Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Astronomie: James-Webb…

Hoffentlich geht alles gut!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hoffentlich geht alles gut!

    Autor: r3bel 03.11.16 - 11:58

    Ich drücke die Daumen, dass beim Start, Positionierung und Entfaltung im All alles gut geht, wäre sehr, sehr schade dieses tolle Instrument zu verlieren!

  2. Re: Hoffentlich geht alles gut!

    Autor: Arystus 03.11.16 - 12:52

    Ich drück auch alle Daumen. Mahl sehen was wir sehen werden.
    Vielleicht winkt ja einer ^^.

    Wenn man das ding umdreht in Richtung erde kann man sicher damit Ameisen beobachten, oder?.

  3. Re: Hoffentlich geht alles gut!

    Autor: Anonymer Nutzer 03.11.16 - 12:56

    Ich hoffe auch das alles gut geht Was schief gehen kann wenn ein Projekt länger dauert hat man ja bei der Gallileo Sonde gesehen.. :( Die Primärantenne z.B. hat sich nicht richtig entfaltet weil sie zu lange gelagert wurde.

  4. Re: Hoffentlich geht alles gut!

    Autor: r3bel 03.11.16 - 14:44

    Wenn ich richtig gerechnet habe:

    Das JWST ist ca. 1,500,000 km entfernt und die Erde hat einen Durchmesser von 12,742 km. Das Ergibt eine Größe der Erde auf diese Entfernung von 14 Bogenminuten und 36 Bogensekunden. Das JWST hat eine Auflösung von 0,1 Bogensekunden und kann somit Details von ca. 1.45 km auf der Erde auflösen. Es ist einfach zu weit entfernt um mehr Details zu liefern.

  5. Re: Hoffentlich geht alles gut!

    Autor: Arystus 03.11.16 - 14:58

    Danke für die Info! :)

  6. Re: Hoffentlich geht alles gut!

    Autor: mag 03.11.16 - 16:03

    Arystus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man das ding umdreht in Richtung erde kann man sicher damit Ameisen
    > beobachten, oder?.

    Nein, so gut wird die Auflösung auch wieder nicht sein. Außerdem gibt es da noch das Problem, dass die Erdoberfläche nicht stillsteht. Hier ist erklärt, warum man mit Hubble keine sonderlich guten Fotos von der Erdoberfläche machen kann: https://what-if.xkcd.com/32/

  7. Re: Hoffentlich geht alles gut!

    Autor: r3bel 03.11.16 - 16:53

    mag schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Arystus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn man das ding umdreht in Richtung erde kann man sicher damit Ameisen
    > > beobachten, oder?.
    >
    > Nein, so gut wird die Auflösung auch wieder nicht sein. Außerdem gibt es da
    > noch das Problem, dass die Erdoberfläche nicht stillsteht. Hier ist
    > erklärt, warum man mit Hubble keine sonderlich guten Fotos von der
    > Erdoberfläche machen kann: what-if.xkcd.com

    Das trifft aber auf das JWST nicht zu, da es relativ zur Erde still steht. Die Rotation der Erde ist ein viel, viel kleineres Problem als die eigene Orbitalgeschwindigkeit von Hubble.

  8. Re: Hoffentlich geht alles gut!

    Autor: Blindie 03.11.16 - 22:50

    Ein noch größeres Problem wird sein das es gar kein Optisches Teleskop ist sondern im Infrarot Spektrum arbeitet um Galaxien died sonst Dank der Rotverschiebung nicht mehr zu sehen sind auf zu treiben. Wenn du es auf die Erde richtest wird man wohl danke der hohen Empfindlichkeit nur eine weiße Fläche sehen. Nicht umsonst wird das Gerät eine sehr große Kühleinheit haben um das Bild nicht durch Eigenwärme zu stören.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Triaz GmbH, Freiburg, Berlin, Hamburg (Home-Office)
  2. MKT Krankentransport Schmitt / Obermeier OHG, München
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. VPV Versicherungen, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€
  2. 157,90€ + Versand
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

  1. Windows 10: Docker Desktop nutzt künftig WSL 2
    Windows 10
    Docker Desktop nutzt künftig WSL 2

    Das neue Windows Subsystem für Linux nutzt eine ähnliche Architektur, wie sie Docker bisher selbst gebaut hat - nur eben nativ. Das Docker-Team wechselt für den Windows-Support deshalb auf das WSL 2 und verspricht eine nahtlose Integration.

  2. Lidl Connect: Smartphone-Tarife erhalten mehr Datenvolumen - ohne LTE
    Lidl Connect
    Smartphone-Tarife erhalten mehr Datenvolumen - ohne LTE

    Der Lebensmittel-Discounter Lidl hat seine eigenen Smartphone-Tarife überarbeitet. In allen Optionen wird das enthaltene Datenvolumen erhöht. Lidl-Kunden nutzen das Vodafone-Netz, aber der LTE-Zugang ist weiterhin nicht dabei.

  3. Steam Play: Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um
    Steam Play
    Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

    Wenn ein Gamer von Windows auf Linux umsteigt, ist das aufwendig - nahm ich an. Die Distribution Manjaro macht jedoch immerhin die Installation leicht. Laufen Spiele auch und laufen sie so schnell wie unter Windows?


  1. 13:10

  2. 12:25

  3. 12:07

  4. 11:52

  5. 11:43

  6. 11:32

  7. 11:24

  8. 11:11