Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autocharge: Microsoft lädt…

Microsoft traut sich Innovation ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft traut sich Innovation ?

    Autor: pk_erchner 21.01.15 - 03:24

    nicht schlecht

    haben die eine neue Kultur ?

    scheint so

  2. Re: Microsoft traut sich Innovation ?

    Autor: xmaniac 21.01.15 - 06:41

    Seit jahren bringt MS deutlich mehr Innovation als die meisten anderen Unternehmen, hängen es aber nicht so an die große Glocke. Zum vergleich, quartal Jahr gibt Apple ca. 1Mrd. für Research & Development aus - bei MS sind es 9 Mrd.!! Bei der entwicklung von Softwaretechniken und Programmierlösungen sind sie der Konkurrenz locker 5 bis10 Jahre voraus, auch wenn Sie es nicht so gut wie beispielsweise Apple beherrschen einen Hype um Ihre neuen Techniken zu erzeugen.

    Einfach mal gucken und weniger uninformiert und voreingenommen daher kommen:

    http://research.microsoft.com/en-us/

    PS: Wobei das hier tatsächlich eher ein schlechter Witz ist, eher unbeeindruckendes proof of concept.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.15 06:43 durch xmaniac.

  3. Re: Microsoft traut sich Innovation ?

    Autor: Dwalinn 21.01.15 - 07:14

    proof of concept ist immer der Grundstein zu neuen Innovationen. Natürlich werden wir auch in 20 Jahren nicht mit einen gezielten Lichtstrahl unser Handy laden... ich will gar nicht wissen was das für ein Wirkungsgrad hat^^

    Aber auf alle Fälle steckt MS massiv Geld in Forschung und Entwicklung



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.15 07:15 durch Dwalinn.

  4. Re: Microsoft traut sich Innovation ?

    Autor: Psy2063 21.01.15 - 08:25

    irgendwas müssen sie ja versuchen mit den ganzen Kinect-Sensoren die keiner haben will an zu stellen...

  5. Re: Microsoft traut sich Innovation ?

    Autor: E4est 21.01.15 - 08:48

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > irgendwas müssen sie ja versuchen mit den ganzen Kinect-Sensoren die keiner
    > haben will an zu stellen...

    ><((((*>


    xmaniac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit jahren bringt MS deutlich mehr Innovation als die meisten anderen
    > Unternehmen, hängen es aber nicht so an die große Glocke. Zum vergleich,
    > quartal Jahr gibt Apple ca. 1Mrd. für Research & Development aus - bei MS
    > sind es 9 Mrd.!! Bei der entwicklung von Softwaretechniken und
    > Programmierlösungen sind sie der Konkurrenz locker 5 bis10 Jahre voraus,
    > auch wenn Sie es nicht so gut wie beispielsweise Apple beherrschen einen
    > Hype um Ihre neuen Techniken zu erzeugen.
    >
    > Einfach mal gucken und weniger uninformiert und voreingenommen daher
    > kommen:
    >
    > research.microsoft.com
    >
    > PS: Wobei das hier tatsächlich eher ein schlechter Witz ist, eher
    > unbeeindruckendes proof of concept.

    Immer wieder beim Thema Microsoft Research fallen mir dann Dinge ein, die ich in der Vergangenheit gesehen habe; hier das Konzept zu Cortana https://www.youtube.com/watch?v=PR74_TT8lN8 oder MouseWithoutBorders von der Microsoft Garage, ein Programm, mit dem man eine Maus übers Netzwerk mit anderen Geräten verwenden kann, als wäre es nicht weiter als ein Multiscreen System. Sogar mit gemeinsamer Zwischenablage. Microsoft zu unterstellen, sie trauen sich keine Innovationen, ist meiner Meinung nach pure Ignoranz. Windows 8 ist vielleicht unter Gnome 2 Fans ein schlechtes Beispiel, aber selbst damit haben sie gezeigt, dass sie sich durchaus trauen, etwas neues zu machen.

  6. Re: Microsoft traut sich Innovation ?

    Autor: bofhl 21.01.15 - 09:37

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > irgendwas müssen sie ja versuchen mit den ganzen Kinect-Sensoren die keiner
    > haben will an zu stellen...

    So - wäre mir neu das die keiner will! Blos die ganzen Daus in ihren Wohnungen bei ihren Spielkonsolen wollen sie nicht - Ärzte, Flugzeugbauer, Sicherheitstechnikhersteller, etc. wollen alle diese Technik haben bzw. setzen diese bereits massiv ein - oft ohne das es die Öffentlichkeit groß mitbekommt!

  7. Re: Microsoft traut sich Innovation ?

    Autor: Tyll 21.01.15 - 10:06

    Die Kinect wird viel in der Forschung, Robotik, Medizin, Bildverarbeitung ...... eingesetzt und teilweise auch erst ermöglicht ! Den vor der Kinect haben Geräte die Funktionen wie die Kinekt besitzten Tausende Euro gekostet.

  8. Re: Microsoft traut sich Innovation ?

    Autor: Psy2063 21.01.15 - 10:55

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So - wäre mir neu das die keiner will! Blos die ganzen Daus in ihren
    > Wohnungen bei ihren Spielkonsolen wollen sie nicht - Ärzte, Flugzeugbauer,
    > Sicherheitstechnikhersteller, etc. wollen alle diese Technik haben bzw.
    > setzen diese bereits massiv ein - oft ohne das es die Öffentlichkeit groß
    > mitbekommt!

    jaja ich hab die Teile auch schon bei diversen Kunden aus Forschung, Luft- und Raumfahrt etc in Konferenzräumen und auf Basteltischen gesehen. Ist immer ein schönes Vorzeigeobjekt um sich innovativ zu geben weil man ja irgendwas mit 3d Objekterkennung macht. Wenn man dann fragt was sie damit genau anstellen lautet die Antwort so gut wie immer "wir spielen in der Mittagspause Tischtennis" aber auf wirklich praxisrelevante Szenarien ist irgendwie noch keiner so wirklich gekommen.

  9. Re: Microsoft traut sich Innovation ?

    Autor: Kakiss 21.01.15 - 11:57

    Ich find den Youtubekanal von Microsoft Research öfter mal ganz interessant.
    Diese Projektor/Taschenlampe die ein Bild in den Raum projezierte, sich merkte wo die Objekte "stehen" und diese zu gleich interaktiv waren, das war schon cool ;)

    Microsoft macht viel mehr als öffentlich bekannt.

  10. Re: Microsoft traut sich Innovation ?

    Autor: jason235 21.01.15 - 13:06

    /watch?v=c71cc26zAWY
    Das würde ich als doch recht Anwendungsbezogen bezeichnen auch wenn es Uni ist.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  2. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford
  3. Swyx Solutions GmbH, Linz, Wien, Salzburg (Österreich, Home-Office möglich)
  4. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249€ + Versand
  2. für 229,99€ vorbestellbar


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

  1. Quartalsbericht: Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark
    Quartalsbericht
    Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark

    Amazon macht im ersten Quartal 3,6 Milliarden US-Dollar Gewinn. Doch das Umsatzwachstum fällt von 43 auf 17 Prozent.

  2. Partner-Roadmap: Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022
    Partner-Roadmap
    Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022

    Roadmaps von Dell zufolge wird Intel in den kommenden Jahren primär das Mobile-Segment mit Prozessoren im 10-nm-Verfahren bedienen. Im Desktop-Bereich müssen Comet Lake und Rocket Lake mit zehn Kernen und 14 nm gegen AMDs Ryzen 3000/4000 mit 7(+) nm antreten.

  3. Mobilfunk: Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust
    Mobilfunk
    Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust

    Nokia kann von der US-Kampagne gegen Huawei nicht profitieren, sondern verbucht einen unerwarteten Verlust. Investitionen seien erforderlich, erklärte Konzernchef Rajeev Suri.


  1. 23:51

  2. 21:09

  3. 18:30

  4. 17:39

  5. 16:27

  6. 15:57

  7. 15:41

  8. 15:25