Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autonome Systeme: Maschinen…

Lasst uns des Lebens Arbeitslos freuen ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lasst uns des Lebens Arbeitslos freuen ;)

    Autor: Anarcho_Kommunist 18.07.11 - 16:16

    Es ist absehbar das Maschienen in baldiger Zukunft ein großteil der Arbeiten werden erldeigen können die heute von Menschen geleistet werden. Das dann noch um vieles billiger, Leistungsfähiger und Zuverlässiger.

    Für den Menschen bleiben also immer weniger Möglichkeiten übrig am Arbeitsmarkt bestehen zu können. In der logischen Folge wird die Arbeitslosigkeit weiter zunehmen. In diesem Falle muss das gar nicht mal schlecht sein. Wenn wir mehr Waren mit weniger Arbeit produzieren können dann ist das im Grunde ein zeichen von gestiegenem Wohlstand. Obwohl paradoxerweise durch die Arbeitslosigkeit (Welche Lohndumping födert) die Armut zunimmt. Es stellt sich also die Frage ob es angehen kann das nur einige wenige massiv vom Fortschritt profitieren wärend andere gar nichts haben ?

    Die Lösung kann wohl ersteinmal nur darin bestehen das Einkommen von der Arbeit zu entkoppeln damit alle Menschen auch diejenigen die in der zukünftigen Hochtechnologiegesellschaft keinen Job mehr finden die Möglichkeit haben an diesem neuen in der Geschichte der Menscheit erstmaligen Wohlstand teilzuhaben.


    Früher haben sich die Sklaven gefreut wenn sie von der Arbeit befreit wurden, heute ziehen die Menschen über den Arbeitsmarkt und betteln um die Gnade arbeiten zu dürfen. Arbeit an sich ist jedoch nichts erstrebenswertes, wenn es in Zukunft auch mit wesentlich weniger geht dann werden die Menschen davon profitieren da sie so mehr Zeit für Familie, Soziale Kontakte usw haben werden. Vorraussetzung hierfür ist es jedoch sich von der veralteten Protestantischen Arbeitsethik zu verabschieden und das Ende der Vollbeschäftigung anzustreben, ja sogar gezielt Arbeitsplätze abzubauen.

    Siehe dazu folgenden Lesenswerten Artikel: [www.archiv-grundeinkommen.de]

    https://wiki.piratenpartei.de/wiki/images/7/7c/Piratebanner3.png
    http://www.piratenpartei.de
    "Krieg ist Frieden; Freiheit ist Sklaverei; Unwissenheit ist Stärke"

  2. Re: Lasst uns des Lebens Arbeitslos freuen ;)

    Autor: CM 18.07.11 - 16:48

    Anarcho_Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist absehbar das Maschienen in baldiger Zukunft ein großteil der
    > Arbeiten werden erldeigen können die heute von Menschen geleistet werden.
    > Das dann noch um vieles billiger, Leistungsfähiger und Zuverlässiger.

    Genau. Und es wird irgendwann einmal dazu kommen, dass der Döner den Menschen ersetzen wird. (http://www.youtube.com/watch?v=Mq5ksVr-BBU)

    Spaß beiseite, was das Grundeinkommen angeht, stimme ich dir voll und ganz zu. Ich finde schon lange, dass in unserem System so einiges falsch läuft. Gestiegener Fortschritt sollte doch die Lebensqualität aller verbessern und nicht die Spaltung zwischen arm und reich vergrößern...

  3. Re: Lasst uns des Lebens Arbeitslos freuen ;)

    Autor: tingelchen 18.07.11 - 16:52

    Keine sorge... im aller frühesten Fall wirst das lediglich als alter Rentner erleben ;) Wahrscheinlicher ist allerdings, das wir das gar nicht erleben werden.


    Denn einen Text zu lesen und einen gelesenen Text zu verstehen, sind 2 paar Stiefel. Selbst wenn der Text in einer, für maschienen, leicht verständlicheren Sprache geschrieben wurde.

  4. Re: Lasst uns des Lebens Arbeitslos freuen ;)

    Autor: Anarcho_Kommunist 18.07.11 - 17:15

    Du machst den Fehler das du davon ausgehst der Technische Fortschritt würde Linear verlaufen. Dann würde es vielleicht tatsächlich noch 100-200 Jahre dauern. Das ist aber nicht der Fall da der Technische Fortschritt in diesem Bereich gemessen an Moores law exponentiell verläuft. Das einzige Hindernis für noch leistungsfähigere Roboter (IBM Watson braucht noch 4000 CPUs) ist die Rechenkapazität, die wird aber in den nächsten 10 Jahren zur Verfügung stehen.

  5. Re: Lasst uns des Lebens Arbeitslos freuen ;)

    Autor: BernhardMaierhofer 18.07.11 - 22:09

    Den Artikel finde ich hervorragend. Es ist erfrischend einen Großunternehmer derart ehrlich und vernünftig zu erleben.

    Es gibt eine internationale Bewegung, die ziemlich genau in dieselbe Kerbe schlägt.
    Sie nennt sich "Zeitgeist Bewegung" und ich möchte jeden Interessierten einladen, sich die Ideen dieser Bewegung mal zu Gemüte zu führen.

    www.zeitgeistmovement.de

  6. Re: Lasst uns des Lebens Arbeitslos freuen ;)

    Autor: irata 18.07.11 - 23:29

    Anarcho_Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du machst den Fehler das du davon ausgehst der Technische Fortschritt würde
    > Linear verlaufen. Dann würde es vielleicht tatsächlich noch 100-200 Jahre
    > dauern. Das ist aber nicht der Fall da der Technische Fortschritt in diesem
    > Bereich gemessen an Moores law exponentiell verläuft.

    Moore's law gemessen am technischen Fortschritt? Gibt es dazu eine nachvollziehbare Tabelle? ;-)
    Übrigens besagt Moore's law, dass sich die Anzahl der Transistoren alle zwei Jahre verdoppelt, die auf einem integrierten Schaltkreis preiswert verbaut werden können.
    Anfangs sagte er noch "jedes Jahr", ist also auch nicht in Stein gemeißelt ;-)

    Nicht die Rechenleistung (gibt es dazu eine Tabelle?), durch die zunehmende Parallelisierung wird auch das ein Problem, weil nicht alles parallelisierbar ist.
    Und es gibt physikalische Grenzen - Moore selbst sagte einmal, dass es in etwa 10 bis 20 Jahren vorbei sein dürfte.

    > Das einzige Hindernis für noch leistungsfähigere Roboter (IBM Watson braucht noch 4000 CPUs) ist die Rechenkapazität, die wird aber in den nächsten 10 Jahren zur Verfügung stehen.

    Rechenleistung bringt nicht viel, wenn man nicht-vorhandene Intelligenz beschleunigen will ;-)
    Oder anders gesagt - was schnellere Computer besser können ist schneller sein, Intelligenz und Autonomie wäre dann heute schon möglich, nur langsamer.
    Dazu braucht man aber wohl auch neue Algorithmen, oder vielleicht sogar eine neue Architektur die nicht auf der Von Neumann bzw. Harvard Architektur basieren?

  7. Re: Lasst uns des Lebens Arbeitslos freuen ;)

    Autor: Active 19.07.11 - 09:07

    Es geht doch nicht darum ob wir es noch erleben oder nicht. Und den Technologishcen Fortschritt bekommen wir sehrwohl mit. Den stetigen Stellenabbau in gewissen bereichen weil es Roboter besser können und sicherer.
    Also mitlerweile finde ich den Film Matrix gar nimmer so weit hergeholt, wenn man nen bisschen Fantasie hat.

  8. Re: Lasst uns des Lebens Arbeitslos freuen ;)

    Autor: Der Kaiser! 23.07.11 - 22:40

    > Gestiegener Fortschritt sollte doch die Lebensqualität aller verbessern

    Guck dir an wie das Leben vor 10 Jahren aussah.

    > und nicht die Spaltung zwischen arm und reich vergrößern...

    Das ist in der Tat ein Problem.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  9. Re: Lasst uns des Lebens Arbeitslos freuen ;)

    Autor: Der Kaiser! 23.07.11 - 22:43

    > Moores law [besagt], dass sich die Anzahl der Transistoren alle zwei Jahre verdoppelt

    > Anfangs sagte er noch "jedes Jahr", ist also auch nicht in Stein gemeisselt. ;-)

    Moores "law" ist eine sich selbsterfüllende Prophezeiung und kein "Gesetz".

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  10. Re: Das Geldsystem ist das Problem!!!

    Autor: watcher 23.07.11 - 22:44

    Der Kaiser! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > und nicht die Spaltung zwischen arm und reich vergrößern...
    > Das ist in der Tat ein Problem.

    Das aktuelle Geldsystem ist das Problem!!! Den...

    Der (Geld)Schein trügt…
    http://www.youtube.com/watch?v=PLUuYPU_Nc0

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. imc Test & Measurement GmbH, Berlin
  3. TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH, Frankfurt am Main
  4. AAF Europe, Heppenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Icy Box Mulitkartenleser für 12,99€, Cooler Master Master Mouse für 24,99€)
  2. 99,00€
  3. GRATIS
  4. (u. a. Star Wars, Architecture und Minecraft)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

  1. MSI GE65 Raider: Gaming-Notebook hat zwölf Threads, RTX-Grafik und 240 Hz
    MSI GE65 Raider
    Gaming-Notebook hat zwölf Threads, RTX-Grafik und 240 Hz

    Auf die inneren Werte kommt es an: Zwar sieht das Chassis des MSI GE65 Raider nicht außergewöhnlich aus, allerdings stecken ein aktueller Sechskernprozessor von Intel und eine Geforce-RTX-Grafikeinheit darin. Auch ist Platz für zwei SSDs und zwei RAM-Module.

  2. Smartphone: Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
    Smartphone
    Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele

    Das neue Oneplus 7 Pro hat im Test von Golem.de mit seiner neuen Kamera, die unter anderem ein Teleobjektiv mit dreifacher Vergrößerung hat, überzeugt - oder eben auch nicht: Wie sich herausstellt, schummelt Oneplus bei der Nomenklatur.

  3. Thatic: Sugon verkauft Workstation mit chinesischer Ryzen-CPU
    Thatic
    Sugon verkauft Workstation mit chinesischer Ryzen-CPU

    Während Huawei von US-Firmen derzeit boykottiert wird, bietet Sugon eine Ryzen-basierte Workstation für den chinesischen Markt an. Der Chip heißt aber Hygon C86, denn er stammt vom Thatic genannnten Joint Venture, nur die notwendige x86-Lizenz kommt indirekt von AMD.


  1. 10:47

  2. 10:35

  3. 10:22

  4. 10:05

  5. 09:47

  6. 09:12

  7. 08:45

  8. 08:26