1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arevo: Superstrata Ion ist ein…

Und der Rahmen hält?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und der Rahmen hält?

    Autor: bennob87 14.07.20 - 08:44

    Die Geometrie würde mir Bauchschmerzen bereiten vor allem bei der Material wahl.
    "Thermoplastisches Material" ist ja nur eine nette umschreibung für Plastik.
    Da würde ich gerne den Kunststoff sehen der bei dieser Geometrie einen ausgewachsenen Erwachsenen mit ca. 80kg auch mal über den Bordstein fahren lässt.

  2. Re: Und der Rahmen hält?

    Autor: misfit 14.07.20 - 09:00

    Sieht zumindest recht komfortabel aus. Ich weiß von Freunden, die eine Carbon-Starrgabel haben, das sich das Rad etwas komfortabler fährt, nicht so komfortabel wie eine Federgabel, aber besser als eine aus Stahl.
    Ich gehe davon aus der Sattel und Rahmen in einem gewissen Maß gut mit federt, wenn man über Stock und Stein Fährt.

  3. Re: Und der Rahmen hält?

    Autor: theFiend 14.07.20 - 09:09

    misfit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sieht zumindest recht komfortabel aus. Ich weiß von Freunden, die eine
    > Carbon-Starrgabel haben, das sich das Rad etwas komfortabler fährt, nicht
    > so komfortabel wie eine Federgabel, aber besser als eine aus Stahl.

    Vermutlich meinst Du eher Alu als Stahl. Stahl ist im Flex Carbon relativ ähnlich.
    Darum sind Stahlräder teilweise auch gerade wieder im kommen, und weil es jetzt Verarbeitungsmethoden gibt die dünnere Wandstärken erlauben.

    Ob der Rahmen ier länger hält frag ich mich allerdings auch. Über das Material ist nichts näheres angegeben. Die Form unterhalb des Sattels lässt vermuten das es dort ganz anständig Flexen kann, aber ob das Material das aushält?

    Falls ja, wäre der Preis schon ziemlich hot muss man sagen. Lohnt sich im Auge zu behalten...

  4. Re: Und der Rahmen hält?

    Autor: misfit 14.07.20 - 09:13

    Ja, kann wohl sein das eher Alu gemeint war, als Stahl.

    Rahmen-Material: "carbon fiber composite", aber mehr weiß ich auch nicht.

  5. Re: Und der Rahmen hält?

    Autor: theFiend 14.07.20 - 09:21

    misfit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Rahmen-Material: "carbon fiber composite", aber mehr weiß ich auch nicht.

    Ah, auf der Projektseite... hmm das man Carbon drucken kann wusste ich bisher nicht...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.07.20 09:23 durch theFiend.

  6. Re: Und der Rahmen hält?

    Autor: -eichi- 14.07.20 - 09:29

    Du glaubst gar nicht was es heutzutage für hochwertige Thermoplasten gibt. da sind sachen dabei die an Stahl von der festigkeit heranreichen. Peek ist da so ein beispiel , das wir inzwischen sehr viel im Werkzeug und Maschinebau eingesetzt.
    Carbon ist übrigens eine Duroplaste (und ein Faserverbundswerkstoff)

  7. Re: Und der Rahmen hält?

    Autor: Dampfplauderer 14.07.20 - 09:32

    Wenn dieser Rahmen flext ändert sich der Abstand Sattel -> Tretlager, das dürfte so machen extrem stören.

  8. Re: Und der Rahmen hält?

    Autor: RienSte 14.07.20 - 10:44

    Mit dem Wort "Plastik" hast du unmissverständlich klar gestellt, dass du absolut keine Ahnung hast.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.07.20 10:44 durch RienSte.

  9. Re: Und der Rahmen hält?

    Autor: Jorgo34 14.07.20 - 10:50

    Was mich auch eher etwas stutzig macht, ist das sie keine richtige Angabe zu der verbauten Shimano-Gruppe machen..
    Sie vergleichen zwar mit anderen Rädern und geben dort Dura-Ace an, aber bei dem eigenem Rad garnichts...
    Finde das Rad auch sehr interessant, vorallem für 1,3k$ als early bird.. aber das sie da so intransparent sind schreckt etwas ab..

  10. Re: Und der Rahmen hält?

    Autor: theFiend 14.07.20 - 12:47

    Jorgo34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was mich auch eher etwas stutzig macht, ist das sie keine richtige Angabe
    > zu der verbauten Shimano-Gruppe machen..

    1x8 fach dürfte ne Tiagra sein ? Aber ja, find ich auch seltsam. Auch ansonsten fehlen ne menge Angaben die mich evtl. bewegt hätten das Ding zu bestellen. Welcher eAntrieb verwendet wird? Sagt man nicht...

    > Finde das Rad auch sehr interessant, vorallem für 1,3k$ als early bird..
    > aber das sie da so intransparent sind schreckt etwas ab..

    Die 1,3k Dollar sind aber für das "manuelle" Rad. Ich find die ganze Aufstellung ein wenig verwirrend, denn sie wechseln ständig zwischen dem eAntrieb und dem ohne, dem Modell mit Carbonfelgen und dem ohne... und nirgendwo gibt es eine vernünftige Matrix die anzeigt was man bekommen würde...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg
  2. CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg im Breisgau
  3. ARNOLD IT Systems GmbH & Co. KG, Freiburg
  4. Ingeus GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
    IT-Freelancer
    Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

    Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
    Ein Bericht von Manuel Heckel

    1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

    Todesfall: Citrix-Sicherheitslücke ermöglichte Angriff auf Krankenhaus
    Todesfall
    Citrix-Sicherheitslücke ermöglichte Angriff auf Krankenhaus

    Ein Ransomware-Angriff auf die Uniklinik Düsseldorf, der zu einem Todesfall führte, erfolgte über die "Shitrix" genannte Lücke in Citrix-Geräten

    1. Datenleck Citrix informiert Betroffene über einen Hack vor einem Jahr
    2. Shitrix Das Citrix-Desaster
    3. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update