Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Automatisierung: Europaparlament…

Schwachsinnige Steuer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schwachsinnige Steuer

    Autor: knabba 20.02.17 - 12:57

    1. Wo fängt ein Roboter an? Industrieroboter nimmt Arbeit ab, ok. Eine Ki im Computer ja vllt auch nur "Denkarbeit". Was macht die KI? Sie erleichtert Arbeit. So wie normale Computerprogramme. Wo fängt man also an zu besteuern? Auch Excel hat Arbeitsplätze gekostet. Und Taschenrechner erst....
    2. Was ist (und das wird passieren) wenn China usw. nicht mitzieht? Dann sind die Produkte aus diesen Ländern nicht nur billiger, sondern auch besser. Denn Roboter arbeiten genauer (Schweißroboter z.B.). Denn durch eine Steuer könnte es vorkommen, dass manchmal Menschen eingesetzt werden, wenn ein Roboter die Arbeit besser machen würde.

  2. Re: Schwachsinnige Steuer

    Autor: Anonymer Nutzer 20.02.17 - 13:57

    knabba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Wo fängt ein Roboter an? Industrieroboter nimmt Arbeit ab, ok. Eine Ki
    > im Computer ja vllt auch nur "Denkarbeit". Was macht die KI? Sie
    > erleichtert Arbeit. So wie normale Computerprogramme. Wo fängt man also an
    > zu besteuern? Auch Excel hat Arbeitsplätze gekostet. Und Taschenrechner
    > erst....
    Das könnte man dann ggf. ganz genau definieren.

    Und bitte nicht mit excel oder Taschenrechner kommen.
    Wenn schon einen Vergleich mit vergangenen zeiten dann bitte in den richtigen Maßstäben.

    > 2. Was ist (und das wird passieren) wenn China usw. nicht mitzieht? Dann
    > sind die Produkte aus diesen Ländern nicht nur billiger, sondern auch
    > besser. Denn Roboter arbeiten genauer (Schweißroboter z.B.). Denn durch
    > eine Steuer könnte es vorkommen, dass manchmal Menschen eingesetzt werden,
    > wenn ein Roboter die Arbeit besser machen würde.
    Schwachsinniges Argument. Denn demzufolge sollte keiner mehr verdienen als der billigste tagelöhne in Pakistan. Sonst könnte das ja Arbeitsplätze kosten.

  3. Re: Schwachsinnige Steuer

    Autor: feuerball100 21.02.17 - 08:09

    Ein Alleingang der Roboter-Steuer in Europa wäre der letzte Sargnagel der europäischen Wirtschaft.

    Durch solche Steuern wird eventuell mehr Innovation vernichtet, als Anreize erzeugt.

    TL;DR:
    Um mit China konkurrenzfähig zu bleiben, müssen die Produkte besser und/oder preiswerter sein, dies geht bei den hiesigen Lohnkosten einfach nicht --> Automatisierung ist die einzige Lösung.

  4. Re: Schwachsinnige Steuer

    Autor: Anonymer Nutzer 21.02.17 - 10:32

    feuerball100 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Alleingang der Roboter-Steuer in Europa wäre der letzte Sargnagel der
    > europäischen Wirtschaft.
    Weil?

    >
    > Durch solche Steuern wird eventuell mehr Innovation vernichtet, als Anreize
    > erzeugt.
    Eventuell?
    Eventuell bringt es aber auch mehr. Wer weiß wer weiß.

    >
    > TL;DR:
    > Um mit China konkurrenzfähig zu bleiben, müssen die Produkte besser
    > und/oder preiswerter sein, dies geht bei den hiesigen Lohnkosten einfach
    > nicht --> Automatisierung ist die einzige Lösung.
    Genau. Weil Produkte aus china ja alle scheiße sind. Oh warte, 70% aller Produkte kommen schon aus China.
    Und china wird ja niemals drauf kommen zu automatisieren.
    Aber macht nur. Ich bin dafür das am besten noch heute so viele Arbeitsplätze wie möglich durch Roboter besetzt werden. Leider geht das nicht so schnell. :(

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin
  2. Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG, Mainz
  3. Stadt Weil der Stadt, Weil der Stadt
  4. Versicherungskammer Bayern, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

  1. Bundesregierung: Altmaiers Vision der Europa-Cloud heißt Gaia-X
    Bundesregierung
    Altmaiers Vision der Europa-Cloud heißt Gaia-X

    Viele kleine Cloud-Anbieter aus ganz Europa sollen sich in einem offenen Netzwerk miteinander verbinden. Das Ziel: eine Europa-Cloud zu erschaffen, die ein Gegenstück zu Amazon, Alibaba, Google und Microsoft ist. Die Bundesregierung soll dabei eine Schlüsselrolle übernehmen.

  2. Samsung: Galaxy A30s mit 25-Megapixel-Kamera kostet 280 Euro
    Samsung
    Galaxy A30s mit 25-Megapixel-Kamera kostet 280 Euro

    Mit dem neuen Galaxy A30s bringt Samsung ein weiteres Smartphone im unteren Mittelklassebereich in den Handel: Das Gerät kommt mit einer Dreifachkamera, einem großen Akku und einem Fingerabdrucksensor im Display. Bei der Auflösung spart Samsung leider.

  3. E-Rally Cup: Opel stellt elektrisches Rallyeauto vor
    E-Rally Cup
    Opel stellt elektrisches Rallyeauto vor

    Opel will die Popularität seines kommenden Elektroautos durch einen Rallye-Markenpokal stärken und hat nun das passende Fahrzeug auf Basis des Corsa-e vorgestellt.


  1. 10:56

  2. 10:41

  3. 10:22

  4. 10:00

  5. 09:42

  6. 09:27

  7. 08:45

  8. 08:17