Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Automatisierung: Roboterhotel…

Wer einmal 5 min die IKEA-Selbstzahlerkasse beobachtet hat...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer einmal 5 min die IKEA-Selbstzahlerkasse beobachtet hat...

    Autor: Belgarion2001 16.01.19 - 12:07

    ... der weiß, dass wir von einer automatisierten Robotergesellschaft noch viele, viele Jahre entfernt sind! ;) Vielleicht nicht die Roboter, aber definitiv die Nutzer...

  2. Re: Wer einmal 5 min die IKEA-Selbstzahlerkasse beobachtet hat...

    Autor: Urbautz 16.01.19 - 12:13

    Wobei ich da in sachen Usability auch noch einiges Potenzial sehe. Das fängt damit an dass Ikea immer noch auf 1D-Barcodes setzt, 2D mit einem guten Scanner viel besser lesbar sind (und man das Dreh-Problem nicht hat).

  3. Re: Wer einmal 5 min die IKEA-Selbstzahlerkasse beobachtet hat...

    Autor: Keridalspidialose 16.01.19 - 12:16

    Mein Rewe um die Ecke hat auf Selbstzahlerkassen umgestellt. Nur noch zwei normale Kassen. Die Selbstzahlerkassen werden gut angenommen.

    ___________________________________________________________

  4. Re: Wer einmal 5 min die IKEA-Selbstzahlerkasse beobachtet hat...

    Autor: d0p3fish 16.01.19 - 12:20

    Was hat das mit ikea selbstzahlerkassen zu tun?
    Wäre bei Ikea ein Roboter der alle Artikel scannt und ins Auto schafft wäre der Vergleich ja ok.

    Im Artikel habe ich jetzt auch nicht gesehen inwiefern die Nutzer „schuld“ sein sollen. Hab ich etwas überlesen?

  5. Re: Wer einmal 5 min die IKEA-Selbstzahlerkasse beobachtet hat...

    Autor: ibsi 16.01.19 - 12:22

    Oh, Rewe hat so was mittlerweile auch? Bisher noch keinen gesehen. Dann kann ich ja nur hoffen

  6. Re: Wer einmal 5 min die IKEA-Selbstzahlerkasse beobachtet hat...

    Autor: lieblingsbesuch 16.01.19 - 12:26

    Die Selbstzahlerkassen haben nix mit Robotern zu tun und werden, anders als suggeriert, auch gut angenommen.

    IKEA hat sogar kürzlich die max. Artikel Zahl von 15 auf 30 abgehoben.

  7. Re: Wer einmal 5 min die IKEA-Selbstzahlerkasse beobachtet hat...

    Autor: elgooG 16.01.19 - 12:39

    In diesem Fall macht die Arbeit aber nicht irgend ein Roboter sondern der Kunde.
    Kunden als kostenlose Mitarbeiter einzuspannen ist gerade schwer im Trend.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  8. Re: Wer einmal 5 min die IKEA-Selbstzahlerkasse beobachtet hat...

    Autor: Umaru 16.01.19 - 13:01

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In diesem Fall macht die Arbeit aber nicht irgend ein Roboter sondern der
    > Kunde.
    > Kunden als kostenlose Mitarbeiter einzuspannen ist gerade schwer im Trend.

    Machen auch diese Hipsterketten wie Jim Block oder Vapiano so, verlangen Restaurantpreise und bedienen nicht. Servicegedanke geht immer mehr zurück.

  9. Re: Wer einmal 5 min die IKEA-Selbstzahlerkasse beobachtet hat...

    Autor: .hiro 16.01.19 - 13:10

    Nicht generell, bei McDonalds bringen sie dir das Essen inzwischen sogar an den Tisch...
    Allerdings bestellt man jetzt am Terminal.

    Gruß
    .h

  10. Re: Wer einmal 5 min die IKEA-Selbstzahlerkasse beobachtet hat...

    Autor: shazbot 16.01.19 - 13:40

    Unser Kaufland hat das hier, und ich hatte die Dinger davor in einigen SEA Ländern bereits genutzt.

    Ein paar Ecken und Kanten haben sie noch, z.B. dass es gelegentlich werden Artikel doppelt gescannt zum Beispiel. Sobald also ein Fehler passiert dauert das kassieren plötzlich viel länger als an der guten alten manuellen Kasse.

    Generell gehen die Schlangen an den Selbstbedienung-Kassen aber wesentlich schneller voran. Die Dinger brauchen eben ein klein wenig geistige Vorbereitung mMn, man muss sich klar sein was man macht.

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung.

  11. Re: Selbstzahlerkasse?

    Autor: smt 16.01.19 - 13:54

    Also ich musste bisher immer selbst zahlen. An jeder Kasse ;-)

    - Sascha -

  12. Re: Wer einmal 5 min die IKEA-Selbstzahlerkasse beobachtet hat...

    Autor: the_spacewürm 16.01.19 - 13:57

    Habe ich schon öfters und diese auch benutzt und weiß nicht, wo da das Problem sein sollte?
    Und wie andere schon schrieben, hat dies ja auch ziemlich genau gar nichts mit Robotern zu tun...

  13. Re: Wer einmal 5 min die IKEA-Selbstzahlerkasse beobachtet hat...

    Autor: Kirschkuchen 16.01.19 - 14:13

    "Selbstzahlerkasse"

    Gibt es Kassen an denen jemand anders für mich zahlt?
    Wo finde ich die?

  14. Re: Wer einmal 5 min die IKEA-Selbstzahlerkasse beobachtet hat...

    Autor: Frotty 16.01.19 - 14:29

    Service ist halt etwas out mittlerweile. Amerikaner beschweren sich schon, wenn ihre Waren hier nicht eingepackt werden. Ich würde am liebsten komplett auf gelangweilte, lahme Kassierer verzichten.
    Alles ansichtssache.

  15. Re: Wer einmal 5 min die IKEA-Selbstzahlerkasse beobachtet hat...

    Autor: Muhaha 16.01.19 - 14:58

    Frotty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde am liebsten
    > komplett auf gelangweilte, lahme Kassierer verzichten.

    Dann kauf halt nicht bei einem Supermarkt ein, der seine Leute scheisse bezahlt und scheisse behandelt.

  16. Re: Wer einmal 5 min die IKEA-Selbstzahlerkasse beobachtet hat...

    Autor: Anonymouse 16.01.19 - 15:00

    Frotty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Service ist halt etwas out mittlerweile.

    Das jemand für mich die Ware einscannt, hat auch nichts mit Service zu tun imho.
    Oder worin besteht der Service, dass ich meine Ware aus dem Korb auf das Band legen muss, damit ein Kassierer diese dann scannt, und ich die Ware danach wieder in den Wagen packe?

  17. Re: Wer einmal 5 min die IKEA-Selbstzahlerkasse beobachtet hat...

    Autor: Anonymouse 16.01.19 - 15:02

    Belgarion2001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... der weiß, dass wir von einer automatisierten Robotergesellschaft noch
    > viele, viele Jahre entfernt sind! ;) Vielleicht nicht die Roboter, aber
    > definitiv die Nutzer...

    Da reicht mir ein Blick an jede Supermarktkasse, bei der es die Menschen nicht schaffen, ihre EC-Karte in das EC-Gerät zu stecken, sondern diese den Kassierer in die Hand drücken.

  18. Re: Wer einmal 5 min die IKEA-Selbstzahlerkasse beobachtet hat...

    Autor: Bouncy 16.01.19 - 15:11

    the_spacewürm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe ich schon öfters und diese auch benutzt und weiß nicht, wo da das
    > Problem sein sollte?
    Dass das Unternehmen dadurch etwas spart und ich gefälligst einen Anteil am Eingesparten verlange, sonst bekommen die gar nichts. Wie kann man sich denn so behandeln lassen, ohne einen Gegenwert zu bekommen? Habt ihr denn keine Würde?

    Und jep, ich lasse auch Einkaufswagen liegen, nachdem ich den Chip rausgezogen habe, wo immer es geht. Es gab ja mal Mitarbeiter, die als Service Einkaufwägen zusammengeschoben haben, die wurden eingespart und ich habe nun Mehraufwand, ohne dafür entschädigt zu werden. Die Unternehmen spucken euch ins Gesicht und ihr nehmt das hin? Nö...

  19. Re: Wer einmal 5 min die IKEA-Selbstzahlerkasse beobachtet hat...

    Autor: allesverloren 16.01.19 - 15:14

    Ich finde das selberscannen bei IKEA auch super.
    Außerdem haben wir aktuell einen überschuss an jobs mit geringer qualifiktion. Wenn man diese jobs durch maschinen ersetzt, gleichzeitig den übrigen einen Lohn zahlt von dem diese leben können (z.B. 12¤/h ) dann muss auch keiner mehr beim amt aufstocken und wir sind nichtmehr auf einwanderer angewiesen, die diese jobs unterbezahlt zu verrichten. Da ist natürlich eine vernünftige politik gefragt die den Mindestlohn erhöht und nicht mit gerhirnfürzen wie der Digitalisierungssteuer ankommt

  20. Re: Wer einmal 5 min die IKEA-Selbstzahlerkasse beobachtet hat...

    Autor: thinksimple 16.01.19 - 15:16

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Rewe um die Ecke hat auf Selbstzahlerkassen umgestellt. Nur noch zwei
    > normale Kassen. Die Selbstzahlerkassen werden gut angenommen.

    Und trotzdem steht immer noch jemand dabei.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München
  2. Höchstleistungsrechenzentrum Universität Stuttgart HLRS, Stuttgart
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. DIBT Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-70%) 5,99€
  3. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49