1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arbeit: Warum anderswo mehr…

Klimawandel/Klimakatastrophe ist nicht vom Menschen gemacht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klimawandel/Klimakatastrophe ist nicht vom Menschen gemacht.

    Autor: abdul el alamein 20.01.20 - 14:35

    Das ist eine ähnliche Aussage wie "biologische Ursachen sind auszuschließen".

    Nur wenn einem etwas nicht in den Kram passt, wird sich die Realität nicht ändern.

    Sind Männer und Frauen so gut wie gleich? Ja sind sie - im Durchschnitt. Es ist aber nicht der Durchschnitt der relevant ist. Auch wenn das Interesse für MINT-Fächer bei einem Durchschnittsmann nur unwesentlich größer ist als bei der Durchschnittsfrau - Durchschnittsmänner machen kein MINT.

    Um MINT zu machen, muss man ein SEHR viel stärkeres Interesse an Dingen zu haben (statt an Menschen). Und von der Sorte Leute sind die meisten Männer.

    Absolut das gleiche wie Aggression. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Durchschnittsmann aggressiver als die Durchschnittsfrau ist, liegt bei 60% - das ist aber nur knapp über 50%. Um allerdings im Knast zu landen, muss man zu den aggresivsten der Gesellschaft gehören - und das sind dann >90% Männer.

    Das gleiche bei Pflegeberufen.

    Eigentlich sehr einfach. Wir sollten Chancengleichheit herstellen und verstehen, dass das nicht dazu führen wird, dass es zum Angleich kommt - sondern wie in Schweden - dazu führen wird, dass mehr Leute ihre Interessen verfolgen können.

    Aber manche Betonköpfe wollen halt in einer Traumwelt leben...

  2. Re: Klimawandel/Klimakatastrophe ist nicht vom Menschen gemacht.

    Autor: hendrikritt 20.01.20 - 15:01

    > Absolut das gleiche wie Aggression. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein
    > Durchschnittsmann aggressiver als die Durchschnittsfrau ist, liegt bei 60%
    > - das ist aber nur knapp über 50%. Um allerdings im Knast zu landen, muss
    > man zu den aggresivsten der Gesellschaft gehören - und das sind dann >90%
    > Männer.

    Hast du dazu Quellen oder sagt dir das dein Bauchgefühl?

  3. Re: Klimawandel/Klimakatastrophe ist nicht vom Menschen gemacht.

    Autor: unbuntu 20.01.20 - 15:07

    abdul el alamein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sind Männer und Frauen so gut wie gleich? Ja sind sie - im Durchschnitt.

    Ist das so?

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. educcare Lösungen für Familie und Beruf GmbH, Köln
  4. IAV GmbH, Gifhorn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Kommunikation per Ultraschall: Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher
Kommunikation per Ultraschall
Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher

Nachdem Ultraschall-Beacons vor einigen Jahren einen eher schlechten Ruf erlangten, zeichnen sich mittlerweile auch einige sinnvolle Anwendungen ab. Das größte Problem der Technik bleibt aber bestehen: Sie ist einfach, ungeregelt und sehr anfällig für Missbrauch.
Eine Analyse von Mike Wobker


    1. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
      SpaceX
      Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

      Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.

    2. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
      Microsoft
      WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

      Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

    3. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
      Luftfahrt
      DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

      Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.


    1. 18:11

    2. 17:00

    3. 16:46

    4. 16:22

    5. 14:35

    6. 14:20

    7. 13:05

    8. 12:23