Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autonom fahren: MIT…

Zweierlei:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zweierlei:

    Autor: tilmank 13.07.12 - 19:51

    1. "Na dann schraubt mal an der Sicherheit der Bordsysteme.."
    Über Funk ausgelesene Reifendrucksensoren sind da noch das kleinere Übel. Wenn das Auto den Fahrer übersteuern kann und zudem die Systeme schlecht geschützt sind, könnte das tödlich enden. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass sich Forscher Zugriff auf kritische Systeme über ein Autoradio verschafft haben! An Softwarefehler sollte man lieber garnicht erst denken. Dann doch lieber 'ne durchgeschnittene Bremsleitung oder die gute alte Autobombe, das fällt wenigstens hinterher auf ;-)

    2. "Erfahrene und sichere Fahrer wiederum könnten eingeschränkt werden."
    Steht ja zum Glück im letzten Absatz. Als schönes Beispiel stelle ich mir da Autobahnauffahrten vor -> Wenn das System überhöhte Geschwindigkeit runterregelt, führt das in kritischen Situationen wie etwa einem rücksichtslosen Vollidioten auf der rechten Spur bestenfalls zur Vollbremsung (mit evtl. Auffahrunfall), schlimmstenfalls durch die Leitplanke oder in die Tunnelwand.
    Denn: Auf der Auffahrt stehen zu bleiben ist ganz schlecht, und wenn jemand auf der Spur neben der Auffahrt keine Platz lässt, hilft manchmal nur noch überholen..


    "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

    Du fühlst dich durch einen meiner Beiträge provoziert oder persönlich angegriffen? -> ¯\_(ツ)_/¯ http://www.wordforge.net/images/smilies/simpsons_nelson_haha2.jpg

  2. Re: Zweierlei:

    Autor: Analysator 13.07.12 - 20:25

    tilmank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denn: Auf der Auffahrt stehen zu bleiben ist ganz schlecht, und wenn jemand
    > auf der Spur neben der Auffahrt keine Platz lässt, hilft manchmal nur noch
    > überholen..
    Also wenn das System eine Vollbremsung auf der Auffahrt macht obwohl es vielleicht noch einen direkt angrænzenden Seitenstreifen gibt, hat das System ja wohl einen im Zweifel tødlichen Bug. Was zur Frage fuert: Wer haftet eigentlich bei Unfællen die aus Bugs der Software resultieren?

  3. Re: Zweierlei:

    Autor: tilmank 13.07.12 - 20:35

    Analysator schrieb:
    > Also wenn das System eine Vollbremsung auf der Auffahrt macht obwohl es
    > vielleicht noch einen direkt angrænzenden Seitenstreifen gibt,
    Okay, in dem Fall wäre es weniger gefährlich.
    Ich dachte da tatsächlich mehr an Tunnel, wo direkt nach der Auffahrt die Wand kommt.

    > hat das
    > System ja wohl einen im Zweifel tødlichen Bug. Was zur Frage fuert: Wer
    > haftet eigentlich bei Unfællen die aus Bugs der Software resultieren?
    Der Fahrer natürlich, versuch mal dem Richter mit nem Softwarefehler zu kommen ;-)


    "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

    Du fühlst dich durch einen meiner Beiträge provoziert oder persönlich angegriffen? -> ¯\_(ツ)_/¯ http://www.wordforge.net/images/smilies/simpsons_nelson_haha2.jpg

  4. Re: Zweierlei:

    Autor: Bouncy 14.07.12 - 20:07

    tilmank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. "Na dann schraubt mal an der Sicherheit der Bordsysteme.."
    > Über Funk ausgelesene Reifendrucksensoren sind da noch das kleinere Übel.[...]
    Wieso muß man bei neuen Systemen immer gleich extremste Situation konstruieren (Autobombe? WFT?!) die ein Verbrechen sind, wenn sie begangen werden? Nein, das System ist nicht gegen Mord- und Terroranschläge geschützt, aber warum bitte ist das ein Anspruch der im Pflichtenheft stehen muß? Wie oft wurde dir denn schon die Bremsleitung durchschnitten, so dass kriminelle Manipulationen das Erste sind, woran du denken mußt?

  5. Re: Zweierlei:

    Autor: tilmank 19.07.12 - 05:11

    Bouncy schrieb:
    > Wieso muß man bei neuen Systemen immer gleich extremste Situation
    > konstruieren (Autobombe? WFT?!) die ein Verbrechen sind, wenn sie begangen
    > werden? Nein, das System ist nicht gegen Mord- und Terroranschläge
    > geschützt, aber warum bitte ist das ein Anspruch der im Pflichtenheft
    > stehen muß?
    Es ging nur darum, ob etwas auffällt oder nicht. Neue kriminelle Möglichkeiten mit geringer Entdeckungswahrscheinlichkeit werden selbstverstänlich auch genutzt.

    > Wie oft wurde dir denn schon die Bremsleitung durchschnitten,
    Ich bin weder in irgendeiner Machtposition, noch habe ich mit den falschen Leuten zu tun, also hat niemand einen Grund, das zu tun.

    > so dass kriminelle Manipulationen das Erste sind, woran du denken mußt?
    Die waren das zweite, gleich nach den Softwarefehlern^^
    Begrenzte Paranoia & Misstrauen in Maßen halte ich jedenfalls für gesünder als unbegrenzte Naivität und ausgeprägte Gutgläubigkeit.


    "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

    Du fühlst dich durch einen meiner Beiträge provoziert oder persönlich angegriffen? -> ¯\_(ツ)_/¯ http://www.wordforge.net/images/smilies/simpsons_nelson_haha2.jpg

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ludwig Beck AG, München
  2. Code White GmbH, Ulm
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt
  4. Robert Bosch GmbH, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-80%) 11,99€
  3. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

  1. CUH-2200: Sony bietet neue Version der Playstation 4 Slim an
    CUH-2200
    Sony bietet neue Version der Playstation 4 Slim an

    Derzeit in Japan, später vermutlich auch in Europa bietet Sony eine neue Ausgabe der Playstation 4 Slim an. Trotz des mittelgroßen Versionssprungs dürften die Änderungen nur einige interne Details und die Herstellungskosten betreffen.

  2. Mobilfunkversorgung: Mehr Funklöcher in Niedersachsen als bisher bekannt
    Mobilfunkversorgung
    Mehr Funklöcher in Niedersachsen als bisher bekannt

    Überall Funklöcher in den ländlichen Regionen von Niedersachsen. Wirtschaftsminister Althusmann will nun eine Lösung. Die Opposition sagt, das Funkloch-Casting habe nichts Neues erbracht.

  3. Games: Smartphone hat PC als beliebteste Spieleplattform überholt
    Games
    Smartphone hat PC als beliebteste Spieleplattform überholt

    Bislang galt Deutschland als Hochburg des PC-Gaming, jetzt ist das Smartphone die beliebteste Spieleplattform. Die aktuellen Zahlen zeigen auch, dass es Kauf-Apps gegenüber dem Geschäft mit Zusatzinhalten und virtuellen Gütern immer schwerer haben.


  1. 18:51

  2. 17:36

  3. 17:09

  4. 16:36

  5. 16:16

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:00