Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autonome Systeme: Maschinen…

Lasst uns des Lebens Arbeitslos freuen ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lasst uns des Lebens Arbeitslos freuen ;)

    Autor: Anarcho_Kommunist 18.07.11 - 16:16

    Es ist absehbar das Maschienen in baldiger Zukunft ein großteil der Arbeiten werden erldeigen können die heute von Menschen geleistet werden. Das dann noch um vieles billiger, Leistungsfähiger und Zuverlässiger.

    Für den Menschen bleiben also immer weniger Möglichkeiten übrig am Arbeitsmarkt bestehen zu können. In der logischen Folge wird die Arbeitslosigkeit weiter zunehmen. In diesem Falle muss das gar nicht mal schlecht sein. Wenn wir mehr Waren mit weniger Arbeit produzieren können dann ist das im Grunde ein zeichen von gestiegenem Wohlstand. Obwohl paradoxerweise durch die Arbeitslosigkeit (Welche Lohndumping födert) die Armut zunimmt. Es stellt sich also die Frage ob es angehen kann das nur einige wenige massiv vom Fortschritt profitieren wärend andere gar nichts haben ?

    Die Lösung kann wohl ersteinmal nur darin bestehen das Einkommen von der Arbeit zu entkoppeln damit alle Menschen auch diejenigen die in der zukünftigen Hochtechnologiegesellschaft keinen Job mehr finden die Möglichkeit haben an diesem neuen in der Geschichte der Menscheit erstmaligen Wohlstand teilzuhaben.


    Früher haben sich die Sklaven gefreut wenn sie von der Arbeit befreit wurden, heute ziehen die Menschen über den Arbeitsmarkt und betteln um die Gnade arbeiten zu dürfen. Arbeit an sich ist jedoch nichts erstrebenswertes, wenn es in Zukunft auch mit wesentlich weniger geht dann werden die Menschen davon profitieren da sie so mehr Zeit für Familie, Soziale Kontakte usw haben werden. Vorraussetzung hierfür ist es jedoch sich von der veralteten Protestantischen Arbeitsethik zu verabschieden und das Ende der Vollbeschäftigung anzustreben, ja sogar gezielt Arbeitsplätze abzubauen.

    Siehe dazu folgenden Lesenswerten Artikel: [www.archiv-grundeinkommen.de]

    https://wiki.piratenpartei.de/wiki/images/7/7c/Piratebanner3.png
    http://www.piratenpartei.de
    "Krieg ist Frieden; Freiheit ist Sklaverei; Unwissenheit ist Stärke"

  2. Re: Lasst uns des Lebens Arbeitslos freuen ;)

    Autor: CM 18.07.11 - 16:48

    Anarcho_Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist absehbar das Maschienen in baldiger Zukunft ein großteil der
    > Arbeiten werden erldeigen können die heute von Menschen geleistet werden.
    > Das dann noch um vieles billiger, Leistungsfähiger und Zuverlässiger.

    Genau. Und es wird irgendwann einmal dazu kommen, dass der Döner den Menschen ersetzen wird. (http://www.youtube.com/watch?v=Mq5ksVr-BBU)

    Spaß beiseite, was das Grundeinkommen angeht, stimme ich dir voll und ganz zu. Ich finde schon lange, dass in unserem System so einiges falsch läuft. Gestiegener Fortschritt sollte doch die Lebensqualität aller verbessern und nicht die Spaltung zwischen arm und reich vergrößern...

  3. Re: Lasst uns des Lebens Arbeitslos freuen ;)

    Autor: tingelchen 18.07.11 - 16:52

    Keine sorge... im aller frühesten Fall wirst das lediglich als alter Rentner erleben ;) Wahrscheinlicher ist allerdings, das wir das gar nicht erleben werden.


    Denn einen Text zu lesen und einen gelesenen Text zu verstehen, sind 2 paar Stiefel. Selbst wenn der Text in einer, für maschienen, leicht verständlicheren Sprache geschrieben wurde.

  4. Re: Lasst uns des Lebens Arbeitslos freuen ;)

    Autor: Anarcho_Kommunist 18.07.11 - 17:15

    Du machst den Fehler das du davon ausgehst der Technische Fortschritt würde Linear verlaufen. Dann würde es vielleicht tatsächlich noch 100-200 Jahre dauern. Das ist aber nicht der Fall da der Technische Fortschritt in diesem Bereich gemessen an Moores law exponentiell verläuft. Das einzige Hindernis für noch leistungsfähigere Roboter (IBM Watson braucht noch 4000 CPUs) ist die Rechenkapazität, die wird aber in den nächsten 10 Jahren zur Verfügung stehen.

  5. Re: Lasst uns des Lebens Arbeitslos freuen ;)

    Autor: BernhardMaierhofer 18.07.11 - 22:09

    Den Artikel finde ich hervorragend. Es ist erfrischend einen Großunternehmer derart ehrlich und vernünftig zu erleben.

    Es gibt eine internationale Bewegung, die ziemlich genau in dieselbe Kerbe schlägt.
    Sie nennt sich "Zeitgeist Bewegung" und ich möchte jeden Interessierten einladen, sich die Ideen dieser Bewegung mal zu Gemüte zu führen.

    www.zeitgeistmovement.de

  6. Re: Lasst uns des Lebens Arbeitslos freuen ;)

    Autor: irata 18.07.11 - 23:29

    Anarcho_Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du machst den Fehler das du davon ausgehst der Technische Fortschritt würde
    > Linear verlaufen. Dann würde es vielleicht tatsächlich noch 100-200 Jahre
    > dauern. Das ist aber nicht der Fall da der Technische Fortschritt in diesem
    > Bereich gemessen an Moores law exponentiell verläuft.

    Moore's law gemessen am technischen Fortschritt? Gibt es dazu eine nachvollziehbare Tabelle? ;-)
    Übrigens besagt Moore's law, dass sich die Anzahl der Transistoren alle zwei Jahre verdoppelt, die auf einem integrierten Schaltkreis preiswert verbaut werden können.
    Anfangs sagte er noch "jedes Jahr", ist also auch nicht in Stein gemeißelt ;-)

    Nicht die Rechenleistung (gibt es dazu eine Tabelle?), durch die zunehmende Parallelisierung wird auch das ein Problem, weil nicht alles parallelisierbar ist.
    Und es gibt physikalische Grenzen - Moore selbst sagte einmal, dass es in etwa 10 bis 20 Jahren vorbei sein dürfte.

    > Das einzige Hindernis für noch leistungsfähigere Roboter (IBM Watson braucht noch 4000 CPUs) ist die Rechenkapazität, die wird aber in den nächsten 10 Jahren zur Verfügung stehen.

    Rechenleistung bringt nicht viel, wenn man nicht-vorhandene Intelligenz beschleunigen will ;-)
    Oder anders gesagt - was schnellere Computer besser können ist schneller sein, Intelligenz und Autonomie wäre dann heute schon möglich, nur langsamer.
    Dazu braucht man aber wohl auch neue Algorithmen, oder vielleicht sogar eine neue Architektur die nicht auf der Von Neumann bzw. Harvard Architektur basieren?

  7. Re: Lasst uns des Lebens Arbeitslos freuen ;)

    Autor: Active 19.07.11 - 09:07

    Es geht doch nicht darum ob wir es noch erleben oder nicht. Und den Technologishcen Fortschritt bekommen wir sehrwohl mit. Den stetigen Stellenabbau in gewissen bereichen weil es Roboter besser können und sicherer.
    Also mitlerweile finde ich den Film Matrix gar nimmer so weit hergeholt, wenn man nen bisschen Fantasie hat.

  8. Re: Lasst uns des Lebens Arbeitslos freuen ;)

    Autor: Der Kaiser! 23.07.11 - 22:40

    > Gestiegener Fortschritt sollte doch die Lebensqualität aller verbessern

    Guck dir an wie das Leben vor 10 Jahren aussah.

    > und nicht die Spaltung zwischen arm und reich vergrößern...

    Das ist in der Tat ein Problem.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  9. Re: Lasst uns des Lebens Arbeitslos freuen ;)

    Autor: Der Kaiser! 23.07.11 - 22:43

    > Moores law [besagt], dass sich die Anzahl der Transistoren alle zwei Jahre verdoppelt

    > Anfangs sagte er noch "jedes Jahr", ist also auch nicht in Stein gemeisselt. ;-)

    Moores "law" ist eine sich selbsterfüllende Prophezeiung und kein "Gesetz".

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  10. Re: Das Geldsystem ist das Problem!!!

    Autor: watcher 23.07.11 - 22:44

    Der Kaiser! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > und nicht die Spaltung zwischen arm und reich vergrößern...
    > Das ist in der Tat ein Problem.

    Das aktuelle Geldsystem ist das Problem!!! Den...

    Der (Geld)Schein trügt…
    http://www.youtube.com/watch?v=PLUuYPU_Nc0

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  2. Turck Vilant Systems GmbH, Mülheim an der Ruhr
  3. DI Deutsche Immobilien Gruppe (DI-Gruppe), Düren
  4. EHRMANN AG, Oberschönegg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€
  2. 319€/429€
  3. (u. a. HP Omen X 25 240-Hz-Monitor für 479€ und Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 319€ und 128...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

MX Series im Hands on: Logitechs edle Eingabegeräte
MX Series im Hands on
Logitechs edle Eingabegeräte

Beleuchtet, tolles Tippgefühl und kabellos, dazu eine Maus mit magnetischem Schweizer Präzisionsrad: Logitech hat neue Eingabegeräte für seine Premium-Reihe veröffentlicht - beide unterstützen USB Typ C. Golem.de konnte MX Keys und MX Master 3 unter Windows und MacOS bereits ausprobieren.
Ein Hands on von Peter Steinlechner

  1. Unifying Sicherheitsupdate für Logitech-Tastaturen umgangen
  2. Gaming Logitech bringt mechanische Tastaturen mit flachen Schaltern
  3. Logitacker Kabellose Logitech-Tastaturen leicht zu hacken

  1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    Elektromobilität
    Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

    Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

  2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
    Saudi-Arabien
    Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

    Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

  3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
    Biografie erscheint
    Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

    US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


  1. 14:21

  2. 12:41

  3. 11:39

  4. 15:47

  5. 15:11

  6. 14:49

  7. 13:52

  8. 13:25