1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aston Martin AM-RB 001…

Average Bugatti owner has 84 cars, 3 jets, 1 yacht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Average Bugatti owner has 84 cars, 3 jets, 1 yacht

    Autor: SchmuseTigger 19.06.16 - 17:57

    http://www.autoblog.com/2014/10/05/average-bugatti-owner-84-cars-3-jets-1-yacht-report/

    Und das war für den alten Bugatti der noch günstiger war als der neue.. Also das sind einfach Spielzeuge der super, super Reichen. Mehr nicht.

  2. Re: Average Bugatti owner has 84 cars, 3 jets, 1 yacht

    Autor: Sarkastius 20.06.16 - 03:00

    SchmuseTigger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.autoblog.com
    >
    > Und das war für den alten Bugatti der noch günstiger war als der neue..
    > Also das sind einfach Spielzeuge der super, super Reichen. Mehr nicht.

    Solange die ihr Geld ausgeben und damit die Wirtschaft ankurbeln ist doch alles gut.

  3. Re: Average Bugatti owner has 84 cars, 3 jets, 1 yacht

    Autor: notthisname 20.06.16 - 08:57

    Ich verstehe dein Problem nicht, Spielzeug oder Automobilgeschichte - dazwischen muss man sich entscheiden. Für mich ist es letzteres, da diese Hypercars Meilensteine setzen. Warum es noch keinen großen Beitrag über Koenigsegg gab, wundert mich. Vielleicht hab ich ihn auch einfach nur übersehen. :)

  4. Re: Average Bugatti owner has 84 cars, 3 jets, 1 yacht

    Autor: wraith 20.06.16 - 11:41

    Sarkastius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange die ihr Geld ausgeben und damit die Wirtschaft ankurbeln ist doch
    > alles gut.

    Du machst Witze, oder? Trickle-Down-Economics? Glaubst Du auch noch an den Weihnachtsmann?

    Dir ist schon klar, dass der Verkauf von 2 Mio Kühlschränke für 500 Euro pro Stück die Wirtschaft dutzendfach mehr ankurbelt als der Verkauf einer Jacht für 1 Milliarde Euro, oder?

    Außerdem sind, in der Realität, die Superreichen doch so arm, dass die Normalverbraucher ihnen dauernd unter die Arme greifen müssen und als Käufer der billigeren VWs doch drei viertel des Kaufpreises zum Veyron beisteuern müssen. :-)
    Anscheinend dachte VW, dass ein Kaufpreis von über sechs Millionen Euro dann doch nicht mehr geil ist (Veblen-Effekt) sonder selbst Superreiche es dann als zu teuer empfinden.

    Edit: Ah. Dein USername macht einiges klar. Mein Fehler. ;-D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.06.16 11:41 durch wraith.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeszentralamt für Steuern, Berlin
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Raum Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 13,99€
  2. 39,99€
  3. (-40%) 35,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

  1. Nanoracks: Astronauten backen Kekse auf der ISS
    Nanoracks
    Astronauten backen Kekse auf der ISS

    Frische Kekse 400 Kilometer über der Erde: Der Esa-Astronaut Luca Parmitano hat erstmals auf der ISS gebacken. Was auf der Erde einfach ist, erwies sich im Weltraum als kompliziert. Er brauchte mehrere Anläufe, um ein annehmbares Ergebnis zu erzielen.

  2. Nintendo: Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen
    Nintendo
    Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen

    Erst durften nur Abonnenten teilnehmen, nun können alle Spieler per Smartphone in Mario Kart Tour in Multiplayerrennen um die Wette fahren. Wer mag, kann sich Gegner in seiner geografischen Nähe vorknöpfen.

  3. ERP-Software: S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite
    ERP-Software
    S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite

    Die SAP-Anwenderfirmen haben den Umstieg vollzogen. Die Investitionen fließen in das neuere Produkt, so wie von SAP geplant. Wenn auch später, als viele erwartet haben.


  1. 19:34

  2. 16:40

  3. 16:03

  4. 15:37

  5. 15:12

  6. 14:34

  7. 14:12

  8. 13:47