1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Airtags sollen nicht…

@Golem...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem...

    Autor: KOTRET 29.07.21 - 08:12

    Ich bin kein Apple-Fan und habe auch keines ihrer Produkte, aber:

    ich weiß nicht wo ihr die Infos aus der Seite lest, denn da steht folgendes:
    > CR2032 batteries with bitterant coatings might not work with AirTag or other battery-powered products, depending on the alignment of the coating in relation to the battery contacts.

    Da steht nicht, dass man es nicht machen soll, sondern dass es sein könnte, dass es nicht geht. Das ist ein himmelweiter Unterschied und führt gleichzeitig zu der Unterstellung, dass Apple ein Produktleben hoher bewertet als geschädigte Kinder. Clickbait quasi.

    Dass Apple das nicht in den Produkten sehen will, ist eine Behauptung des Autors, die ich so nicht teilen kann.

    und noch ein Edit hinterher: diese verlinkte loop-Seite behauptet
    > And it turns out that the bitterant coating can interfere with electrical conductivity.
    bringt jedoch keine Quelle für diese steile These. Das klingt doch glatt wie eine seriöse Nachrichtenquelle!



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.21 08:24 durch KOTRET.

  2. Re: @Golem...

    Autor: Johnny1187 29.07.21 - 08:44

    KOTRET schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Clickbait quasi.

    Eher falsch übersetzt, was dann zu fehlerhafter Berichterstattung führt.

  3. Re: @Golem...

    Autor: KOTRET 29.07.21 - 08:49

    Das ist nicht nur aus Versehen falsch übersetzt., das ist fehlende Sorgfalt bei der Recherche und dem Schreiben des Artikels. Vielleicht sollte man "imho" oder "Kommentar" über diesen Rant-Versuch schreiben.

  4. Re: @Golem...

    Autor: ad (Golem.de) 29.07.21 - 09:46

    Wir haben die Formulierung geändert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FullStack Entwickler / Developer (m/w/d) mit Backend Fokus
    DRÄXLMAIER Group, Garching
  2. Softwareentwicklung und -betreuung
    Landesbetrieb Verkehr (LBV), Hamburg
  3. IT-Systemadministrator/-in IT-Netzwerkadministrator/-in (m/w/d)
    Schlenotronic Computervertriebs GmbH, Frankenthal
  4. Mathematiker, Statistiker, Aktuar im Aktuariat (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, Unterföhring

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PSD2: Open Banking wird unsicherer und unübersichtlicher
PSD2
Open Banking wird unsicherer und unübersichtlicher

Das Buzzword Open Banking sorgt für Goldgräberstimmung in der Finanzbranche. Doch für die Kunden entstehen dabei etliche Probleme.
Eine Analyse von Erik Bärwaldt


    Cyberwar: Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?
    Cyberwar
    Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?

    Die Computersysteme ukrainischer Regierungsstellen sind angegriffen worden. Ist das nur ein alltäglicher Cyberangriff? Oder steckt mehr dahinter?
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. USA Biden sieht Gefahr eines Kriegs als Folge von Cyberangriffen

    Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
    Bundesservice Telekommunikation
    Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

    Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

    1. Wikimedia Enterprise Die Wikipedia bekommt ein kommerzielles Angebot