1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iPhone 13 Pro nimmt…

Hätte Apple leicht lösen können

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hätte Apple leicht lösen können

    Autor: Its_Me 17.09.21 - 09:58

    Warum werden die Pro Modell nicht einfach grundsätzlich mit mind. 256 GB angeboten?

    Normale iPhones mit 128 GB, 256 GB und 512 GB
    Pro Modelle mit 256 GB, 512 GB und 1TB

    Erscheint mir auch viel logischer, Aber man wollte die Preisdifferenz vom "billigsten" iPhone zum "billigsten" Pro wohl nicht zu groß machen.

  2. Re: Hätte Apple leicht lösen können

    Autor: kn0kkn0k 17.09.21 - 10:33

    Kann die Entscheidung stückweit nachfollziehen. Der große Preisunterschied zwischen Pro und nicht-Pro hätte vllt dazu geführt, dass das Pro gar nicht in Erwägung gezogen wird.
    Nun wird es doch in Erwägung gezogen, aber dann merkt man, dass kein 4K dabei ist und sieht das nächst größere und plötzlich ist das mit 256 GByte doch gekauft, obwohl nur das nicht-Pro im Rennen war.
    Würde man diese kleinen Preissprünge nicht haben, kann ich mir vorstellen, dass dann manche Geräte gar nicht erst in Erwägung zieht. Gerade wenn man mit Vergleichssuchmaschinen wie geizhals oder ähnlichem arbeitet. Wenn das kleine Pro nicht in einem gewissen Preisbereich mit auftaucht, würde man vllt gar nicht mitbekommen, dass es "doch gar nicht so viel teurer" ist.

  3. Re: Hätte Apple leicht lösen können

    Autor: jojo40 17.09.21 - 10:45

    kn0kkn0k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann die Entscheidung stückweit nachfollziehen. Der große Preisunterschied
    > zwischen Pro und nicht-Pro hätte vllt dazu geführt, dass das Pro gar nicht
    > in Erwägung gezogen wird.
    > Nun wird es doch in Erwägung gezogen, aber dann merkt man, dass kein 4K
    > dabei ist und sieht das nächst größere und plötzlich ist das mit 256 GByte
    > doch gekauft, obwohl nur das nicht-Pro im Rennen war.
    > Würde man diese kleinen Preissprünge nicht haben, kann ich mir vorstellen,
    > dass dann manche Geräte gar nicht erst in Erwägung zieht. Gerade wenn man
    > mit Vergleichssuchmaschinen wie geizhals oder ähnlichem arbeitet. Wenn das
    > kleine Pro nicht in einem gewissen Preisbereich mit auftaucht, würde man
    > vllt gar nicht mitbekommen, dass es "doch gar nicht so viel teurer" ist.


    Genau das ist es.
    Das war schon immer das Marketing von Apple.

    Sie bringen einen mit cleveren Vergleichen und Preisunterschieden zu Geräten bzw. Geldausgaben, die man eigentlich gar nicht vorhatte.
    Mission seitens Apple erfüllt ;)

    Das wurde hier mal ganz interessant erklärt:
    www . funk . net channel wie-apple-dich-manipuliert-1726758

    Deshalb gehe ich davon aus, dass das Ausschließen des 128GB Modells für ProRes bewusst entschieden wurde und keinerlei technische Gründe hat, sodass man dann direkt bei 256GB landet, wenn man das Feature unbedingt haben will, weil es sonst nichts besonderes neues gibt.

  4. Re: Hätte Apple leicht lösen können

    Autor: ChMu 17.09.21 - 10:50

    kn0kkn0k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann die Entscheidung stückweit nachfollziehen. Der große Preisunterschied
    > zwischen Pro und nicht-Pro hätte vllt dazu geführt, dass das Pro gar nicht
    > in Erwägung gezogen wird.
    > Nun wird es doch in Erwägung gezogen, aber dann merkt man, dass kein 4K
    > dabei ist und sieht das nächst größere und plötzlich ist das mit 256 GByte
    > doch gekauft, obwohl nur das nicht-Pro im Rennen war.
    > Würde man diese kleinen Preissprünge nicht haben, kann ich mir vorstellen,
    > dass dann manche Geräte gar nicht erst in Erwägung zieht. Gerade wenn man
    > mit Vergleichssuchmaschinen wie geizhals oder ähnlichem arbeitet. Wenn das
    > kleine Pro nicht in einem gewissen Preisbereich mit auftaucht, würde man
    > vllt gar nicht mitbekommen, dass es "doch gar nicht so viel teurer" ist.

    Klar ist 4k da. ProRes ist erst ab hoeheren Speicher moeglich. Wer aber proRes nutzt, weiss das, ist ja nicht neu. Ein Kunde der das pro nur kauft um das ProRes Feature zu nutzen, wird eher fragen, warum es nur eine 1Terabyte Version gibt und nicht mehr.

  5. Re: Hätte Apple leicht lösen können

    Autor: theFiend 17.09.21 - 10:52

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Klar ist 4k da. ProRes ist erst ab hoeheren Speicher moeglich. Wer aber
    > proRes nutzt, weiss das, ist ja nicht neu. Ein Kunde der das pro nur kauft
    > um das ProRes Feature zu nutzen, wird eher fragen, warum es nur eine
    > 1Terabyte Version gibt und nicht mehr.

    So ist es. Die ganze Diskussion ist von so abwegig theoretischer Natur das es schon fast lustig ist...

  6. Re: Hätte Apple leicht lösen können

    Autor: thunderbird487 17.09.21 - 10:54

    Its_Me schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum werden die Pro Modell nicht einfach grundsätzlich mit mind. 256 GB
    > angeboten?
    >
    > Normale iPhones mit 128 GB, 256 GB und 512 GB
    > Pro Modelle mit 256 GB, 512 GB und 1TB
    >
    > Erscheint mir auch viel logischer, Aber man wollte die Preisdifferenz vom
    > "billigsten" iPhone zum "billigsten" Pro wohl nicht zu groß machen.


    genau das wäre eine gute Entscheidung gewesen und würde auch das Pro als Pro bezeichen.

  7. Re: Hätte Apple leicht lösen können

    Autor: thunderbird487 17.09.21 - 10:56

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > So ist es. Die ganze Diskussion ist von so abwegig theoretischer Natur das
    > es schon fast lustig ist...

    Warum theoretisch? jetzt kauf ich mir ein iPhone Pro mit 128GB und dann geht nicht alles was ich über das iPhone Pro gelesen habe nur weil ich die kleinste Version kaufe?

  8. Re: Hätte Apple leicht lösen können

    Autor: theFiend 17.09.21 - 11:03

    thunderbird487 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Warum theoretisch? jetzt kauf ich mir ein iPhone Pro mit 128GB und dann
    > geht nicht alles was ich über das iPhone Pro gelesen habe nur weil ich die
    > kleinste Version kaufe?

    Uh ja, ein von ner trillion Softwarefeatures die 0,1% aller Käufer wirklich brauchen geht nicht, und darüber muss man natürlich dringend ganz viele Tränen vergießen...

  9. Re: Hätte Apple leicht lösen können

    Autor: theFiend 17.09.21 - 11:05

    Als Apple würd ich´s mir da noch einfacher machen. Einfach ne Checkbox "wer pro features nutzen will soll sich der Gefahren bewusst sein" und wenn dann nach 5 Minuten Video der Speicher voll ist, bricked das Gerät :P

  10. Re: Hätte Apple leicht lösen können

    Autor: thunderbird487 17.09.21 - 11:06

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thunderbird487 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Warum theoretisch? jetzt kauf ich mir ein iPhone Pro mit 128GB und dann
    > > geht nicht alles was ich über das iPhone Pro gelesen habe nur weil ich
    > die
    > > kleinste Version kaufe?
    >
    > Uh ja, ein von ner trillion Softwarefeatures die 0,1% aller Käufer wirklich
    > brauchen geht nicht, und darüber muss man natürlich dringend ganz viele
    > Tränen vergießen...

    Uh ja aber Apple pickt sich aber schon gerade diese eine Feature aus einer Trillion raus und wirbt kräftig damit.

    Nur zur Info... auch wenn du dich vielleich beleidigt fühlst aber ich kritisiere Apple für dessen vorgehen und nicht dich.

  11. Re: Hätte Apple leicht lösen können

    Autor: thunderbird487 17.09.21 - 11:08

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Apple würd ich´s mir da noch einfacher machen. Einfach ne Checkbox
    > "wer pro features nutzen will soll sich der Gefahren bewusst sein" und wenn
    > dann nach 5 Minuten Video der Speicher voll ist, bricked das Gerät :P


    Haltest du echt so wenig von iPhones,dass du glaubst das sie bei vollen Speicher gebricket sind?

  12. Re: Hätte Apple leicht lösen können

    Autor: theFiend 17.09.21 - 11:13

    thunderbird487 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nur zur Info... auch wenn du dich vielleich beleidigt fühlst aber ich
    > kritisiere Apple für dessen vorgehen und nicht dich.

    Ich fühl mich auch nicht kritisiert, mir geht nur die allgemin weinerliche Art auf den Senkel, insbesondere bei Dingen die so gut wie für niemanden ernsthaft relevant sind.

    Könnte das ganze ja verstehen wenn ProRes jetzt "DER" standard für hinz&kunz wären. Aber gefühlt gehts hier um ein Feature das nem Auto die 10 fache Leistung verpasst, und Hinz&Kunz regen sich auf das sie das nicht beherrschen können...

    Klar kann man immer sagen "aber, aber, sie werben doch damit"... aber irgendwie erwarte ich dann halt auch nicht in der realität das sich mir plötzlich alle Frauen an den Hals schmeissen, weil ich mir heute irgend ein Axe Duft aufgelegt hab...

  13. Re: Hätte Apple leicht lösen können

    Autor: thunderbird487 17.09.21 - 11:17

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich fühl mich auch nicht kritisiert, mir geht nur die allgemin weinerliche
    > Art auf den Senkel, insbesondere bei Dingen die so gut wie für niemanden
    > ernsthaft relevant sind.

    Stimmt genau... Apple erwähnt ProRes ja nur in den Fußnoten oder vielleicht doch nicht nwenn man sich die Website von Apple mal anschautn....
    ist Apple niemand? für die es diese Feature relevant sonst würden sie es nicht bewerben oder?

    Ich finde diese Art und Weise wie man mit allen Mitteln versucht eine Firma zu verteidigen als erbärmlich.

  14. Re: Hätte Apple leicht lösen können

    Autor: theFiend 17.09.21 - 11:23

    thunderbird487 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich finde diese Art und Weise wie man mit allen Mitteln versucht eine Firma
    > zu verteidigen als erbärmlich.

    ich hab nichmal n apple Produkt... (ah doch n olles ipad...) ist mir also wumpe

  15. Re: Hätte Apple leicht lösen können

    Autor: thunderbird487 17.09.21 - 11:26

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thunderbird487 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ich finde diese Art und Weise wie man mit allen Mitteln versucht eine
    > Firma
    > > zu verteidigen als erbärmlich.
    >
    > ich hab nichmal n apple Produkt... (ah doch n olles ipad...) ist mir also
    > wumpe

    Du weißt schon, dass man seine geschriebenen Worte löschen kann oder?

  16. Re: Hätte Apple leicht lösen können

    Autor: icepear 17.09.21 - 11:45

    Dann hätten sie entweder auf die unterste oder oberste Preisstufe verzichten oder eben die Preissprünge vergrößern müssen. Mal angenommen sie wollten ihre Marge dadurch nicht schmälern wäre es die unterste Preisstufe geworden. Aber warum diese nicht anbieten? Vielen sind 128GB ausreichend und die allerwenigsten wird es kümmern ob sie 4k Videos jetzt im HEVC oder im ProRes Format aufzeichnen.

  17. Re: Hätte Apple leicht lösen können

    Autor: thunderbird487 17.09.21 - 11:48

    icepear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann hätten sie entweder auf die unterste oder oberste Preisstufe
    > verzichten oder eben die Preissprünge vergrößern müssen. Mal angenommen sie
    > wollten ihre Marge dadurch nicht schmälern wäre es die unterste Preisstufe
    > geworden. Aber warum diese nicht anbieten? Vielen sind 128GB ausreichend
    > und die allerwenigsten wird es kümmern ob sie 4k Videos jetzt im HEVC oder
    > im ProRes Format aufzeichnen.

    Genau das hätten sie machen sollen.
    Wie im ersten Thread beschrieben. Pro können ProRes und normalen können es nicht. Voll OK.

    ist eben wie mein Fritteusenvergleich.

  18. Re: Hätte Apple leicht lösen können

    Autor: theFiend 17.09.21 - 11:50

    Jo, iss mir nur grad beim Schreiben eingefallen. Ändert an der Aussage aber nichts. Hier geweine darüber das irgendwas das in der Werbung versprochen wird unter bestimmten umständen nicht zur verfügung steht.

    Also letztlich das was jeder Erwachsene wissen sollte: Werbung ist mit vorsicht zu genießen... wow...

  19. Re: Hätte Apple leicht lösen können

    Autor: thunderbird487 17.09.21 - 11:51

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jo, iss mir nur grad beim Schreiben eingefallen. Ändert an der Aussage aber
    > nichts. Hier geweine darüber das irgendwas das in der Werbung versprochen
    > wird unter bestimmten umständen nicht zur verfügung steht.
    >
    > Also letztlich das was jeder Erwachsene wissen sollte: Werbung ist mit
    > vorsicht zu genießen... wow...

    Also sehr erwachsen wirken deine Aussagen nicht...

    Außerdem wo siehst du den Unterschied von Werbung und Produktbeschreibungen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.09.21 11:53 durch thunderbird487.

  20. Re: Hätte Apple leicht lösen können

    Autor: theFiend 17.09.21 - 11:53

    thunderbird487 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Also sehr erwachsen wirken deine Aussagen nicht...

    Ich weiss nicht, wer hüpft denn hier auf der Verfügbarkeit eines sinnlosen Features rum?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. E-Business Spezialist/E-Procurement (m/w/d)
    Hommel Hercules Werkzeughandel GmbH & Co. KG, Viernheim
  2. Technischer Redakteur (m/w/d)
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart,München,Mainz,Homeoffice
  3. IT-Support Mitarbeiter (1st Level) (m/w/d)
    Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim
  4. IT Consultant (m/w/d)
    JACOBS UNIVERSITY BREMEN, Bremen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Apacer AS340X 960GB SATA-SSD für 82,90€, Patriot Viper VPN100 2TB PCIe-SSD für 216...
  2. (u. a. Samsung U28R552UQU 28 Zoll für 249€)
  3. (u. a. mit Free M 20GB für 34,99€ monatlich (36 Monate Laufzeit) + 57,98€ Euro einmalig)
  4. (u. a. Expansion Desktop 14TB externe HDD für 290,99€, FireCuda 530 500GB PCIe 4.0 für 113...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de