Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autocharge: Microsoft lädt…

Microsoft traut sich Innovation ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft traut sich Innovation ?

    Autor: pk_erchner 21.01.15 - 03:24

    nicht schlecht

    haben die eine neue Kultur ?

    scheint so

  2. Re: Microsoft traut sich Innovation ?

    Autor: xmaniac 21.01.15 - 06:41

    Seit jahren bringt MS deutlich mehr Innovation als die meisten anderen Unternehmen, hängen es aber nicht so an die große Glocke. Zum vergleich, quartal Jahr gibt Apple ca. 1Mrd. für Research & Development aus - bei MS sind es 9 Mrd.!! Bei der entwicklung von Softwaretechniken und Programmierlösungen sind sie der Konkurrenz locker 5 bis10 Jahre voraus, auch wenn Sie es nicht so gut wie beispielsweise Apple beherrschen einen Hype um Ihre neuen Techniken zu erzeugen.

    Einfach mal gucken und weniger uninformiert und voreingenommen daher kommen:

    http://research.microsoft.com/en-us/

    PS: Wobei das hier tatsächlich eher ein schlechter Witz ist, eher unbeeindruckendes proof of concept.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.15 06:43 durch xmaniac.

  3. Re: Microsoft traut sich Innovation ?

    Autor: Dwalinn 21.01.15 - 07:14

    proof of concept ist immer der Grundstein zu neuen Innovationen. Natürlich werden wir auch in 20 Jahren nicht mit einen gezielten Lichtstrahl unser Handy laden... ich will gar nicht wissen was das für ein Wirkungsgrad hat^^

    Aber auf alle Fälle steckt MS massiv Geld in Forschung und Entwicklung



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.15 07:15 durch Dwalinn.

  4. Re: Microsoft traut sich Innovation ?

    Autor: Psy2063 21.01.15 - 08:25

    irgendwas müssen sie ja versuchen mit den ganzen Kinect-Sensoren die keiner haben will an zu stellen...

  5. Re: Microsoft traut sich Innovation ?

    Autor: E4est 21.01.15 - 08:48

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > irgendwas müssen sie ja versuchen mit den ganzen Kinect-Sensoren die keiner
    > haben will an zu stellen...

    ><((((*>


    xmaniac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit jahren bringt MS deutlich mehr Innovation als die meisten anderen
    > Unternehmen, hängen es aber nicht so an die große Glocke. Zum vergleich,
    > quartal Jahr gibt Apple ca. 1Mrd. für Research & Development aus - bei MS
    > sind es 9 Mrd.!! Bei der entwicklung von Softwaretechniken und
    > Programmierlösungen sind sie der Konkurrenz locker 5 bis10 Jahre voraus,
    > auch wenn Sie es nicht so gut wie beispielsweise Apple beherrschen einen
    > Hype um Ihre neuen Techniken zu erzeugen.
    >
    > Einfach mal gucken und weniger uninformiert und voreingenommen daher
    > kommen:
    >
    > research.microsoft.com
    >
    > PS: Wobei das hier tatsächlich eher ein schlechter Witz ist, eher
    > unbeeindruckendes proof of concept.

    Immer wieder beim Thema Microsoft Research fallen mir dann Dinge ein, die ich in der Vergangenheit gesehen habe; hier das Konzept zu Cortana https://www.youtube.com/watch?v=PR74_TT8lN8 oder MouseWithoutBorders von der Microsoft Garage, ein Programm, mit dem man eine Maus übers Netzwerk mit anderen Geräten verwenden kann, als wäre es nicht weiter als ein Multiscreen System. Sogar mit gemeinsamer Zwischenablage. Microsoft zu unterstellen, sie trauen sich keine Innovationen, ist meiner Meinung nach pure Ignoranz. Windows 8 ist vielleicht unter Gnome 2 Fans ein schlechtes Beispiel, aber selbst damit haben sie gezeigt, dass sie sich durchaus trauen, etwas neues zu machen.

  6. Re: Microsoft traut sich Innovation ?

    Autor: bofhl 21.01.15 - 09:37

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > irgendwas müssen sie ja versuchen mit den ganzen Kinect-Sensoren die keiner
    > haben will an zu stellen...

    So - wäre mir neu das die keiner will! Blos die ganzen Daus in ihren Wohnungen bei ihren Spielkonsolen wollen sie nicht - Ärzte, Flugzeugbauer, Sicherheitstechnikhersteller, etc. wollen alle diese Technik haben bzw. setzen diese bereits massiv ein - oft ohne das es die Öffentlichkeit groß mitbekommt!

  7. Re: Microsoft traut sich Innovation ?

    Autor: Tyll 21.01.15 - 10:06

    Die Kinect wird viel in der Forschung, Robotik, Medizin, Bildverarbeitung ...... eingesetzt und teilweise auch erst ermöglicht ! Den vor der Kinect haben Geräte die Funktionen wie die Kinekt besitzten Tausende Euro gekostet.

  8. Re: Microsoft traut sich Innovation ?

    Autor: Psy2063 21.01.15 - 10:55

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So - wäre mir neu das die keiner will! Blos die ganzen Daus in ihren
    > Wohnungen bei ihren Spielkonsolen wollen sie nicht - Ärzte, Flugzeugbauer,
    > Sicherheitstechnikhersteller, etc. wollen alle diese Technik haben bzw.
    > setzen diese bereits massiv ein - oft ohne das es die Öffentlichkeit groß
    > mitbekommt!

    jaja ich hab die Teile auch schon bei diversen Kunden aus Forschung, Luft- und Raumfahrt etc in Konferenzräumen und auf Basteltischen gesehen. Ist immer ein schönes Vorzeigeobjekt um sich innovativ zu geben weil man ja irgendwas mit 3d Objekterkennung macht. Wenn man dann fragt was sie damit genau anstellen lautet die Antwort so gut wie immer "wir spielen in der Mittagspause Tischtennis" aber auf wirklich praxisrelevante Szenarien ist irgendwie noch keiner so wirklich gekommen.

  9. Re: Microsoft traut sich Innovation ?

    Autor: Kakiss 21.01.15 - 11:57

    Ich find den Youtubekanal von Microsoft Research öfter mal ganz interessant.
    Diese Projektor/Taschenlampe die ein Bild in den Raum projezierte, sich merkte wo die Objekte "stehen" und diese zu gleich interaktiv waren, das war schon cool ;)

    Microsoft macht viel mehr als öffentlich bekannt.

  10. Re: Microsoft traut sich Innovation ?

    Autor: jason235 21.01.15 - 13:06

    /watch?v=c71cc26zAWY
    Das würde ich als doch recht Anwendungsbezogen bezeichnen auch wenn es Uni ist.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. Stadt Regensburg, Regensburg
  3. dreisechzig ITC GmbH, Dreieich
  4. KRÜSS GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

  1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
    Graue Flecken
    Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

    Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

  2. Störung: Google Kalender weltweit ausgefallen
    Störung
    Google Kalender weltweit ausgefallen

    Google hat ein Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichten, dass die Funktion weltweit ausgefallen ist. Bei uns funktioniert die Android-App bei einigen Kollegen, die Webseite zeigt nur einen 404-Fehler an - not found.

  3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
    Netzbau
    United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

    United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


  1. 18:14

  2. 17:13

  3. 17:01

  4. 16:39

  5. 16:24

  6. 15:55

  7. 14:52

  8. 13:50