1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auch Stanford forscht an…

Auto nur 1000mal aufladen ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auto nur 1000mal aufladen ?

    Autor: tilmank 16.03.10 - 02:21

    Da zumindest im Moment und wahrscheinlich auch in den nächsten Jahren Elektroautos bei starker Nutzung doch mindestens täglich geladen werden müssen, hat man nach weniger als 3 jahren einen neuen Akku zu besorgen. Na klasse !


    "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

    Du fühlst dich durch einen meiner Beiträge provoziert oder persönlich angegriffen? -> ¯\_(ツ)_/¯ http://www.wordforge.net/images/smilies/simpsons_nelson_haha2.jpg

  2. Re: Auto nur 1000mal aufladen ?

    Autor: trei 16.03.10 - 08:03

    rück dir doch nicht alles zurecht dass in dein konzept passt.
    hier wird von 4-5 mal höherer Energiedichte geredet...
    inklusive werden 1000 ladezyklen angestrebt.

    gehen wir davon aus du müsstest mit aktuellen Akuus dein auto wirklich täglich laden um in die arbeit zu kommen.
    mit den neuen alle 4 tage. mit 1000 ladezyklen... sind wir bei 4000 tagen.

    >>> 10 jahre... da würde vorher was anderes kaputt gehen!

  3. Re: Auto nur 1000mal aufladen ?

    Autor: Wurstpelle 16.03.10 - 09:02

    Man kann auch anders argumentieren und kommt zu einem ähnlichen Ergebnis: Die Reichweite einer Akkuladung liegt bei den heutigen E-Kleinwagen bei (sehr konservativ geschätzt) etwa 60 km. Im Durchschnitt fahren die Leute pro Tag rund 20km (hab leider keine Quelle zur Hand), also schon heute hält damit eine Ladung drei Tage. Bei vierfacher Energiedichte und gleichgroßen Akkus wären das 12 Tage mit den neuen Akkus. Wenn man die Akkus verkleinert um Gewicht und Raum zu sparen, würden die aber auch noch sagen wir mal eine Woche halten bei dem Durchschnittsfahraufkommen. 1000 Wochen, das sind fast 20 Jahre.

    Man darf ja nicht vergessen, daß die meisten Leute mit ihrem Auto nur von und zur Arbeit fahren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.03.10 09:03 durch Wurstpelle.

  4. Re: Auto nur 1000mal aufladen ?

    Autor: akkumulat0r 17.03.10 - 11:34

    Naja, jetzt kommt man schon so 100+km pro Akkuladung.
    Wenn die Akkus dann ne 4-5 fache Energiedichte haben, wären das bis zu 500km. Das wären dann 500000km mit 1000 Aufladungen.
    Selten ein Auto gesehen, dass so viel aufm Kilometerzähler hat!

  5. Re: Auto nur 1000mal aufladen ?

    Autor: tilmank 17.03.10 - 22:54

    Okay, ich gebe mich geschlagen ;-)
    Bleibt nur noch die Frage, wie sehr ein Akku leidet, wenn man den halbvoll anschließt und dann voll lädt. Man fährt ja auch den Tank nicht komplett leer und geht dann mitm Kanister zur Tanke.


    "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

    Du fühlst dich durch einen meiner Beiträge provoziert oder persönlich angegriffen? -> ¯\_(ツ)_/¯ http://www.wordforge.net/images/smilies/simpsons_nelson_haha2.jpg

  6. Re: Auto nur 1000mal aufladen ?

    Autor: Batterie 14.04.10 - 02:00

    Ich denke es waere besser wenn man die 4-5 mal staerkere Batterie in mehrere einzelne Batterien unterteilen wuerde (jede einzelene Batterie sollte fuer ca.20km reichen), dann koennte man jede einzelne Batterie sozusagen pro Tag von 100% auf 0-5% leer fahren. Wenn man mehr braucht sollten sich automatisch dann die 2te , 3te , 4te , 5te 6te ... 10te Batterie umgeschaltet werden. Damit konnte man die Lebensdauer der einzelnen Batterie erheblich verlaengern. Eine inteligente Steuerung und Ladung ist natuerlich vorausgesetzt! Es sollten immer nur die leeren Batterien geladen werden und die Batterien sollten im random verwendet werden d.h. immer nur die am wenigsten genutze Batterie soll fuer den Antrieb genutzt werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Materna Information & Communications SE, Berlin, Dortmund, Dresden, Köln, Düsseldorf
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. ivv GmbH, Hannover
  4. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de