1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Audi R8 E-Tron: Amoled-Display…

so ein Quatsch...

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. so ein Quatsch...

    Autor: Anonymer Nutzer 13.08.12 - 16:35

    möchte gar nicht wissen, was die dann dafür verlangen, wenn das Teil kaputt ist. Außerdem ist die Lebenserwartung von Amoleds nicht gerade hoch...

    Als Gadget gibts dann wahrscheinlich eine automatische Abstandsmessung?

    Ich bleib bei meinem Spiegel.

    Außerdem sehe ich auf den Bildern nicht mal Außenspiegel...

  2. Re: so ein Quatsch...

    Autor: 0ch0 13.08.12 - 17:01

    Mich würde interessieren ob es einen Vorteil gibt die Heckscheibe durch Metalllamellen zu ersetzten?

    Bleibt nur zu hoffen das das ding (falls es so auf den Markt kommt) keine Panne auf der Autobahn hat. Ich möchte nicht aus einem Auto auf dem Standstreifen steigen wenn ich nicht weis ob gerade ein 40 tonner versucht mich zu überholen.

  3. Lebensdauer

    Autor: FaLLoC 13.08.12 - 17:03

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > möchte gar nicht wissen, was die dann dafür verlangen, wenn das Teil kaputt
    > ist. Außerdem ist die Lebenserwartung von Amoleds nicht gerade hoch...

    Wieso das denn?
    Amoleds haben Lebensdauern von bis zu 12'000h. Selbst wenn der R8 nur mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 30 km/h unterwegs ist, wären das 360'000 km. So wie es aussieht, macht vor dem Amoled eher der ganze Rest des Wagens schlapp.

    Erstaunlich, dass sich das Thema bei Amoleds immer noch hält. Ja, sie werden schlechter, aber in nicht relevanten Zeiträumen, und die Lebendauern werden immer besser.

    Ganz im Gegensatz zu SSDs. Auch hier gab's mal großes Bohei um die Lebensdauer der Zellen. Aber obwohl die wegen MLC und den kleiner werdenden Strukturen immer schlechter werden (SLC-Zellen aus 2008 bis 1'000'000 Schreibzyklen, MLC-Zellen mit 25 nm Struktur aus 2012 bis 3'000 Schreibzyklen), ist das heute kaum noch ein Thema, weil das mit Wear-Leveling immer noch gut genug ist.

    --
    FaLLoC

  4. Re: so ein Quatsch...

    Autor: yeppi1 13.08.12 - 17:04

    Warum gerade in einem Elektro Auto? Sollte man da nicht eher Strom sparen, an jeder Stelle, wo möglich, damit maximaler Strom für Reichtweite da ist?

  5. Re: so ein Quatsch...

    Autor: GTaur 13.08.12 - 17:04

    ...doch, auf einem Bild sieht man von innen an der A-Säule einen Monitor.
    Die Hersteller bauen den ganzen SchnickSchack ein um nach der Garantie (bei den Deutschen eh nur 2 Jahre) nochmals kräftig zu kassieren. Es ist es schon Wahnsinn was heutzutage so ein Durchnitts-Audi/Daimler/BMW kostet, bei einer einigermaßen guten Ausstattung liegt man schon in einer Preisregion von einer Immobilie. Deren Vorteil ist aber dass die im Unterhalt nicht so viel Geld kostet und diese nach 10-15 Jahre nicht verschrottet wird. ;-) Ach so, eine Immobilie ist nach der Zeit auch noch einiges Wert.:-)

  6. Re: Lebensdauer

    Autor: Dragos 13.08.12 - 17:16

    FaLLoC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HerrMannelig schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > möchte gar nicht wissen, was die dann dafür verlangen, wenn das Teil
    > kaputt
    > > ist. Außerdem ist die Lebenserwartung von Amoleds nicht gerade hoch...
    >
    > Wieso das denn?
    > Amoleds haben Lebensdauern von bis zu 12'000h. Selbst wenn der R8 nur mit
    > einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 30 km/h unterwegs ist, wären das
    > 360'000 km. So wie es aussieht, macht vor dem Amoled eher der ganze Rest
    > des Wagens schlapp.
    >
    > Erstaunlich, dass sich das Thema bei Amoleds immer noch hält. Ja, sie
    > werden schlechter, aber in nicht relevanten Zeiträumen, und die Lebendauern
    > werden immer besser.
    >
    > Ganz im Gegensatz zu SSDs. Auch hier gab's mal großes Bohei um die
    > Lebensdauer der Zellen. Aber obwohl die wegen MLC und den kleiner werdenden
    > Strukturen immer schlechter werden (SLC-Zellen aus 2008 bis 1'000'000
    > Schreibzyklen, MLC-Zellen mit 25 nm Struktur aus 2012 bis 3'000
    > Schreibzyklen), ist das heute kaum noch ein Thema, weil das mit
    > Wear-Leveling immer noch gut genug ist.


    Also das Amoled Display vom HTC DEsire hat ein paar einbrennstellen, Ich kann immer eine uhr , die batterie anzeige und die Statusbar sehen. Ich halte von amoled Displays garnix mehr. Dann lieber ein LCD Display wie beim DHD.

  7. Re: so ein Quatsch...

    Autor: chrulri 13.08.12 - 17:16

    Kannst ja auch einfach aus dem Fenster oder in die Seitenspiegel (sofern vorhanden) schauen, nicht?

  8. Re: so ein Quatsch...

    Autor: chrulri 13.08.12 - 17:24

    Es ist es schon Wahnsinn was heutzutage son ein Durschnitts-Ferrari/Lamborghini/Bugatti kostet, bei einer einigermassen guten Ausstattung liegt man schon in einer Preisregion von einem Südeuropäischen Staat. Dessen Vorteil ist aber dass dieser im Unterhalt nicht so viel Geld kostet und dieser nach 10-15 Jahre nicht verschrottet wird. (-;
    [/sarcasm]

    Audi - Vorsprung durch Technik. Noch offensichtlicher gehts doch nicht... Audi baut keine Einsteigerautos sondern solche für die mittlere, obere Klasse.

    Ich meine, mein 206 kostet im Unterhalt wesentlich weniger als der A4 aus dem selben Jahr, den meine Eltern besitzen. Trotzdem wär mir der A4 lieber, denn er macht weniger Probleme, ist bequemer, besser ausgestattet (ich hab die Topausstattung bei meinem 206...), verbraucht nur ca. 2L/100km mehr (1.8T im Audi vs 1.4 im Peugeot), usw..

    Aber ja, aller total überteuert und so, blah blah C:P

  9. Re: so ein Quatsch...

    Autor: Raumzeitkrümmer 13.08.12 - 17:33

    Ich hoffe, der Wagen hat dann wenigstens 3 Kameras. Eine Kamera im Heck ist was feines.

  10. Re: Lebensdauer

    Autor: Anonymer Nutzer 13.08.12 - 17:48

    12.000 Stunden bei 100 cd/m². Du weißt, dass Handys schon alleine 300 cd/m² haben. Da es sich um ein Autodisplay handelt, das den Verkehr abbildet und daher sehr gut erkennbar sein muss, hat das Display wahrscheinlich Tagsüber gut 1000 cd/m².

    Die meiste Zeit fährt man Tagsüber, bist schon nurnoch bei einem Zehntel.

    Was jetzt SSDs damit zu tun haben weiß ich nicht.

  11. Re: so ein Quatsch...

    Autor: GTaur 13.08.12 - 17:55

    Ja gut, mit einem Franzosen würde ich auch nicht vergleichen... :p
    Audi/VW sind übrigens zur während der Garantiezeit Top. :) Ich spreche aus eigener Erfahrung und das was ich aus dem Bekanntenkreis höre... :)

  12. Re: Lebensdauer

    Autor: Pillum 14.08.12 - 09:23

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 12.000 Stunden bei 100 cd/m². Du weißt, dass Handys schon alleine 300 cd/m²
    > haben. Da es sich um ein Autodisplay handelt, das den Verkehr abbildet und
    > daher sehr gut erkennbar sein muss, hat das Display wahrscheinlich Tagsüber
    > gut 1000 cd/m².

    "In 2007, experimental OLEDs were created which can sustain 400 cd/m2 of luminance for over 198,000 hours for green OLEDs and 62,000 hours for blue OLEDs."
    Samsung produziert schon AMOLEDs die 50-100k stunden aushalten.

    Problem ist nur das:
    "AMOLED displays may be difficult to view in direct sunlight compared with LCDs because of their reduced maximum brightness."

    Aber: "Samsung's Super AMOLED technology addresses this issue by reducing the size of gaps between layers of the screen."

  13. Re: Lebensdauer

    Autor: neocron 14.08.12 - 21:30

    direktes sonnenlicht wird auf das ding nicht fallen ... ABER im auto dafuer staendig UV licht (wenn auch nicht direkt) ... und das gefaellt den OLEDs ueberhaupt nicht.

    hier auch ein kleiner Test aelterer modelle ...

  14. Re: Lebensdauer

    Autor: Lala Satalin Deviluke 14.08.12 - 22:08

    Es gibt ja auch keine UV-Filter, nein, weil man die auch 2012 nicht herstellen kann. oO

    Was ein Bullshit.

    Vielleicht ist so ein Filter sogar in den Autoscheiben integiert.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  15. Re: Lebensdauer

    Autor: neocron 14.08.12 - 22:19

    es war ein hinweis ... mein Galaxy S2 hatte nach unter einem jahr bereits alterserscheinungen durch eingebrannte bilder, mein galaxy nexus ist nur halb so alt, und faengt nun auch schon an ...
    auch diese haben (so vermute ich mal) UV filter im glas! wenn es nicht das UV ist, dann ists halt ganz normales Altern ... machts ja nun auch nicht besser, oder?

  16. Re: so ein Quatsch...

    Autor: 9life-Moderator 15.08.12 - 08:45

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem sehe ich auf den Bildern nicht mal Außenspiegel...

    Ah, Du hast den Sinn der Kamera verstanden! :-)
    Keine Spiegel = Weniger Luftwiderstand = Höhere Effizienz

  17. Re: Lebensdauer

    Autor: Lala Satalin Deviluke 15.08.12 - 20:11

    Komisch, ich hab seit fast 2 Jahren mein Galaxy S 1 (I9000) und keinerlei Einbrennen und Alterserscheinungen.

    => Anwenderfehler!

    Selber Schuld, wenn man die automatische Helligkeitseinstellung nimmt. Die niedrigste Stufe reicht bei mir auch bei direkter Sonne voll aus, ich kann immer noch genug erkennen.

    Videos werden auf Stufe 4 oder 5 wiedergeben und auch der Browser hat die minimale Helligkeit.

    Einziges Problem ist JustPictures: Da kann man nur sagen ob es die Helligkeitseinstellung behalten soll, oder auf 100% gehen soll - Sinnlos! 33% wären mir da lieber, denn für Fotos sollte es schon ein kleines bisschen heller sein.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  18. Re: Lebensdauer

    Autor: neocron 16.08.12 - 11:57

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komisch, ich hab seit fast 2 Jahren mein Galaxy S 1 (I9000) und keinerlei
    > Einbrennen und Alterserscheinungen.
    >
    > => Anwenderfehler!
    schlechter trollversuch, hat sich erledigt!

    die voreingestellte automatische Helligkeit mit "selbst schuld" zu betiteln kann ja wohl nicht dein ernst sein?
    hauptsache sich argumente dagegen aus den rippen saugen!?

  19. Re: Lebensdauer

    Autor: ThadMiller 29.08.12 - 07:54

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann lieber ein LCD Display wie beim DHD.

    LC-Display :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG, Ludwigshafen am Rhein
  2. BASF Services Europe GmbH, Berlin
  3. Lödige Industries GmbH, Warburg
  4. Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED65CX9LA 65 Zoll OLED 120Hz + LG Velvet Smartphone für 1.799€, 2x Sandisk Extreme...
  2. (u. a. Angebote zu Spielen, PC- und Konsolen-Zubehör, Laptops, Monitore, Fernsehern uvm.)
  3. (u. a. Viewsonic VX2718 27 Zoll Curved WQHD 165Hz für 253,99€, Samsung G7 27 Zoll QLED Curved...
  4. (u. a. Raspberry Pi 400 Mini-PC für 71,90€, Biostar B560GTQ Mainboard für 139,90€, Biostar...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme