.17 14:34 durch lustiger Lurch.

  4. Re: "... es bewegt sich ungleich schneller"

    Autor: Oder.... 10.07.17 - 15:05

    Hi,
    was genau meinst du mit Stichwort Welle? Strom ist KEINE elektromagnetische Welle. Strom das sind bewegte Elektronen und Elektronen sind nun mal Materie-Teilchen und Materie kann auf keinen Fall Lichtgeschwindigkeit erreichen, auch nicht im Vakuum. Woher hast du die Zahl mit 2/3 der Lichtgeschwindigkeit?
    Wenn du unter https://de.wikipedia.org/wiki/Driftgeschwindigkeit nachguckst, wirst du auf folgenden Satz stoßen:
    In einem metallischen Leiter bewegen sich Leitungselektronen ohne Einwirkung von außen mit Geschwindigkeiten von ca. 10^6 m/s (siehe Fermi-Verteilung).
    Wie kommst du also auf deine Zahl? Wo genau steht die?
    Woher hast du die Aussage, dass Elektronen Lichtgeschwindigkeit erreichen können? Quellen bitte.

    Edit:
    Ich hab mir deinen verlinkten Artikel angesehen. Solch hohe Geschwindigkeiten erreichen Elektronen nur in Teilchenbeschleunigern.
    Hier wird das mit der Driftgeschwindigkeit auch nochmal beschrieben:
    http://www.spektrum.de/quiz/wie-lange-braucht-ein-elektron-bei-gleichstrom-ungefaehr-um-vom-lichtschalter-zur-deckenlampe-zu-gel/615458



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.07.17 15:15 durch Oder.....

  5. Re: "... es bewegt sich ungleich schneller"

    Autor: Oder.... 10.07.17 - 15:30

    Sorry. Du meinst gar nicht die Ausbreitungsgeschwindigkeit der Elektronen sondern nur das elektrische Feld, das sich bei Anlegen einer Spannung – also mit Schließen des elektrischen Stromkreises – mit nahezu Lichtgeschwindigkeit im Material ausbreitet.
    Das habe ich falsch verstanden. Ich dachte du meinst die Ausbreitungsgeschwindigkeit der Elektronen.
    Ich entschuldige mich und behaupte glatt das Gegenteil.

  6. Re: "... es bewegt sich ungleich schneller"

    Autor: _PyroPanda_ 11.07.17 - 09:34

    Was soll eine Ausbreitung des elektrischen Feldes sein? Felder haben an jeden Ort und zu jeder Zeit einen Wert. Falls sie die Ausbreitung von EM-Wellen meinen, sollte man dazu sagen, dass (sichtbares) Licht nur ein Spezialfall dieser sind und somit der Vergleich Licht zu EM-Welle sinnlos ist.

    Für Elektronen gilt btw das massebehaftete Teilchen nie genau Lichtgeschwindigkeit erreichen können ( nur mit viel Energie nahe kommen können). Elektronen können in Wellenform nur als Wellenpakete beschrieben werden, mit einer Gruppengeschwindigkeit kleiner c.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NOVENTI HealthCare GmbH, München
  2. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  3. Regierungspräsidium Karlsruhe, Karlsruhe
  4. über Becker + Partner Personalberatung für den Mittelstand, Raum Kaiserslautern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 104,90€
  2. 59,99€
  3. 159,00€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Corsair M65 Pro Maus für 24,99€, Acer Predator 27-Zoll-Monitor für 599,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

  1. Suunto 5: Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt
    Suunto 5
    Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

    Es gibt neue Konkurrenz für die Sportuhren von Garmin und Polar: Nun stattet auch Suunto sein neues Mittelklassemodell mit einem GPS-Chip von Sony aus, der besonders wenig Energie benötigt. Für immer ausreichende Akkuleistung hat sich der Hersteller einen weiteren Kniff überlegt.

  2. Ceconomy: Media Markt/Saturn will Amazon-Preise unterbieten
    Ceconomy
    Media Markt/Saturn will Amazon-Preise unterbieten

    Media Markt/Saturn erhält ein neues zentrales Preissystem. Durch Analyse der Konkurrenz und KI will die Handelskette den Wettbewerbern stets einen Schritt voraus sein.

  3. Computergeschichte: Unix hinter dem Eisernen Vorhang
    Computergeschichte
    Unix hinter dem Eisernen Vorhang

    Während sich Unix in den 1970er Jahren an westlichen Universitäten verbreitete, war die DDR durch Embargos von der Entwicklung abgeschnitten - offiziell zumindest. Als es das Betriebssystem hinter den Eisernen Vorhang schaffte, traf es schnell auf Begeisterte.


  1. 12:30

  2. 12:07

  3. 12:03

  4. 11:49

  5. 11:27

  6. 11:16

  7. 11:00

  8. 10:40