Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arkyd-6: Planetary Resources…

Das kann doch garnicht funktionieren!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das kann doch garnicht funktionieren!

    Autor: Anonymer Nutzer 15.11.17 - 08:33

    So, gleich mal der erste klassische Golem/Heise Kommentar zu dem Thema ;)

    Schließlich wollen wir ja unserer Tradition treu bleiben und jammern, bemängeln, kritisieren und anzweifeln während andere es einfach umsetzen.

  2. Re: Das kann doch garnicht funktionieren!

    Autor: M.P. 15.11.17 - 10:08

    Gewisse Fragen wird man wohl stellen dürfen.
    Z. B. die, ob man mit solch einem kleinen Satelliten ausreichende optische Eigenschaften für eine Suche der gewünschten Asteroiden hinbekommt...
    Ich denke aber, da es sich um erdnahe Objekte dreht, sollte die Auflösung ausreichen... man will ja nicht nach Wasser auf Planeten in anderen Sonnensystemen suchen ...

    Da wird wohl auch eine Optik reichen, die deutlich kleiner ist, als die von Hubble ...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. Landratsamt Fürth, Zirndorf bei Nürnberg
  3. Deloitte, Düsseldorf, München
  4. Bosch Gruppe, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Ãœberblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

  1. Indie-Rundschau: Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner
    Indie-Rundschau
    Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner

    Düstere Abenteuer für Fans von Dark Souls in Immortal Unchained, farbenfrohe Geschicklichkeitstests in Guacamelee 2 und morbides Management in Graveyard Keeper - und endlich auf Toilette gehen: Golem.de stellt die besten neuen Indiegames vor.

  2. Apple: iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
    Apple
    iOS 12.1 verrät neues iPad Pro

    Apple hat mit der Entwicklerbeta von iOS 12.1 einen ersten Aufschlag für sein neues Betriebssystem veröffentlicht. Darin findet sich ein Hinweis auf ein neues iPad, das im Herbst erscheinen soll. Mit iOS 12.1 will Apple zudem einige Versprechen einlösen.

  3. Entertainmentsysteme: Google integriert Android in Millionen Autos
    Entertainmentsysteme
    Google integriert Android in Millionen Autos

    Google kooperiert mit Renault-Nissan-Mitsubishi, um Android-basierte Infotainmentsysteme in Millionen von Autos zu bringen. Die Tomtom-Aktie ist nach Bekanntgabe um 30 Prozent abgestürzt.


  1. 09:11

  2. 08:10

  3. 07:49

  4. 07:24

  5. 19:02

  6. 18:30

  7. 18:24

  8. 17:45