Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Automatisierung: Europaparlament…

Die Steuer auf Automatisierung ist unabdingbar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Steuer auf Automatisierung ist unabdingbar

    Autor: SpeedPete 20.02.17 - 21:45

    Es wird unabdingbar sein eine Steuer auf automatisierte geistige und industriell gefertigte Güter und Fertigungsmechanismem zu erheben.

    Ich denke das sich in Sachen Robotik und künstlicher Intelligenz, in den nächsten 10 bis 20 Jahren, so viel tun wird das wir in der Lage sein werden komplette Industrien autonom zu gestalten und zwar von der Ressourcenschöpfung über ihre Veredelung und Verwertung bis zur Produktion und Auslieferung. Der Mensch wird nur Dienstleister sein der die Produkte allerhöchstens vertreibt und Webseiten dafür zur Verfügung stellt das Produkte angepriesen werden können.

    Wenn wir jetzt nicht dafür sorgen dass die Unternehmen sich daran gewöhnen dass sie eine Steuer zu entrichten haben die eine Kompensation zu den entgangenen Arbeitsplätzen und den entgehenden Einnahmen für den Staat in Form der Einkommenssteuern dann kann es durchaus sein dass die Armut so stark ansteigt und die Belastung für den Staat so hoch wird das wir nicht mehr in der Lage sein werden die Gesellschaft zusammen zu halten. Wir sehen doch jetzt schon was in Europa passiert wenn die Armut im Verhältnis zu zum Reichtum überproportional gewichtet ist. Der Frust in der Bevölkerung nimmt zu und der Populismus siegt über die Ratio.

    Wir müssen raus aus diesem Trott in dem die Politik immer der Entwicklung hinterher läuft. Stattdessen sollten wir endlich dafur sorgen das wir bereits auf absehbare zukünftige Entwicklungen vorbereitet sind. Daher ist es nicht einfach nur schade das man sich nicht auf den Vorschlag der Steuer einigen konnte sondern wider mal ein Beweis dafür das Demokratie wie sie heute gelebt wird nicht funktioniert da sie nicht die Interessen der Bevölkerung vertritt sondern jene der Industrie.

  2. Re: Die Steuer auf Automatisierung ist unabdingbar

    Autor: Zockmock 20.02.17 - 22:37

    +1

  3. Re: Die Steuer auf Automatisierung ist unabdingbar

    Autor: feuerball100 21.02.17 - 08:03

    Die Hufeisenschiede haben sich vermutlich auch gesagt, dass niemand mehr eine Arbeit haben wird, wenn das Auto eingeführt wurde. Aus dem Hufschmied wurde der Mechaniker.

    So, oder so ähnlich wird es auch bei der Automatisierung durch Roboter funktionieren.

  4. Re: Die Steuer auf Automatisierung ist unabdingbar

    Autor: Anonymer Nutzer 21.02.17 - 10:34

    feuerball100 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Hufeisenschiede haben sich vermutlich auch gesagt, dass niemand mehr
    > eine Arbeit haben wird, wenn das Auto eingeführt wurde. Aus dem Hufschmied
    > wurde der Mechaniker.
    >
    > So, oder so ähnlich wird es auch bei der Automatisierung durch Roboter
    > funktionieren.
    Wird es nicht. Denn die Roboter werden von Robotern hergestellt und auch irgendwann repariert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen
  2. Porsche Digital GmbH, Ludwigsburg
  3. Amprion GmbH, Dortmund
  4. KaiTech IT-Systems GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tropico 6 für 24,99€, PSN Card 10€ für 9,49€, PSN Card 20€ für 18,99€)
  2. (u. a. Switch-Spiele: Daemon X Machina für 49,99€, The Legend of Zelda: Link's Awakening; PS4...
  3. GRATIS im Ubisoft-Sale
  4. 329,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Elektromobilität: Dänemark stellt größte Elektrofähre in Dienst
    Elektromobilität
    Dänemark stellt größte Elektrofähre in Dienst

    Viele der dänischen Inseln sind inzwischen über Brücken verbunden. Aber einige sind nur per Schiff erreichbar. Nach Ærø setzt künftig die Elektrofähre Ellen über.

  2. Musikstreaming: Spotify Premium für Neukunden dauerhaft drei Monate gratis
    Musikstreaming
    Spotify Premium für Neukunden dauerhaft drei Monate gratis

    Spotify erweitert den Testzeitraum für sein kostenpflichtiges Musikstreamingabo. Statt einem Monat können Neukunden den Dienst künftig drei Monate ohne Bezahlung nutzen.

  3. Sunrise: Freenet will UPC-Milliardenübernahme nicht zulassen
    Sunrise
    Freenet will UPC-Milliardenübernahme nicht zulassen

    Freenet ist mit der Übernahme des Kabelnetzbetreibers UPC Schweiz nicht einverstanden. Eine Kapitalerhöhung will das deutsche Unternehmen blockieren. UPC reagiert stark verärgert.


  1. 14:12

  2. 13:45

  3. 13:17

  4. 12:47

  5. 12:39

  6. 12:01

  7. 11:56

  8. 11:41