Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autonome Systeme: Maschinen…

Sehr schön

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr schön

    Autor: luschi 18.07.11 - 15:35

    Ein weiterer Schritt in eine Zukunft wie bei Terminator. Bald entwickeln die Maschienen eine ausreichende Intelligenz um sich gegen ihren Schöpfer zu stellen und die Menschheit (fast) auszulöschen. John Conner, rette uns! ^^

  2. Re: Sehr schön

    Autor: Anonymer Nutzer 18.07.11 - 15:49

    Musste auch unmittelbar an Skynet denken. Im Artikel ist zwar die Rede davon, dass die Menschen (noch) die Kontrolle behalten. Es stellt sich jedoch die Frage, _wie lange_ das so bleiben wird, wenn sich die Maschinen stetig verbessern? Was der Mensch sicher kaum kontrollieren kann, ist die tatsaechliche Intelligenz der Maschinen - ganz besonders, wenn sie die des Menschen ueberschreitet und wenn die Maschine die notwendige Intelligenz besitzt, ihre wahre Intelligenz zu verheimlichen. Das wuerde der Maschine eine Moeglichkeit geben, den "kontrollierenden" Menschen auszutricksen und die Kontrolle zu uebernehmen.

  3. Re: Sehr schön

    Autor: AndyBundy 18.07.11 - 16:10

    Eine Maschine braucht Energie und diese sich zu besorgen in selbständiger Art und Weise, wie es der Menschen tut, wird nicht möglich sein. Die kann ja nicht einfach mal in die Stromkabel beißen, in der Hoffnung, sie bekommt genau die Energieladung, die sie braucht und verträgt.

  4. Re: Sehr schön

    Autor: ggggggggggg 18.07.11 - 16:17

    AndyBundy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Maschine braucht Energie und diese sich zu besorgen in selbständiger
    > Art und Weise, wie es der Menschen tut, wird nicht möglich sein. Die kann
    > ja nicht einfach mal in die Stromkabel beißen, in der Hoffnung, sie bekommt
    > genau die Energieladung, die sie braucht und verträgt.

    sie kann sich aber mit dem Wissen des Internets selbst Energiequellen herstellen bzw. vorhandene Energiequellen lokalisieren und ausnutzen.

    Ich sehe das übrigens ähnlich. Bei allem Wissen und Unwissen im Internet kann das nicht gut gehen! Das Ende wird kommen!!!

  5. Re: Sehr schön

    Autor: Aliot Hell 18.07.11 - 16:34

    Vor was haben eigentlich alle Angst?

    Die Roboter sind zur Zeit zu überhaupt nichts anderem in der Lage als genau das zu tun wozu sie programmiert wurden. Das sind in der Regel fest definierte Abläufe die nur durch maschinelles Lernen ein wenig variiert werden können.
    Maschinelles lernen heißt auch hier nach vordefinierten Kriterien lernen oder nach dem Zufallsprinzip.
    Ersteres ist komplett vorhersehbar und dient nur dem Zweck, dass man nicht alles per Hand coden muss.
    Zweiteres ist komplett unproduktiv. Wer sich Evolutionssimulationen angeschaut hat sieht, dass zwar nach und nach Verbesserungen entstehen, diese aber nicht vorrausdenkend sind und meißt an einer bestimmten Stelle aufhören sich zu verbessern, weil auch hier wieder Rahmenbedingungen gesetzt sind.

    Aber wie auch immer: gehen wir mal von dem Fall aus es passiert doch das unwarscheinliche passiert und es entsteht ein "inteligentes" Netzwerk außerhalb menschlicher Kontrollen.
    Man würde die Roboter wie alltägliche Individuen behandeln. Menschen sind auch unberechenbar. Gesellschaftliche Vorgaben regulieren hier das alltägliche Handeln.
    Würden Roboter sich gesellschaftlichen Vorgaben widersetzen und anfangen Menschen zu schädigen, würde man die sofort vernichten.
    Menschen sperrt man ein oder man führt Krige gegen sie. Bei Robotern wird keiner Mitleid haben.

  6. Re: Sehr schön

    Autor: bers0r 18.07.11 - 16:36

    Wir werden alle sterben!
    WUSAAAAAAAAAA!!!!

  7. Re: Sehr schön

    Autor: gotit 19.07.11 - 06:39

    Also ich halte das zwar auch noch für etwas weit hergeholt und der Terminator kann bleiben wo er hingehört, nämlich auf die Leinwand, aber.....

    Aliot Hell schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor was haben eigentlich alle Angst?
    >
    > Die Roboter sind zur Zeit zu überhaupt nichts anderem in der Lage als genau
    > das zu tun wozu sie programmiert wurden.

    Wer redet vom JETZT? Hier sind Anfänge einer Entwicklung zu erkennen die einem Angst machen kann, nichts anderes wurde gesagt!

    > Man würde die Roboter wie alltägliche Individuen behandeln. Menschen sind
    > auch unberechenbar. Gesellschaftliche Vorgaben regulieren hier das
    > alltägliche Handeln.

    Wird man das können? Was wenn die "Roboter" da ganz andere Vorstellungen haben?

    > Würden Roboter sich gesellschaftlichen Vorgaben widersetzen und anfangen
    > Menschen zu schädigen, würde man die sofort vernichten.

    Wie? Schomal nem 2t Roboterarm (wie man sie heute in vielen Fabriken findet) die Hand geschüttelt? Du solltest nicht vergessen, dass in diesem Szenario die Maschinen mit großer Wahrscheinlichkeit die Überlegenen sind!

    Mal davon abgesehen, dass dieses Thema mehr als fiktiv ist, siehst du das alles sehr naiv!
    Selbst die hirnlosesten Hollywood Blockbuster zeigen da ein tieferes Verständis als du und malen uns ein realitischeres Bild!

  8. Re: Sehr schön

    Autor: Der Kaiser! 23.07.11 - 22:54

    >> Würden Roboter sich gesellschaftlichen Vorgaben widersetzen und anfangen Menschen zu schädigen, würde man die sofort vernichten.

    > Du solltest nicht vergessen, dass in diesem Szenario die Maschinen mit grosser Wahrscheinlichkeit die Überlegenen sind!

    Da hilft nur eins: Der Mensch wird zur Maschine.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  9. Re: Sehr schön

    Autor: Der Kaiser! 23.07.11 - 23:03

    > Was der Mensch sicher kaum kontrollieren kann, ist die tatsächliche Intelligenz der Maschinen

    Wenn sich eine Maschine mir widersetzt und mir trifftige Gründe nennen kann, warum sie das tut, dann spreche ich von Intelligenz. ^^

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. Die Etagen GmbH, Osnabrück
  3. WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH, Wuppertal
  4. AOK Niedersachsen', Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,22€
  2. 0,49€
  3. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  2. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge
  3. Microsoft-Browser Edge bekommt Chromium-Herz

  1. Elektromobilität: Unu bringt neuen Elektroscooter in verändertem Design
    Elektromobilität
    Unu bringt neuen Elektroscooter in verändertem Design

    Der Berliner Elektroroller Unu wird in der neuen Generation deutlich moderner aussehen und soll ab August für rund 2.800 Euro erhältlich sein.

  2. Smart Glasses: Glass Enterprise Edition 2 vorgestellt
    Smart Glasses
    Glass Enterprise Edition 2 vorgestellt

    Google hat die Datenbrille Glass Enterprise Edition 2 vorgestellt, die Unternehmen helfen soll, Augmented-Reality-Lösungen für Mitarbeiter zu entwickeln.

  3. Insiderprogramm: Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
    Insiderprogramm
    Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an

    Microsoft hat Vorschauversionen seines Browsers Edge für MacOS veröffentlicht. Der Browser auf Chromium-Basis enthält Anpassungen speziell für die Mac-Plattform.


  1. 07:52

  2. 07:34

  3. 07:19

  4. 18:21

  5. 18:06

  6. 16:27

  7. 16:14

  8. 15:59