1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Automatisiertes Fahren…

Ist jetzt ja nicht nur bei Tesla so...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist jetzt ja nicht nur bei Tesla so...

    Autor: Korbeyn 16.11.21 - 11:31

    Z.B. die VW Golf können das auch...Hatte ein Kollege mehrfach mit einem Golf 7, dass die Karre einfach so ohne ersichtlichen Grund runtergebremst hat. In diversen Autoforen finden sich dazu noch mehr Berichte...

  2. Re: Ist jetzt ja nicht nur bei Tesla so...

    Autor: captain_spaulding 16.11.21 - 12:04

    Ja, aber der Punkt ist, dass das beim Golf keine gefährliche Beta-Software von Elon Musk ist!

  3. Re: Ist jetzt ja nicht nur bei Tesla so...

    Autor: Bremsklotz 16.11.21 - 12:24

    Ich habe einen Kollegen, dessen Tesla ist abgebrannt.

  4. Re: Ist jetzt ja nicht nur bei Tesla so...

    Autor: nuclear 16.11.21 - 12:25

    Also ich bin mir viel ACC Systemen gefahren. Das ist mit persönlich ein oder zwei mal auf ich weiß nicht wie vielen Kilometern passiert. Das kommt bei den neuen Radar Sensoren quasi nicht mehr vor.

    Ich finde auch keine Berichte, welche auf ein sehr häufiges Problem hindeuten. Klar es kann immer vorkommen, dass mal eine fehlerhafte Bremsung passiert aber wie gesagt ich habe es selber nie gehabt.

  5. Re: Ist jetzt ja nicht nur bei Tesla so...

    Autor: Lumberjack 16.11.21 - 12:32

    Grundsätzlich gehts ja auch nicht darum ob Phantombremsungen vorkommen oder nicht. Ich denke das wird man nie 100% ausschließen können. Man sollte sie aber jederzeit überstimmen können.
    Fahre auch einen Golf7 und hatte noch nie eine Phantombremsung (auf ca. 60.000km).
    Was ich durchaus hatte (geschätzt 10mal?) waren falsche Kollisionswarnungen. Aber eine Notbremsung wird ja nur unter bestimmten Vorraussetzungen ausgelöst. Also zb. Warnung wird ausgegeben-> schlagartig vom Gas gehen -> Notbremsung.
    Normal auf dem Gas bleiben hat hier bei mir noch nie eine Bremsung ausgelöst.
    Ist evtl. dein Kumpel einfach erschrocken und vom Gas runter?
    Umgekehrt hat der Assistent beim Einparken schon mal einen Rempler verhindert. (Schlagartig von der Kupplung gekommen)
    Wenn man bei Tesla den Notbremsassistenten natürlich nicht überstimmen kann, in bestimmten Situationen wäre blöd. Aber keine Ahnung wie da die Parameter gesetzt sind.

  6. Re: Ist jetzt ja nicht nur bei Tesla so...

    Autor: Megusta 16.11.21 - 12:51

    mein BMW erzeugt auch "Phantombremsung", die sind aber für mich nachvollziehbar und berechenbar. So mag das Auto kleine Verkehrsinseln mit Schildern nicht, da denkt wohl das Auto, dass man grade aus fahren möchte. Das Gleiche gilt für Autos die abbiegen, da reagiert das System zu träge, obwohl das Auto schon weg ist, bremst es ab.

  7. Re: Ist jetzt ja nicht nur bei Tesla so...

    Autor: 13ones 16.11.21 - 13:06

    Bremsklotz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe einen Kollegen, dessen Tesla ist abgebrannt.

    Ich hab nen Kollegen dessen BMW ist abgebrannt.
    Was willst du jetzt damit aussagen?

  8. Re: Ist jetzt ja nicht nur bei Tesla so...

    Autor: Bremsklotz 16.11.21 - 13:15

    Dass diese "Kollegen haben erlebt" Geschichten des TO nichts bringen. Du siehst das genau so wie ich, konntest mir nur nicht folgen.
    Ich arbeite teilweise für eine Firma von VW. Vieles läuft bescheiden, aber unerklärliche Vollbremsungen gehören nicht dazu.

  9. Re: Ist jetzt ja nicht nur bei Tesla so...

    Autor: Lumberjack 16.11.21 - 13:18

    Edit: Wichtige Tatsache die ich vergessen habe zu erwähnen. Ich habe keine Abstandsautomatik ACC. Von daher wohl eher schlecht vergleichbar, da hat man ja KEINEN Fuß auf dem Gaspedal. Keine Ahnung wir das mit ACC abläuft und inwiefern sich der Vorgang zu Tesla unterscheidet.

  10. Re: Ist jetzt ja nicht nur bei Tesla so...

    Autor: desaboya 16.11.21 - 13:27

    Bremsklotz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber
    > unerklärliche Vollbremsungen gehören nicht dazu.

    Da muss ich dir voll und ganz zustimmen https://www.youtube.com/watch?v=K63rU8xz66E

  11. Re: Ist jetzt ja nicht nur bei Tesla so...

    Autor: Bremsklotz 16.11.21 - 14:24

    Hast du da einen Artikel aus einer seriösen Quelle dass VW ein Problem hat? Nicht? Schade...

  12. Re: Ist jetzt ja nicht nur bei Tesla so...

    Autor: guppytastisch 16.11.21 - 18:39

    Hier sieht man schön, warum Tesla so viel wert ist, kein Schwein kräht nach News von VW und co.
    Ein paar Meldungen, weil der Tesla bremst und schon ist Tesla interessanter als VW, wenn sie Fusionsreaktor ins Auto basteln und zum Mond damit fliegen.
    Die radikalen Hater sind diejenigen, die ein Unternehmen groß machen. Selbe Spiel mit Apple und MS und Amazon. Die US Regierung hat begriffen, dass man das Wort mit T nicht in den Mund nehmen darf. Denn keiner will ein aufstrebendes patriotisches Unternehmen haben, das sich nicht am korrupten System beteiligen will. Dann spielt es auch keine Rolle, wenn Tesla in den USA knapp 70% der Bauteile lokal produziert, im Vergleich zu 20% bei GM und Ford und co.
    Und noch schlimmer ist es, dass Tesla die korrupte Gewerkschaft nicht mit an Board nimmt.
    Sonst kann es passieren, dass Tesla seinen Mitarbeitern im Schnitt mehr Lohn zahlt, dass genau so auch der Fall ist (Vergleich zu GM). Gab ein schönes Interview mit der Barra dazu. Herrlich.
    Musk rüttelt zu sehr am Status Quo... und Gott weiß, Menschen (insb. Männer) ab 40 (mit Ausnahmen) mögen das gar nicht.

    Btw. generell nicht zu ernst nehmen was ich sage... Und ja Tesla darf ihr System durchaus verbessern. Es gibt natürlich unzähliges, dass die Deutschen besser machen. Wenn man mich aber fragt, ob ich in 5 Jahren lieber einen gebrauchten Tesla oder VW/Mercedes/BMW kaufe, dann sicherlich Tesla. Wer meint, die sind Scheisse, sollte mal ganz genau recherchieren. Aber vermutlich kann man mir nicht trauen, ich fahre auch Lexus.

    Ah ja, bin auch sehr erstaunt, dass man die chinesischen Hersteller so ignoriert. Wenn die ab nächstes Jahr hier anfangen, dann wird die Luft für deutsche Hersteller in den nächsten Jahren sehr dünn.
    Tesla will nur spielen...

  13. Re: Ist jetzt ja nicht nur bei Tesla so...

    Autor: PiranhA 16.11.21 - 20:12

    Bremsklotz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du da einen Artikel aus einer seriösen Quelle dass VW ein Problem hat?
    > Nicht? Schade...

    Also ich kenne diese Phantombremsungen auch von meinem Octavia und der Golf 8 hat ja die gleiche Software. Vor allem innerorts passiert das öfter, aber auch auf Landstraße hatte ich das schon paar mal. Hab allerdings erst 2.800 km runter.
    Abgesehen von dem Gepiepse komme ich aber eigentlich gut damit klar. Kann man leicht überstimmen, man darf nur nicht glauben dass das Auto autonom fährt. Andere haben ständig irgendwelche Fehlermeldungen, weil die Systeme ausfallen, oder man bekommt ständig den Hinweis man solle doch bitte in der Mitte der Fahrspur fahren, obwohl man das schon macht...

  14. Re: Ist jetzt ja nicht nur bei Tesla so...

    Autor: Bremsklotz 16.11.21 - 21:45

    Ja das ist ein normales Verhalten wenn im Sensorschlauch vor dem Auto ein anderes zb parkendes auftaucht (zB in dem Video das hier immerwieder auftaucht). Diese Distanz ist relativ kurz. Wenn der Fahrer lenkt, weiss das Auto, dass die Spur anders verläuft und löst die Bremse. Das Auto kann ja nicht wissen wo du hin fährst. Eigentlich sind das keine Phantombremsungen. Wenn der Tesla (oder ein anderes Auto) ohne ersichtlichen Grund bremst sprechen wir von einer Phantombremsung.

  15. Re: Ist jetzt ja nicht nur bei Tesla so...

    Autor: captain_spaulding 17.11.21 - 10:20

    Ja, bei normalen Autos ist das normal, aber bei Tesla ist es ein Bug. Das Tesla-System erkennt ja die Straße und könnte daher Phantombremsungen verhindern. Die anderen Systeme schauen einfach Stumpf nach vorne und könenn daher nicht wissen dass man gerade nur auf eine Verkehrsinsel zusteuert.

  16. Re: Ist jetzt ja nicht nur bei Tesla so...

    Autor: chefin 17.11.21 - 15:35

    Korbeyn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Z.B. die VW Golf können das auch...Hatte ein Kollege mehrfach mit einem
    > Golf 7, dass die Karre einfach so ohne ersichtlichen Grund runtergebremst
    > hat. In diversen Autoforen finden sich dazu noch mehr Berichte...


    Es gibt sehr viele Probleme bei der Bilderkennung. Das ist natürlich kein teslaproblem. zB ist bei Schwäbisch Hall eine Strecke mit einer Kurve. Dort stehen 2 Pfosten, einmal der Leitpfosten, aber weiterhin ein Kurvengefahrenpfeil (Schild 625-10). Die stehen nahe beieinader in einer Linkskurve und in einer bestimmten Entfernung(so ca 40-50m vorher) und eher mittig an der Strasse orientiert erkennt die Kamera plötzlich einen Mensch am Strassenrand und bremst. Gut zu erkennen an den Displayhinweisen. Bereits 20m weiter sind aber die 2 Pfosten soweit optisch auseinander, das wieder freie Fahrt angezeigt wird. Reicht also gerade für einen kurzen Bremspeak.

    Wurde von einem Arbeitskollegen mit einem Skoda so bemerkt und konnte eindeutig verifiziert werden, mit hoher Wiederholgenauigkeit. Es reicht schon, sich stark rechts am Rand zu orientieren, das diese 2 Pfosten optisch nicht mehr als Beine angesehen werden. Er führt es jedem gerne vor, reagiert absolut zuverlässig falsch. Und da haben wir auch das Problem von KI. Jeder Mensch verwechselt das nur genau EINMAL, dann hat er dazu gelernt. Eine KI lernt nicht dazu. Jedenfalls nicht eigenständig, sondern nur im Schwarm und durch den Programmierer autorisiert und geprüft. Und bis dahin macht sie es falsch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) für die Antriebstechnikproduktion
    Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Specialist Business Intelligence & Reporting (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. Junior BI Data Scientist (m/f/d)
    DMG MORI Management GmbH, Bielefeld
  4. Projektmitarbeiter (m/w/d) digitale Technologien und Netzwerke
    Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8 für 6,99€, Greenland für 9,99€, Knives Out für 7,49€, Angel has...
  2. (u.a. Hisense 55 Zoll OLED für 739€, Hisense 58 Zoll LED für 479€)
  3. 119€ (Vergleichspreis: 159,95€)
  4. (u.a. Street Fighter V Champion Edition für 14,99€, Ancestory Legacy Complete Edition für 8...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de