Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Astronomie: Vera Rubin, die…

Dunkle Materie ist ein schlechter Name

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dunkle Materie ist ein schlechter Name

    Autor: M.P. 03.01.17 - 10:54

    "Nicht fassbare" Materie wäre vielleicht besser.

    "Dunkel" führt in die völlig falsche Denkrichtung von etwas, was dahinter liegende Lichtquellen verdunkelt. Da wäre der Nachweis aber deutlich leichter gewesen ...

  2. Re: Dunkle Materie ist ein schlechter Name

    Autor: pk_erchner 03.01.17 - 11:09

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Nicht fassbare" Materie wäre vielleicht besser.
    >
    > "Dunkel" führt in die völlig falsche Denkrichtung von etwas, was dahinter
    > liegende Lichtquellen verdunkelt. Da wäre der Nachweis aber deutlich
    > leichter gewesen ...

    oder mal ganz laienhaft formuliert

    Gravitation ohne klassische Materie / Masse ?

    wo ist jetzt der Unterschied zum schwarzen Loch ?

    hab keine Zeit für Foren heute :-(



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.01.17 11:11 durch pk_erchner.

  3. Re: Dunkle Materie ist ein schlechter Name

    Autor: Weltschneise 03.01.17 - 11:18

    Das verrückte ist ja: wenn vor dir ein Haufen dunkler Materie läge, würdest du den nicht sehen und könntest sogar durch ihn hindurchlaufen.

    Die einzige Wahrnehmung davon ist, dass du der Haufen dich zu ihm hin zieht. Aber das auch nur schwach weil Gravitation so gering ist gegenüber den anderen Kräften.

    Eigentlich eine verrückte Sache wenn man sich das bildlich vorstellt.

  4. Re: Dunkle Materie ist ein schlechter Name

    Autor: korona 03.01.17 - 11:45

    Wenn ich mir das so vorstelle würde ich nicht an Materie denken, wenn sie recht haben ist der name echt schlecht gewählt

  5. Re: Dunkle Materie ist ein schlechter Name

    Autor: jreppin 03.01.17 - 12:27

    Naja Materie zeichnet ja vor allem ihre Masse aus. Teilchen das mit Gravitation wechselwirkt: Materie, daher schon angebracht, der Name.

  6. Re: Dunkle Materie ist ein schlechter Name

    Autor: wurstfett 03.01.17 - 12:36

    Weltschneise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das verrückte ist ja: wenn vor dir ein Haufen dunkler Materie läge, würdest
    > du den nicht sehen und könntest sogar durch ihn hindurchlaufen.
    >
    > Die einzige Wahrnehmung davon ist, dass du der Haufen dich zu ihm hin
    > zieht. Aber das auch nur schwach weil Gravitation so gering ist gegenüber
    > den anderen Kräften.
    >
    > Eigentlich eine verrückte Sache wenn man sich das bildlich vorstellt.


    Noch verrrückter ist halt dass man hier den Konjunktive weg lassen kann. ;) Über all um uns herum liegen Haufen von dunkler Materie und wir laufen ständig durch sie hindurch ohne etwas davon zu spüren

  7. Re: Dunkle Materie ist ein schlechter Name

    Autor: Elgareth 03.01.17 - 13:08

    wurstfett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch verrrückter ist halt dass man hier den Konjunktive weg lassen kann.
    > ;) Über all um uns herum liegen Haufen von dunkler Materie und wir laufen
    > ständig durch sie hindurch ohne etwas davon zu spüren

    Vielleicht gibts ja auch ein komplettes Paralleles Universum, das dunkle Universum, dass mit unserem nur über die Gravitation wechselwirkt.
    Vielleicht gibts da auch ne dunkle Erde...mit dunklen Menschen, die ihrerseits mit ihren dunklen Teleskopen merkwürdige Effekte mitbekommen, durch uns verursacht.

    Oh...Mist. Diese verdammten dunklen Hunde...jetzt bin ich in n dunklen Haufen getreten :-( Hat mal wer n dunkles Taschentuch zum abwischen? ^_^

  8. Re: Dunkle Materie ist ein schlechter Name

    Autor: korona 03.01.17 - 13:23

    Wikipedia scheint sich allerdings nicht so sicher zu sein, dort wird auch von braunen Zwergen und kalten Gasen geschrieben diese sollte man doch mitkriegen?

  9. Re: Dunkle Materie ist ein schlechter Name

    Autor: wurstfett 03.01.17 - 13:35

    So viel ich weis können diese Kalten Gase und Brauenen zwerge einen gewissen Teil erklären, aber es müssen solche massen von materie sein dass diese nicht alleine als Erklärung ausreichen. Wenn das alles braune zwerge und kalte gase wären würden die sich auch wieder durch Verdunklung von Dingen die dahinter liegen usw bemerkbar machen.

  10. Re: Dunkle Materie ist ein schlechter Name

    Autor: pinki 03.01.17 - 14:10

    Ich mag die Idee. :)

    Jetzt noch 'ne zum Scheitern verurteilte Liebesgeschichte dazu und man hat 'ne SciFi-Romanze.

  11. Re: Dunkle Materie ist ein schlechter Name

    Autor: M.P. 03.01.17 - 16:54

    Ebend - und wenn diese "kalten Gase" vom sie durchdringenden Licht etwas abfangen würden, wären sie nicht mehr "kalt"...

  12. Re: Dunkle Materie ist ein schlechter Name

    Autor: ugroeschel 03.01.17 - 17:29

    Die dunkle Materie soll kein Licht ausstrahlen. Nach dem Urknall und der folgenden Abkühlperiode sind Wasserstoffatomkerne zum Heliumkernen fusioniert und haben Energie freigesetzt. Dabei ist das Licht entstanden. Wenn wir jetzt dunkle Materie vermuten kann das Atomarer Wasserstoff sein, der nicht fusioniert hat, weil die die nötige Hitze fehlt. Das könnte an der Ausdehnung des Universums und der damit geringeren Gravitation liegen. Man kann mich berichtigen.

  13. Re: Dunkle Materie ist ein schlechter Name

    Autor: Moe479 03.01.17 - 18:03

    das ist eine theorie, deren faktischer nachweis uns bisher verschlossen bleibt.

    erst wenn du dunkle materie direkt messen kannst, kannst du anderes unbekanntes ausschließen.

    nur weil eine gleichung günstig gelöst werden kann, ist sie noch keine abbildung der realität.

    man kann zwar fälle anhand von indizien vorrantreiben nur vollständige gewissheit wird man über glauben nicht erreichen!

    der hinweis auf so etwas wie dunkle materie über die gravitation taugt vielleicht etwas besser als z.b. über die bibel an jesus zu glauben, nur ist er bei weitem nicht genug um ihre tatsächliche existenz zu beweisen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 03.01.17 18:11 durch Moe479.

  14. Re: Dunkle Materie ist ein schlechter Name

    Autor: RicoBrassers 04.01.17 - 08:56

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > erst wenn du dunkle materie direkt messen kannst, kannst du anderes
    > unbekanntes ausschließen.

    Eben. Noch wissen wir ja nicht, ob Dunkle Materie selbst die "alleinige Lösung" ist.
    Es könnte ja auch sein, dass es noch die "hellgraue Materie" gibt, die zusammen mit der dunklen Materie wechselwirkt und erst diese Wechselwirkungen für die beobachteten Ereignissen führen.

    > nur weil eine gleichung günstig gelöst werden kann, ist sie noch keine
    > abbildung der realität.

    Korrekt.
    Die Gleichung x² = 25 hat ja auch zwei Lösungen:
    x₁ = 5 und x₂ = -5

    Beide Ergebnisse sind richtig, aber i.d.R. muss man mit beiden Ergebnissen rechnen, nicht nur mit einem. Womit letztendlich deine Aussage zutrifft. ;)

    > man kann zwar fälle anhand von indizien vorrantreiben nur vollständige
    > gewissheit wird man über glauben nicht erreichen!
    >
    > der hinweis auf so etwas wie dunkle materie über die gravitation taugt
    > vielleicht etwas besser als z.b. über die bibel an jesus zu glauben, nur
    > ist er bei weitem nicht genug um ihre tatsächliche existenz zu beweisen.

    Es ist halt eine mögliche Lösung einer Gleichung, die aber u.U. etliche mögliche Lösungen besitzt. Siehe oben. ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Strausberg oder Wilhelmshaven
  2. Cairful GmbH, Düren
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Erfurt
  4. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 225€
  2. 119,90€
  3. 18,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android, Debian, Sailfish OS Gemini PDA bekommt Dreifach-Boot-Option

  1. Windows 10: Das Oktober-2018-Update kommt für alle - im März 2019
    Windows 10
    Das Oktober-2018-Update kommt für alle - im März 2019

    Microsoft hat das October 2018 Update mittlerweile für alle Windows-10-Geräte freigeben. Es wird über das automatische Update installiert. Das Problem: Mittlerweile steht schon der nächste Inhaltspatch an.

  2. 4G: Telefónica verspricht schnellen LTE-Ausbau
    4G
    Telefónica verspricht schnellen LTE-Ausbau

    Mehrere Hundert Mobilfunkstandorte mit GSM- und UMTS-Versorgung haben bei der Telefónica erstmalig LTE erhalten. Bestehende LTE-Standorte bekamen neue Frequenzen.

  3. Datenschutz: Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
    Datenschutz
    Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext

    Das unverschlüsselte Speichern von Passwörtern gilt als grober Verstoß gegen den Datenschutz. Bei Facebook sollen bis zu 600 Millionen Nutzer davon betroffen gewesen sein.


  1. 18:40

  2. 18:20

  3. 18:08

  4. 17:13

  5. 16:00

  6. 15:30

  7. 14:40

  8. 14:20