Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arsen statt Phosphor…

Eigentlich fast logisch, dass es geht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eigentlich fast logisch, dass es geht

    Autor: Jochen_0x90h 03.12.10 - 13:20

    denn im Periodensystem steht Arsen direkt unter Phosphor was ja meist ähnliche chemische Eigenschaften bedeutet. Statt Kohlenstoff müßte ja auch Silizium gehen. KI-Gesteuerte Gegner in einem Computerspiel sind z.B. Silizium-basierte Lebensformen ;-)

  2. Re: Eigentlich fast logisch, dass es geht

    Autor: loler 03.12.10 - 13:25

    laber nicht von was du ka hast lol... ähnliche eigenschaften.

  3. Re: Eigentlich fast logisch, dass es geht

    Autor: lolerKlatscher 03.12.10 - 13:35

    "Arsen und Phosphor gleichen sich und können im Körper substituiert werden, normalerweise im Fall von Arsen eben mit tödlichen Folgen."

    (http://www.heise.de/tp/r4/artikel/33/33773/1.html)

  4. Re: Eigentlich fast logisch, dass es geht

    Autor: Jochen_0x90h 03.12.10 - 13:45

    > laber nicht von was du ka hast lol... ähnliche eigenschaften.

    Hast in Chemie wohl nicht aufgepasst? ;-)

  5. Re: Eigentlich fast logisch, dass es geht

    Autor: ewf 03.12.10 - 13:52

    Nein KIs haben keine Stoffwechsel und Computer können sich nicht Fortpflanzen.

  6. Re: Eigentlich fast logisch, dass es geht

    Autor: lolololololo 03.12.10 - 13:58

    Computer können sich nicht Fortpflanzen.
    Aber duplizieren VM software zum beispiel :p

    KIs haben keine Stoffwechsel
    also ich kenne ein paar KIs die sehr wohl stoff wechseln können
    XD

  7. Re: Eigentlich fast logisch, dass es geht

    Autor: irata_ 03.12.10 - 14:11

    lolerKlatscher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Arsen und Phosphor gleichen sich und können im Körper substituiert werden,
    > normalerweise im Fall von Arsen eben mit tödlichen Folgen."

    Ist Arsen nicht das Gift, an das man sich gewöhnen kann?
    Also jeden Tag eine geringe Dosis, dann wird man mehr oder weniger immun.
    Später "Freunde" zum Essen einladen, gewürzt mit einer ordentlichen Portion Arsen - man selbst überlebt es...

    Oder war das ein anderes Gift?

  8. Re: Eigentlich fast logisch, dass es geht

    Autor: zzz 03.12.10 - 14:19

    War Arsen nicht der Stoff, den man früher in Kerzen verwendet hat um sie heller leuchten zu lassen, mit dem Nachteil, das die sich damit langsam vergiftet haben?

    Hab mal sowas in einer Doku gesehen, da ging es um einen König, der Krank war, und weil er dann sein zimmer mit Kerzen voll gestellt hat wegen des Arsen noch schwächer wurde, bis er starb.

  9. Re: Eigentlich fast logisch, dass es geht

    Autor: Mich 03.12.10 - 14:34

    sodele ...

    Der Zusammenhang von Arsen und Phosphor wurde ja schon geklärt. Gleiche Hauptgruppe, also gleiche Anzahl an Außenelektronen und damit gleiche Bindungsmöglichkeiten.

    Ähnliches gilt zwar auch für Silicium und Kohlenstoff, aaaaaber ...

    Es gibt zwar auch sogenannte Silane, dass ist quasi das Pendant zu den Kohlenwasserstoffe, aber die sind recht instabil.

    Tatsache ist, dass der Kohlenstoff längere Ketten bilden kann, die dann auch noch stabil sind. Und die kommen ja bei uns in Massen vor. Ich habe überall im Körper mehr oder weniger große Kohlenstoff-Ketten/Ring-Moleküle.
    Wenn ich mich recht erinnere *grübel* ... das lag glaube ich daran, dass das Silicium-Atom größer ist und die Orbitale, die in dem Fall an den Bindungen beteiligt sind, liegen ungünstig oder "schauen" nicht so weit heraus zwischen den anderen Orbitalen der unteren Schalen.

    Jetzt könnte man spekulieren:
    * Andere Umweltbedingungen in einer Silan-Welt.
    * Andere Bindungsart als bei uns.
    * Ganz andere Struktur, ähnlich wie bei Silikon oder Silikaten. Da habe ich nämlich auch Riesenmoleküle. -> Nett lachen!! Nicht alle Silkon-Arten sind gummi-artig. Dummerweise aber Wasserabstoßend ...

    Na egal ... schönes Thema für den Chemie-Unterricht ;-)

    Schöne Grüße von Mich

  10. Re: Eigentlich fast logisch, dass es geht

    Autor: Giftmischer 03.12.10 - 14:38

    "Oder war das ein anderes Gift? " Geht mit vielen Giften. Auch mit Arsen

    @Mich: "Jetzt könnte man spekulieren: " Braucht man gar nicht soo viel spekulieren. Bakterien, die Si statt C benutzen wurden auch schon entdeckt.

  11. Re: Eigentlich fast logisch, dass es geht

    Autor: Mich 03.12.10 - 14:50

    @Giftmischer

    Oh ... das mit dem Silicium würde mich interessieren. Chemi im Kontext :D

  12. Re: Eigentlich fast logisch, dass es geht

    Autor: Besserwisser01 06.12.10 - 01:31

    nein das war Napoleon
    und er starb an Arsenvergiftung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RFT kabel Brandenburg GmbH, Brandenburg an der Havel
  2. Allianz Versicherungs-AG, Unterföhring
  3. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin
  4. ENERCON GmbH, Aurich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. 289€
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

  1. Personal Vault: Onedrive erhält zusätzlichen passwortgeschützten Bereich
    Personal Vault
    Onedrive erhält zusätzlichen passwortgeschützten Bereich

    Die Personal Vault ist ein separater Bereich innerhalb von Microsoft Onedrive, in dem besonders wichtige Dateien mit einer zusätzlichen Authentifizierungsebene abgelegt werden können. Die Funktion soll auch für die kostenlose Version kommen, während zahlende Kunden 100 statt 50 GByte erhalten.

  2. Helio P65: Neues Mediatek-SoC kommt mit Mali-G52-Grafikeinheit
    Helio P65
    Neues Mediatek-SoC kommt mit Mali-G52-Grafikeinheit

    Mediatek hat mit dem Helio P65 ein neues SoC vorgestellt, das durchaus als Upgrade zum Helio P60 verstanden werden kann. Bei der Kernauswahl setzt der Hersteller aber auf die Aufteilung, die beim Helio P90 verwendet wird.

  3. Gigaset L800HX im Test: Alexa-Lautsprecher mit Telefonfunktion klingt schlecht
    Gigaset L800HX im Test
    Alexa-Lautsprecher mit Telefonfunktion klingt schlecht

    Mit Alexa über das Festnetz telefonieren? Das erlaubt Gigasets erster smarter Lautsprecher, der sich in eine bestehende DECT-Anlage integriert. Das Telefonieren auf Zuruf funktioniert gut, der Lautsprecher selbst hat aber eine entscheidende Schwäche.


  1. 10:43

  2. 10:12

  3. 09:43

  4. 08:57

  5. 08:42

  6. 08:01

  7. 07:17

  8. 07:00