1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Außerirdische: Ein Laser soll die…
  6. Thema

Sorry, aber das Außerirdische mutmaßlich nicht wohlgesinnt,

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Sorry, aber das Außerirdische mutmaßlich nicht wohlgesinnt,

    Autor: DeathMD 06.04.16 - 21:37

    Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass eine derart entwickelte Rasse mit den selben primitiven Problemen zu kämpfen hat wie wir. Es mag sein, dass ich mich irre.

    Unsere Triebe haben wir zum Teil unterdrückt, das stimmt. Jedoch handeln wir in gewissen Dingen noch immer so, wie wir es bereits vor tausenden Jahren gemacht haben. Ich sage nicht, dass wir nicht intelligent sind und uns weiterentwickelt haben. Trotzdem finde ich es primitiv sich im 21. Jahrhundert wegen Religionen etc. gegenseitig die Köpfe einzuschlagen. Ich finde einfach wir sollten bzw. könnten schon einen Tick weiter sein. Wir haben uns technologisch weiterentwickelt, das Wissen der Bevölkerung ist gestiegen, wir haben viele Krankheiten bekämpft, das sind alles Dinge die ich nicht schlecht reden will. Doch wir haben uns irgendwie kaum weiterentwickelt, in unserem Handeln und Tun.

    Die Menschheit ist zu vielem fähig, das hat sie schon mehrfach unter Beweis gestellt, jedoch meist nur dann, wenn es darauf ankommt.

  2. Re: Sorry, aber das Außerirdische mutmaßlich nicht wohlgesinnt,

    Autor: Niaxa 06.04.16 - 21:46

    Da gebe ich dir auch zu 100% recht. Wir haben einfach die falschen Motive etwas zu unternehmen und wir denken nicht nachhaltig genug. Nach uns die Sintflut eben. Es kommt eben leider immer auf die Motivation an, die uns antreibt etwas zu tun und es richtig zu machen.

  3. Re: Sorry, aber das Außerirdische mutmaßlich nicht wohlgesinnt,

    Autor: simpletech 06.04.16 - 22:01

    Wir wissen ja auch gar nicht wer da kommen könnte, vielleicht riesige riesen mit drölf Armen, oder winzige Wesen im mü. Bereich. Vielleicht sind die ja scon da nur sind sie zu klein.
    Wir können rätseln was wir wollen, solang sich keiner meldet wissen wir gar nix.

    Gesendet mit der Forumapp via Hitricks-Phone

  4. Re: Sorry, aber das Außerirdische mutmaßlich nicht wohlgesinnt,

    Autor: DeathMD 06.04.16 - 22:04

    Du sagst es doch selbst. Das Universum bietet so viele Möglichkeiten wie sich Leben entwickeln kann, deshalb kann man nicht daraus schließen alle intelligenten Lebensformen würden sich wie wir entwickeln. Klar kennen wir nur unsere Geschichte. Ich will auch nicht behaupten, dass uns alle "Besucher" gut gesinnt sein werden, jedoch will ich nicht behaupten, dass alle aus den selben Gründen handeln wie wir es tun würden.

    Ich glaube nicht, dass sie den selben Entwicklungsprozess wie wir durchmachen. Leben entwickelt sich unterschiedlich, nach den Gegebenheiten die es umgibt. Natürlich könnten da auch welche dabei sein, die expandieren wollen und auf der Suche nach Rohstoffen sind. Warum dann ausgerechnet die Erde? Versklavung fällt wohl aus, das ist einfach total unlogisch, wenn werden wir ausgelöscht. Ein solches Raumschiff, kann man nicht einfach so bauen, nicht eines, welches ohne Probleme solche Strecken zurücklegen kann. Die Schlussfolgerung daraus ist, dass sie unsere Arbeitskraft schlicht nicht benötigen werden, dank technologischer Überlegenheit.

    Die nächste Frage die sich stellt. Wenn sie auf der Suche nach Ressourcen sind, welchen Planeten würde sie dafür ansteuern? Der der vermutlich am nächsten liegt oder sollten sie über Lichtgeschwindigkeit reisen können, der der am meisten davon besitzt. In der "Nähe" von uns gibt es kein intelligentes Leben, welches einfach mal so bei uns auftauchen könnte. Für den anderen Fall gibt es in der Masse der Planeten im Universum bestimmt viele, die mehr von der gesuchten Ressource bieten.

    Bleibt somit noch Lebensraum. Wo wir wieder bei Ausrottung der Menschheit wären, wogegen wir mit unseren Schusswaffen nichts ausrichten können.

  5. Re: Sorry, aber das Außerirdische mutmaßlich nicht wohlgesinnt,

    Autor: DeathMD 06.04.16 - 22:06

    Das bringt es vermutlich auf den Punkt. Im Moment können wir alle nur spekulieren. Ich glaube in einem sind wir uns einig, mit einem Laser die Welt zu verstecken ist mächtig dämlich. :)

  6. Re: Sorry, aber das Außerirdische mutmaßlich nicht wohlgesinnt,

    Autor: Oldy 07.04.16 - 11:40

    In 100-200 Jahren sind wir soweit, das Nanomaschinen die Strukturen auf Molekularbasis verändern können.
    D.h., man stellt Produkte durch das Aneinanderreihen von Molekülen, entsprechend einer Blaupause her, bzw. kann auf diese Weise jedes Produkt recyceln. Es wird kaum noch zu Rohstoffproblemen kommen.
    Eine außerirdischen Spezie, die die Erde erreichen kann, kommt ehr aus Neugierde als aus Plünderungsabsichten her.

  7. Re: Sorry, aber das Außerirdische mutmaßlich nicht wohlgesinnt,

    Autor: plutoniumsulfat 07.04.16 - 12:24

    Wer sagt denn, dass diese Spezies sich rasend schnell entwickelt haben muss und aggressiv ist?

  8. Re: Sorry, aber das Außerirdische mutmaßlich nicht wohlgesinnt,

    Autor: Michael H. 07.04.16 - 12:43

    Oldy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sondern auf der Suche nach einer neuen Welt, deren Rohstoffe sie ausbeuten
    > könnten, kann nur aus den Köpfen von moralisch unterentwickelten Menschen
    > kommen.
    >
    > Es gibt eine Menge mehr Planeten, die keinen Lebensraum bieten und Unmengen
    > von Rohstoffen haben. Genauso der Gedanke, dass die Menschheit versklavt
    > werden könnte ist so was von abstrus, da diese mit Sicherheit
    > hochentwickelte Maschinen für die Rohstoffgewinnung haben.
    > Man sollte lieber das Geld und seine Geisteskraft in nützlichere Dinge
    > stecken.

    Mal von der Sinnlosigkeit dieses Unterfangens abgesehen.. vergiss bitte nicht eine der wichtigsten Ressourcen :P Arbeitskraft ^^
    Bei knapp 7 Mrd. Menschen haste als überlegene Spezies eine ziemlich ausreichende Arbeitskraft um Ressourcen zu plündern :P

    Und wenn ihnen Mensch schmeckt z.b. :P ich meine hast du moralische Bedenken wenn du n Rindersteak ist?

  9. Re: Sorry, aber das Außerirdische mutmaßlich nicht wohlgesinnt,

    Autor: Anonymer Nutzer 07.04.16 - 13:32

    7hyrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man darf auch davon ausgehen dass eine derartige Zivilisation so weit
    > fortgeschritten ist, dass sie keinen Bedarf mehr an etwas haben was es
    > erfordern würde unseren Planeten und seine Bevölkerung zu bedrohen.

    Außer, sie gehen einfach nur auf Weltraumsafari und ballern alles ab, was ihnen vor die Flinte kommt. Oder sie empfinden es als Belustigung, "haarlose Affen" zu unterjochen, weil zuhause nix Neues mehr passiert. Oder sie kriegen dafür den Mindestlohn plus Krankenkasse. Oder menschliches Hämoglobin wird bei Alienfrauen als Potenzmittel angesehen.

    Wie auch immer, die Spekulationen führen in alle Richtungen in einen Nebel, in dem sich das Gestochere einfach nicht lohnt. Da gibt es nichts, was man "annehmen darf" oder irgendwo aus der Menschheitsgeschichte herleiten und in die Zukunft und auf extraterrestrische Wesen extrapolieren kann.

    Nichts ist sicher, nichts steht fest. Alleine die Annahme, eine außerirdische Intelligenz wäre zu unserer kompatibel, ist doch schon mindestens ungesichert. Von menschlichen Maßstäben und Geisteskonstrukten wie Moral, Ethik, Wirtschafts- und Lebensformen ganz zu schweigen.

  10. Re: Sorry, aber das Außerirdische mutmaßlich nicht wohlgesinnt,

    Autor: mambokurt 07.04.16 - 14:15

    7hyrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------


    > Man darf auch davon ausgehen dass eine derartige Zivilisation so weit
    > fortgeschritten ist, dass sie keinen Bedarf mehr an etwas haben was es
    > erfordern würde unseren Planeten und seine Bevölkerung zu bedrohen.

    Warum? Weil die Warpantrieb haben? Weil die supefriedlich sein müssen, weil deine Moral es verlangt? Mal realistisch: Zivilisation X hat ihren Planeten abgewirtschaftet und braucht einen neuen mit Sauerstoffatmosphäre, dann steigen die in ihre 500 Generationenschiffe mit konventionellem Antrieb und reisen mit 1/20tel (oder so) Lichtgeschwindigkeit los. Die kommen dann nach 10.000 Jahren an und pfeifen aus dem letzten Loch, glaubst du da interessiert die wer sich hier schon breitgemacht hat?

    > Ressourcen? Gibts auf anderen größeren Planeten viel mehr.

    Wenn man denn Schiffe hat, die einen unbegrenzt am Leben halten bzw schnell genug untwerwegs sind: ja. Aber das Szenario dürfte eben eher sein, dass man auf Generationenschiffe oder langlebige Spezies trifft, die mit Unterlichtgeschwindigkeit unterwegs sind. Das heißt die kommen hier an und haben seit X tausend Jahren nur Ressourcen recycled, was nunmal nicht unbegrenzt geht.

    Alles andere ist, naja, da fehlt uns die Physik für, und ich würde mich nicht drauf verlassen dass man so etwas wie die Lichtgeschwindigkeit als Grenze irgendwie umgehen kann.

    > Arbeitskraft?
    > ach bitte... ernsthaft? Sie durchstreifen das All, legen Lichtjahre an
    > Distanzen zurück aber brauchen Haarlose Affen um diese für sich arbeiten zu
    > lassen? Energie? Liefern Sonnen viel mehr als Planeten und wenn sie das All
    > in dem Ausmaß bereisen kann man auch schon spekulieren dass sie eine
    > Zivilisation des Typs 2 sind nach Kardaschow, oder zumindest an der
    > Schwelle dazu stehen.

    Nö, Arbeitskraft wird die nicht groß jucken. Die bomben hier alles weg, kreisen noch 200 Jahre bis die letzten Überreste der Menschheit verschwunden sind, terraformen 500-1000 Jahre bis ihnen der Planet passt und landen dann.

  11. Re: Sorry, aber das Außerirdische mutmaßlich nicht wohlgesinnt,

    Autor: Niaxa 07.04.16 - 15:12

    Das glaubst du, ob es stimmt sehen wir erst wenn es so weit ist. Oder wir sehen dann eben nix mehr.

  12. Re: Sorry, aber das Außerirdische mutmaßlich nicht wohlgesinnt,

    Autor: neocron 07.04.16 - 18:01

    verfolge den Thread nochmal ... deine Frage ergibt keinen Sinn ...

  13. Re: Sorry, aber das Außerirdische mutmaßlich nicht wohlgesinnt,

    Autor: plutoniumsulfat 07.04.16 - 18:25

    Natürlich tut sie das.

  14. Re: Sorry, aber das Außerirdische mutmaßlich nicht wohlgesinnt,

    Autor: tingelchen 07.04.16 - 18:33

    > Da wir gerade mal ein paar % des Himmels überwachen können und selbst dann
    > noch etwas übersehen können, brauchen sie sich nicht zu verstecken.
    >
    Wir haben Probleme Asteroiden zu entdecken. Das liegt zum einen an ihrer Größe. Nicht alle haben die Größe eines Protoplaneten. Die meisten sind gerade einmal Handgroß. Ihr Problem ist allerdings eher das sie keinerlei Emissionen abstrahlen.

    Ein Raumschiff wird jedoch definitiv irgend eine Form von Emission abstrahlen und eine gewisse Größe haben. Immerhin sprechen wir hier von einem Raumschiff das mehrere tausende wenn nicht sogar Zehntausende von Individuen + Treibstoff + Material + Werkzeuge + Waffen und weiß der Geier was sonst noch mit schleppen muss.
    Da reicht so eine lausige ISS nicht aus. Da sprechen wir schon von Größen die sich nicht mehr so leicht verstecken lassen. Und da wir davon ausgehen das kein Überlichtantrieb möglich ist, dürften wir eine Menge Vorlaufzeit haben, bevor sie in unser Sonnensystem eindringen.

    Oder glaubst du die hätten ihr Raumschiff mit dem perfekten Metamaterial überzogen, das jegliches Licht in jedem Spektrum um das Schiff herum leitet? Oder ein Tarnschild wie die Klingonen oder Romulaner? ^^

    PS:
    Sollten sie technologisch wirklich so überlegen sein und beabsichtigen diesen unseren Planeten zu besiedeln, dann brauchen wir uns eigentlich eh keine Gedanken mehr machen ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.04.16 18:36 durch tingelchen.

  15. Re: Sorry, aber das Außerirdische mutmaßlich nicht wohlgesinnt,

    Autor: neocron 08.04.16 - 01:09

    nein, es ergibt keinen Sinn zu fragen, wer sagte sie seien Aggressiv, wenn dies genau aus den davor liegenden Beitraegen hervorgeht ...
    Und auch das schneller Entwickeln wurde entsprechend begruendet ... wie gesagt, lies halt bitte nach!

  16. Re: Es ist doch typisch Menschheit ...

    Autor: plutoniumsulfat 08.04.16 - 14:31

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man hat generell vor Dingen weniger angst, wenn man sie Teilweise selbst
    > steuern kann, als wenn man z.B. Von einem Piloten abhängig ist.

    Na, wenn man statt dem Auto das Taxi nimmt, hat man ja auch nicht ebenso große Angst wie beim Fliegen selbst, oder? Ich tippe eher darauf, dass man selbst kein Flugzeug fliegen kann und mit der Technik selbst nicht vertraut ist. Außerdem kann man mit dem Auto auch einfach stehen bleiben, das wird in der Luft schwierig ;)

  17. Re: Sorry, aber das Außerirdische mutmaßlich nicht wohlgesinnt,

    Autor: plutoniumsulfat 08.04.16 - 14:32

    Nicht wirklich. Da wurde ein wenig mit eloquenten Begriffen um sich geworfen, aber eine Begründung sehe ich da nicht.

  18. Re: Sorry, aber das Außerirdische mutmaßlich nicht wohlgesinnt,

    Autor: tingelchen 08.04.16 - 17:46

    Aliens werden gern also hoch intelligent und Zivil betrachtet. Oder als Monster :D Persönlich hoffe ich ebenfalls das sie Zivil sind. Denn wenn sie hier in den nächsten 100 Jahren landen würden, wird der technologische Unterschied immer noch massiv sein.

    Der Punkt jedoch ist, die Aliens (so wenn sie denn keine KI sind) werden ähnliche, wenn nicht sogar die gleichen, Maroden haben wie wir auch. Denn sie haben sich aus dem gleichen Umfeld entwickelt wie wir. Dem Tierreich. Und dort zählt nur eine Regel: Fressen oder gefressen werden.

    Was sind aus Sicht der Evolution schon ein paar tausend Jahre? Ein Wimpernschlag. Sonst nichts. Würde man das ganze auf ein Menschenleben reduzieren, wären wir heute noch immer erst Windelpuper :)

  19. Re: Sorry, aber das Außerirdische mutmaßlich nicht wohlgesinnt,

    Autor: plutoniumsulfat 08.04.16 - 17:54

    Wenn sie überhaupt hier landen würden, wären sie uns technologisch meilenweit voraus.

  20. Re: Sorry, aber das Außerirdische mutmaßlich nicht wohlgesinnt,

    Autor: tingelchen 08.04.16 - 18:01

    Das würde bedeuten das der Verbrauch von Resourcen stagniert. Da man aus alten Teilen wieder ein neues machen kann. Das impliziert aber auch, das sich eine Spezies nicht mehr weiter ausbreitet, sondern ebenfalls stagniert. Denn wenn sie sich ausbreitet und vermehrt, braucht man statt 1 auf einmal 2 iPods :) Und die Resourcen für den 2ten iPod müssen irgendwo herkommen. Da hilft es auch nicht irgend ein anderes Teil dafür klein zu hacken, das ja noch wer anderes braucht ;)

    Ergo brauch man mehr Resourcen. Der Punkt ist nur der. Wenn eine Zivilisation es geschafft hat einen Antrieb zu entwickeln und entsprechende Schutzmechanismen gegen die Gefahren des Weltraums, dann sind sie auch in der Lage die Resourcen von Asteroiden, Protoplaneten oder unbewohnten Planeten zu plündern. Es ist daher wahrscheinlicher das sie erst einmal den Kuipergürtel oder die Oortsche Wolke plündern, bevor sie sich in einen Krieg mit den Menschen stürzen :)

    Der Mensch selbst führt Krieg im wesentlichen nur noch aus 2 Gründen.
    1) Resourcen
    2) Religiöser Fanatismus
    Punkt 1 lässt sich lösen in dem man in den Weltraum aufbricht. Da lagern nämlich praktisch unendlich viele Resourcen, jeglicher Art.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. noris network AG, Nürnberg, München, Aschheim bei München, Berlin
  4. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk Ultra microSDXC 128 GB für 15€ und Seagate Expansion Desktop 6 TB für 99€)
  2. (u. a. Acer ED323QURA WQHD/144 Hz/Curved für 289€ statt 359,09€ im Vergleich und Canon EOS...
  3. (u. a. Crucial Ballistix Sport LT 16 GB DDR4-3200 für 62,39€ statt 76,98€ im Vergleich)
  4. (u. a. SanDisk Extreme microSDXC 400 GB für 77€ und Philips NeoPix Ultra für 349€ statt 449...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  2. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus
  3. 5G Unionsfraktion lehnt Verbot von Huawei einstimmig ab

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

O2 Free Unlimited im Test: Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich
O2 Free Unlimited im Test
Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich

Telefónica startet eine kleine Revolution im Markt für Mobilfunktarife: Erstmals gibt es drei unterschiedliche Tarife mit unlimitierter Datenflatrate, die sich in der maximal verfügbaren Geschwindigkeit unterscheiden. Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Tarife getestet und sind auf erstaunliche Besonderheiten gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Telefónica Neue O2-Free-Tarife verlieren endloses Weitersurfen
  2. O2 My Prepaid Smartphone-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen
  3. O2 Free Unlimited Basic Tarif mit echter Datenflatrate für 30 Euro

  1. Kabelnetz: Vodafone bietet Gigacable Max für dauerhaft 39,99 Euro
    Kabelnetz
    Vodafone bietet Gigacable Max für dauerhaft 39,99 Euro

    Statt die Preise wie bisher nach zwölf Monaten zu erhöhen, setzt Vodafone nun auf einen Festpreis. Zudem verschwindet die Marke Unitymedia.

  2. Falt-Smartphones: Display im Galaxy Z Flip soll anfällig für Kratzer sein
    Falt-Smartphones
    Display im Galaxy Z Flip soll anfällig für Kratzer sein

    Die beiden neuen Falt-Smartphones Galaxy Z Flip und Motorola Razr sind auf ihre Widerstandsfähigkeit getestet worden. Bei der Kratzfestigkeit schneidet das Glasdisplay im Samsung-Modell kaum besser ab als im Razr. Zudem nehmen beide Smartphones bei Falltests Schaden.

  3. Software: Tesla Model S und Model X mit mehr Reichweite
    Software
    Tesla Model S und Model X mit mehr Reichweite

    Tesla hat die Reichweitenangaben und Bezeichnungen von Model S und Model X verändert. Die verbesserten Reichweiten sind durch Hard- und Software-Änderungen möglich geworden.


  1. 08:00

  2. 07:44

  3. 07:13

  4. 11:37

  5. 11:10

  6. 10:30

  7. 09:38

  8. 18:07