Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autopilot-Autos: Volvo fährt…

Das letztes was noch Spaß macht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das letztes was noch Spaß macht...

    Autor: dermamuschka 05.05.14 - 22:52

    wird mir auch langsam genommen.
    Ganz im ernst, es gibt einfach nichts geileres, als bei 30 grad im sommer sonnenbrille auf, n bisschen sommerliche musik und dann durch die gegend fahren.
    allgemein macht mir autofahren extrem viel spaß, im gegensatz zu bus und bahn, weil ich gerne dinge tue, und nicht gerne "getan werde".
    diese entwicklung kotzt mich also an, das ganze leben beschränkt sich immer mehr auf die passivität, aufs konsumieren, aufs warten, aufs gefahren werden, nichts darf man mehr selbst machen, oder selbst entscheiden...
    die selbstfahrenden autos sind da nur die spitze des eisbergs, wir leben bald in nem richtigen gefängnis und merkens nicht

  2. Re: Das letztes was noch Spaß macht...

    Autor: Ralf_HB 05.05.14 - 23:22

    Wenn ein Autopilot zu einem besseren Fahrer wird als der Mensch, halte ich ihn für eine gute Idee. Schließlich ist jeder Verkehrstote ein Toter zu viel.
    Was den Fahrspaß angeht: ich glaube, dass auch langfristig der Autopilot nur als Ergänzung zum Menschen zum Einsatz kommen wird, dass er also bei Gefahrlagen von sich aus das Steuer übernimmt und einen höchstens als Option vollkommen autark ans Ziel bringt. "Normal" zu fahren wird sicher auch weiterhin möglich bleiben (auch wenn der Autopilot vielleicht aufpassen wird, dass die Geschwindigkeitsbegrenzungen nicht übertreten werden).

  3. Re: Das letztes was noch Spaß macht...

    Autor: m9898 05.05.14 - 23:36

    Also mir fällt nichts ein, wo man durch Technik beschränkt werden würde.
    Ganz im Gegenteil, man hat Optionen, die man nutzen kann, aber nicht muss. Keiner kann mir erzählen, dass ihm mehrstündige Autofahrten Spaß machen würden. Dann doch lieber in der Bahn sitzen und währenddessen etwas sinnvolles tuen, oder einfach mal entspannen.

  4. Re: Das letztes was noch Spaß macht...

    Autor: AndyMt 05.05.14 - 23:41

    m9898 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also mir fällt nichts ein, wo man durch Technik beschränkt werden würde.
    > Ganz im Gegenteil, man hat Optionen, die man nutzen kann, aber nicht muss.
    > Keiner kann mir erzählen, dass ihm mehrstündige Autofahrten Spaß machen
    > würden. Dann doch lieber in der Bahn sitzen und währenddessen etwas
    > sinnvolles tuen, oder einfach mal entspannen.
    Doch, stundenlanges Autofahren kann Spass machen. Natürlich nicht mehrere Stunden deutscher Autobahnk(r)ampf am Stück oder sich eine Stunde durch eine Stadt quälen. Da nehm ich in Zukunft natürlich gerne den Autopiloten.
    Aber genüsslich über ein paar Alpenpässe cruisen oder ein paar Seen entlang fahren - das mach ich sehr gerne - und zwar auch in Zukunft selbst.

  5. Re: Das letztes was noch Spaß macht...

    Autor: dermamuschka 06.05.14 - 00:14

    m9898 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also mir fällt nichts ein, wo man durch Technik beschränkt werden würde.
    > Ganz im Gegenteil, man hat Optionen, die man nutzen kann, aber nicht muss.
    > Keiner kann mir erzählen, dass ihm mehrstündige Autofahrten Spaß machen
    > würden. Dann doch lieber in der Bahn sitzen und währenddessen etwas
    > sinnvolles tuen, oder einfach mal entspannen.

    mir macht es definitiv spaß. sehr viel sogar. sogar 5 stunden plus x auf der autobahn.
    gibt mir immer wieder ein gefühl der freiheit, irgendwie wie bei nem roadtrip.
    bahnfahrten sind dagegen eine zumutung, da bleibe ich lieber das wochenende zu hause als mich auch nur eine stunde in die bahn zu setzen.
    noch ist selbstfahrerei von autos sicherlich musik aus der fernen zukunft, allerdings bin ich mir sicher, dass das fahren eines fahrers genau mit dem moment verboten wird, wo diese technik wirklich komplett serienreif und (nahezu) fehlerfrei ist, immer mit dem argument der sicherheit.
    aber wenn man das mit der sicherheit wirklich zuende führen will, darf bald keiner mehr vor die tür gehen...

  6. Re: Das letztes was noch Spaß macht...

    Autor: John2k 06.05.14 - 06:16

    dermamuschka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wird mir auch langsam genommen.
    > Ganz im ernst, es gibt einfach nichts geileres, als bei 30 grad im sommer
    > sonnenbrille auf, n bisschen sommerliche musik und dann durch die gegend
    > fahren.

    Doch gibt es.

    Ich wäre froh wenn man endlich diese stupide Tätigkeit automatisiert. Das wäre sogar der einzige Grund für mich einen Neuwagen zu kaufen.
    Die Fahrten, die wirklich Spaß machen, kann man auch an einer Hand abzählen. Der Rest ist doch von Arbeit auf Arbeit und das noch langweiligere Autobahnfahren. Trifft nicht auf jeden zu, aber wohl auf die meisten.
    Für die Spaßfahrt über die Landstraße kann man dann die Automatik abstellen.

  7. Re: Das letztes was noch Spaß macht...

    Autor: Strongground 06.05.14 - 08:49

    Stupide Tätigkeit, oha... Ich sehe am Horizont schon den "Autofahren ist Freiheitsgefühl"-Lynchmob, die der Meinung sind, die heilige Verbindung von Mann und Auto, Mensch und Maschine ist unberührbar... : D

  8. Re: Das letztes was noch Spaß macht...

    Autor: SeveQ 06.05.14 - 09:01

    AndyMt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber genüsslich über ein paar Alpenpässe cruisen oder ein paar Seen entlang
    > fahren - das mach ich sehr gerne - und zwar auch in Zukunft selbst.

    Genau an der Stelle würde ich mich manches Mal über einen zuschaltbaren Autopiloten freuen, damit ich mir auch als Fahrer die Landschaft links und rechts der Straße anschauen kann.

    Ansonsten stimme ich aber zu: ich will auch selbst noch fahren können dürfen.

  9. Re: Das letztes was noch Spaß macht...

    Autor: Raistlin 06.05.14 - 09:24

    Ein Problem was entstehen könnte wären viele "schlechte" Fahrer die durch mangelnde Übung einfach nicht mehr so gut fahren können. Die dann an "Spaßigen" abschnitten von der Straße rollen.

  10. Re: Das letztes was noch Spaß macht...

    Autor: wmayer 06.05.14 - 10:27

    Und dann darf man bald überall nur noch 30 fahren.

  11. Re: Das letztes was noch Spaß macht...

    Autor: Doedelf 06.05.14 - 10:41

    Führerscheinneuling? Noch jung?

    Nach über 25 Jahren fast täglichen Pendeln in Rhein-Main Gebiet nach FFM würde ich mir nichts sehnlichers als so eine Karre wünschen. Das Hanauer Kreuz, Die A3 und die A5 machen werktags keinerlei Spaß - niemanden!

    Am Wochenende mit der Familie oder im Urlaub - das wird auch weiterhin gehen - nirgendwo steht das mit dem autonomen Fahren auch das eigene Fahren abgeschafft wird.

    Allerdings wird die Versicherungspräme für rein autonome Fahrzeuge deutlich billiger sein (wenn es die mal gibt oder je geben wird).

    Aber siehe es mal so: Wenn durch die autonomen Fahrzeuge der allgemeine Verkehrsfluss und Staubildung deutlich reduziert wird, viele Leute im Pendelverkehr sich gar nicht mehr in eigene Autos setzen sondern in "robotaxis" bzw. autonomen Car-sharing Modellen (und damit die personelle Auslastung pro Auto erhöht wird) - wird wieder mehr Platz zu cruisen auf den Straßen sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig
  4. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-40%) 29,99€
  3. 229,00€
  4. 4,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  2. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  3. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000

  1. Amazon wollte Netflix kaufen: Netflix-Gründer lehnten Kaufangebot von Bezos ab
    Amazon wollte Netflix kaufen
    Netflix-Gründer lehnten Kaufangebot von Bezos ab

    Netflix war noch neu, da hatten sie bereits ein Übernahmeangebot von Amazon auf dem Tisch. Seinerzeit gab es noch keinen Streaming-Markt und Netflix fing gerade an, ein DVD-Verleih-Angebot aufzubauen. Die Netflix-Gründer lehnten das Geld von Jeff Bezos ab.

  2. Ozean: Was der Klimawandel mit den Meeren macht
    Ozean
    Was der Klimawandel mit den Meeren macht

    Schmelzendes Packeis, steigende Meeresspiegel, zerstörte Ökosysteme und schrumpfende Fischgründe: Die Auswirkungen des Klimawandels auf die Ozeane sind gewaltig. Aber auch umgekehrt gibt es große Einflüsse.

  3. Müll: Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
    Müll
    Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert

    Akkus im Hausmüll können Müllfahrzeuge und Recyclinganlagen stark beschädigen. Deutschlands Entsorger fordern daher, ein Pfand für Akkus von Fahrrädern und anderen Geräten zu verlangen.


  1. 09:21

  2. 09:05

  3. 07:41

  4. 07:13

  5. 22:07

  6. 13:29

  7. 13:01

  8. 12:08