Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Armata T-14: Russland will…

...und er fährt 300km/h

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ...und er fährt 300km/h

    Autor: wurstfett 18.05.15 - 10:14

    Laut Doktor Axel Stoll fahren diese Pazer ja auch bis zu 300 km/h

  2. Re: ...und er fährt 300km/h

    Autor: datapain 18.05.15 - 10:19

    wurstfett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laut Doktor Axel Stoll fahren diese Pazer ja auch bis zu 300 km/h

    Nein, das war der T-90.

    Und der Leopard kann sowieso einpacken. Im Ernst. (Und im Dieter).

  3. Re: ...und er fährt 300km/h

    Autor: Sinnfrei 18.05.15 - 10:26

    Naja, unsere Leopards haben vermutlich wirklich keine Chance - aber eher weil die Regenrohre anstatt Kanonen montiert haben, so wie die Besenstiele als MG bei dem Manöver letztens.

    __________________
    ...

  4. Re: ...und er fährt 300km/h

    Autor: dabbes 18.05.15 - 10:41

    Unsere Leopards haben schon wegen der geringen Menge keine Chance.

    Deshalb kann man sich Panzer auch gleich sparen und auf effektive Panzerabwehrwaffen sowie Drohnen- und Flugzeugabwehr konzentrieren.

    Panzer sollen nur bei Bodentruppen eindruck schinden, aber welche Bodentruppen?
    Auch Bodentruppen können durch Drohnen bekämpft werden.

    Es wird Zeit, dass das Verteidigungskonzept der Bundeswehr mal komplett überdacht wird. Das wird uns auch viel Geld sparen.

  5. Re: ...und er fährt 300km/h

    Autor: violator 18.05.15 - 10:43

    Mit ner Drohne und Panzerabwehrwaffen kann man aber keine Stadt einnehmen und halten. ;)

  6. Re: ...und er fährt 300km/h

    Autor: Rababer 18.05.15 - 10:49

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, unsere Leopards haben vermutlich wirklich keine Chance - aber eher
    > weil die Regenrohre anstatt Kanonen montiert haben, so wie die Besenstiele
    > als MG bei dem Manöver letztens.

    Keine Chance ? Was soll das denn bitte heißen ?
    Eine Bessere Beziehung zu Russland wäre wünschenswert...
    https://www.youtube.com/watch?v=93evBMAVmNA



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.05.15 10:49 durch Rababer.

  7. Re: ...und er fährt 300km/h

    Autor: blaub4r 18.05.15 - 10:50

    Rababer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sinnfrei schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, unsere Leopards haben vermutlich wirklich keine Chance - aber eher
    > > weil die Regenrohre anstatt Kanonen montiert haben, so wie die
    > Besenstiele
    > > als MG bei dem Manöver letztens.
    >
    > Keine Chance ? Was soll das denn bitte heißen ?
    > Eine Bessere Beziehung zu Russland wäre wünschenswert...
    > www.youtube.com

    das liegt allein an russland...

  8. Re: ...und er fährt 300km/h

    Autor: G4ME 18.05.15 - 10:59

    Genau. Ein Krieg gewinnt man auf dem Boden. Ob man will oder nicht, Panzer sind dafür wichtig.

  9. Re: ...und er fährt 300km/h

    Autor: nykiel.marek 18.05.15 - 11:03

    Und welche Städte gedenkt Deutschland denn einzunehmen?
    LG, MN

  10. Re: ...und er fährt 300km/h

    Autor: datapain 18.05.15 - 11:09

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rababer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sinnfrei schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Naja, unsere Leopards haben vermutlich wirklich keine Chance - aber
    > eher
    > > > weil die Regenrohre anstatt Kanonen montiert haben, so wie die
    > > Besenstiele
    > > > als MG bei dem Manöver letztens.
    > >
    > > Keine Chance ? Was soll das denn bitte heißen ?
    > > Eine Bessere Beziehung zu Russland wäre wünschenswert...
    > > www.youtube.com
    >
    > das liegt allein an russland...

    wie bitte? war es nicht Putin selbst, der kurz nach seinem amts-eintritt im deutschen bundestag auf deutsch (!!!) die hand ausgestreckt und kooperation angeboten hat? aber das hat man hierzulande schon lange sabbelnd vergessen - denn im fernsehen zeigt man ihn ja als DEN aggressor. pöser putin! alles pöse!

    russland betont immer wieder, dass es kooperieren will und wird - aber man ist nicht mehr länger bereit, wie eine marionette behandelt zu werden. das allein versteht der westen in seiner arroganz nicht und schiebt stattdessen die schuld stets auf andere. sei mal nicht so blind.

  11. Re: ...und er fährt 300km/h

    Autor: schueppi 18.05.15 - 11:12

    Nach dem aktuellen Stand der Dinge zu beurteilen tippe ich mal auf Zürich...

  12. Re: ...und er fährt 300km/h

    Autor: blackout23 18.05.15 - 11:16

    datapain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blaub4r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Rababer schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Sinnfrei schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Naja, unsere Leopards haben vermutlich wirklich keine Chance - aber
    > > eher
    > > > > weil die Regenrohre anstatt Kanonen montiert haben, so wie die
    > > > Besenstiele
    > > > > als MG bei dem Manöver letztens.
    > > >
    > > > Keine Chance ? Was soll das denn bitte heißen ?
    > > > Eine Bessere Beziehung zu Russland wäre wünschenswert...
    > > > www.youtube.com
    > >
    > > das liegt allein an russland...
    >
    > wie bitte? war es nicht Putin selbst, der kurz nach seinem amts-eintritt im
    > deutschen bundestag auf deutsch (!!!) die hand ausgestreckt und kooperation
    > angeboten hat? aber das hat man hierzulande schon lange sabbelnd vergessen
    > - denn im fernsehen zeigt man ihn ja als DEN aggressor. pöser putin! alles
    > pöse!
    >
    > russland betont immer wieder, dass es kooperieren will und wird - aber man
    > ist nicht mehr länger bereit, wie eine marionette behandelt zu werden. das
    > allein versteht der westen in seiner arroganz nicht und schiebt stattdessen
    > die schuld stets auf andere. sei mal nicht so blind.

    Cool und daher darf er nun Länder annektieren?

  13. Re: ...und er fährt 300km/h

    Autor: nykiel.marek 18.05.15 - 11:26

    Ah so, aber mit Panzern? Bei dem Terrain?
    LG, MN

  14. Re: ...und er fährt 300km/h

    Autor: Rababer 18.05.15 - 11:37

    datapain schrieb:

    > wie bitte? war es nicht Putin selbst, der kurz nach seinem amts-eintritt im
    > deutschen bundestag auf deutsch (!!!) die hand ausgestreckt und kooperation
    > angeboten hat? aber das hat man hierzulande schon lange sabbelnd vergessen
    > - denn im fernsehen zeigt man ihn ja als DEN aggressor. pöser putin! alles
    > pöse!
    >
    > russland betont immer wieder, dass es kooperieren will und wird - aber man
    > ist nicht mehr länger bereit, wie eine marionette behandelt zu werden. das
    > allein versteht der westen in seiner arroganz nicht und schiebt stattdessen
    > die schuld stets auf andere. sei mal nicht so blind.

    Das war hier, glaub ich:
    https://www.youtube.com/watch?v=2FRVOPGwXf0

  15. Re: ...und er fährt 300km/h

    Autor: WonderGoal 18.05.15 - 11:37

    Beim Armata muss man erst mal abwarten und klären, was das Ding wirklich kann und was nur reine Propaganda ist.

    Bisher hat man ja nur gesehen, dass der Armata gerade aus fahren und auch noch liegen bleiben kann. Was der Öffentlichkeit natürlich dann als geplante Live-Demonstration einer Bergungsoperation verkauft wird. xD




    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unsere Leopards haben schon wegen der geringen Menge keine Chance.

    Völlig falsche Einschätzung. Der Leopard2 ist immer noch ein ernst zu nehmender Gegner, selbst für den T-90 und den modernisierten T-80. Außerdem ist die Menge der Panzer nur von dt. Seite nicht entscheidend... man ist ja nicht umsonst in der NATO. (Die Bestände an Kettenfahrzeugen Russlands bestehen auch nur noch auf dem Papier. Der russische Verteidigungsminister bescheinigte ja vor ein paar Monaten der Armee nur eine bedingte Einsatzbereitschaft.)

    Das vollständig digitale Feuerleitsystem und Zielaufklärung des Kommandenten sucht immer noch ihresgleichen. Auch wird gerne die Stabilisierung des Geschützrohres vergessen, welche es dem Leopard2 erlaubt, in Verbindung mit des digitalen Feuerleitsystems, aus fast jeder Position zu feuern und auch unter voller Fahrt zielgenau zu treffen.

    > Deshalb kann man sich Panzer auch gleich sparen und auf effektive
    > Panzerabwehrwaffen sowie Drohnen- und Flugzeugabwehr konzentrieren.

    Effektive Panzerabwehrwaffen haben wir im Arsenal mit der Panzerfaust3. Panzerabwehrwaffen sollen zudem gepanzerte Fahrzeuge nicht zerstören, sondern nur kampfunfähig machen. Deswegen sind dabei Ketten, untere Wanne oder das Heck primäre Ziele. Drohnen sind bisher immer noch ein Spielzeug, wenn es in der Politik darum geht, das Leben von möglich vielen Soldaten zu schonen.

    > Panzer sollen nur bei Bodentruppen eindruck schinden, aber welche
    > Bodentruppen?
    Nicht wirklich. MBTs sind immer noch die Hauptteilnehmer auf jedem Schlachtfeld. Aber auch auf die Bedeutung im Städtekampf wurde ja bereits durch autonome Waffenstationen hervorgehoben.

    > Auch Bodentruppen können durch Drohnen bekämpft werden.
    Und welche Drohne soll das bitte leisten können? Die MQ-9 der USA kann gerade mal eine Waffenlast von ~1.400kg bewältigen. Selbst die veraltete F-16 schaffte bereits ~7.700kg. Drohnen sind nur etwas zur permanenten Aufklärung bzw. Minidrohnen zur Aufklärung für Bodentruppen in schwierigem Gelände oder Städten.

    > Es wird Zeit, dass das Verteidigungskonzept der Bundeswehr mal komplett
    > überdacht wird. Das wird uns auch viel Geld sparen.
    Besseres Verteidigungskonzept und dabei Geld sparen? Träum weiter. Es muss schon massiv mehr investiert werden, um bereits die nötigen Kampfwertsteigerungen der nächsten 20 Jahre stämmen zu können.

  16. Re: ...und er fährt 300km/h

    Autor: narfomat 18.05.15 - 12:04

    naja bald koennen wir eh keine richtig geil zerstörungskräftige rüstungsgüter mehr entwickeln weil unsere universitäten einfallen und wir daher keine ausgebildeten fachkräfte mehr haben... zu hause können die auch nicht studieren weil dafür ist der breitbandinternetanschluss leider zu langsam für uni 2.0
    NATÜRLICH brauchen wir da erst mal mehr geld um die bundeswehr mit waffenupgrades zu versehen (welche wir nie brauchen werden...), das ist doch verständlich. insbesondere leopard2 panzer sind ja in den letzten 35 jahren sehr häufig zum einsatz gekommen bei der landesverteidigung, z.b. bei... ähhh... und in... ähhm... klar, hier muss was getan werden das der konkurrenzfähig bleibt.

    auch falls russland demnächst eine unserer maroden unis einnehmen (und halten!!) will... ich denke die fahren direkt durch bis nach kiel oder so weil das lohnt sich und wenn da nen panzer reinschiesst fällt das auch gar nicht mehr auf.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 18.05.15 12:14 durch narfomat.

  17. Re: ...und er fährt 300km/h

    Autor: Anonymer Nutzer 18.05.15 - 13:00

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > datapain schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > blaub4r schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Rababer schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Sinnfrei schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > Naja, unsere Leopards haben vermutlich wirklich keine Chance -
    > aber
    > > > eher
    > > > > > weil die Regenrohre anstatt Kanonen montiert haben, so wie die
    > > > > Besenstiele
    > > > > > als MG bei dem Manöver letztens.
    > > > >
    > > > > Keine Chance ? Was soll das denn bitte heißen ?
    > > > > Eine Bessere Beziehung zu Russland wäre wünschenswert...
    > > > > www.youtube.com
    > > >
    > > > das liegt allein an russland...
    > >
    > > wie bitte? war es nicht Putin selbst, der kurz nach seinem amts-eintritt
    > im
    > > deutschen bundestag auf deutsch (!!!) die hand ausgestreckt und
    > kooperation
    > > angeboten hat? aber das hat man hierzulande schon lange sabbelnd
    > vergessen
    > > - denn im fernsehen zeigt man ihn ja als DEN aggressor. pöser putin!
    > alles
    > > pöse!
    > >
    > > russland betont immer wieder, dass es kooperieren will und wird - aber
    > man
    > > ist nicht mehr länger bereit, wie eine marionette behandelt zu werden.
    > das
    > > allein versteht der westen in seiner arroganz nicht und schiebt
    > stattdessen
    > > die schuld stets auf andere. sei mal nicht so blind.
    >
    > Cool und daher darf er nun Länder annektieren?

    Dummes Geschwätz.

  18. Re: ...und er fährt 300km/h

    Autor: Dwalinn 18.05.15 - 14:07

    Ohne eine funktionierende Verteidigung kann ein land nicht bestehen (auf lange Sicht). Die menschen sind nun mal eine engstirnige Rasse die in Schubladen denkt. Und nur weil man selbst niemanden erobern will heißt das noch lange nicht das man seine Verteidigung liegen lassen soll.

    Das mehr in Bildung investiert werden muss ist klar wie Kloßbrühe, da gibt es nichts zu diskutieren... aber nicht auf Kosten der allgemeinen Sicherheit.... ein grund mehr das insbesondere Europa sich mit ihren Armeen ergänzt

  19. Re: ...und er fährt 300km/h

    Autor: Sinnfrei 18.05.15 - 14:13

    nykiel.marek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und welche Städte gedenkt Deutschland denn einzunehmen?
    > LG, MN

    Also wenn man manche Spacken von der NATO so reden hört, dann stehen wir kurz vor einem erneuten Einmarsch in Russland. Ich bezweifle aber, dass wir - selbst mit den USA - dieses mal weiter als Stalingrad kommen würden (solange es bei konventionellen Waffen bleibt - und wenn nicht, dann können wir ehh alle einpacken).

    __________________
    ...

  20. Re: ...und er fährt 300km/h

    Autor: narfomat 18.05.15 - 15:16

    >Ohne eine funktionierende Verteidigung kann ein land nicht bestehen (auf lange Sicht)

    wusstest du das das deutschland ca 530euro/pro kopf für die verteidigung des landes ausgibt???

    kannste dir jetzt mal ausrechnen, wie viele der köpfe NICHT ERWERBSTÄTIG SIND bzw was du aktuell verdienst und dann kannste mal hochrechnen was DU jedes jahr für die landesverteidigung ausgibst...

    FÜR WAS? GEGEN WEN?
    wieso muss ich wehrmassnahmen gegen bedrohungen bezahlen welche überhaupt nicht mehr existieren?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  4. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  2. 199€
  3. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...
  4. (u. a. Logitech G502 Proteus Spectrum für 39€ und Nokia 3.2 DS 16 GB für 84,99€ - Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Elektroauto: Uniti One soll Sitzanordnung wie ein McLaren F1 haben
    Elektroauto
    Uniti One soll Sitzanordnung wie ein McLaren F1 haben

    Das schwedische Unternehmen Uniti will das minimalistische Elektroauto One 2020 auf den Markt bringen. Die Sitzanordnung ist ungewöhnlich und umfasst einen zentralen Fahrersitz. Auch der Konfigurator ist jetzt online.

  2. Elektro-Geländewagen: General Motors will E-Hummer bauen
    Elektro-Geländewagen
    General Motors will E-Hummer bauen

    General Motors plant offenbar eine neue Fahrzeugserie aus Pick-ups und SUV mit Elektroantrieb und will die Marke Hummer mit einem Elektro-Geländewagen neu auflegen.

  3. Elektroauto: BMW reduziert Reichweitenerwartung an iNext
    Elektroauto
    BMW reduziert Reichweitenerwartung an iNext

    Als BMW das Elektroauto iNext angekündigt hat, sollte dieses noch eine Reichweite von 700 km haben. Nun hat BMW eine neue Zahl kommuniziert, die wesentlich darunter liegt.


  1. 07:50

  2. 07:32

  3. 07:11

  4. 15:12

  5. 14:18

  6. 13:21

  7. 12:56

  8. 11:20