1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Astrophysik: Wissenschaftler…

Es gibt weiteres Leben im All

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es gibt weiteres Leben im All

    Autor: blaub4r 06.02.18 - 20:13

    Alles andere wäre nur die grösste Platzverschwendung die es je gegeben hat. Ausserdem kann die Menscheit nicht so eingebildet sein um zu glauben sie wären im unendlichen raum alleine ...

  2. Re: Es gibt weiteres Leben im All

    Autor: Anonymer Nutzer 06.02.18 - 21:02

    Was durchaus objektiv gesehen sein kann, dass wir nicht alleine sind, sondern einfach nur die ersten höheren Intelligenzen im Universum.

    Das mag etwas überheblich klingen, bedenkt man aber, dass das Universum "erst" seit gerade mal 13,8 (popligen) Milliarden Jahren besteht - im Vergleich zu dessen Lebenserwartung von 10 hoch 100 Jahren - dann ist das bis jetzt nicht viel mehr als ein Augenzwinkern gewesen.

    Höheres Leben ist erst ab einem bestimmten Alter - mehrere Milliarden Jahre - möglich, aufgrund der notwendigen Elemente die dafür nötig sind. Diese Elemente können nicht sofort nach dem Urknall entstehen. Es müssen erst mehrere Generationen von Sternen entstehen die diese notwendigen Elemente ausbrüten und im Raum verteilen müssen.

  3. Re: Es gibt weiteres Leben im All

    Autor: Anonymer Nutzer 06.02.18 - 21:06

    > Ausserdem kann die Menscheit nicht so eingebildet sein um zu glauben sie
    > wären im unendlichen raum alleine ...

    A) Warum nicht?
    B) Wenn es Aliens gibt, die wir niemals erreichen können und sie uns nicht, sind wir dann nicht trotzdem allein im All?

  4. Re: Es gibt weiteres Leben im All

    Autor: Phantom 07.02.18 - 00:01

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > B) Wenn es Aliens gibt, die wir niemals erreichen können und sie uns nicht,
    > sind wir dann nicht trotzdem allein im All?


    Wir sind dann natürlich nicht mehr allein.
    Entweder es gibt eine Möglichkeit Kontakt aufzunehmen oder die Menscheit muss sich mit dem "ohne andere Aliens leben" abfinden.

  5. Re: Es gibt weiteres Leben im All

    Autor: djslimer 07.02.18 - 00:58

    Hat eine Glocke, die niemand hört, wirklich geschlagen? Das ist ein altes Problem der Philosophie.

    Aber Platzverschwendung hin oder her, Es gibt eine Formel, die die Wkt. für "paralleles Leben im All" beschreibt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Drake-Gleichung
    Das interessante an der Formel ist, dass es im Wesentlichen auf die Lebensdauer einer technischen Zivilisation ankommt, ob sie mit einer anderen technischen Zivilisation Kontakt aufnehmen kann, Geschweige denn von Besuchen.

    Uns Menschen gibt es seit ~300.000 Jahre? D.h. selbst wenn wir von Anfang an das Weltall betrachten bzw. senden könnten, hätten wir maximal unsere Galaxis durchdrungen. In Anbetracht der Tatsache, dass wir das aber erst seit 50 Jahren können und uns seit dem schon mind. 1 Mal fast selbst ausgelöscht haben, wäre gerade genug Zeit gewesen eine Nachricht 50 LJ weit zu schicken. Das ist nicht sehr weit.

    Ich habe vergessen darauf hinzuweisen, dass man auch senden muss, um gehört zu werden. Wir hören wohl zur Zeit wohl nur, und senden nichts, was in großer Entfernung wirklich wahrgenommen werden könnte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.18 01:05 durch djslimer.

  6. Re: Es gibt weiteres Leben im All

    Autor: schueppi 07.02.18 - 08:21

    Danke dafür...

    Die "Menschen" vergessen immer wieder die Zeit als Faktor zu der Unendlichkeit hinzuzurechnen... :)

  7. Re: Es gibt weiteres Leben im All

    Autor: Muhaha 07.02.18 - 09:25

    schueppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die "Menschen" vergessen immer wieder die Zeit als Faktor zu der
    > Unendlichkeit hinzuzurechnen... :)

    "Wir" sind auch noch eine blutjunge Spezies, die gerade eben erst Selbstbewusstsein erlangt hat. Sei gnädig :)

  8. Re: Es gibt weiteres Leben im All

    Autor: Kein Kostverächter 07.02.18 - 16:13

    Selbst wenn die Erde der einzige Ort waere, an dem Leben entstanden ist, waere es nicht zwangslaeufig Platzverschwendung. Nur wenn man postuliert, dass es der Zweck des Universums sei, Leben hervorzubringen, koennte man es so sehen. Das halte ich bereits schon fuer sehr weit aus dem Fenster gelehnt, denn auch dafuer gibt es noch nicht einmal Indizien - aber nehmen wir mal an, es waere so: Selbst dann koennte die Groesse des Universums und die gigantische Menge an Sternen noetig sein, um gemaess dem Gesetz der grossen Zahlen erst Leben wahrscheinlich genug zu machen. So oder so, es wird gerade wegen der Entfernungen und Zeitspannen, mit denen man es auf Universumsebene zu tun hat, noch sehr sehr lange pure Philosophie bleiben. Aber es macht Spass.

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Meibes System-Technik GmbH, Gerichshain
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  3. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, München
  4. ABS Team GmbH, Bovenden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme