Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › App: Smartphones sollen Blinde zu…

Warum keinen Hardware-Button?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum keinen Hardware-Button?

    Autor: d1m1 13.05.13 - 08:23

    Ist doch die beste Lösung.

  2. Re: Warum keinen Hardware-Button?

    Autor: Flying Circus 13.05.13 - 08:46

    Weil nicht alle Smartphones einen Button haben, den man dafür verwenden könnte, schätze ich.

  3. Re: Warum keinen Hardware-Button?

    Autor: d1m1 13.05.13 - 08:51

    Dann sollte man vielleicht wieder dahin zurück gehen.

  4. Re: Warum keinen Hardware-Button?

    Autor: monettenom 13.05.13 - 09:32

    Wieviele Buttons muss er drücken, um die App überhaupt aufzurufen? Da wird ein Auslöser-Button das Kraut auch nicht mehr fett machen.
    Ich halte die gesamte Idee für widersinnig.

  5. Re: Warum keinen Hardware-Button?

    Autor: Tantalus 13.05.13 - 10:03

    monettenom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieviele Buttons muss er drücken, um die App überhaupt aufzurufen?

    Gibts nicht schon passende Sprachsteuerungen für Smartphones? Ich meine jetzt nicht Siri&Co.

    > Da wird
    > ein Auslöser-Button das Kraut auch nicht mehr fett machen.

    Es ist ja nicht nur der Button, sondern auch so Kleinigkeiten wie
    >Außerdem sind eine Gesichtserkennung und eine Sprachsteuerung vorhanden.
    > Die App beziehungsweise das Smartphone sprechen aber auch mit dem
    > Fotografen und benachrichtigen ihn, wie viele Personen gerade im Bild und scharf > gestellt sind

    > Ich halte die gesamte Idee für widersinnig.

    Du vielleicht, andere wohl nicht:
    > Der Entwicklung der iOS-App war eine Befragung der künftigen Benutzergruppe
    > vorangegangen, bei der die Wünsche und Probleme der Zielgruppe mit
    > herkömmlichen Fotoapparaten ermittelt wurden.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. TUI AG, Hannover
  2. Hannover Rück SE, Hannover
  3. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  4. 1WorldSync GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. und The Crew 2 gratis erhalten
  3. bei Caseking kaufen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

  1. Porsche Design Mate RS im Test: Das P20 Pro in wahnwitzig teuer
    Porsche Design Mate RS im Test
    Das P20 Pro in wahnwitzig teuer

    In Deutschland kostet Huaweis Porsche Design Mate RS 1.550 Euro - dafür bekommen Käufer technisch ein P20 Pro, das ähnlich aussieht wie das Mate 10 Pro. Den Aufpreis von 800 Euro halten wir trotz neuer Technologien für aberwitzig, ein Luxus-Smartphone ist das Mate RS für uns nicht.

  2. Sabotagevorwurf: Tesla will Ex-Mitarbeiter vor Gericht bringen
    Sabotagevorwurf
    Tesla will Ex-Mitarbeiter vor Gericht bringen

    Der Elektroautohersteller Tesla hat einen ehemaligen Mitarbeiter verklagt, der das Unternehmen sabotiert und Geheimnisse verraten haben soll. Zudem soll er der Presse Falschnachrichten zugespielt haben, die dem Ansehen Teslas schaden könnten.

  3. Ingolstadt: Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
    Ingolstadt
    Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden

    Ingolstadt soll Zentrum für die Erprobung von Lufttaxis werden, die eine Kombination aus Helikopter und Flugzeug sein und Passagiere in Städten transportieren sollen.


  1. 08:47

  2. 08:00

  3. 07:19

  4. 18:16

  5. 17:59

  6. 17:35

  7. 17:16

  8. 16:43