Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Assistenzsystem: Elon Musk…

Autonom?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Autonom?

    Autor: longthinker 13.05.19 - 08:02

    Ein Auto, das von einer Infrastruktur mit Servern und Apps abhängig ist, ist m.M.n. das Gegenteil von autonom.

  2. Re: Autonom?

    Autor: Beazy 13.05.19 - 08:18

    Die Serverinfrastruktur soll doch nur die Fahrgäste vermitteln.

  3. Re: Autonom?

    Autor: norbertgriese 13.05.19 - 08:20

    Wi kommst du drauf, dass die Teslas mit der neuen 70W Platine nicht alle Funktionen eines lvl 5 Fahrzeuges selbst berechnen können?

    Norbert

  4. Re: Autonom?

    Autor: longthinker 13.05.19 - 08:24

    norbertgriese schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wi kommst du drauf, dass die Teslas mit der neuen 70W Platine nicht alle
    > Funktionen eines lvl 5 Fahrzeuges selbst berechnen können?
    >
    > Norbert

    Weil im Artikel was von "erforderliche Softwareinfrastruktur mit Apps und Servern" steht.

    Kann aber sein, dass ich das falsch verstanden habe, und sich das wie "Beazy" meint, auf die Fahrgastvermittlung bezieht.

  5. Re: Autonom?

    Autor: brotiger 13.05.19 - 08:33

    norbertgriese schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wi kommst du drauf, dass die Teslas mit der neuen 70W Platine nicht alle
    > Funktionen eines lvl 5 Fahrzeuges selbst berechnen können?

    Weil die Platine keine Personalprobleme oder Marketing-Lügen wegrechnen kann. Musk übertreibt in Punkto Autopilot ja seit Jahren maßlos.

  6. Re: Autonom?

    Autor: solaris1974 13.05.19 - 08:42

    Aha. Fahre dezeit 90% mit AP2.5 auf Landstraße, Autobahn und morgens zur Arbeit. Die Eingriffe werden von Version zu Version weniger.

    Weit weit entfernt vor den deutschen Assistenzsystemen...

  7. Re: Autonom?

    Autor: IScream 13.05.19 - 09:07

    solaris1974 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weit weit entfernt vor den deutschen Assistenzsystemen...

    Was meinst du mit deutschen Assistenzsystemen?

  8. Re: Autonom?

    Autor: solaris1974 13.05.19 - 09:13

    IScream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > solaris1974 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weit weit entfernt vor den deutschen Assistenzsystemen...
    >
    > Was meinst du mit deutschen Assistenzsystemen?

    Na die deutschen "Autopilotsysteme". Hier wird ja gern geschrieben, dass der Autopilot nur die Funktionen hat, die deutsche Hersteller schon lange haben, es nur Assistenzsysteme nenne. Natürlich sind die auch viel besser und quasi in jedem besseren Fahrzeug drin. *LOL*



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.05.19 09:13 durch solaris1974.

  9. Re: Autonom?

    Autor: Nulltorejancker 13.05.19 - 09:22

    Und wieder einer der auf den Schwachsinn von Musk reinfällt :) Es gibt einige (darunter auch deutsche Hersteller) die tatsächlich weiter sind als Tesla. Die halten es aber in diesem Stadium für zu gefährlich das schon auf den Endkunden loszulassen. Ich weiß sogar das es Befürchtungen gibt oder zumindest gab das Musk/Tesla mit Ihrem vorgehen (noch lange nicht autonom, aber dies an vielen Stellen suggerieren) verbrannte Erde zurücklassen und das ganze Thema um Jahre zu verzögern. Nur Tesla kommt mit dem halbgaren Kram in Serienautos und die halbe Welt glaubt die seien führend ...

  10. Re: Autonom?

    Autor: bernd71 13.05.19 - 09:28

    Nulltorejancker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die halten es aber in diesem Stadium für zu gefährlich das schon auf
    > den Endkunden loszulassen. Ich weiß sogar das es Befürchtungen gibt oder
    > zumindest gab das Musk/Tesla mit Ihrem vorgehen (noch lange nicht autonom,
    > aber dies an vielen Stellen suggerieren) verbrannte Erde zurücklassen und
    > das ganze Thema um Jahre zu verzögern. Nur Tesla kommt mit dem halbgaren
    > Kram in Serienautos und die halbe Welt glaubt die seien führend ...

    Diese Befürchtungen sind nicht unberechtigt. Es scheint für technikbegeisterte scheinbar schwer vorstellbar zu sein das viele Menschen sich nicht so ohne weiteres in einen selbstfahrendes Auto setzen würden. Dieses Vertrauen muss man sich langsam erarbeiten und es ist schnell zerstört. Dazu reichen schon Halbwahrheiten angereichert von Bild und Co.

  11. Re: Autonom?

    Autor: bazoom 13.05.19 - 10:19

    solaris1974 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IScream schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > solaris1974 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Weit weit entfernt vor den deutschen Assistenzsystemen...
    > >
    > > Was meinst du mit deutschen Assistenzsystemen?
    >
    > Na die deutschen "Autopilotsysteme". Hier wird ja gern geschrieben, dass
    > der Autopilot nur die Funktionen hat, die deutsche Hersteller schon lange
    > haben, es nur Assistenzsysteme nenne. Natürlich sind die auch viel besser
    > und quasi in jedem besseren Fahrzeug drin. *LOL*

    Was genau ist den am Tesla so viel besser? Die Verkehrszeichenerkennung?

  12. Re: Autonom?

    Autor: SanderK 13.05.19 - 10:49

    Es muss die Erkennung von stehenden Hindernissen sein ;-)

  13. Re: Autonom?

    Autor: tomatentee 13.05.19 - 11:15

    bazoom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Was genau ist den am Tesla so viel besser?
    >
    Du kannst es heute kaufen. Mag sein, dass andere technisch weiter sind, sie sind es in Testszenarien, vielleicht im Testbetrieb, aber nicht am Markt.
    Die Anbieter reden alle nur, übertreffen sich gegenseitig mit Ankündigungen. Tesla liefert einfach erstmal was ab.
    Funktioniert das immer alles zu 100%? Natürlich nicht. Und kündigt Tesla auch viel zu überambitionierte Ziele an? Klar. Vollautonom in 1 Jahr ist selbstverständlich lächerlich. Aber wenn sie es in 2 oder 3 Jahren schaffen ist das der Konkurrenz immer noch meilenweit voraus und ich kann jeden Schritt in die Richtung direkt nutzen. Der Fortschritt kommt quasi in Echtzeit in mein Auto. DAS ist der gewaltige Unterschied.
    Wenn Daimler auf der Teststrecke Tausende Kilometer schrubbt bringt meiner E-Klasse das gar nichts, Technologie für den Nachfolger. Was Tesla entwickelt kann ich 3 Tage später selbst ausprobieren.

  14. Re: Autonom?

    Autor: bernd71 13.05.19 - 11:30

    tomatentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bazoom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Wenn Daimler auf der Teststrecke Tausende Kilometer schrubbt bringt meiner
    > E-Klasse das gar nichts, Technologie für den Nachfolger. Was Tesla
    > entwickelt kann ich 3 Tage später selbst ausprobieren.

    Ob ausprobieren hier der richtige Ansatz ist, geht schließlich um die Gesundheit und das nicht nur des "Ausprobierers".

  15. Re: Autonom?

    Autor: SanderK 13.05.19 - 11:34

    tomatentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bazoom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Was genau ist den am Tesla so viel besser?
    > >
    > Du kannst es heute kaufen. Mag sein, dass andere technisch weiter sind, sie
    > sind es in Testszenarien, vielleicht im Testbetrieb, aber nicht am Markt.
    > Die Anbieter reden alle nur, übertreffen sich gegenseitig mit
    > Ankündigungen. Tesla liefert einfach erstmal was ab.
    > Funktioniert das immer alles zu 100%? Natürlich nicht. Und kündigt Tesla
    > auch viel zu überambitionierte Ziele an? Klar. Vollautonom in 1 Jahr ist
    > selbstverständlich lächerlich. Aber wenn sie es in 2 oder 3 Jahren schaffen
    > ist das der Konkurrenz immer noch meilenweit voraus und ich kann jeden
    > Schritt in die Richtung direkt nutzen. Der Fortschritt kommt quasi in
    > Echtzeit in mein Auto. DAS ist der gewaltige Unterschied.
    > Wenn Daimler auf der Teststrecke Tausende Kilometer schrubbt bringt meiner
    > E-Klasse das gar nichts, Technologie für den Nachfolger. Was Tesla
    > entwickelt kann ich 3 Tage später selbst ausprobieren.
    Noch, hast Du damit vollkommen Recht. Wobei auch bei Tesla, vom ersten Modell zum jetzigen nicht alles per Software nachreichen lässt.
    Die Alten bauen gerade mit Nachdruck an Lösungen, in einen Umfang, den Tesla von der Mann stärke her nicht machen kann, oder will.
    Sieht man davon schon heute viel wie bei Tesla? Natürlich nicht! Wird aber.
    Erstaunlicherweise kommt hiervon nix auf Golem..... wohl zu wenig Clicks ^^

  16. Re: Autonom?

    Autor: solaris1974 13.05.19 - 11:35

    bernd71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomatentee schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > bazoom schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > Wenn Daimler auf der Teststrecke Tausende Kilometer schrubbt bringt
    > meiner
    > > E-Klasse das gar nichts, Technologie für den Nachfolger. Was Tesla
    > > entwickelt kann ich 3 Tage später selbst ausprobieren.
    >
    > Ob ausprobieren hier der richtige Ansatz ist, geht schließlich um die
    > Gesundheit und das nicht nur des "Ausprobierers".

    Ausprobieren war schon immer der Schlüssel. Die "Anderen" probieren nur später. KI kann man nicht Debuggen.

  17. Re: Autonom?

    Autor: SanderK 13.05.19 - 11:42

    bernd71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomatentee schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > bazoom schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > Wenn Daimler auf der Teststrecke Tausende Kilometer schrubbt bringt
    > meiner
    > > E-Klasse das gar nichts, Technologie für den Nachfolger. Was Tesla
    > > entwickelt kann ich 3 Tage später selbst ausprobieren.
    >
    > Ob ausprobieren hier der richtige Ansatz ist, geht schließlich um die
    > Gesundheit und das nicht nur des "Ausprobierers".
    Try & Error ;-)
    Menschen kann man Nachzüchten ^^

  18. Re: Autonom?

    Autor: brotiger 13.05.19 - 12:39

    solaris1974 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aha. Fahre dezeit 90% mit AP2.5 auf Landstraße, Autobahn und morgens zur
    > Arbeit. Die Eingriffe werden von Version zu Version weniger.

    Die letzten 10% kosten dann 90% der Zeit und Energie. Ich zum Beispiel sehe überhaupt nicht ein, einen Aufpreis für ein solches System zu bezahlen, wenn ich dann doch ständig am Lenkrad sitzen muss, weil "könnte ja was sein". Und bei Taxis kommts halt auch nicht in Frage, dass das Ding eventuell mal liegen bleibt und von einem Operator per Mobilfunk wieder auf Kurs gebracht werden muss, oder nur Orte anfahren kann, welche bereits als problemfrei bekannt sind.

    Autonomes Fahren für den Massenmarkt ist eine ziemlich binäre Geschichte. Entweder funktioniert es quasi perfekt, oder man muss sowieso weiterhin am Steuer sitzen und kann drauf verzichten.

    Es werden ja z.B. noch nicht mal Tempomaten nachgefragt.

  19. Re: Autonom?

    Autor: tomatentee 13.05.19 - 13:31

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomatentee schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > bazoom schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > >
    > > > Was genau ist den am Tesla so viel besser?
    > > >
    > > Du kannst es heute kaufen. Mag sein, dass andere technisch weiter sind,
    > sie
    > > sind es in Testszenarien, vielleicht im Testbetrieb, aber nicht am
    > Markt.
    > > Die Anbieter reden alle nur, übertreffen sich gegenseitig mit
    > > Ankündigungen. Tesla liefert einfach erstmal was ab.
    > > Funktioniert das immer alles zu 100%? Natürlich nicht. Und kündigt Tesla
    > > auch viel zu überambitionierte Ziele an? Klar. Vollautonom in 1 Jahr ist
    > > selbstverständlich lächerlich. Aber wenn sie es in 2 oder 3 Jahren
    > schaffen
    > > ist das der Konkurrenz immer noch meilenweit voraus und ich kann jeden
    > > Schritt in die Richtung direkt nutzen. Der Fortschritt kommt quasi in
    > > Echtzeit in mein Auto. DAS ist der gewaltige Unterschied.
    > > Wenn Daimler auf der Teststrecke Tausende Kilometer schrubbt bringt
    > meiner
    > > E-Klasse das gar nichts, Technologie für den Nachfolger. Was Tesla
    > > entwickelt kann ich 3 Tage später selbst ausprobieren.
    > Noch, hast Du damit vollkommen Recht. Wobei auch bei Tesla, vom ersten
    > Modell zum jetzigen nicht alles per Software nachreichen lässt.
    > Die Alten bauen gerade mit Nachdruck an Lösungen, in einen Umfang, den
    > Tesla von der Mann stärke her nicht machen kann, oder will.
    > Sieht man davon schon heute viel wie bei Tesla? Natürlich nicht! Wird
    > aber.
    > Erstaunlicherweise kommt hiervon nix auf Golem..... wohl zu wenig Clicks ^^

    Naja, wenn man noch nichts sieht, wäre der Artikel reichlich unspektakulär ;-)

    Aber du verkennst hier einen Punkt, der Tesla auszeichnet: Agilität.
    Die „Alten“ werden Tesla was die Antriebstechnologie, Autonomes Fahren usw angeht sicherlich einholen, eventuell auch überholen. Daran besteht wenig Zweifel.
    Bis das soweit ist, wird Tesla (oder ein anderes Unternehmen aus dem Dunstkreis) aber schon wieder eine ganz andere Technologie etabliert haben. Was wir jetzt haben ist bis dahin Standard, nicht mehr spannend, neu und sexy und man zahlt dafür kein extra-Geld mehr.

    Tesla bestimmt, wohin der Markt sich bewegt, die Etablierten folgen diesen Trends nur noch. Sie setzen keine Impulse mehr und werden damit mehr und mehr austauschbar, Commodities. Will jemand Tesla Konkurrenz machen, dann mit Innovation und da sehe ich bei den etablierten eventuell die Japaner, die Deutschen haben da aber null Ambitionen.

  20. Re: Autonom?

    Autor: SanderK 13.05.19 - 13:35

    tomatentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > tomatentee schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > bazoom schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > >
    > > > > Was genau ist den am Tesla so viel besser?
    > > > >
    > > > Du kannst es heute kaufen. Mag sein, dass andere technisch weiter
    > sind,
    > > sie
    > > > sind es in Testszenarien, vielleicht im Testbetrieb, aber nicht am
    > > Markt.
    > > > Die Anbieter reden alle nur, übertreffen sich gegenseitig mit
    > > > Ankündigungen. Tesla liefert einfach erstmal was ab.
    > > > Funktioniert das immer alles zu 100%? Natürlich nicht. Und kündigt
    > Tesla
    > > > auch viel zu überambitionierte Ziele an? Klar. Vollautonom in 1 Jahr
    > ist
    > > > selbstverständlich lächerlich. Aber wenn sie es in 2 oder 3 Jahren
    > > schaffen
    > > > ist das der Konkurrenz immer noch meilenweit voraus und ich kann jeden
    > > > Schritt in die Richtung direkt nutzen. Der Fortschritt kommt quasi in
    > > > Echtzeit in mein Auto. DAS ist der gewaltige Unterschied.
    > > > Wenn Daimler auf der Teststrecke Tausende Kilometer schrubbt bringt
    > > meiner
    > > > E-Klasse das gar nichts, Technologie für den Nachfolger. Was Tesla
    > > > entwickelt kann ich 3 Tage später selbst ausprobieren.
    > > Noch, hast Du damit vollkommen Recht. Wobei auch bei Tesla, vom ersten
    > > Modell zum jetzigen nicht alles per Software nachreichen lässt.
    > > Die Alten bauen gerade mit Nachdruck an Lösungen, in einen Umfang, den
    > > Tesla von der Mann stärke her nicht machen kann, oder will.
    > > Sieht man davon schon heute viel wie bei Tesla? Natürlich nicht! Wird
    > > aber.
    > > Erstaunlicherweise kommt hiervon nix auf Golem..... wohl zu wenig Clicks
    > ^^
    >
    > Naja, wenn man noch nichts sieht, wäre der Artikel reichlich unspektakulär
    > ;-)
    >
    > Aber du verkennst hier einen Punkt, der Tesla auszeichnet: Agilität.
    > Die „Alten“ werden Tesla was die Antriebstechnologie, Autonomes
    > Fahren usw angeht sicherlich einholen, eventuell auch überholen. Daran
    > besteht wenig Zweifel.
    > Bis das soweit ist, wird Tesla (oder ein anderes Unternehmen aus dem
    > Dunstkreis) aber schon wieder eine ganz andere Technologie etabliert haben.
    > Was wir jetzt haben ist bis dahin Standard, nicht mehr spannend, neu und
    > sexy und man zahlt dafür kein extra-Geld mehr.
    >
    > Tesla bestimmt, wohin der Markt sich bewegt, die Etablierten folgen diesen
    > Trends nur noch. Sie setzen keine Impulse mehr und werden damit mehr und
    > mehr austauschbar, Commodities. Will jemand Tesla Konkurrenz machen, dann
    > mit Innovation und da sehe ich bei den etablierten eventuell die Japaner,
    > die Deutschen haben da aber null Ambitionen.

    Tesla bestimmt wohin der Markt sich bewegt.... ok :)
    Dennoch Danke für Deine Auslegung.... aber mal die Kirche im Dorf lassen. Tesla bestimmt mal nix. Sonst hätten die anderen doch schon ins selbe Horn gestoßen und auf reine Kamera Lösungen gesetzt. Oder?
    Das jeder Akkus nutz, E Motoren usw. kann man nun ja nicht den Wegweisen bezeichnen oder?
    Tesla ist ein Konkurrent, keine Frage, aber nicht für den Massenmarkt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Dortmund
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Stade
  3. BWI GmbH, Meckenheim, München, deutschlandweit
  4. Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 73,90€ + Versand
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 149,90€ + Versand
  4. 449€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

  1. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
    Bethesda
    Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

    Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

  2. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
    Roli Lumi
    Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

    Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.

  3. Auslagerung: US-Chiphersteller umgehen Trumps Embargo gegen Huawei
    Auslagerung
    US-Chiphersteller umgehen Trumps Embargo gegen Huawei

    US-Konzerne wie Intel oder Micron haben zuerst verschreckt auf das Embargo gegen Huawei reagiert. Nun haben sie herausgefunden, wie ein großer Teil der Geschäfte weiterläuft, notfalls mit Verlagerungen aus den USA.


  1. 17:54

  2. 17:39

  3. 17:10

  4. 16:45

  5. 16:31

  6. 15:40

  7. 15:27

  8. 14:40